Althengst kastrieren

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Quasi, Colli

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3301

Althengst kastrieren

BeitragDi 11. Apr 2017, 19:15

Eine Bekannte hat nun grad ihren 15 jrg.Hengst kastrieren lassen.
Kann man unterstützend etwas füttern, um den Hormonabbau zu unterstützen?
Sie wechselt in 4 Wochen den Stall !
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12946
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Althengst kastrieren

BeitragDi 11. Apr 2017, 21:05

Wäre mir nicht bekannt, das man was füttern kann, das den Hormonabbau unterstützt. Hengstiges Verhalten kann oft durch Mönchspfeffer verbessert werden - würde ich aber so kurz postop immer mit dem behandelden Ta abklären... ;) .

Falls der Bursche eher schlank als moppelig ist, hat deine Bekannte sehr gute Chancen das der Hormonabbau schnell geht - denn Testosteron wird im Fettgewebe gespeichert... ;) .
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3301

Re: Althengst kastrieren

BeitragDi 11. Apr 2017, 21:45

[SEE-NO-EVIL MONKEY] ziemlich abgedrehter Typ ! Könnte als Quarter durchgehen!
Werd den Doc dann mal drauf ansprechen!
Danke!
Offline

merlin

Moderator

  • Beiträge: 5957

Re: Althengst kastrieren

BeitragMi 12. Apr 2017, 08:34

das hier hatten wir mal bei einem jungen in Gebrauch..... ich bilde mir ein das er schneller "runter" kam.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... cts/100307
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16602
  • Wohnort: NDS

Re: Althengst kastrieren

BeitragMi 12. Apr 2017, 15:25

Ich hätte gewettet, dass Iwest ein passendes Mittel hat
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline
Benutzeravatar

Gundi

Moderator

  • Beiträge: 5390

Re: Althengst kastrieren

BeitragMi 12. Apr 2017, 15:49


You made my day

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
Zuletzt geändert von Gundi am Mi 12. Apr 2017, 22:48, insgesamt 1-mal geändert.
Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was" sondern bei "So isses!"
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3301

Re: Althengst kastrieren

BeitragMi 12. Apr 2017, 17:16

[SMILING FACE WITH OPEN MOUTH AND TIGHTLY-CLOSED EYES]
Offline
Benutzeravatar

Sava

  • Beiträge: 4365
  • Wohnort: Hannover/Düsseldorf

Re: Althengst kastrieren

BeitragMi 12. Apr 2017, 20:24

munsboro hat geschrieben:Ich hätte gewettet, dass Iwest ein passendes Mittel hat

Run free, kleiner Held.
Offline
Benutzeravatar

newcomer

  • Beiträge: 2358

Re: Althengst kastrieren

BeitragDo 13. Apr 2017, 09:49

Frech


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

kraeutertee

  • Beiträge: 1076

Re: Althengst kastrieren

BeitragDo 6. Jul 2017, 13:36

Ich würde mal gern grundsätzlich wissen wer seinen Althengst noch kastriert hat oder einen kennt und wie es lief und es dem Pferd damit ging..

2 TA´s sagen es wäre auch noch im Alter gut machbar.. und die möglichen Komplikationen "Wundheilungsstörung" etc. können immer entstehen.

Unser Anglo Araber Hengst ist jetzt 22 und fit.. aber halt nicht kompatibel.. da so langsam immer mehr die Rente kommt, wäre es schön wenn er zumindest mit einem Wallach raus könnte.. er hat eine tolle große Wiese, aber halt keinen direkt mit drauf. Die "Hausmittelchen" haben leider keinerlei Wirkung und diese Art Impfung hat sich in den meisten Fällen auch nicht bewährt.

Aber wir haben echt schiss ihn in dem Alter nochmal auf den Tisch zu legen.. Kolik OP zB. würden wir ablehnen aufgrund des Alters :nixweiss:
Wenn du galoppierst bebt die Erde. Der Himmel öffnet sich, und der Weg ist frei...

www.kamikaze-reiter.de
Offline

chamacoco

  • Beiträge: 2248
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Althengst kastrieren

BeitragDo 6. Jul 2017, 13:51

Hier!
Ich habe letzten Herbst meinen jetzt 15-jährigen Ponyhengst äh... Wallach kastrieren lassen.
Auf ganz herkömmliche Art, im Stehen. Die ersten 2 Wochen sah es super aus, es war kaum geschwollen und die Schmerzen hielten sich in Grenzen.
Dann hat es sich aus unerfindlichen Gründen entzündet, der eine Samenstrang war stark angeschwollen und der arme kleine konnte nicht mal mehr aus der Box gehen vor Schmerzen :( . Es wurde dann nochmal gespült und er hat 10 'Tage lang AB bekommen und Schmerzmittel. Dadurch hat sich die Heilung echt lange hingezogen.
Aber jetzt kann er in einer Wallachherde auf die Weide und ist auch sonst nur noch sehr selten und dann minimal hengstig (wenn bsw. ne rossige Stute direkt vor ihm steht :lol: ).

Ich würde es immer nochmal machen, er hat einfach ein viel schöneres Leben als Wallach. Sogar die Stuten auf der Weide nebenan interessieren ihn nicht (Gras ist ja wohl viel wichtiger!!).
ABER: ich würde es das nächste Mal in der Klinik über die Leiste machen lassen. Die Wunde ist dann viel kleiner.
Offline

Rudim

  • Beiträge: 1207
  • Wohnort: Bremervörde

Re: Althengst kastrieren

BeitragDo 6. Jul 2017, 13:56

@kräutertee
Ist er denn unglücklich auf seiner tollen Weide?
Ist er als Hengst nicht händelbar?

Dann lass ihn doch Hengst. Wenn er es 22 Jahre gewohnt ist alleine auf der Weide zu bleiben, warum willst du das jetzt ändern??

Mein alter verträgt sich auf der Weide mit anderen Hengsten und Wallachen, im Paddock geht es gar nicht, dann bleibt er halt im Paddock alleine. Finde ich nicht schlimm. Hauptsache er kommt raus und kann andere Pferde sehen.
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3301

Re: Althengst kastrieren

BeitragDo 6. Jul 2017, 14:06

Der besagte Hengst wurde in der Klinik im Liegen kastriert, Wundheilung ohne Probleme!
Seit Anfang Mai im neuen Stall freundlichstes Pferd von Welt!
Steht z.Zt.noch alleine auf dem Paddock, aber mit Nachbarn!
Nächste Woche soll der gemeinsame Weidegang starten!
Sie ist soo froh, den Schritt gewagt zu haben!
Ärgert sich im Nachhinein nur, das nicht schon viiiel eher gemacht zu haben! [WINKING FACE]

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

kraeutertee

  • Beiträge: 1076

Re: Althengst kastrieren

BeitragDo 6. Jul 2017, 14:14

Er ist grundsätzlich gut erzogen und bei uns auch brav und händelbar. Auf der Wiese aber teilweise ist er schon unruhig (Wiese hat idR keinen Sichtkontakt zu anderen Pferden) und wenn nur zu 2 Stuten :(. Wir haben auch gemerkt, als ca. 7 Monate kein Pferd direkt neben ihm in der Box stand, dass er deshalb ziemlich abgebaut hat.. jetzt mit dem direkten Boxennachbar hat er bestimmt schon 80-100 kg zugenommen (Zusatzfutter konnte ich mir sparen)...

Dazu kommt, wir stehen in einem halben Selbstversorgerstall.. es gibt keinen Weidedienst etc. heisst für Oli er kommt vor 16Uhr meist nicht raus.. ich fänds schöner wenn er einen Kumpel hätte mit dem der im Sommer auch 24h raus könnte, grad wo er nicht mehr so belastbar ist und weniger geritten wird.

Er hat uns auch ein Pony Wallach (ging 3 Wochen gut) auseinander genommen, leider richtig schlimm.. daher kommt kein 2. Versuch mehr in Frage..
Wenn du galoppierst bebt die Erde. Der Himmel öffnet sich, und der Weg ist frei...

www.kamikaze-reiter.de
Offline

Rudim

  • Beiträge: 1207
  • Wohnort: Bremervörde

Re: Althengst kastrieren

BeitragDo 6. Jul 2017, 14:24

dann lass ihn kastrieren.
Ich habe meine Hengste bisher alle im Stehen kastrieren lassen. Wirkliche Probleme hat es nie gegeben. Sind allerdings auch immer gleich raus gekommen.
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 5980

Re: Althengst kastrieren

BeitragDo 6. Jul 2017, 14:27

*klugscheißmodusan* Einen älteren Hengst (über 4 Jahre) sollte man aufgrund des höheren Risikos für einen Darmvorfall auf gar keinen Fall im Stehen kastrieren. Und wenn das passiert, war es das in der Regel für das jeweilige Pferd. *klugscheißmodusaus*
Offline
Benutzeravatar

kraeutertee

  • Beiträge: 1076

Re: Althengst kastrieren

BeitragDo 6. Jul 2017, 14:28

ich dank Euch zwei schon mal.. für die Rückmeldungen ;)
Wenn du galoppierst bebt die Erde. Der Himmel öffnet sich, und der Weg ist frei...

www.kamikaze-reiter.de
Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1791
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Althengst kastrieren

BeitragDo 6. Jul 2017, 16:11

Ich würde es in einer Klinik machen lassen.
Araber sind auch gerne ein wenig heikel mit Beruhigungsmitteln.

Ich habe vor ca 20 Jahren meinen Dreijährigen in einer Klinik kastrieren lassen. Ich habe mich dazu überreden lassen, eigentlich dachte ich, es wäre Quatsch.
Er sollte dort im Stehen kastriert werden aber es hat sich erst unter Sedation ein riesiger Leistenspalt aufgetan und bei Einleitung der Narkose hat das Pferd die Atmung eingestellt. Ohne Beatmung wäre es gestorben.
So ein Verlauf ist sicher selten, aber ich bin heilfroh, dass ich das Drama nicht auf meiner Koppel hatte. Ich hätte mir große Vorwürfe gemacht.
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12946
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Althengst kastrieren

BeitragDo 6. Jul 2017, 21:25

In einer Klink überhaupt kein Problem - und der Bursche hat anschließend ein schöneres und einfacheres Leben...

...kenne hier einige, die ihren Althengst noch kastrieren haben lassen... ist immer gut und problemlos gegangen... ;)
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3301

Re: Althengst kastrieren

BeitragDo 14. Jun 2018, 09:17

So, nochmal ne Rückmeldung!
Der gemeinsame Weidegang findet zwar erst seit 4 Wochen statt, lag aber an den Widrigkeiten im Stall, nicht am Pferd!
Zur Stutengruppe nur durch n Litzenzaun getrennt funktioniert sogar!
Rossige Stute bietet sich ihm richtig an, er krault ihr nur den Arsch, dreht sich dann um und geht weg!
Die Besitzerin ist soooo glücklich!

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk
Nächste

Zurück zu Gesundheit, Haltung und Fütterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast