Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, munsboro

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Pinky

  • Beiträge: 1281
  • Wohnort: Ruhrpott

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragMo 8. Apr 2019, 17:37

Wir waren gestern in Werne, quasi zu unserem 10jährigen Jubiläum (waren aber nicht jedes Jahr dort)
Zunächst war die Überraschung groß, diesmal nicht auf der üblichen großen Wiese gegenüber das Gelände zu haben, sondern quasi ein"Hallengelände ohne Dach" über 3 Plätze plus Graben, Hecke und Wasser - damit hatten wir absolut gar nicht gerechnet und waren über das Gekringel erst wirklich enttäuscht.
Die Erklärung, die Wiese stehe deutlich zu hoch und sei zu gefährlich fürs Gelände, leuchtete ein, aber wir haben doch etwas getrauert, kein "richtiges" VS Turnier zu haben wie erwartet (und nicht doch Kamp genannt zu haben...) Tja.

Auch der Turnier-Ablauf war diesmal anders als aufgrund der Erwartungen der Vorjahre erwartet:
Nach der Dressur (die für uns äußerst ungünstig im Mittelgalopp direkt auf einen Geländesprung unmittelbar an der Bande des Dressurplatzes ging, was das Stutentier zum Startschuss nahm, den geliebten Crossteil vorzeitig einzuläuten und sich nur mit erheblicher Anstrengung knapp davon abbringen ließ, aus dem Viereck zu springen, was dann zu Recht die passende 5er Dressurnote zur Folge hatte...) kam das Springen.
Sonst alle Jahre in beliebiger Reihenfolge, dieses Jahr aber sofort nach der Dressur und in Startfolge zu absolvieren. Kein Problem, dachten wir. Also nach der Dressur sofort zum weiter entfernten Hänger, umgesattelt und ohne Klüngeln wieder zurück zum Springplatz - dort wurde Tochter mit den Worten empfangen sie wäre ja schon vor 5 Minuten aufgerufen worden und sie möge doch jetzt mal flott machen - das hat sie sehr wörtlich genommen: Teilprüfung Springen wurde fehlerfrei mit 6 Sekunden deutlichem Abstand gewonnen. Kein Problem, die klare Ansage jetzt aber bitteschön mal flott zu machen, wird doch gerne umgesetzt :rofl:
Die lange Pause :kaffeehurra: bis zum Springen haben wir es uns gemütlich gemacht.
Das Essen war wie immer lecker und mit viel Auswahl in Werne, verhungern muss dort sicherlich niemand. :essen: Viele Bekannte zum Quatschen waren auch da, also auch nett.
Dann kam endlich das lang ersehnte Gelände, und man konnte sehen, die Zeit des Geländeritts mit Stilwertung war durch das Gekringel schon knapp. Also hat die Tochter mal wieder flott gemacht - und auch das Gelände gewonnen, als einzige in der Zeit...."Flott" lässt sich unserer Stutentier ja nicht 2x sagen, DAS kann sie und auch sehr souverän.

Am Ende des Tages haben die 2 Siege dann sogar noch zu einer grünen Schleife der Gesamt-Kombi-Wertung gereicht, trotz der miesen Dressur (über die wir trotzdem froh waren weil das ehrgeizige Stutentier bis auf dieses Mißverständnis ausgesprochen gut gelaunt und kooperativ war, was auch der nette Richter mündlich kommentiert hat).
"Steter Tropfen höhlt den Stein" und so bleiben wir beharrlich, unser Pumuckel-Pferdchen von den Vorzügen einer ruhigen, gelassenen Dressur auf 4 Hufen auch beim Turnier zu überzeugen und mal zu zeigen was sie eigentlich kann, denn es ist schon bitter in einer Vielseitigkeit ohne Kombi meist gut im Springen und Gelände zu sein, aber den Tag schon mit einer miesen Dressur (gerne auch mal auf 2 Hufen beim Bimmeln der Glocke für die nebenan gemeinten Springer ...) zu beginnen und das Feld zwangsläufig von hinten aufräumen zu müssen (was natürlich nur gelegentlich bis in die Schleifen funktioniert , wenn denn die anderen genug Fehler machen - das will man so ja nicht).

Am Ende des langen, schönen Tages sind wir also müde, gesund + happy mit 2 goldenen und 1 grüner Schleife heim gefahren, waren mit den unerwarteten Gegebenheiten wieder versöhnt und hatten einen wirklich netten Tag mit dem fröhlichen zufriedenen Pferd, und darauf kommt es ja letztlich an.
Turnier ist nur schön, wenn alle Spaß dran haben und zufrieden gesund heim fahren. Ich bin nicht sicher wer mehr gegrinst hat - die Stute, die Tochter oder die TT Mama :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer was will findet Wege, wer nicht will sucht Ausreden
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3483

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragMo 8. Apr 2019, 18:58

Werne hatte schon öfter das Gelände so wie dieses Jahr!
Glückwunsch, dass es doch "angenehm" war!

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Pinky

  • Beiträge: 1281
  • Wohnort: Ruhrpott

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragMo 8. Apr 2019, 19:01

Greghor hat geschrieben:Werne hatte schon öfter das Gelände so wie dieses Jahr!
Glückwunsch, dass es doch "angenehm" war!

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk



Ok, uns war es so neu. Wieder was gelernt, wir waren ja nicht 10x und nicht jährlich dort. Danke.
Wer was will findet Wege, wer nicht will sucht Ausreden
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3529
  • Wohnort: Warendorf

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragMo 15. Apr 2019, 12:41

Da ich ja verletzungsbedingt noch immer nicht reiten kann, habe ich ne liebe junge Dame dazu bringen können, meine Paula auf m Turnier vorzustellen.

Wir hatten am Samstag unser erstes Turnier dieses Jahr, ne Kombi A analog Eignung mit Gelände. Leider hatten die beiden einen Springfehler, somit waren wir am Ende erste Reserve.

Am Sonntag dann eine Kombinierte . Die fing gleich toll an. Die A-Dressur beendeten die beiden mit ner 7,5 auf Platz 2, das folgende Stil Springen mit 7,3 auf Platz 7 :love: . Das Gelände war für eine A* passend aufgebaut, obwohl wie immer 3-4 höhere drin waren. Von daher war die junge Dame dann doch bisl nervös. Ihr letztes Gelände lag ja schon länger zurück. Jedoch .... die beiden zogen da so schön durch, nur leider bis zum vergessenen Tor ;) da wurden die beiden dann raus gewunken. :streichel: .
Aber ich vorher ein Bild von Ihr gemacht, da lächelt sie mittig übern Sprung. Ihre Antwort dazu, ... wieso, wenn s doch Spaß macht :love2:

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. Die Fuchsstute

Jetzt war ich zwar nicht reiterlich erfolgreich, aber als Besi von so einem tollem Pferd dabei zu sein, macht auch Stolz ;)

Waren wieder die ein oder andere aus dem Buschforum da 8-) , ....die aber auch so tierisch gefroren haben. Himmel,... was war das kalt :dagegen:
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline

bumble

  • Beiträge: 2408

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragMo 15. Apr 2019, 13:07

Gerrit,das Thema "kalt" war gestern wohl deutschlandweit aktuell,ich hab mir als Videobeauftragte beim ersten Outdoorgelaendetraining die Finger abgefroren...
aber Glückwunsch zu Deinem Nachwuchs und weil Du vergangenes Jahr nach Kerschlach/Pähl,Fam.Hackauf gefragt hattest,da gibt's Ende Juni wieder Gelaende:Gpf.A*,Stil A*/**.Lässt sich gut mit Urlaub verbinden..... (Und bis dahin bist Du doch sicher wieder fit..)
Every day is a gift and not a given right
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3529
  • Wohnort: Warendorf

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragMo 15. Apr 2019, 14:25

Danke! Das mit Pähl ist in der ganz groben Planung schon in der Überlegung. Zumindest hab ich schon Urlaub angefragt ! ;)
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline

brösel87

  • Beiträge: 768

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragDi 16. Apr 2019, 06:52

Wir waren letzten Sonntag auch los zum Saisonstart.Auf der Autobahn war kaum Sicht wegen Schneegestöber und am Turnierort war der Schnee liegen geblieben. :o So hatten wir uns das eigentlich nicht vorgestellt. :evil:
Letzlich blieb es dann zwar affenkalt, aber wenigstens von oben trocken und der Schnee taute im Laufe des Tages auch weg. Der Kleine lief seine allererste Vielseitigkeit (bisher nur Geländepferde) und wir waren zufrieden mit ihm. Die Dressur war wie erwartet deutlich optimierbar, aber das bringt die Routine. Er ist ein wuseliger Flummi und kann sich mit Lektionen wie dem Außengalopp nur schwer anfreunden. Springen war L ausgebaut und schwer mit Wasser, zwei Kombis und diversen Distanzen, da sind die zwei leichten Fehler entschuldbar. Er sprang aber sonst gut und motiviert. Gelände war wie immer erste Sahne, er lief durch die 3 km mit 35 Sprüngen wie durch einen Geländereiter-WB und zauberte mT unterwegs immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. :love:
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16831
  • Wohnort: NDS

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragDi 16. Apr 2019, 14:00

@Gerrit, toll, wenn das Stütchen auch mit "fremden" Reitern auf dem Turnier funktioniert, spricht doch für eine solide Ausbildung :bravo2:

ich hatte auch Samstag den Einstand in die Saison 2019, sind mit 5 grünen Schleifen heimgefahren :D die eine war Dressur, Springen und Kombi platziert, die andere Gelände und Kombi :love:
kalt war es auch, incl. Schnee, war froh die langen Merino-Shirts wieder rausgeholt zu haben
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

brösel87

  • Beiträge: 768

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragDo 2. Mai 2019, 13:33

Unser Turnier gestern war durchwachsen, aber lehrreich. :roll: Wir hatten den 5-jährigen Trakehner in seiner ersten Jungpferde-Kombi am Start. Dressurpferde zu zweit, er lief hinten und wollte das schnellere Vorderpferd gern einholen, also etwas eilig und in der Trabverstärkung angaloppiert. Ansonsten alles im grünen Bereich, mit 6,6 knapp hinter der Platzierung. Als nächstes kam Springpferde. Das kurze Gras auf hartem Untergrund war sehr rutschig und da der Schmied krank wurde, konnte der Plan, das Pferd mit Eisen zu versehen, noch nicht umgesetzt werden. Er sprang die Probesprünge gut und motiviert. Im Parcours hoppelte er mittelschön über Nr. 1 Steil und nahm an Nr. 2 Oxer gleich zwei Stangen weg, da komplett festgehalten. Nr. 3 Oxer wurde total abgeräumt und da entschied mT richtig, das Pferd raus zu nehmen, sprang nochmal Nr. 1 und hob die Hand. Springen ohne Eisen versuchen wir mit diesem Pferd lieber nicht wieder. Leider hatte die Sache ihm, der so ehrgeizig bei den zwei Geländetrainings dabei war, den Zahn gezogen und er wollte am Nachmittag lieber auch keine Geländesprunge mehr springen. Am Boden gab es nix zu meckern, aber er verweigerte trotzdem die Mitarbeit. Da das im Training noch nicht vorkam, war mT auf diese Situation gar nicht eingestellt und so wurde selber unsicher. Ohne gut überwundenen Probesprung an den Start zu gehen, hielt ich für keine gute Idee, aber sie wollte es versuchen. An Nr. 1Truhe legte er sich obendrauf ab und ich sah die beiden schon ausscheiden, aber endlich packte mT die Wut und sie agierte wieder wie gewohnt sicher und ihr gelang es, das Pferd ohne weitere Hindernisfehler über die Strecke zu manövrieren. Er galoppierte durch alle drei Wasserpassagen und überwand die Sprünge zwar nicht in vollendeter Manier, aber dennoch freiwillig, so dass wir letzten Endes alle viel gelernt haben und dem nächsten Einsatz nicht zu pessimistisch entgegensehen.
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16831
  • Wohnort: NDS

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragSa 4. Mai 2019, 07:29

Top, dass die beiden den Kurs zu Ende geritten haben. Ist für alle Beteiligten wahrscheinlich genau das richtige gewesen.

Gesendet von meinem SM-G390F mit Tapatalk
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline
Benutzeravatar

Anja86

  • Beiträge: 1641
  • Wohnort: Berlin

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragSo 5. Mai 2019, 19:09

Munsi; herzlichen Glückwunsch


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline

bumble

  • Beiträge: 2408

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragSo 5. Mai 2019, 20:20

Wir waren heute zum Geländetag in Ansbach und -Kurzfassung- 3 Starts 3 Schleifen !
Der grosse Kleine (6) wurde mit 8,3
2.Gelpf.A**,besonders erfreulich seine Beständigkeit,denn er war auch schon letztes WE in Schwaiganger mit 8,2 Dritter in der Gelpf. A* .
Riesig gefreut hat uns Shami ,der Blüter mit den Problemhufen(die dieses Jahr- ich trau es mir kaum zu schreiben- deutlich besser sind).Nach seiner Turnierpause 2018 hatte er an Ostern das A-Stil inMertingen mit 9,2 gewonnen heute Testlauf ,ob L schon wieder geht ? Geht gut: 8,5=2.Pl.... Und die Schimmeline war natürlich auch dabei und wurde ebenfalls im
Stil L mit 7,8 Fünfte,O-Ton mT"wäre mehr drin gewesen,aber mir ist beim
3.Pferd ohne Pause etwas die Kraft ausgegangen"...und wenn Madame die Regie übernimmt bleibt der Stil etwas auf der Strecke....
Trotz Regen,Graupel,Schnee und gaaanz wenig Sonne ein toller Tag,aber auf der Couch ist es jetzt auch sehr schön....
Every day is a gift and not a given right
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16831
  • Wohnort: NDS

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragSo 5. Mai 2019, 21:19

Anja86 hat geschrieben:Munsi; herzlichen Glückwunsch


Vielen Dank :)
Jenne hat mir richtig leid getan, das war aber auch nicht schön, bei dem Wetter heute. :flucht:
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16831
  • Wohnort: NDS

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragSo 5. Mai 2019, 21:23

bumble hat geschrieben:Riesig gefreut hat uns Shami ,der Blüter mit den Problemhufen(die dieses Jahr- ich trau es mir kaum zu schreiben- deutlich besser sind).Nach seiner Turnierpause 2018 hatte er an Ostern das A-Stil inMertingen mit 9,2 gewonnen heute Testlauf ,ob L schon wieder geht ? Geht gut: 8,5=2.Pl....


Oh wie toll!!! Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die Füße weiter mitspielen :thumbsup:
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

bumble

  • Beiträge: 2408

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragSo 5. Mai 2019, 22:09

Danke,munsi !Wir haben neulich von seiner Zuechterin erfahren,dass er schon auf der Bahn Probleme mit den Hufen hatte....wir nehmen es wie's kommt und er ist halt auch ein Charmeur , der immer gute Laune macht.
Dir auch noch Glück wünsch zum gelungenen Saisoneinstieg !
Every day is a gift and not a given right
Offline

jenne84

  • Beiträge: 1573

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragMo 6. Mai 2019, 09:19

neeee das war kein badewetter :D :D werde bestimmt krank :geek: aber Pferd ist wohlauf werde die tage zum Training fahren und gucken ob sie nen schreck davon getragen hat ist ja auch nicht schön wenn man im Wasser die Beine verliert aber wo wie ich meine Maus kenne hat Sie das schon verkraftet. Muss sagen die GPFL liess sich an sich besser reiten als die A die war ganz schön hakelig, gefreut habe ich mich über die 8,5 und den 3.Platz mit meinem Aslan nun brauch er noch die 7 in einer L und er sich durch für WAF
Munsi dir herzlichen Glückwunsch!!
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3529
  • Wohnort: Warendorf

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragMo 24. Jun 2019, 12:36

Da ich ja noch nicht wieder reiten darf, hab ich mir mal für meine Paula eine passende Reiterin gesucht und in einer jungen Dame bei uns im Verein auch gefunden.
Sie haben ja gleich auf dem ersten Turnier schon ne Platzierung in A Dressur 2. und A Stilspr. 6 erritten . Danach das ein oder andere A Springen mit mal ne 0 Runde, mal mit Fehler.
Aber seit dem vorletzten Wochenende schlägt das Besiherz aber auf Hochfrequenz 8-)
Vorletztes WE A Dressur 6., A-Stil gewonnen,

letztes We Fr-So :
3 x A Dressur, davon 1 x Mannschaftsdressur Da kamen dann ein 4. und einmal gewonnen und mit der Mannschaft 2. und Einzel 3. zusammen
Dann haben die beiden eine Kombi Prf A analog Eignung mit Gelände mit Platz 4 beendet und in einem A-Stilspr. noch mal Platz 2.

Jetzt stell ich mir die Frage, wie schnell und ob ich überhaupt gesund werden soll :lol: :lol: :lol:

Das versüßt einem das nicht reiten können dann doch gewaltig :love:
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline

Delight

  • Beiträge: 4583
  • Wohnort: Brüssel

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragMo 8. Jul 2019, 08:05

Arville ist wohl der bekannste VS-Ort im Ausland, hier gab es diese Wochenende Turnier von 80 bis 100cm plus Jungpferde-Prüfungen, knapp 500 Starter an 2 Tagen. So kamen wir in die Ehre auf dem gelochten Boden herumzureiten :D . Nach längeren Krankheitspause war es unsere erste VS 2019 und deswegen sind wir erst mal in der 80cm gestartet.
Meine Stute war sehr aufgekratzt. Dressur wurde auf einer Wiese mit 4 Vierecken neben einander geritten. Bei der Dressuraufgabe klingelte es nach 1 Minute und ich hielt verdutzt an, weil ich die Aufgabe in und auswendig kenne und mir kein Verreiten vorstellen konnte :blush: . Hier werden keine Aufgaben vorgelesen. Der Richter musste loslachen und meinte, dass das sein Kollege am Viereck daneben gewesen sei.

Das Springen fand ich ganz schön kringelig, aber wir sind trotz Tempo selbst um die 60 Grad Wendung gekommen.
Das Gelände war traumhaft gebaut, viel Platz zum Galoppieren, gute Abfragen wie 2 Kombinationen, wie immer einige Hecken mit 1 Meter Höhe, nur der Boden war leider recht hart. Als ich vorsichtshalber zum Schritt durchparierte, weil es in Arville einen steilen Hang hinuntergeht dann durchs Wasser und auf der anderen Seite wieder hoch, fand meine Sute Schritt im Gelände wirklich überflüssig und ist da im Trab heruntergeruscht und munter wieder hochgesaust :love: . Nur beim Wasser ist sie dieses Jahr noch etwas zögerlich.
Sie war so an und auf Hindernissuche, eine reine Freude und wir kamen nach knapp 2km eine Sekunde unter der Zeit an. Damit haben wir tatsächlich den 1. Platz gemacht.

Am Tag davor war ich zum Helfen da und dort werden Helfer wie Königinnen und Könige behandelt. Alle 1-2 Stunden kommt jemand vorbei und fragt, wie es läuft bietet Essen an :wiegeil: und ich denke 4 Menschen sind nur damit beschäftigt sich um die Helfer zu kümmern.
Zuletzt geändert von Delight am Mo 8. Jul 2019, 10:08, insgesamt 1-mal geändert.
Ich sinnlose vor mich hin ... und das mit Begeisterung
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7140

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragMo 8. Jul 2019, 08:59

Gratuliere Delight!
Toll, dass ihr wieder so fit und gut unterwegs seid
Ich drücke euch die Daumen, dass ihr das tief nun wirklich überwunden habt!
Offline
Benutzeravatar

Sterling

  • Beiträge: 39

Re: Turniere ohne eigenen Thread, Berichte

BeitragDi 9. Jul 2019, 08:58

Wir waren letztes Wochenende mit 5 Pferden in Schwarzach am Turnier.
Ein ganz liebevoll organisiertes Turnier, leider mit ziemlich überschaubaren Starterfeldern. Der Veranstalter gibt sich viel Mühe und nimmt sich auch für jedes Anliegen Zeit und versucht alles bestmöglich zu lösen.

Am Samstag ging es für mein Schimmelchen und meine Schwester mit Ihrem Pony in die VA*. Dressur beim Schwesterchen war gut, ging mit 7,4 in Führung. Mein Schimmel war leider durch die Bremsen stark abgelenkt und sehr elektrisch am Bein, sodass es nur zu einer 6,2 reichte. Im Springen blieb das Pony null und weiter vorne, Schimmelchen war etwas auf der Flucht vor den Stechviechern und leider einen Abwurf. Im Gelände hab ich ihn, dann gar nicht wirklich zum laufen gebracht. Alles mit ihm entweder super zögerlich oder auf der Flucht. Gefühl nicht so gut und am Ende mit einem Stopp und Zeitfehlern im Ziel. Hab dann beschlossen, dass einfach abzuhaken und ihn die Starts am Sonntag zu schenken, wenn er mit den Viechern hier so Probleme hat.
Schwesterlein ritt im Gelände eine ganz sichere Runde mit ihrem Pony und holte sich damit den Sieg. Später ist sie mit meiner Vollblutstute noch das E-Gelände geritten und es sah alles super spielerisch aus. WN 8,2 und noch ein Sieg :love2:
Sonntag durfte Amelie und mein 6 Jähriger dann in der VL an den Start.Amelie lief eine ordentliche Dressur, die mit einer 6,7 bewertet wurde(Platz 5 nach Dressur). Im springen war sie die einzige Nullrunde und konnte sich damit vorläufig auf Platz 3 Vorarbeiten. Im Gelände konnte sie ihre geballte Vollblut power an den Schwarzacher Bergen ausspielen und beendete das Gelände fehlerfrei mit nur einer Sekunde über der Bestzeit. Das bedeutete der Sieg mit Amelie in der VL :love:
Fritzi ging mit seinen 6 Jahren als jüngstes Pferd in die Prüfung. In der Dressur ging er eine zufriedenstellende Runde und bekam dafür eine 6,2 (Platz 9). Der springen fehlte ihm noch ein wenig Routine für die Schwierigkeiten im Parcours und wir mussten zwei Abwürfe hinnehmen, arbeiteten uns damit auf Platz 6 vor . Im Gelände war er dann ganz in seinem Element und zog wieder super durch. Vor den technischen Sachen musste ich ihn noch deutlich aufnehmen, aber dann meisterte er das Gelände ohne Hindernisfehler mit 23 Sekunden Zeitüberschreitung. Damit sicherte er sich tatsächlich den 4. Platz und damit seine erste VL Platzierung :wiegeil:
Vorherige

Zurück zu Turniere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron