Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Gundi

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Rudim

  • Beiträge: 1087
  • Wohnort: Bremervörde

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragDi 27. Jun 2017, 12:52

das war dann mal wieder einer der wirklich fit i.S. LPO war :D :D
Offline

Pflöhchen

  • Beiträge: 109

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragDi 27. Jun 2017, 13:05

Danke für Eure Antworten.
Dann werde ich mal die Richter fragen, ob ich mit Gerte reiten darf.

Und bezüglich der Beschränkung der LPO für 6 jährige Pferde, hab ich eine Anfrage an den Veranstalter gestellt. Die sollten ja wissen, ob ich da reiten darf.
Offline

bumble

  • Beiträge: 2097

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragDi 27. Jun 2017, 13:58

Bei den kombinierten Prüfungen,bes.im Bereich Jungpferde,scheint manches nicht ganz klar zu sein.Ich habe neulich aus WAF die Antwort bekommen,dass Kombi mit Geländeteil immer als GEV eingetragen wird,auch wenn der Veranstalter,das anders ausschreibt,also SOP,kommt in BY öfter vor.In der Erfolgsanrechnung der Pferde nachgeschaut,ist als SOP eingetragen.....spielt eine Rolle falls man eine VS Quali braucht oder auch nicht haben sollte.....
Every day is a gift and not a given right
Offline
Benutzeravatar

BabyJane

  • Beiträge: 879
  • Wohnort: bei Köln

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragDo 3. Aug 2017, 08:22

Cool, die Kunststoffgebisse sind nun auch erlaubt :)
"All you need is faith, trust and a little bit of pixie dust" Peter Pan
Offline
Benutzeravatar

Susanne

  • Beiträge: 2983

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragMi 23. Aug 2017, 06:55

Darf ich ein Gebiss (Olivenkopf, einfach gebrochen) mit 45 Grad Arretierung in Spring- und Geländeprüfungen (ab A) verwenden? Ich bin in der LPO leider nicht fündig geworden. War das so, dass die dann als Stangengebiss laufen und damit in Dressur nicht, aber Springen und Gelände zugelassen sind? :-?
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3042

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragMi 23. Aug 2017, 07:22

Jupp! Würde ich sagen, da Stangengebisse in den Prf zugelassen sind!

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Gundi

Moderator

  • Beiträge: 5138

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragMi 23. Aug 2017, 08:33

In den Durchführungsbestimmungen steht unter Punkt 5 "nicht arretierend (gilt nicht für SPringpferde-, Geländepferde....)"
Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was" sondern bei "So isses!"
Offline
Benutzeravatar

Susanne

  • Beiträge: 2983

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragMi 23. Aug 2017, 08:51

Hab es gefunden. Wirklich eindeutig ist das nicht :( Aber ich schließe daraus, dass das NICHT arretierend ind Spring- und Geländeprüfungen NICHT gilt... doppelte Verneinung... also darf ich damit reiten :?:
Offline

Pernod

  • Beiträge: 499

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragMi 23. Aug 2017, 10:43

Ich habe eine Frage zum Micklem. Meiner hat eine recht kleine Maulspalte, so dass ich den Nasenriemen sehr tief schnallen muss und auch dann noch das Gebiss mit dem Kinnriemen in die Maulspalte hoch drücke. Jetzt habe ich den Kinnriemen einfach mal oberhalb des Gebisses also wie bei einem englischen Reithalfter verschnallt. Passt, sitzt, er läuft gut damit. Nun ist das Micklem ja so nicht gedacht, aber darf ich damit wohl starten?
Offline
Benutzeravatar

Gundi

Moderator

  • Beiträge: 5138

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragMi 23. Aug 2017, 11:41

Susanne hat geschrieben:Hab es gefunden. Wirklich eindeutig ist das nicht :( Aber ich schließe daraus, dass das NICHT arretierend ind Spring- und Geländeprüfungen NICHT gilt... doppelte Verneinung... also darf ich damit reiten :?:


Die Verbindungsstücke der einzelnen Gebissteile dürfen grundsätzlich nicht arretierend sein. Ausnahme bilden die im Klammerzusatz aufgeführten Prüfungen.

Andersrum erklärt: In Dressuren und E-Springen sind sie nicht erlaubt.
Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was" sondern bei "So isses!"
Offline

Fleckenbär

  • Beiträge: 14

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragDo 24. Aug 2017, 13:11

@ pernod: so wirst du nicht starten dürfen. Aber warum wählst du nicht einfach eine andere trensenart, die besser passt? :)

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Offline

Pernod

  • Beiträge: 499

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragDo 24. Aug 2017, 16:28

Fleckenbär hat geschrieben:@ pernod: so wirst du nicht starten dürfen. Aber warum wählst du nicht einfach eine andere trensenart, die besser passt? :)

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk


Weil er mit dem Micklem insgesamt deutlich besser läuft. Er zog mit einer normalen Trense immer schlecht ans Gebiss, mit dem Micklem deutlich besser.

Warum meinst du dass ich damit so nicht starten darf? Ist ja eigentlich nichts anderes als ein englisches Reithalfter. Und sicher nicht schärfer als ein normal verschnalltes Micklem
Offline

Honeymonster

  • Beiträge: 1252

Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragFr 25. Aug 2017, 05:48

Du wirst nicht starten dürfen, da die LPO die korrekte Verschnallung fordert!
Zuletzt geändert von Honeymonster am Fr 25. Aug 2017, 12:57, insgesamt 1-mal geändert.
Offline

Fleckenbär

  • Beiträge: 14

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragFr 25. Aug 2017, 07:38

Jap, die unkorrekte verschnallung ist das problem. Man darf ja noch nichtmal mit kombinierter trense ohne sperriemen reiten ;)

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Schlummie

  • Beiträge: 948
  • Wohnort: HH

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragSa 26. Aug 2017, 17:10

Ich hab da auch mal ne Frage zur Ausrüstung :-?

Müssen am Zügel zwingend diese Martingalschieber sein, wenn die Ringe des Martingals sich definitiv nicht vorne im Zügel-Gebiss-Übergang verkanten können? Die Ringe des Martingals sind deutlich kleiner als die Ringe, mit denen der Zügel am Gebiss befestigt wird, das ist also rein mechanisch schon gar nicht möglich..

Hab in der LPO nichts stimmiges gefunden (oder übersehen.. :nixweiss: )
Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1756
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragSa 26. Aug 2017, 18:33

Zügel zum durchschlaufen haben doch nie Martingalschieber. Da kann doch gar nix hängenbleiben, bzw mit Martingalschiebern könnte man sie nicht mehr durchschlaufen :)
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
Offline

Honeymonster

  • Beiträge: 1252

Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragSo 27. Aug 2017, 06:50

Es gibt Zügel, die keinen Martingalstopper benötigen. Dies sind Zügel mit Warendorfer Schlaufe. Ob es noch andere gibt, ist mir nicht bekannt.

Ansonsten ist der Martingalstopper ja einfach "nur" zur Unfallprävention da...
Ich finde, Zügel, an denen sich der Ring von der Martingal-Gabel festhaken kann, sollten generell nicht ohne Stopper verkauft werden. Da wäre vieles klarer und sicherer!
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16121
  • Wohnort: NDS

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragSo 27. Aug 2017, 07:08

An Kandarenzügeln sind auch keine Martingalstopper dran ;)
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

Honeymonster

  • Beiträge: 1252

Re: Erlaubte Ausrüstungsgegenstände

BeitragSo 27. Aug 2017, 08:58

Ja, deshalb reite ich auch nicht mit Martingal an der Kandare... Aber ich hatte an der Unterlegtrense die erste Zeit welche dran.
Vorherige

Zurück zu LPO/APO und WBO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast