Vollblüter und Rennen

Alle Themen, die sonst nirgendwo passen.

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, merlin, krümelkeks, Fiete, Smilla1503

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1777
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragSo 26. Nov 2017, 16:40

munsboro hat geschrieben:der Rest der Truppe sieht aber auch so aus, als würde sie alle lieber in Trab fallen :roll: aber wahrscheinlich täuscht das


Nee, das täuscht nicht. Die sind völlig alle, aber mit Aussicht auf das zweite Platzgeld (über42000 Pfund) hält man natürlich auch nicht an.
Der Boden war offiziell heavy, wurde aber hie und da als bottomless bezeichnet. Wenn die das schon sagen ... :flucht:

Am 26.12 ist King George VI Chase - da bin ich mal gespannt ob und wie das Schimmelchen da läuft.

Und eine Meldung, die gut laufen oder schlecht laufen relativiert. Wenn ihr euch an den tollen Film über Dream Alliance erinnert ... ich hatte geschrieben, es gäbe wieder ein junges Pferd.
Heute morgen hat jemand den Stall angezündet und der zweijährige Impossible Dream starb in den Flammen. Eine Stute, die zur Zucht verwendet werden sollte entkam schwerverletzt. Es ist noch nicht sicher ob sie überlebt. :(
(Quelle: Racing Post)
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
Offline
Benutzeravatar

Runklrüb

  • Beiträge: 9248
  • Wohnort: 2 Schritte, dann platsch

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragMi 29. Nov 2017, 20:30

Kleiner Film über die Vorbereitung von Michael Owen (Fußballer in GB) zum Charity Rennen in Ascot :
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.
WWPA Wohlstands-Wander- Paket- Anwärter
Offline

Campbell

  • Beiträge: 948

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragFr 1. Dez 2017, 00:10

Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1777
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragSo 3. Dez 2017, 08:41

Fußballer -tze ...Also echte Männer machen sowas ja im Hindernissport :D
2016 startete die ehemalige Bahnradfahrerin (ua 2008 Olympiasie Sprint, 2012 Olympiasieg Keirin) Victoria Pendleton in der Foxhunter Chase in Cheltenham und wurde vierte ... oder achte ... oder so.
Also sie hat das toll gemacht, ich meine, die Hindernisse bleiben 1,40m hoch, ob Amateur oder Profi und sie hatte auch ein echtes Schätzchen an Pferd und einen Top-Trainer, der sie unterstützt hat aber die Aktion war meiner Ansicht nach zu recht in der Kritik. Bei den Vorbereitungsrennen wurde sie von "netten" aber auch sachkundigen Reportern (sowas gibts in UK) als Unfall, der passieren wird bezeichnet.
Mittlerweile sind die Qualifikationen so erschwert, dass so Aktionen unmöglich werden, was ich gut finde. Ab vom Risiko nimmt so jemand vielleicht auch einem Amateur mit viel Erfahrung aber eben "schlechten" Pferden den Startplatz weg.

Ich hab zum ersten Advent ein super kitschiges Video für euch :blush-pfeif:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Schönen Sonntag :)
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12760
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragSo 3. Dez 2017, 08:53

SasaRay hat geschrieben:
Ich hab zum ersten Advent ein super kitschiges Video für euch :blush-pfeif:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Schönen Sonntag :)


:D :love: ;)
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

bumble

  • Beiträge: 2152

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragSo 3. Dez 2017, 11:31

Campbell hat geschrieben:Und das Rennen dazu - zweiter. Nicht schlecht :respekt:

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Man muss auch dazu sagen,dass Michael Owen nicht "unhorsey" ist,hat selber Rennpferde und die Tochter reitet im englischen Dressur -Ponyteam.....



..
Every day is a gift and not a given right
Offline
Benutzeravatar

Brauntier

  • Beiträge: 4527
  • Wohnort: NRW

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragSo 3. Dez 2017, 20:26

SasaRay hat geschrieben:
Und eine Meldung, die gut laufen oder schlecht laufen relativiert. Wenn ihr euch an den tollen Film über Dream Alliance erinnert ... ich hatte geschrieben, es gäbe wieder ein junges Pferd.
Heute morgen hat jemand den Stall angezündet und der zweijährige Impossible Dream starb in den Flammen. Eine Stute, die zur Zucht verwendet werden sollte entkam schwerverletzt. Es ist noch nicht sicher ob sie überlebt. :(
(Quelle: Racing Post)

Das ist ja fürchterlich. Fassungslos. :cry:
Hinfallen. Aufstehen. Krone richten. Weitergehen!
Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1777
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragDi 5. Dez 2017, 21:29

So sieht das teuerste Pferd aus, das je auf einer europäischen Auktion verkauft wurde.
Die vierjährige Gruppe-I-Siegerin Marsha ... sechs Millionen gns (=Pfund)
Da sag einer, Pferdezucht lohnt nicht mehr :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... 705355699/
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16349
  • Wohnort: NDS

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragDi 5. Dez 2017, 23:33

Wobei ich den Beifall ja noch recht verhalten finde. :(
Als hier auf dem Hengstmarkt der Hengst von Rocky Lee für 1,2 Mill € zugeschlagen würde, hat fast die Halle gewackelt.
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

bumble

  • Beiträge: 2152

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragMi 6. Dez 2017, 08:16

In UK ist halt alles etwas unterkuehlter. ...aber mT war auf Einladung der Besitzerin und Züchter in ihres Ex-Renners in Newmarket und sehr beeindruckt von der ganzen Atmosphäre und dem Geld,das da so investiert wurde......Die 4-j.Halbschwester von Shami,die ihre erfolgreiche Rennkarriere nun beendet hat erreichte allerdings das gewünschte Gebot nicht,sodass sie bei ihrer Besitzerin bleibt,Deckhengst ist schon ausgesucht......
Every day is a gift and not a given right
Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1777
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragMo 8. Jan 2018, 17:31

So, die Hindernissaison ist ja in vollem Gange und ich hab ja besondere Sympathien für die älteren Pferde. Ich finde es von Trainerseite eine unglaubliche Leistung, die Pferde für die schwere Arbeit zehn Jahre und länger bei Laune und Gesundheit zu halten.

Am Samstag wurde das Welsh Grand National nachgeholt. Zum eigentlichen Termin um Weihnachten war der Kurs überflutet. Der Boden war immer noch schwer und die Distanz von 3m. 5f. 110yds sowieso für die Steher. Das macht das Springen nicht ganz so harmonisch und es haben auch einige Teilnehmer versucht irgendwie durchzuwischen, was ja bekanntlich nicht geht. Verletzt hat sich niemand, weder Pferd noch Jockey.
Gewonnen hat einer meiner Lieblinge, der dreizehnjährige, in Irland trainierte Raz De Maree mit seinem nur drei Jahre älteren Reiter J.C. Bowen. Und wie ... das Rennen über ziemlich im hinteren Eck des Feldes und auch streckenweise etwas flach, hat er in Schlussbogen und Zielgerade echt den Turbo gefunden (vermutlich die Aussicht auf was zu essen und ne warme Dusche ... :D )
Der kleine Fuchs mit dem weißen Gesicht, hellblaues Dress mit weißem Keltenkreuz.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1777
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragMi 17. Jan 2018, 10:17

Letztes Jahr wurde das Pretraining der Godolphin-Jährlinge filmisch begleitet ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
Offline
Benutzeravatar

Noislu

  • Beiträge: 867

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragMi 17. Jan 2018, 11:35

Schönes Video! Und die Art und Weise wie die da angearbeitet werden gefällt mir auch sehr gut: leichte Reiter, Bodenpersonal, in der Gruppe, ein Erfahrener vorweg usw... Aber im Ernst Jährlinge??? Ist das normal? Ich wusste ja das Rennpferde schon mit 2 in die Arbeit kommen, und finde das nach wie vor früh. Aber Jährlinge finde ich schon echt krass- so als nicht-Renn-Mensch...
Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1777
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragMi 17. Jan 2018, 13:07

Na ja, man sieht ja deutlich, dass die meisten Pferde doch reifer sind (nicht nur aussehen ;) )wie ein Warmblüter in dem Alter.
Wenn man viel will, muss man früh anfangen. Ich hab studiert und musste dementsprechend schon im zarten Alter von sechs Jahren täglich in eine Einrichtung namens Schule.. Auch menschliche Profisportler können nicht erst mit 25 vom Sofa aufstehen.
Mit Warmblütern wird anders gearbeitet. Das hat Kostengründe und die spätere körperliche Anforderung ist geringer. Da muss man nicht so viel Aufwand betreiben. Aus medizinischer Sicht hätte es ausschließlich Vorteile. :)
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 1736
  • Wohnort: Hessen

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragMi 17. Jan 2018, 13:26

SasaRay hat geschrieben:Aus medizinischer Sicht hätte es ausschließlich Vorteile. :)


Könntest du das näher erläutern?
Dran! Drauf! Drüber!
Offline

Nudge

  • Beiträge: 3206

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragMi 17. Jan 2018, 13:44

hier auch mal eine kritische Stimme, ich gehe nicht mit allem mit, dafür bin ich in diesem Sport nicht genug zu Hause, aber einige Äußerungen scheinen nicht so ganz aus der Luft gegriffen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... de102.html

SasaRay, die Stürze im Welsh Grand National sehen aber tw. wirklich schlimm aus, insbesondere bei Min.6 (glaube ich), wo eines der Pferde halb auf dem Kopf/Genick landet. Da von "verletzt hat sich niemand" (oder waren nur die Jockeys gemeint?) zu schreiben, finde ich nicht angemessen. Wer schon einmal ein Pferd nach einem solchen Überschlag betreut hat (und ich habe bereits mehrere Pferde bei Turnieren/Trainings wesentlich "leichter" zu Fall kommen sehen und hinterher betreut), der weiß, dass da muskulär bzw. was Bänder/Sehnen etc. angeht, alles ziemlich stark in Mitleidenschaft gezogen wird, um es mal locker auszudrücken. Und das waren Stürze, bei denen nicht noch mehrere Pferde über das verunfallte rübergesprungen/galoppiert sind. Mir fehlt hier manchmal der etwas kritischere Blick...
Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1777
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragDo 18. Jan 2018, 07:15

@Militarypferd: Es ist doch ein relativ alter sportphysiologischer Hut, dass die volle Leistungsfähigkeit nur erreicht werden kann, wenn bereits in der Entwicklung entsprechende gezielte Trainingsreize gesetzt werden. Natürlich ohne zu überfordern.
Ein anderthalbjähriger Vollblüter, ich sage mal entsprechend einem zweieinhalbjährigen Warmblüter, kann sein volles Potential nur ausschöpfen, wenn er schon beginnt, zu arbeiten und er kann die vielfältigen Eindrücke auch nur bewältigen, wenn er unbedingtes Vertrauen zum Menschen hat. Das bekommt ein Pferd aber nicht auf der Koppel, bzw nicht allein auf der Koppel.
Bei Rennpferden ist belegt (ich kann das bei Interesse nochmal raussuchen), dass sie je früher sie anfangen, desto länger laufen sie und desto geringer ist die Verletzungsanfälligkeit. Ist ja völlig einleuchtend und die Jährlinge im Filmchen überarbeiten sich ja nicht. Wenn ich einem Warmblüter zum anreiten bekomme und erkläre dem Besitzer nach zehn Wochen stolz, dass der jetzt auf der Wiese geradeaus galoppieren kann, dass fällt der tot um (der Besitzer) und bringt mir sicher kein zweites Pferd für die Ausbildung und schon gar nicht für 3000€ im Monat :D


@Nudge: Ich gehe sicher nicht unkritisch mit dem Sport um, aber die Idee, hier manche Rennen und Videos einzustellen ist einfach, den Leuten, die's interessiert, ein wenig von den Sonnenseiten des Sports zu zeigen.
Ich stellle grundssätzlich keine Videos ein, in denen Pferde oder Reiter verletzt werden. Deshalb kommen manche Rennen erst nach Tagen, wenn von allen entsprechenden Trainern ein Statement zum gestürzten oder angehaltenem Pferd draußen ist. Dabei geht es nicht darum, die Augen vor den Risiken zu verschließen, sondern ich finde es nicht unbedingt toll, das anzugucken, wenn ich weiß, der oder jener musste anschließend die Karriere beenden oder sogar eingeschläfert werden.
Im Welsh National hat sich kein Pferd verletzt. Auch Firebird Flyer, der so schwungvoll mit der Nase bremst wird normal weitertrainiert. Es ist ein großer Unterschied, ob ein mittelmäßig bewegtes Reitpferd sich in einer L-Vielseitigkeit um einen Baumstamm wickelt und auf festem Boden einschlägt, oder ob ein 100% austrainiertes Rennpferd über einem Standard-Fence mit Reisigpolster das Gleichgewicht verliert und auf tiefem Boden abrollt. Da geht schon erheblich weniger kaputt. Das sage ich übrigens auch aus beruflicher Erfahrung.
Ich denke, um fundiert über das Für und Wider des National Hunt Sports zu diskutieren ist das hier der falsche Ort. Da gibt es so ein bis zwei vernünftige Foren in England und Irland und man kann sich direkt an die BHA und HRI wenden.

Mich begeistern halt einfach diese unglaublich tollen Pferde. Ich möchte ein bisschen der Begeisterung teilen. Sonst (hier) nix. Wenn das nicht gewollt ist, muss ichs nicht machen. :)
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
Offline
Benutzeravatar

Runklrüb

  • Beiträge: 9248
  • Wohnort: 2 Schritte, dann platsch

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragDo 18. Jan 2018, 10:31

nene Sasa.... mach das nur gern weiter hier.

ich schau die Filmchen immer gern, die du einstellst :thumbsup:
Sicherlich kann man das ganz kritischer betrachten- aber das kann man mit allem.

ich persönlich finde es sehr entspannend, dass hier nicht gleich die "Rennsport ist Tierquälerei" Leute aufspringen.

Das Statement von Nudge war meiner Meinung nach - wie in diesem Forum üblich- absolut nicht angreifend sondern hinterfragend und eben umsichtig formuliete Kritik :thumbsup:

Deshalb mag ich das BF auch so :)
WWPA Wohlstands-Wander- Paket- Anwärter
Offline

Nudge

  • Beiträge: 3206

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragDo 18. Jan 2018, 11:59

Genau, mir ging es nicht darum, den Sport grundsätzlich zu verteufeln. Ich mag diese tollen schnellen Pferde und ihre entspannte Art! ;)
Die Aussage dieses Ex-Rennbahn-Tierarztes, dass es bei schnellem Galoppieren um Flucht geht, teile ich auch absolut nicht, ich hatte schon mehrere Blüter von der Bahn im Sport und da ging es um alles, nur nicht darum :D
aber die Stürze zu verharmlosen, da gehe ich auch nicht mit, egal wie tief der Boden ist bzw wie weich die Landestelle ist: Präpariert sind die Strecken ja doch und es ist kein knietiefer weicher Matsch, soweit ich sehen konnte. :nixweiss:
Vielleicht sind Trainer und Pferde bei Steeple Chase auch härtere Hunde, und natürlich muss man Pferde nach so einem Sturz auch weiter bewegen, solange nix ganz Arges dran ist, aber da wird sicher nicht gleich die kommende Woche wieder richtig trainiert, egal, wie die Statements auf irgendwelchen Zuckerbergen lauten.
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16349
  • Wohnort: NDS

Re: Vollblüter und Rennen

BeitragDo 18. Jan 2018, 12:44

ich freue mich auch immer über die Links zu den Videos :thumbsup: und schaue mir auch viele direkt an, aber manchmal auch erst Tage später,
dadurch, dass meine kleine Stute ja inmitten von Blütern aufwächst, bekomme ich da auch etwas Einblick, und ich habe selbst schon auf einer Rennbahn Praktikum gemacht
generell finde ich, dass man aus fast jeder Disziplin Sachen mitnehmen kann, manche Ansätze finde ich z.B. auch bei den Western- oder Islandreitern gut... ein Blick über den Tellerrand hat noch niemandem geschadet :D
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
VorherigeNächste

Zurück zu Diverses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste