Wie oft darf man in Springprüfung mit der Gerte schlagen?

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Gundi

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 2102
  • Wohnort: Hessen

Wie oft darf man in Springprüfung mit der Gerte schlagen?

BeitragSo 15. Jul 2018, 16:52

Wie oft darf man in einer Springprüfung sein Pferd mit der Gerte schlagen? Gibt es in normalen LPO Prüfungen da auch irgendwelche Regeln, wie im Rennsport?

Ich war heute auf dem Turnier und im L-Springen und bin echt schockiert, da hat eine so übelst häufig Ihr Pferd mit der Gerte geschlagen! Zwischen jedem Sprung hat das Pferd bestimmt dreimal richtig laut knallend die Gerte auf den Arsch gehauen bekommen und zwar einhändig!! Und dass, obwohl es eh schon so rannte, völlig über Tempo, wenn der Boden nicht so extrem griffig gewesen wäre, hätten die sich lang gemacht.

Bestraft hat sich das Verhalten dann dadurch in sofern, dass das Pferd ein Haufen Stangen runtergeschmissen hat und auch vor zwei Sprüngen stand. Aber ich habe selten einen derart unreiterliches Verhalten gesehen, von den Richtern wurde es jedoch komplett ignoriert.

Zwei ältere Zuschauer meinten dann nur trocken, "Siehste ich hab dir ja gesagt; Reiten ist Tierquälerei! Man muss die Pferde zum reiten prügeln! Komm wir gehen."

Gibt's da ein Reglement in der LPO zu? Oder kann man im Springen tatsächlich sein Pferd so oft schlagen wie man will? Warum greifen Richter bei so was nicht ein?!
Dran! Drauf! Drüber!
Offline

Buschartist

  • Beiträge: 811
  • Wohnort: Am deutschen Eck - Koblenz

Re: Wie oft darf man in Springprüfung mit der Gerte schlagen

BeitragSo 15. Jul 2018, 17:08

:flucht: :(
http://www.stall-frei.de/stall/rheinlan ... schreibung

Wer ein Ziel hat, nimmt auch schlechte Wege in Kauf.
-Unbekannt-
Offline

Rumpelstilzchen

  • Beiträge: 9115

Re: Wie oft darf man in Springprüfung mit der Gerte schlagen

BeitragSo 15. Jul 2018, 17:33

Also ich kann nur sagen, dass ich sowas früher schon gesehen habe, aber in den letzten Jahren eigentlich ziemlich selten (also 10 bestimmt ). Wenn , dann wird eigentlich immer zum Richterwagen zitiert und in deinem geschilderten Fall hätte es wohl einen Abbruch gegeben.
....ich wurde sogar mal abgeklingelt vor ewig langer Zeit, weil mein Pferd soviele Fehler gemacht hat.
Ich finde das sich in der Hinsicht wirklich schon viel getan hat.
In deinem Fall hätte ich vielleicht den Gang zum Lk beauftragten getan.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Offline

shanara

  • Beiträge: 495

Re: Wie oft darf man in Springprüfung mit der Gerte schlagen

BeitragMo 16. Jul 2018, 05:42

Ich hab das gleiche erst kürzlich in einer ! Dressurpferde A ! beobachtet.
Das war sowas von furchtbar geritten, nur im Maul gezerrt, Sporen rein und hinten die Gerte drauf!
Und während der Prüfung noch der Kommentar zur Bande: "Der blöde Bock"
Und was ist von Seiten der Richter passiert?
Gar nix!
Ich hätte die während der Prüfung abgeklingelt und da war ich mit meiner Meinung nicht alleine...
Es war eine sehr guckige Halle und da haben viele ältere Pferde Probleme aber ein junges Pferd derart grob anzupacken - der arme Kerl hat mir richtig Leid getan!
(vor allem was muss der dann daheim mitmachen)
Offline
Benutzeravatar

Jessica160

  • Beiträge: 1214
  • Wohnort: Pulheim (NRW)

Re: Wie oft darf man in Springprüfung mit der Gerte schlagen

BeitragMo 16. Jul 2018, 08:26

Ich war 2016 in Hamburg, da wurde in allen Prüfungen (egal ob Junioren, Amateur, Profi) sehr kleinlich darauf geachtet, dass nicht zu viel geschlagen wird.

In Hamburg und Aachen sind ja viele "normale" Menschen, sprich Nicht-Reiter, da kippt ganz schnell die Stimmung.

Leider erlebe ich auf ländlichen Turnieren wenig, dass die Richter darauf eingehen, bzw. jemanden abklingeln. Sehr schade.....

Ich meine "offiziell" gibt es nur die Regelung, dass man nicht mehr als 3x hintereinander schlagen darf (zB bei einem Steher). Aber das geregelt wäre, wie oft man im gesamten Parcours die Gerte nutzen darf, wüsste ich nicht.

Generell fände ich es aber schon mehr als nötig, dass die Richter mehr darauf achten und jemanden abklingeln, der scheinbar ohne Gertennutzung keinen Sprung schafft :nixweiss: Leider gibt es aber ja viele dieser Themen.... die ländlichen Richter gucken meiner Meinung nach zu viel auf die Namen und machen sich zu wenig "unbeliebt" :dagegen:
Wer bremst verliert :-)
Offline

Tessa

  • Beiträge: 292

Re: Wie oft darf man in Springprüfung mit der Gerte schlagen

BeitragMo 16. Jul 2018, 09:41

Hallo,
mir ist auch nicht bekannt, dass es hier konkrete Regelungen in der LPO/WBO gibt. Allerdings grenzt das beschriebene Verhalten m. E. schon an Misshandlung und Tierquälerei, was sich die FN ganz sicher nicht auf die Fahne geschrieben hat, siehe hierzu die Ethischen Grundsätze. Und dies sollte auch von jedem Richter geahndet werden … Ich habe es bei uns auf ländlichen Turnieren schon erlebt, dass Reiter bei unfairem Verhalten von den Richtern entsprechend gemahnt wurden.
Im Sinne des fairen Sports gegenüber dem Partner Pferd hättest du dies gleich dokumentieren können (ein Handy hat ja meist doch jeder dabei) und entweder dem LK-Beauftragten zeigen oder im nachhinein der Landeskommission melden inkl. der Richter. Wir haben dies mal gemacht mit einem Springreiter, der permanent seinen Pferden den Kopf auf die Brust gezogen hat. Dieser wurde von der Landeskommission dann verwarnt.
Offline
Benutzeravatar

Melanie

  • Beiträge: 3762

Re: Wie oft darf man in Springprüfung mit der Gerte schlagen

BeitragMo 16. Jul 2018, 10:01

Ich weiß ja nicht wie sich das jetzt mit den neuen Datenschutzgesetz vereinbaren lässt. Eigentlich darfst du ja ohne Erlaubnis nichts und niemanden mehr filmen...
Wer den Kopf steckt in den Sand, wird am Hinterteil erkannt!
Offline

chamacoco

  • Beiträge: 2335
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Wie oft darf man in Springprüfung mit der Gerte schlagen

BeitragMo 16. Jul 2018, 11:32

Melanie: das durfte man noch nie - Recht am eigenen Bild!


Ansonsten kann ich nur sagen dass hier in der Region schon der eine oder andere Reiter zum Richterwagen bestellt wurde und durchs Mikrofon öffentlich zurechtgestutzt wurde. Finde ich gut.

Übrigens habe ich in meinem letzen A Springen nach einer Verweigerung an Sprung 7 aufgehört (es hatte einfach gar nicht gepasst). Wenn ich unbedingt den Parcours hätte beenden wollen hätte ich ihm wohl 1x mit der Gerte Beine machen müssen, und das wollte ich nicht. 8-)
Offline

Tschuli

Moderator

  • Beiträge: 3716

Wie oft darf man in Springprüfung mit der Gerte schlagen?

BeitragDi 17. Jul 2018, 07:45

In Österreich sind sie ziemlich kleinlich was das angeht. Da gibt es auch Geldstrafen und Turnierverweise. Bei Umdrehen der Gerte ziehen sie dich sofort raus... in Deutschland wurde allerdings der ein oder andere auch schon mal gerügt dafür...
P.S.: auf öffentlichen Veranstaltungen ist die Sache mit dem Recht am eigenen Bild aber doch anders geregelt? Sonst hätte es doch niemals ClipMyHorse gegeben. Mittlerweile kann ich dort sagen wenn ich nicht gefilmt werden möchte...

Gesendet von iPhone mit Tapatalk
meinMützchen - Fliegenohren http://www.facebook.com/meinmuetzchen

Zurück zu LPO/APO und WBO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast