Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, merlin, krümelkeks, Fiete, Smilla1503

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Cori1986

  • Beiträge: 472
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragDo 26. Mär 2020, 16:45

Ich finde ja den Pocher zur Zeit ganz lustig wie er sich über die Influencer lustig macht glaub hatte hier schon mal jemand geschrieben

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

SarahKaefer

  • Beiträge: 133

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragDo 26. Mär 2020, 20:49

Jetzt bin ich Uptodate. Diese Möchtegern-Probleme habe ich die letzten 14 Tage einfach nicht ertragen.

Christina_Rubinio kenne ich auch persönlich, die ist nicht so durchgeknallt wie andere, schon sehr auf dem Tatsachenboden.
Videos, aktuelle Fotos und meine 5 Cent zum Thema Pferd findet ihr auf Instagram: https://www.instagram.com/sarahfuxxi
Offline
Benutzeravatar

Tasha

  • Beiträge: 1008
  • Wohnort: Bei Frankfurt

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragDo 26. Mär 2020, 21:39

SarahKaefer hat geschrieben:Jetzt bin ich Uptodate. Diese Möchtegern-Probleme habe ich die letzten 14 Tage einfach nicht ertragen.

Christina_Rubinio kenne ich auch persönlich, die ist nicht so durchgeknallt wie andere, schon sehr auf dem Tatsachenboden.

Und man muss Mal neidlos anerkennen das sie mit ihrem Rubi S platziert ist . so süß er ist, Gänge hat er nicht wirklich. Aber ihre Reiterei konnte man immer gut anschauen. Versteh halt nicht warum Q unbedingt Hengst bleiben soll. Mir wäre halt Sozialkontakte wichtiger
Offline
Benutzeravatar

flottelotte

  • Beiträge: 98

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragFr 27. Mär 2020, 08:51

xsandrax hat geschrieben:
flottelotte hat geschrieben:
karamia hat geschrieben:Alani geht auf die Weide für 1-2 Jahre.
Ich meine ich hätte bezüglich Wölbchen mitbekommen das sie das Objekt gekauft hat.... aber bezüglich Spenden:Stille :D


bilde mir ein, dass sie einen MIETvertrag , und keinen KAUFvertrag für Ponyhausen unterschrieben hat... :3affen:
Gepostet wurde eine Reservierung. Und da wurde noch abgefragt, ob das Objekt eigengenutzt oder weitervermietet werden soll. Daher klingt das für mich nach Kaufinteresse.
Ob sie in der aktuellen Wirtschaftslage kauft (schlechte Zeiten auch für Influencer), sei dahingestellt.


Ah das kann sein, es stand nur eindeutig was von Miete auf dem Wisch, den sie in der Story gezeigt hat :nixweiss:
Offline
Benutzeravatar

flottelotte

  • Beiträge: 98

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragFr 27. Mär 2020, 09:11

credibility hat geschrieben:Ich werde WAHNSINNIG wenn die Leute nicht auch in der Lage sind alleine aufs Turnier zu fahren. ZU 99% muss Mama oder Papa mit, ich kenne so viele die nichtmal einen Führerschein haben um das Gespann zu bewegen. Oder einfach zu unsicher und ängstlich sind *augenroll*

Ich habe gerne Begleitung weil ich gerne nette Leute um mich rum hab. Ob die mir dann aktiv helfen, mehr Daumen drücken oder eben einfach nett und lustig sind ist zweitrangig. Aber wie viele schleppen immer jemanden mit der dann auch im Befehlston funktionieren muss und am Ende gibts noch Streit und Gezetere - nee also da ist mir mein Hobby echt zu schade für.

Das ist jetzt nicht auf Juliane bezogen, ich mag sie und ihre Mama und da ich inzwischen nicht mehr auf die selben Plätze fahre wie sie kann ich das auch nicht beurteilen. Wenn ich so ne Mami hätte "müsste" die vielleicht auch immer mit :lol:



Das mit Mama aufs Turnier fahren finde ich nicht verwerflich, gerade wenn es das Hobby von beiden ist :blushlove: und das ist es bei Juliane eindeutig.

Kann es nur von mir sagen, Dressur und Springturniere fahre ich auch alleine bzw. mit Freunden und jeder hat sein Pferd dabei.
Busch fährt meistens Mama mit, aber auch weil sie das will und wir da schon so eingespielt sind seit Jahren. Einerseits weil sie selbst reitet, das Pferd gezüchtet hat und wegen doch mehr Risiko im Busch.
Das ist dann auch immer Familienwochenende, da wir uns sonst wenig sehen.

Und was wäre sonst mit all den Müttern, die entlang der Geländestrecke 1000 Tode sterben :D

Auch mal die Sicht der Mütter versuchen zu verstehen :)
Offline
Benutzeravatar

Melanie

  • Beiträge: 3978

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragFr 27. Mär 2020, 10:41

Die Mama von Team ssc die ist genauso Assi wie sie... hatte mal ne Story wo sie im Halteverbot geparkt hat und ihr jemand den Spiegel abgetreten hat. Klar nicht die feine englische aber die hat geschimpft wie im feinsten Assi tv.
Ist die ssc auch nicht die die Alle auf fb beschimpft hat das sie Unterschichten Gäule hätten?

Und den Pocher feier ich grad auch. Den mochte ich nie, aber der wird mir grad sympathisch!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Wer den Kopf steckt in den Sand, wird am Hinterteil erkannt!
Offline
Benutzeravatar

Cori1986

  • Beiträge: 472
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragFr 27. Mär 2020, 10:45

Melanie hat geschrieben:Die Mama von Team ssc die ist genauso Assi wie sie... hatte mal ne Story wo sie im Halteverbot geparkt hat und ihr jemand den Spiegel abgetreten hat. Klar nicht die feine englische aber die hat geschimpft wie im feinsten Assi tv.
Ist die ssc auch nicht die die Alle auf fb beschimpft hat das sie Unterschichten Gäule hätten?

Und den Pocher feier ich grad auch. Den mochte ich nie, aber der wird mir grad sympathisch!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm



Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Krümelmonster

  • Beiträge: 869

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragFr 27. Mär 2020, 11:29

Hat sich jemand von euch schon den Podcast von Julis Eventer angehört?
Ich hab gedacht ich höre nicht Recht was der Bundestrainer da von sich gibt.

Ich hätte große Lust der FN was dazu zu schreiben, jeder normale Mensch wird angehalten Notprogramm zu machen und Training runter zu fahren, ja nicht normal weiter zu machen, schon gar nicht mit Springen und dann kommt die Aussage die Profis sollen so weitermachen inkl. Springen und Geländetraining. :evil:

Ich verstehe, dass man die Pferde nicht von 100 auf 0 sofort runterfahren kann, aber das ganze steht einfach im kompletten Gegensatz was die FN zu allen anderen predigt...

Bin auf eure Meinungen gespannt.

Den Rest der Influenzer beachte ich gar nicht, spart viel Nerven und Zeit.
Offline
Benutzeravatar

credibility

  • Beiträge: 7134

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragFr 27. Mär 2020, 11:44

@flottelotte ja sag ich ja, hätte ich so eine Mama wär sie wohl auch dabei. Ich finde es nicht verwerflich sie dabei zu haben, aber ich finde es verwerflich sich mit ihnen rum zu zanken, sie wie bedienstete umher zu schicken und in wirklichkeit alleine nichtmal vom hof zu kommen.

@Krümelmonster wieso sollte ich nicht springen dürfen? Welchen Sinn soll das denn haben? Ich versteh das nicht. Ich gehe auch ausreiten und hätten wir eine Geländestrecke am stall - also die Baumstämme übertragen sicher kein Virus.
Facebook: @ScheckeBee
Youtube: Was a Bee
Instagram: ScheckeBee
Offline
Benutzeravatar

Krümelmonster

  • Beiträge: 869

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragFr 27. Mär 2020, 11:54

@credibility
Von der FN wird gepredigt, dass man nur noch „Notprogramm“ machen darf und dass sich alle daran halten sollen und da gehört Springen definitiv nicht dazu. Wir sollten froh sein überhaupt noch in de Stall zu dürfen um unsere Pferde zu bewegen...

Es ging auch ein Schreiben von der FN raus, dass gewisse Verhaltensweisen Behörden und anderen Personen vermitteln, dass beim Reitervolk die Krise noch nicht angekommen ist, weil man normal weiter macht.
Offline
Benutzeravatar

Tasha

  • Beiträge: 1008
  • Wohnort: Bei Frankfurt

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragFr 27. Mär 2020, 11:56

credibility hat geschrieben:@flottelotte ja sag ich ja, hätte ich so eine Mama wär sie wohl auch dabei. Ich finde es nicht verwerflich sie dabei zu haben, aber ich finde es verwerflich sich mit ihnen rum zu zanken, sie wie bedienstete umher zu schicken und in wirklichkeit alleine nichtmal vom hof zu kommen.

@Krümelmonster wieso sollte ich nicht springen dürfen? Welchen Sinn soll das denn haben? Ich versteh das nicht. Ich gehe auch ausreiten und hätten wir eine Geländestrecke am stall - also die Baumstämme übertragen sicher kein Virus.


Weil es 1. um die Gefahr geht einen Unfall zu haben und somit ein Krankenhausbett zu belegen und 2. um die Aussenwirkung. Sh. auch der Corona Thread. Es wird von vielen Verbänden angemerkt das es sich um eine Art "Notbewegungsprogramm" handelt. Sämtliche Sportstätten sind geschlossen, nur wir Reiter haben zum Glück noch eine Sondererlaubnis. Und wenn wir da so fröhlich unserem Sport nachgehen (sh. auch Militarys Posting) stößt das halt übel auf. Habe auch gelesen das Hundegassi nicht mehr stundenlang kilometerweit sein sollte...

edit: da warste schneller Krümelmonster ;)
Offline
Benutzeravatar

Starshine

  • Beiträge: 1073
  • Wohnort: HH/LG

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragFr 27. Mär 2020, 13:23

Ich finde echt mittlerweile sollte jeder verstanden haben, dass auch wenn keiner ausdrücklich schreibt Training ist verboten (so wird das auch keiner verfügen, den die Grenzen sind einfach zu schwer zu ziehen, dann kommt einfach ein komplettes Reitverbot….), jegliches Training (bei Berfusreitern mag das anders sein, keine Ahnung erhlich gesagt) einzustellen ist. So haben doch die Verbände und die FN gebetsmühlenartig wieder und wieder erklärt/geschrieben, dass es um NOTVERSORGUNG geht. Füttern, Misten, Auslauf und NOTWENDIGE weitere Bewegung und, sorry, kein Pferd benötigt es zu springen oder Lektionen zu verbessern. Auch wenn jetzt jeder mit ner anderen "aber mein Pferd ist viel besser drauf, wenn es springen darf", "meiner braucht das einfach" Story um die Ecke kommt. DAS IST NICHT NOTVERSORGUNG und jeder, der das nicht einsieht, hat am Ende, sorry, aber so ist es, Mitschuld, wenn das Reitverbot (wie in vielen Fallen, mit welcher Begründung auch immer, schon passiert) oder noch schlimmer, die Betretungsverbote kommen!
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 2607
  • Wohnort: Hessen

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragFr 27. Mär 2020, 13:54

Starshine hat geschrieben:Ich finde echt mittlerweile sollte jeder verstanden haben, dass auch wenn keiner ausdrücklich schreibt Training ist verboten (so wird das auch keiner verfügen, den die Grenzen sind einfach zu schwer zu ziehen, dann kommt einfach ein komplettes Reitverbot….), jegliches Training (bei Berfusreitern mag das anders sein, keine Ahnung erhlich gesagt) einzustellen ist. So haben doch die Verbände und die FN gebetsmühlenartig wieder und wieder erklärt/geschrieben, dass es um NOTVERSORGUNG geht. Füttern, Misten, Auslauf und NOTWENDIGE weitere Bewegung und, sorry, kein Pferd benötigt es zu springen oder Lektionen zu verbessern. Auch wenn jetzt jeder mit ner anderen "aber mein Pferd ist viel besser drauf, wenn es springen darf", "meiner braucht das einfach" Story um die Ecke kommt. DAS IST NICHT NOTVERSORGUNG und jeder, der das nicht einsieht, hat am Ende, sorry, aber so ist es, Mitschuld, wenn das Reitverbot (wie in vielen Fallen, mit welcher Begründung auch immer, schon passiert) oder noch schlimmer, die Betretungsverbote kommen!


Danke! Genaus so ähnlich ist es ja jetzt bei uns gekommen...
Siehe anderes Thread
Dran! Drauf! Drüber!
Offline
Benutzeravatar

credibility

  • Beiträge: 7134

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragFr 27. Mär 2020, 14:32

Hm, ich hab dazu auch schon andere Aussagen / Regeln / Empfehlungen gelesen.

Der Pferdesportverband Hessen zum Beispiel.Oder auch die Empfehlung für Reitbetriebe von Dr Dietrich Plewa (Anwalt für Pferderecht). Oder eben auch Hans Melzer.

Natürlich mit dem zu beachtenden Abstand. Ich denke in dieser Zeit geht es hauptsächlich darum den Kontakt zu Menschen aus nächster Nähe zu vermeiden. Daran halte ich mich. Ist auch der falsche Thread.

Wir werden die Kriese überstehen, mit oder ohne Springtraining :)

Ich finde die Idee des Podcast ansich wirklich gut, genau was ich meinte - Julis eigentliche Themen fallen irgendwie flach und sie hat eine gute Lösung gefunden weiterhin eine ernsthaftere Art der "Berichterstattung" zu leisten, nicht Ponyhausen Niveau...
Facebook: @ScheckeBee
Youtube: Was a Bee
Instagram: ScheckeBee
Offline
Benutzeravatar

Cori1986

  • Beiträge: 472
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragSa 28. Mär 2020, 22:52

Also Ponyhausen Planung läuft, aber durch Corona wohl alles gerade nicht so einfach. Da ist bisschen bla bla in der Story. Ich klick ja immer ohne Ton durch, da stand aber mal Ponyhausen. Dann hab ich doch schnell Mal den Ton angemacht

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

tonylein

  • Beiträge: 2531
  • Wohnort: beim Flughafen

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragMo 30. Mär 2020, 20:12

Wem ich folge und mich jeden Tag freue istvTanja Brandt

Das ist die mit dem Hund und den Eulen. :blush-pfeif:
Wunderfuchs Miniedition
Offline

pavot

  • Beiträge: 867

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragMo 30. Mär 2020, 20:28

Cori1986 hat geschrieben:
pavot hat geschrieben:kann mir als Späteinsteiger ggf noch mal jemand die "wichtigsten" Fundstellen auflisten, die man sich anschauen muss, wenn man Unterhaltung braucht? Bin aufgrund eines Corona-Falls bei uns im Büro 14 Tage ins Homeoffice verbannt worden...bissl Abwechslung wär super :)
Wie heißt du bei Instagram?

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


derrivanefinn :)
Offline
Benutzeravatar

Billie

  • Beiträge: 3294
  • Wohnort: gerade so Niederrhein

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragMi 1. Apr 2020, 14:58

Brauchte mal wieder was zum grinsen und hab mich durch ein paar Seiten geklickt... :D
Ist aber irgendwie gerade nicht so lustig. :-?
Diese Laura Goetsch postet allen Ernstes Fotos und Videos, wie sie Geländehindernisse springt und für die Saison trainiert :verwirrt:

Unser Stall-Sternchen posiert chic in rosa statt zu reiten - aber das ist ja nix neues :lol:

Und woelbchen schwärmt schon wieder von Ponyhausen. Die Storys hab ich mir nicht angeguckt, das ertrag ich nicht :roll:
Bring mich doch mal jemand auf den neusten Stand :D

Gibts sonst irgendwo was spannendes?!
Luck is what happens when preparation meets opportunity ;)
Offline
Benutzeravatar

Melanie

  • Beiträge: 3978

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragSo 5. Apr 2020, 08:35

Die trulla von Team.ssc hat ne Story drin von ner Geburtstagsparty ... sehr intelligent


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Wer den Kopf steckt in den Sand, wird am Hinterteil erkannt!
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 2607
  • Wohnort: Hessen

Re: Blogger - wie ernst nehmt ihr die?!

BeitragSo 5. Apr 2020, 09:09

Melanie hat geschrieben:Die trulla von Team.ssc hat ne Story drin von ner Geburtstagsparty ... sehr intelligent


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Schade, dass ich nicht weiß, wie die heißt und wo die genau wohnt, sonst würde ich die höchstpersönlich anzeigen!

So viele halten sich an die Vorschriften, alle haben so viele Einschränkungen durch Corona bis hin zu Jobverlusst, Insolvenzen, und sogar Tod von Freunden und Familie und die bescheuerte Kuh provoziert bewusst die Weiterverbreitung und weiß genau, dass es verboten ist was sie tut!!!

Die kennt ja sicher jemand mit Klarnamen und Adresse und ich hoffe sehr, dass sie ihre gerechte Strafe dafür erhält!
Dran! Drauf! Drüber!
VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste