Beabsichtigte Regeländerungen für 2018 in der Vielseitigkeit

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Gundi

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Wolke76

  • Beiträge: 421

Re: Beabsichtigte Regeländerungen für 2018 in der Vielseitig

BeitragMo 27. Nov 2017, 21:49

Ich bin da ganz eurer Meinung....und hoffe es wird endlich auch national angepasst. Ich habe es tatsächlich auch mehrmals erlebt in diesem Jahr das Reiter die über 8 in der Dressur mit Springfehlern und nicht wenigen Zeitfehlern im Gelände noch platziert wurden.

Ich bin auch der Meinung es soll eine ordentliche Dressur geritten werden, aber wenn man dann im Ergebnis teilweise übergewichtige Dressurpferde sieht die sich gerade so durch das Gelände schleppen :o .... da fragt man sich hier und da schon ob das noch der eigentliche Sinn war?

Ich bin dafür (klar :D mein Pferd wird nie ein Lampenaustreter :D )
Offline

Honeymonster

  • Beiträge: 1233

Re: Beabsichtigte Regeländerungen für 2018 in der Vielseitig

BeitragDi 28. Nov 2017, 07:04

lori hat geschrieben:
Gundi hat geschrieben:Die Tage habe ich einen Artikel gelesen, der die Championate und 4-Sterne Prüfungen ohne Koeffizienten durchgerechnet hat.
Bei ca. der Hälfte hätte es einen anderen Sieger gegeben, weil der 2. das Dressurergebnis nach Hause geritten hat und der Abstand nach der Dressur den halben Punkt geringer war, der es dann ausmachte.
Z.B. wäre Michi dieses Jahr in Kentucky "nur" 2. geworden und der Franzose (Name fällt mir gerade nicht ein), der 2. war, hätte gewonnen, weil Michi aus der Dressur 1,5 Punkte Vorsprung hatte und im Gelände 1,2 Zeitfehler kassiert hat. Nach neuem Reglement hätte er nur 1 Punkt Vorsprung gehabt und somit durch die Zeitfehler auf den 2. Platz gekommen.

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... 4-winners/


Hätte Michi gewusst, dass er nicht 1,5 Punkte Vorsprung hat, sondern weniger, wäre er auch im Gelände ne Sekunde schneller geritten...
Offline
Benutzeravatar

Gundi

Moderator

  • Beiträge: 5080

Re: Beabsichtigte Regeländerungen für 2018 in der Vielseitig

BeitragDi 28. Nov 2017, 07:05

DAS habe ich mir auch gedacht.

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was" sondern bei "So isses!"
Offline

JulchenHH

  • Beiträge: 348

Re: Beabsichtigte Regeländerungen für 2018 in der Vielseitig

BeitragDi 28. Nov 2017, 16:39

Ich fand das Problem in internationalen Prüfungen garnicht so groß, weil dort getrennt, also nach %-en gerichtet wird. Gerade im */**-Bereich liegen die Dressuren meistens zwischen 58% und 72% (21 Punkte Differenz), wobei sich die meisten Reiter zwischen 63% und 67% (6 Punkte Abstand) tummeln.
In gemeinsam gerichteten VA und VL passiert es viel zu oft, dass die Dressuren zwischen 5,0 und 8,5 (52,5 Punkte Differenz) schwanken und auch das Gro der "ordentlichen" Ritter zwischen 6,0 und 7,0 noch bis zu 15 Punkte Abstand hat. Da gewinnt man mit einem, der ein gutes Springen und Gelände und eine vernünftige Dressur im soliden 6-er Bereich läuft dann nichts mehr.

Ich bin gespannt, was die FN daraus macht...
Zuletzt geändert von JulchenHH am Sa 2. Dez 2017, 07:02, insgesamt 1-mal geändert.
Offline

Wolke76

  • Beiträge: 421

Re: Beabsichtigte Regeländerungen für 2018 in der Vielseitig

BeitragDo 30. Nov 2017, 11:34

Genau JulchenHH, DAS habe ich in diesem Jahr auch öfter erlebt. Springen und Gelände null und mit ner ordentlichen Dressur GERADE noch platziert.... das finde ich wirklich absolut ärgerlich....aber im Augenblick wohl leider nicht zu ändern. Ich persönlich hoffe da auf eine Änderung :D :D :D
Vorherige

Zurück zu LPO/APO und WBO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast