Vielseitigkeitsturnier

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, krissy

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

kathrinsche

  • Beiträge: 260
  • Wohnort: Bergisch Gladbach

Vielseitigkeitsturnier

BeitragSo 29. Apr 2018, 09:40

Ihr Lieben!
Da ich weiß, dass Ihr alle weitaus besser informiert seid :gott: , als ich, hoffe ich hier auf Hilfe!
Unser übersichtlicher Verein (75 Mitglieder auf dem Papier, 20 aktive) hat dieses Jahr die Konsequenz aus einem unterirdisch-niedrigen Nennergebnis des Turniers 2017 gezogen und wird dieses Jahr kein Turnier veranstalten. :cry: Dieser Entscheidung gingen 3 Stunden emotionale Diskussion voraus. :starwars: Ich gehöre zu der Truppe, die unser schönes Turnier und unseren Verein erhalten will. Der Rückgang der Zahlen sind nach unseren Beobachtungen V.a. auf das hier scheinbar sehr unbeliebte Springen auf Rasenplatz zurückzuführen. :nixweiss: Und wer hat damit kein Problem? Die Buschreiter!!! Den Rasenplatz in Sand zu verwandeln, würde ca. 30.000 Euro kosten, was daher zur Zeit nicht in Frage kommt. Zudem sind wir auch nur Pächter der Anlage.
Letztlich könnten wir vielleicht ein kleines VS-Turnier bei uns kreieren (Führzügel CC, Schneppenheim, VS E, Hunter Parcours/Gelände, Eignung mit Gelände, Kombi analog Eignung Kl A…)– was hier im Rheinland auch wirklich unterrepräsentiert ist. Aber auch ein solches Vorhaben will gut überlegt sein! Daher nun die 1.000.000 Fragen :D :
Man schafft es nicht, innerhalb 1 Jahres unendlich viele feste Hindernisse zu bauen. Wo kann / könnte man Hindernisse leihen? Machen das die Veranstalter oft untereinander? Und für was für Preise?
Was kostet ein TD pro Tag und darf er gleichzeitig Richterfunktion erfüllen?
Wo bekommt man Rückennummern und die vielen Walkie-Talkies her? Ich glaube, ich habe einen Hinweis bei der IGV Rheinland gesehen. .?
Müssen die Hindernisrichter alle eine spezielle Schulung haben, oder reicht es, wenn eine befähigte Person Anleitung gibt?
„Muss“ ich ein Wasserhinderniss oder Graben oder Auf-Absprung haben (in der LPO habe ich nichts gefunden, was verpflichtend klingt).
Braucht man 2 Parcoursbauer – einmal für den Stangenpark und einmal fürs Gelände?
Ein kleiner Streckenabschnitt würde ggf durch öffentlichen Wald gehen (vielleicht 90m): an wendet man sich, um dafür eine Erlaubnis zu erhalten?
Schaffen Eure Vereine es, finanziell zumindest auf Null herauszukommen? Oder ist ein VS-Turnier eher immer ein Minusgeschäft??
Wir haben letztes Jahr leider deutlich Miese gemacht. Das kann der kleine Verein auf Dauer nicht tragen. Daher die Idee der „biologischen Nische“.
Kann mir bei diesem Projekt jemand ein wenig helfen??? :hufeisen:
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12942
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Vielseitigkeitsturnier

BeitragSo 29. Apr 2018, 10:03

- Rückennummern sind nicht generell verpflichtend - Krämer verleiht welche...aber keine Ahnung, wie das genau funktioniert. ;) .

- Es kommt immer auf die Streckenführung an - wenn vieles gut von einem Richterturm einsehbar ist, braucht es manchmal nur 2-3 Leute als HiRi

- Hindernisrichter sind selten spez. geschult, sondern werden meist nur eingewiesen, was wie wann zu handhaben ist ;) .

- Parcours-/Geländebauer können identisch sein, voraussgesetzt es ist die entspr. Qualifikation vorhanden und der zeitliche Ablauf gewährleistet (der gute Mensch kann sich ja nicht zweiteilen) :D .

- Hindernisse kann man auch leihen über mobile-Geländehindernisse.de z. B. - kostet aber in aller Regel ab 500€/Wo-ende aufwärts... ;)

- die wenigsten Vereine bauen jedes Jahr alle Hindernisse neu - meist sind es pro Strecke 2-4 Hindernisse, die jedes Jahr neu entstehen. Bestehende Hindernisse werden nur häufig auch mal im Standort versetzt oder neu dekoriert.

- Die schwarze Null oder Plus ist durchaus möglich - am besten viel WBO zu günstigen Zeiten - denn wenn die ganzen Familien der Kleinen anrücken, geht das Meiste..., bzgl. Catering - möglichst viele Spenden organisieren, evtl. auch mal lok. Brauerei ansprechen, ob sie ein gewisses Getränkekonitingent sponsorn würde... ;) .

- Wasserhindernis ist in den kleinen Prfg. nicht zwingend vorgeschrieben

- Bzgl. Waldstück - am besten beim Forst- oder Katasteramt der Kommune nachfragen, wem das gehört
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline
Benutzeravatar

FCM

Moderator

  • Beiträge: 5787

Re: Vielseitigkeitsturnier

BeitragSo 29. Apr 2018, 10:42

Bei USG anrufen..funktioniert ganz komplikationslos mit Rückennummern


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Sei Pippi.... nicht Annika!
Offline
Benutzeravatar

kathrinsche

  • Beiträge: 260
  • Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Vielseitigkeitsturnier

BeitragSo 29. Apr 2018, 10:55

Ihr seid super!!!! :danke:
Zwergl hat mal eben locker aus dem Handgelenk die meiste Fragen beantwortet und @FCM: USG frage ich an!

Sponsoren hatten wir bei unserem bisherigen klassischen Turnier Springen/Dressur bis Klasse M/zT Kl. S natürlich auch. Aber wenn nur 4 Starter im M-Springen reiten, ist der Sponsor auch etwas irritiert :roll:

Den technischen Delegierten brauche ich bei jeglicher Geländestrecke - auch WBO?

Was die Hindernisse betrifft: das ist klar, dass man nicht jedes Jahr ein komplettes Sortiment baut :D ich überlege nur, wie wir eben das ERSTE Sortiment im ersten Jahr zusammenkriegen. Da ich schon mal feste Hindernisse auf Turnieren gesehen habe, die ich glaube schon woanders gesehen zu haben (wie das ja auch bei Stangen-Sponsoren-Hindernissen oft der Fall zB Raiffeisen oder irgendeine Sparkasse), dachte ich, es gibt vielleicht eine Art "Tauschbörse" :) Aber dann müssen wir vermutlich maximal fleissig sein.
Offline
Benutzeravatar

Pinky

  • Beiträge: 1228
  • Wohnort: Ruhrpott

Re: Vielseitigkeitsturnier

BeitragSo 29. Apr 2018, 15:07

frag doch mal die IG Vielseitigkeit Rheinland, die müssten dir doch alle Fragen gut beantworten können damit ihr das Rad nicht neu erfinden müsst!

In Westfalen gibts zB auch finanzielle kleine Zuschüsse für VS-Prüfungen vom Freundeskreis Vielseitigkeit Westfalen.

Aus unserem Verein weiß ich, dass 1x feste Hindernisse gebaut und ergänzt wurden, die bei uns fürs Hallengeländeturnier eingesetzt werden sowie für insgesamt 3x Lehrgänge, was sich dann für den Verein rechnet, auch in Kombination aus Einkünften aus Verzehr.

Man kann auch tranportable Hindernisse leihen/mieten, auch das müsste dir aber jemand von der IG Vielseitigkeit konkreter sagen können.
Wer was will findet Wege, wer nicht will sucht Ausreden

Zurück zu Rund ums Buschreiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste