OP Versicherung

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, merlin, krümelkeks, Fiete, Smilla1503

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 7286

Re: OP Versicherung

BeitragMi 1. Jul 2020, 09:32

Rein rechtlich: Die Versicherung kündigt ja ordentlich zum Ende.

Bezüglich Laufzeit allgemein, 3 Jahresvertrag und danach verlängert sich so ein Vertrag stillschweigend um ein Jahr, wenn niemand kündigt.

Diese Altverträge sind ja alle jetzt nur noch immer ein Jahr gültig, daher kann der Versicherer genauso wie der Versicherungsnehmer den Vertrag kündigen.

Aber dies Änderung hat ja nicht nur Nachteile, es muss ja nicht premium Plus genommen werden. Und der Beitrag der neueren Verträge ist ja sogar dieses Jahre gesunken, allerdings nicht automatisch.


Vorteil für die Gekündigten: keine Wartezeit, müsst ihr bei den anderen Versicherern nachfragen, ob die die Wartezeit anrechnen wird und keine erneute Gesundheitsprüfung, sprich hier wird der neue Tarif, mit besseren Leistungen auch den vorbelasteten Pferden angeboten.
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 6396

Re: OP Versicherung

BeitragMi 1. Jul 2020, 10:02

Ich hab gerade mal Interessehalber geschaut. Die R+V hat ein durchaus mit der Uelzener vergleichbares Angebot.
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 7286

Re: OP Versicherung

BeitragMi 1. Jul 2020, 10:27

Auf den ersten Blick ja, müsste man in die Bedingungen aber reingehen, habe eben nur kurz überflogen und die sind recht dünn gehalten, im Schadenfall kann es da gerne mal Ärger geben . :3affen:
Offline

suomi

  • Beiträge: 1941
  • Wohnort: BaWü

Re: OP Versicherung

BeitragMi 1. Jul 2020, 10:46

meiner hatte ja eine Zahnextraktion. Das übernimmt meine Versicherung.

Wie ist es aber wenn im Zuge der Zahnextraktion was "übersehen" wurde oder erst später zum Vorschein kommt? Also z.B. Wurzeln? Zahnfragmente? Ich hoffe zwar mal nicht, aber man weiß ja nie... paar Tage später kam nämlich noch ein Zahnfragment zum Vorschein das auch auf dem Röntgenbild nicht erkennbar war. (der Zahn hat sich in Einzelteile aufgelöst bei der Entfernung). Geht sowas dann auch über die Versicherung oder akzeptieren die das nicht?
Online
Benutzeravatar

krissy

Moderator

  • Beiträge: 3291
  • Wohnort: Münsterland

Re: OP Versicherung

BeitragMi 1. Jul 2020, 23:04

Hatte heute meine TÄ zum impfen da und habe mal gefragt, ob sie in der Kundschaft Leute mit OP Versicherung und Erfahrungen damit hatte:

Klare Ansage - mit der Premium plus hatten alle die wenigsten Probleme, bei den anderen Tarifen wurde wohl durchaus mal probiert, erst zu sagen, wird nicht übernommen weil.....

@anne - eben, ich denke schon das die Kündigung von der Uelzener aus rechtens ist. Ich habe bisher so um die 180 Euro jährlich bezahlt, und das war damals schon das Modell mit allem :D . Sprich, keine Ausschlüsse. Das das für die Summe nicht mehr geht, ist logisch.

Oder, um meine Mutter zu zitieren: Wenn unsere Krankenversicherung teurer wird (wir sind beide PKV versichert), schluckt man kurz, zahlt und freut sich, wenn man sie nicht braucht. Seh es beim Pferd einfach genauso :lol:
Vorherige

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pernod und 2 Gäste