Ponyausgleich

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Gundi

  • Autor
  • Nachricht
Offline

chamacoco

  • Beiträge: 2219
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Ponyausgleich

BeitragMo 26. Mär 2018, 08:32

Guten Morgen,

nun ist es bald soweit und das erste Turnier steht an :) .
Wovon ich allerdings überhaupt keine Ahnung habe, ist das Thema "Ponyausgleich" beim Springen. Muss ich das beim Nennen irgendwo angeben? Bei Nachricht an Veranstalter vielleicht? wie läuft das so ab?
Hier sind doch einige erwachsene Ponyreiter die sich bestimmt damit auskennen und mir weiterhelfen können... :)
Offline

Elsa

  • Beiträge: 2556

Re: Ponyausgleich

BeitragMo 26. Mär 2018, 10:42

In der Regel starten die Ponys am Ende oder zu Beginn der Prüfung. Die Kombinationen werden dann angepasst. Also brauchst du dich um nichts kümmern...sofern dein Pony auch als Pony eingetragen ist ;)
Offline
Benutzeravatar

Gundi

Moderator

  • Beiträge: 5348

Re: Ponyausgleich

BeitragMo 26. Mär 2018, 10:56

Der Ponyausgleich MUSS beantragt werden. Ob der dann am Anfang oder am Ende stattfindet, liegt am Veranstalter.
Der Veranstalter kann auch von vorneherein einen Ponyausgleich ausschließen (Kann-Vorschrift).
Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was" sondern bei "So isses!"
Offline

Elsa

  • Beiträge: 2556

Re: Ponyausgleich

BeitragMo 26. Mär 2018, 11:09

Gundi hat geschrieben:Der Ponyausgleich MUSS beantragt werden. Ob der dann am Anfang oder am Ende stattfindet, liegt am Veranstalter.
Der Veranstalter kann auch von vorneherein einen Ponyausgleich ausschließen (Kann-Vorschrift).


:o seit wann das denn? Oder ist das wieder eine Regelung in der lpo die keiner kennt, weil es von den Veranstaltern einfach gemacht wird? :hufeisen:
Ich wusste, dass es keine Pflicht es den Ponyausgleich durchzuführen. Aber das der beantragt werden muss...spannend, haben wir noch nie :flucht:
Offline

chamacoco

  • Beiträge: 2219
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Ponyausgleich

BeitragMo 26. Mär 2018, 11:12

Danke. Dass es beantragt werden muss wusste ich. Schreibe ich das dann also einfach in das Notizfeld bei der Nennung?
Offline

karamia

  • Beiträge: 448

Re: Ponyausgleich

BeitragMo 26. Mär 2018, 12:33

Also bei uns sagt man beim Erklären der Startbereitschaft Bescheid und dann gibts auch die Info ob Anfang oder Schluss. Manchmal darf man es sich sogar aussuchen bzw es gibt beides wenn ein Ponyreiter zwei drin hat.
Offline
Benutzeravatar

Gundi

Moderator

  • Beiträge: 5348

Re: Ponyausgleich

BeitragMo 26. Mär 2018, 12:52

Genau.
Immer beim Abhaken. Da denkt keine Meldestelle dran, dass da vor 4 Wochen mal eine Mail wegen Ponyausgleich kam. ;)
Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was" sondern bei "So isses!"
Offline

chamacoco

  • Beiträge: 2219
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Ponyausgleich

BeitragMo 26. Mär 2018, 14:18

:D
Okay, vielen Dank für eure Hilfe :danke:
Offline

Monty

  • Beiträge: 833
  • Wohnort: Münsterland

Re: Ponyausgleich

BeitragSo 6. Mai 2018, 20:37

Gundi hat geschrieben:Der Veranstalter kann auch von vorneherein einen Ponyausgleich ausschließen (Kann-Vorschrift).


Ich hänge mich hier mal dran. Wenn der Veranstalter den Ponyausgleich ausschließt, muss das dann in der Ausschreibung stehen oder darf er das auch erst beim abhaken und der Frage nach dem Ponyausgleich beschließen, dass es keinen gibt?
Offline
Benutzeravatar

Gundi

Moderator

  • Beiträge: 5348

Re: Ponyausgleich

BeitragSo 6. Mai 2018, 20:47

Am besten in die Zeiteinteilung schreiben.
Oder einen Aushang am Ergebnisbrett machen.

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was" sondern bei "So isses!"
Offline

Monty

  • Beiträge: 833
  • Wohnort: Münsterland

Re: Ponyausgleich

BeitragSo 6. Mai 2018, 21:07

Ok, ich frage nur deshalb, weil wir heute auf dem Turnier waren- in der Ausschreibung und ZE stand nichts wegen dem Ponyausgleich. Ich hatte an der Meldestelle nachgefragt, ob ich Ponyausgleich anmelden muss oder ob es den automatisch gibt und die meinten, es gäbe gar keinen, das hätte auch in der Ausschreibung gestanden. Zuhause nochmal nachgesehen (man kann ja mal was überlesen), es steht nicht drin.
Sehr ärgerlich, weil unser Pony einen sehr kleinen Galoppsprung hat und ohne den Ponyausgleich nicht klar kam.
Jetzt ist halt die Frage, wie man das in Zukunft verhindern kann? :-? Beim nächsten Mal wird meine Tochter nicht reiten, heute war es ein Versuch, der fehlgeschlagen ist. Trotzdem habe ich dann das Nenngeld bezahlt. Ich würde halt gerne in Zukunft verhindern, dass wir Prüfungen nennen, in denen der Ponyausgleich nicht gegeben wird. :nixweiss:
Offline

chamacoco

  • Beiträge: 2219
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Ponyausgleich

BeitragMi 20. Jun 2018, 07:03

Bisher hat es immer super geklappt mit dem Ponyausgleich, bei E ist oft keine Kombi drin, aber im A brauche ich es definitiv immer. Da bei uns in der Gegend immer die selbe Person Meldestelle macht, war am Telefon dann beim 3. Turnier schon "ja ich weiß Sie brauchen Poinyausgleich" vorneweg genommen :lol:

Aber nun noch was anderes: Im Juli reite ich das erste mal E-VS. Wie ist das in der Vielseitigkeit? Wenn da ne Kombi drin ist im Parcours (also Springen), gibt es da auch nen Ponyausgleich? :nixweiss:

Zurück zu LPO/APO und WBO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste