Mehrere Starter auf der Strecke

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Gundi

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

credibility

  • Beiträge: 7092

Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 09:06

Hey, im Gelände werden ja oftmals Reiter in den Kurs gelassen, obwohl der vorherige noch unterwegs ist.
Soweit ja (in der Regel) auch kein Problem.

Aber - wie ist das geregelt?

Wer darf entscheiden an welcher Stelle ein 2. Reiter ins Gelände geht und was, wenn da etwas schief geht? Beispielsweise weil man sich aufgrund unglücklicher Umstände blöd begegnet, oder weil die Wege sich an manchen Stellen kreuzen?

Habt ihr mal schlechte Erfahrungen in der Richtung gemacht?

Hintergrund meiner Frage ist, am WE wurde (wie ich finde) auf recht unglückliche Art starten lassen. Zeitgewinn waren ca 20 Sekunden je Ritt und man ist sich teilweise sehr nah und exakt entgegen gekommen was ich total riskant finde. Ich hab mich gefragt ob da nicht eine Absperrung Pflicht gewesen wäre?
Facebook: @ScheckeBee
Youtube: Was a Bee
Instagram: ScheckeBee
Offline

Wolke76

  • Beiträge: 545

Re: Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 09:39

Interessante Frage.....gefühlt würde ich sagen Absperrung ist eher keine Pflicht - Platz genug ist doch sicher vorhanden gewesen? Oder war das in sehr engen Passagen?

Irritierend ist es ganz sicher - sind die Pferde im Busch ja eher nicht gewöhnt. Wobei sich diese Situation ja auf dem Abreitplatz auch oft stellt. Aber es ist natürlich trotzdem was anderes.

Ich kenne das allerdings auch von Turnieren - und Absperrungen habe ich da noch nirgendwo gesehen.
Offline
Benutzeravatar

credibility

  • Beiträge: 7092

Re: Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 09:50

Je nachdem war es sehr knapp.

Schau mal, ein Screenshot aus der Cross Country App. Man kann gut die Sprünge erkennen die nahezu auf kerzengerader Linie aufeinander zu gehen.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

(Nummer 3 von links kommend und Nummer 19 von rechts kommend)

Ich hatte das Glück, genau an dieser Passage meinem Vorreiter zu begegnen.
Es ist zwar meines Wissens nach nichts passiert - ABER - stellt man sich vor ich wäre etwas nach links gedriftet weil da zB auch der Abreiteplatz ist oder der Andere hätte einen Vorbeiläufer gehabt o.Ä. - ich fand es einfach Super Riskant und einfach Unsinnig.

Sowas muss man sich doch vorher überlegen und die Strecke dementsprechend so anlegen das es nicht zu solchen Engstellen kommen kann... oder dann wenigstens absperren meine ich... das hab ich anderso auf jeden Fall schon gesehen. Obwohl es vielleicht garnicht "unbedingt nötig" gewesen wäre.
Facebook: @ScheckeBee
Youtube: Was a Bee
Instagram: ScheckeBee
Offline
Benutzeravatar

credibility

  • Beiträge: 7092

Re: Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 09:55

Offline
Benutzeravatar

atomgnom

  • Beiträge: 439
  • Wohnort: Thaining

Re: Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 09:58

also das ist ja echt mal mega dämlich gelöst..... da würde eine Absperrung auf jeden Fall SINN machen.
Aber wie da die Pflichten sind, weiß ich leider nciht.
Eventuell mal bei der FN nachfragen?
http://www.lisakern.de
Instagram: evo4girl
Youtube: atomgnomLisa
Offline

Wolke76

  • Beiträge: 545

Re: Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 10:27

Wirklich dämlich :doh:

Kann ich gar nicht verstehen - das sind doch alles erfahrene Vielseitigkeitsmenschen - wenn das auf einem "Kraut-und-Rüben-Turnier" in Pusemuckel passiert.....aber doch nicht bei solch einer Veranstaltung!
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 13265
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 10:47

credibility hat geschrieben:Hey, im Gelände werden ja oftmals Reiter in den Kurs gelassen, obwohl der vorherige noch unterwegs ist.
Soweit ja (in der Regel) auch kein Problem.

Aber - wie ist das geregelt?

Wer darf entscheiden an welcher Stelle ein 2. Reiter ins Gelände geht und was, wenn da etwas schief geht? Beispielsweise weil man sich aufgrund unglücklicher Umstände blöd begegnet, oder weil die Wege sich an manchen Stellen kreuzen?

Habt ihr mal schlechte Erfahrungen in der Richtung gemacht?

Hintergrund meiner Frage ist, am WE wurde (wie ich finde) auf recht unglückliche Art starten lassen. Zeitgewinn waren ca 20 Sekunden je Ritt und man ist sich teilweise sehr nah und exakt entgegen gekommen was ich total riskant finde. Ich hab mich gefragt ob da nicht eine Absperrung Pflicht gewesen wäre?


Der Startintervall wird von den Richtern - zumeist in Absprache mit dem TD - festgelegt. Generell haben die Hindernisrichter die Aufgabe solche "Treffen" zu verhindern und bei "Gefahr im Verzug" den langsameren Reiter auf eine Volte/Zirkel abwenden zu lassen, dabei ist die Zeit zu nehmen, was dem Reiter anschließend wieder gut geschrieben wird.

Wie die generelle Haftungsfrage hierbei ist, kann ich dir leider nicht beantworten...

Generell bin ich "so frei", wenn mir ein unsinniger Aufbau auffällt, dies bei Parcourschef bzw. Richtern anzusprechen... bei einem Turnier haben das außer mir noch einige andere Reiter getan - der Streckenverlauf wurde dann geändert... ;)
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline
Benutzeravatar

credibility

  • Beiträge: 7092

Re: Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 10:55

Streckenposten? Welche Streckenposten :o Da war ja weit und breit niemand!

Das und wie doppelt gestartet wird wurde während der Prüfung entschieden.
Ich hatte mich darauf verlassen das die Entscheider wissen was sie da tun.... naja, da kann man sich jetzt drüber streiten. passiert ist zumindest nichts, zumindest keine Unfälle. Über Konzentrationseinbußen bei Reitern oder Pferden kann man ja nichts nachweisen ;)
Facebook: @ScheckeBee
Youtube: Was a Bee
Instagram: ScheckeBee
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 2217
  • Wohnort: Hessen

Re: Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 11:14

Nach der 3 sollte man sich aber rechts halten, um auf bestem Weg zur 4 zu kommen.
Das gleiche galt für die 19 da musste man sich nach dem Sprung auch nach rechts orientieren, aber nun aus der Gegenrichtung, so dass beide Wege sich ja von einander entfernten.

Ich mag es auch nicht, wenn mehrere Reiter auf der Strecke sind, weil angehalten zu werden einfach richtig Scheiße ist.
Aber hier hatte ich nicht das Gefühl, dass es zu Problemen kam. :nixweiss:
Die Strecke war beim abgehen gut, und ließ sich auch gut reiten. (Auch wenn ich dieses Jahr nur als TT dabei war.)
Zeit fand ich hier, wie auf dieser Strecke üblich, deutlich zu knapp bemessen.
Dran! Drauf! Drüber!
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 13265
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 11:16

Na bravo :verwirrt: .

Streckenposten sind ja leider nicht generell vorgeschrieben - wenn vom Richterturm die gesamte Strecke einsehbar ist, darf leider auch darauf verzichtet werden. (Ist natürlich auch praktikabler für den Veranstalter, weil er nicht ganz so viele Helfer braucht...und Ehrenamt ist ja eh sehr rar geworden... :roll:
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline
Benutzeravatar

credibility

  • Beiträge: 7092

Re: Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 12:03

@Militarypferd - absolut richtig. Ich fand aber dennoch die Varianten was alles schief gehen kann recht vielfältig. Bei einem Paar hat die Reiterin nach dem Wasser einen langen Weg gewählt mit einem nicht mehr ganz frischen Pferd - während die neue Starterin zügig los ritt - ich dachte die treffen sich genau auf dem Weg! Aber der "Müde" hat sich dann doch zu 18 nochmal mobilisiert und war rechtzeitig weg.

Ich will nicht das Turnier "schlecht machen" auf keinen Fall, eine schöne Strecke und alles wunderbar. Ich habe mich einzig über diese Entscheidung gewundert und mich im Nachhinein gefragt, ob eigentlich keine Regel hier die Reiter schützt?

Normalerweise ist doch alles mit Regeln abgesichert. Wenn ich diese kennen würde hätte ich im Wiederholungsfall zumindest eine gesicherte Argumentation mich bei den Richtern zu melden. Aber wenn das nur in den Augen des TD in Ordnung sein muss, dann brauch ich ja auch nächstes mal nicht drüber nach zu denken was zu sagen wenn ich persönlich es als unnötiges Risiko einstufe.
Facebook: @ScheckeBee
Youtube: Was a Bee
Instagram: ScheckeBee
Offline

Wolke76

  • Beiträge: 545

Re: Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 12:16

Ich habe es mir jetzt noch mal angesehen.....ist das dort nicht seit Jahren so? (macht es allerdings nicht besser....)

Ich kann mich dunkel entsinnen, dass der Zieldurchritt immer dort ist?
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 2217
  • Wohnort: Hessen

Re: Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 12:19

Du kannst doch trotzdem immer zum TD gehen und monieren, was Dir nicht gefällt?!

Ich bin zum Beispiel mit Löchern im Boden oder scharfen Kanten/Splitter an Hindernissen recht pingelig. Und da beschwere ich mich dann auch beim TD. Manchmal sehen sie es auch so umd stellen das Problem ab, manchmal nicht. Aber zumindest hat man es dann versucht.
Dran! Drauf! Drüber!
Offline
Benutzeravatar

credibility

  • Beiträge: 7092

Re: Mehrere Starter auf der Strecke

BeitragMo 9. Sep 2019, 12:59

Nein, vor 2 Jahren wurde einzeln gestartet. Und in diesem Jahr wurde auch erst in der laufenden Prüfung entschieden das doppelt gestartet werden soll. Ab dem 10. Reiter war das glaube ich.

Abgesehen davon das ich im Vorfeld die Entscheidung noch nicht hätte beurteilen können, musste ich dann auch satteln. Erst als ich es gesehen habe, so 3 Reiter bevor ich dran war, dachte ich: Wie bescheuert ist das denn? Und natürlich dann im Kurs als ich ein so doofes Timing hatte.

Aber ich wüsste nicht ob ich mich beschwert hätte - ich habe mich viel eher gewundert das man das einfach so darf. Da hier immer viel Erfahrung im Forum herrscht hab ich hier gefragt was ihr darüber wisst.

Auf jeden Fall werde ich in Zukunft nicht mehr so "vertrauensvoll" mit diesen Entscheidungen umgehen sondern mir vorher genauer überlegen wo ich wann (nicht) sein will ;)
Facebook: @ScheckeBee
Youtube: Was a Bee
Instagram: ScheckeBee

Zurück zu LPO/APO und WBO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast