Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

Alle Themen, die sonst nirgendwo passen.

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, merlin, krümelkeks, Fiete, Smilla1503

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3380
  • Wohnort: Warendorf

Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragDo 6. Sep 2018, 08:03

Moin zusammen!

Hat jemand Erfahrung bzgl Flüssiggummi, als Bodenbelag auf einem Pferdeanhängerboden??

Hat jemand sowas schon mal aufgebracht?

Bräuchte mal Erfahrungswerte ... ;)
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline
Benutzeravatar

Tocooby

  • Beiträge: 2831
  • Wohnort: Seeth-Ekholt

Re: Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragDo 6. Sep 2018, 16:25

Ich habe das bei meinem alten Hänger machen lassen. Hat 800€ gekostet und das waren mir meine Nerven wert. Hätte vermutlich mehr Gummi auf mir gehabt als auf dem Boden...
Gas ist rechts!
Offline

Schimmelreiterin

  • Beiträge: 376

Re: Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragDo 6. Sep 2018, 20:17

Hab ich vor ca. 5 Jahren gemacht. Flüssiggummi hab ich mir von einer Fa. direkt abgeholt und bar bezahlt ( da könnte ich noch handeln und es gab noch 2 Sikaflex dazu). Das ist Flüssuggunniestrich der auch von namenhaften Kliniken und Zoos verwendet wird. In Eigenleistung aufgetragen. Gibt keinen Schönheitspreis aber hält bislang Bombe und ich würd es immer wieder machen. Haben wir direkt auf eine qualitativ ganz hochwertige Siebdruckplatte aufgebracht, die wir bei einem großen Fertigteilunternehmen in der Nähe besorgen und zuschneiden lassen konnten. Gut 400 Flocken Material war das. Wenn die Hängerklappe neu muss kommt das da auch drauf. Das rutscht auch nicht.
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3380
  • Wohnort: Warendorf

Re: Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragFr 7. Sep 2018, 06:15

Wie war die Verarbeitung? Ging das relativ "einfach"? Also, hab keine zwei linken Hände, kann also wohl selber alles machen. .... ;)
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline

Rokki

  • Beiträge: 1577

Re: Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragFr 7. Sep 2018, 14:25

Ich habs vor etlichen Jahren auch auf den Boden meines Hängers gemacht. War nicht schwer und hat super gehalten.
Reine Materialkosten lagen bei Ca 250€ . Ist aber locker 12 Jahre her.
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3380
  • Wohnort: Warendorf

Re: Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragFr 7. Sep 2018, 18:18

Mach mich dann mal schlau, wie der preisliche Unterschied zwischen Gummimatte und flüssig ist .... dann muß ich mal sehen. :-?
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 1931
  • Wohnort: Hessen

Re: Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragFr 7. Sep 2018, 19:15

Von Gummimatten würde ich total abraten!
Wenn man sie liegen lässt, gammelt es darunter (nicht nur eklig, sondern super gefährlich, wenn man keinen reinen Aluboden hat!)

Oder man muss sie nach jedem benutzen mühsam hoch wuchten und aufgestellt im Hänger lagern, bis zum nächsten benutzen - hatte der erste Hänger, den ich mir für's Turnier leihen durfte...
Fand ich echt nervig.
Dran! Drauf! Drüber!
Offline

Schimmelreiterin

  • Beiträge: 376

Re: Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragFr 7. Sep 2018, 20:47

Mein Vater und mein Mann haben das Gummi aufgebracht. War nicht so schwer. Beide handwerklich geschickt. Der Boden ist nicht ganz akkurat gerade, aber die Pferde haben bislang (hoffentlich ohne Trauma) überlebt. Der Flüssiggummiestrich steckt auch dieses nervige eigentlich verbotene Hufkratzen gut weg. Und der Boden ist absolut rutschfest. Wenn man das dann richtig gut und ordentlich mit dem Sikaflex abdichtet.... für Holzboden meiner Meinung nach die beste Lösung. Auch Preis-Leistung
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3380
  • Wohnort: Warendorf

Re: Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragSa 8. Sep 2018, 08:13

Hört sich dann doch nicht so schwer an, das Flüssiggummi aufzubringen. Danke für eure Berichte. Und wenn Matten dann nur kpl fest eingeklebt und abgedichtet. Alles andere wäre mir auch zu reinigungsintensiv.
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline
Benutzeravatar

Caessa

  • Beiträge: 758
  • Wohnort: Leipzig

Re: Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragMo 17. Sep 2018, 07:16

Also ich stand auch vor der Frage, jedoch habe ich in meinem Anhänger einen Aluboden selbst verbaut und habe mich dann für eine Gummimatte von Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. entschieden. Ich habe ewig Preise verglichen und aus dem Netz waren diese, von denen was ich gefunden haben am günstigsten.

Ich bin damit sehr zufrieden :-)
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3380
  • Wohnort: Warendorf

Re: Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragMo 17. Sep 2018, 17:18

Hab heute noch nach alu Boden gegoggelt, bin aber noch nicht fündig geworden, wie stark der sein muss :-? Wie dick ist euer Boden?
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline
Benutzeravatar

Caessa

  • Beiträge: 758
  • Wohnort: Leipzig

Re: Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragDi 18. Sep 2018, 14:35

Also Gerrit ich habe sehr lange gesucht gemacht und getan.
Ich kann dir eine Seite empfehlen und mit dem Mann dort kannst du auch super telefonieren und dich beraten lassen.
Beim Transport war etwas beschädigt, das haben wir sofort ersetzt bekommen ohne Diskussionen.
Es gibt 2 Stärken ich habe die 30 mm genommen aber das liegt daran das Mein Freund auch andere Sachen mit meinen Hänger Transportiert und dieser Boden auch speziell für Hubwagen geeignet ist. (Und der Preisunterschied bei mir nur 20 € waren wegen der Spedition).
Ich habe jemanden im Netz kennen gelernt der mehrere Pferdehänger mit 18mm Profil umgebaut hat und es super funktioniert, weil es die Gleichen Maße wie eine Siebdruckplatte hat.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Boden 18 mm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... profil-anhängerboden-boden-p-581.html?bigwareCsid=v6g4ctat2rfcgarka9m24mtcu6

Boden 30mm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.ände-aluminium-bodenprofile-c-59_112.html
Offline

suomi

  • Beiträge: 1536
  • Wohnort: BaWü

Re: Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragDi 18. Sep 2018, 15:54

Militarypferd hat geschrieben:Von Gummimatten würde ich total abraten!
Wenn man sie liegen lässt, gammelt es darunter (nicht nur eklig, sondern super gefährlich, wenn man keinen reinen Aluboden hat!)

Oder man muss sie nach jedem benutzen mühsam hoch wuchten und aufgestellt im Hänger lagern, bis zum nächsten benutzen - hatte der erste Hänger, den ich mir für's Turnier leihen durfte...
Fand ich echt nervig.


da muss ich dir widersprechen!

der Hänger mF hat ebenfalls Gummimatten drin, da gammelt nix drunter.

Aber natürlich muss man den Hänger entsprechend pflegen. Sprich wenn einer reingepinkelt hat (was glücklicherweise nur jedes Schaltjahr vorkommt) Matten raus, säubern, alles trocknen lassen.

Unter den Matten ist es sonst immer trocken (kein Schwitzwasser o.ä.). Und wir nutzen den Hänger das Jahr über mindestens 1 - 3 Mal die Woche.

Wir haben hinten den Hänger immer zu (Seitenfenster gekippt), damit es nicht rein regnet.
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3380
  • Wohnort: Warendorf

Re: Erfahrung mit Flüssiggummi / Anhängerboden?

BeitragMi 19. Sep 2018, 07:56

Also, wenn Gummimatte, dann wird die fest eingeklebt, so daß keine Feuchtigkeit von oben dran kommt.
Bei mir war leider das Problem, die Feuchtigkeit hat sich von unten reingezogen :klatscher: :aufsmaul: war wohl nicht ordentlich versiegelt!

@caessa, super, vielen Dank, guck ich mir gleich mal an. Das ich erst mal Ideen sammeln kann, was es so alles gibt!! :danke:
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!

Zurück zu Diverses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron