Änderungen LPO

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Gundi

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Taps

  • Beiträge: 2600

Re: Änderungen LPO

BeitragMo 30. Okt 2017, 13:23

So, obiger Artikel erschien in der Rheinischen Verbandszeitschrift. Das sieht ja eher nicht so aus, als ob es so schnell Dispens geben würde.
Offline

Rudim

  • Beiträge: 1063
  • Wohnort: Bremervörde

Re: Änderungen LPO

BeitragMo 30. Okt 2017, 13:32

Ich finde es richtig.
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16052
  • Wohnort: NDS

Re: Änderungen LPO

BeitragMo 30. Okt 2017, 13:32

Ich muss leider auch oft nach Dispens fragen, aber nicht, weil eines meiner Pferde unrittig oder nicht siegerehrungstauglich ist, sondern aus logistischen Gründen und auch da muss ich mir manchmal blöde Sprüchen anhören.

Meine Pferde haben Namen mit N und P, so dass in fast allen Prüfungen die mit N vorne und die mit P zum Schluss geht. In der Regel ist aber die mit N die Bessere und ich müsste sie in die Siegerehrung reiten, wenn ich aber mit dem P Pferd gerade erst aus der Prüfung komme und alleine mit den beiden Pferden bin, schaffe ich es einfach nicht rechzeitig das N Pferd wieder für die Siegerehrung fertig zu haben.
Ich habe auch schon mal gesagt, dass es kein Problem ist mit dem Siegerpferd reinzureiten, wenn sie die 10min für das Tauschen akzeptieren würden. DAS wollen sie dann aber auch nicht :motz:
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 1503
  • Wohnort: Hessen

Re: Änderungen LPO

BeitragMo 30. Okt 2017, 13:50

munsboro hat geschrieben:Ich muss leider auch oft nach Dispens fragen, aber nicht, weil eines meiner Pferde unrittig oder nicht siegerehrungstauglich ist, sondern aus logistischen Gründen und auch da muss ich mir manchmal blöde Sprüchen anhören.

Meine Pferde haben Namen mit N und P, so dass in fast allen Prüfungen die mit N vorne und die mit P zum Schluss geht. In der Regel ist aber die mit N die Bessere und ich müsste sie in die Siegerehrung reiten, wenn ich aber mit dem P Pferd gerade erst aus der Prüfung komme und alleine mit den beiden Pferden bin, schaffe ich es einfach nicht rechzeitig das N Pferd wieder für die Siegerehrung fertig zu haben.
Ich habe auch schon mal gesagt, dass es kein Problem ist mit dem Siegerpferd reinzureiten, wenn sie die 10min für das Tauschen akzeptieren würden. DAS wollen sie dann aber auch nicht :motz:


Da heißt es ja extra, wenn "das Pferd in einer anderen Prüfung startet, gibt's auch Dispens" - bezieht sich meiner Meinung nach ja wohl nicht nur auf die 5 Minuten reiten, sondern auch auf das Fertig machen, hat ja nun nicht jeder Leibeigene zur Verfügung...

Aber kenne diese Problematik auch, 2 Pferde und sonst allein, ist manchmal echt schwierig von Management, zum Glück waren bei mir bisher die meisten Veranstalter da sehr rücksichtsvoll :danke:
Dran! Drauf! Drüber!
Offline

Rudim

  • Beiträge: 1063
  • Wohnort: Bremervörde

Re: Änderungen LPO

BeitragMo 30. Okt 2017, 13:52

@munsi
Das du aber auch keinen Pfleger hast, der mit dem gesattelten Pferd am Eingang steht......................
Ist mir völlig unverständlich :D :D

Ist blöde in so einer Konstellation.Da bin ich bei dir.
Also reite nur noch VS. Da gibt es sehr selten Siegerehrung mit Pferd.
Oder du darfst mit Nancy nicht so viel gewinnen. :D
Offline

Pernod

  • Beiträge: 491

Re: Änderungen LPO

BeitragMo 30. Okt 2017, 14:10

Also generell finde ich es gut und richtig, dass man zur Platzierung erscheinen muss. Dass das dann so terminiert wird das man es auch ohne Pfleger hinkriegt sollte selbstverständlich sein. Ist es oft aber nicht. Genauso ärgert es mich dass man oft sehr lange wartet und dann heisst es plötzlich so, jetzt Platzierung mit Pferd. Dann muss man ewig mit gesatteltem Pferd herumstehen. Für die meisten von uns ist es doch ein Hobby und sollte Freude machen. Und nicht Stress. Aber kein Verständnis habe ich für die, die ihre Pferde in der Platzierung nicht händeln können. Dann muss man das halt zu hause üben. Ein Pferd das Traversalen geht sollte auch Abteilungsgalopp lernen können. Das ist eine Anforderung aus der E Dressur.
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 1503
  • Wohnort: Hessen

Re: Änderungen LPO

BeitragMo 30. Okt 2017, 14:44

Pernod hat geschrieben:Also generell finde ich es gut und richtig, dass man zur Platzierung erscheinen muss. Dass das dann so terminiert wird das man es auch ohne Pfleger hinkriegt sollte selbstverständlich sein. Ist es oft aber nicht. Genauso ärgert es mich dass man oft sehr lange wartet und dann heisst es plötzlich so, jetzt Platzierung mit Pferd. Dann muss man ewig mit gesatteltem Pferd herumstehen. Für die meisten von uns ist es doch ein Hobby und sollte Freude machen. Und nicht Stress. Aber kein Verständnis habe ich für die, die ihre Pferde in der Platzierung nicht händeln können. Dann muss man das halt zu hause üben. Ein Pferd das Traversalen geht sollte auch Abteilungsgalopp lernen können. Das ist eine Anforderung aus der E Dressur.


Wobei ich sagen muss, dass ich in der Zeit in der ich noch E geritten bin und viel A* (springen) auch sehr ungerne an Siegerehrungen teilgenommen habe. Da die oft in den niedrigen Klassen die Pferde da derart rum hetzen und das auch noch toll finden, dass ich schon damals keine Lust hatte, dass sich meiner so eine schei*** angewöhnt! (Der fing dann nämlcih ziemlich schnell an auf die Musik zu reagieren :dagegen: )

Ich finde da sollte seitens der Richter besser drauf geachtet und gegen vorgegangen werden! Dieses rumhetzen zur Siegerehrung geht einfach garnicht!
Selbst, wenn man versuchte als Tetenreiter einen vernüftiges Grundtempo vorzugeben, wurden man dann von irgendeiner wilden Meute im Chaos überholt, inkl. aus dem Ausgang rausgaloppieren/traben, anrempeln...

So ein Problem hat man ab L zum Glück nicht mehr, da machen die Siegerehrungen dann auch wieder Spaß :D
Dran! Drauf! Drüber!
Offline
Benutzeravatar

Schniti

  • Beiträge: 2788
  • Wohnort: Düsseldorf

Re: Änderungen LPO

BeitragMo 30. Okt 2017, 15:00

Deswegen hasse ich Siegerehrungen wie die Pest! Ich frag mich immer, ob ich mir wirklich mein Pferd, nachdem es gute Leistungen gebracht hat, bei so einer bekloppten Ehrenrunde kaputtreiten muss, wenn alle wie die Wahnsinnigen losstarten und die Zuschauer die Meute bockender unkontrollierter Pferde noch anheizt... :verwirrt:
Es müsste eine Prüfung für das Absolvieren von Ehrenrunden geben, die man erst machen muss oder aber Platzierungen müssten wegen Idiotisumus wieder aberkannt werden... :evil:
Offline

Fleckenbär

  • Beiträge: 14

Re: Änderungen LPO

BeitragDi 31. Okt 2017, 09:35

Pernod, glaube mir.
Nur weil das Pferd zu hause den Anforderungen einer E- Dressur entspricht ;) kann für das Pferd die Siegerehrung auf dem Turnier eine ganz andere Hausnummer sein.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Offline

Josi

  • Beiträge: 884

Re: Änderungen LPO

BeitragDi 31. Okt 2017, 10:51

Zu Hause kannst den ganzen Rummel, die Spannung und die Musik nicht imitieren. Ehrenrunden haben bei uns schon zu unbeabsichtigt gesprungenen Sprungen oder fast gesprungenen Fotografen geführt - übrigens auf einem Pferd, das im Gelände eine Lebensversicherung und im normalen Parcours ein Schleifengarant war.
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16052
  • Wohnort: NDS

Re: Änderungen LPO

BeitragMi 1. Nov 2017, 15:55

ganz ehrlich, die Siegerehrungen sind mir persönlich ganz egal,
was mich weiterhin aufregt ist die Gamaschenregelung in Eignungsprüfungen mit Gelände, die haben sie nämlich nicht angepasst :motz:
man darf weiterhin hinten nur Streichkappen nutzen, die bei den festen Hindernissen so gut wie keinen Schutz bieten
aber die Änderungen in der Vielseitigkeit verkauft die FN ja mit der Begründung "mehr Sicherheit" :roll: ja, aber leider nicht für die jungen Pferde :(
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 6555

Re: Änderungen LPO

BeitragFr 3. Nov 2017, 20:40

Will das Thema gar nicht so vertiefen, aber sorry...zu Hause konnte mein Apollo immer still stehen..auf Turnier aber nicht und vor allem nicht in der Siegerehrung..Was soll ich denn tun? :-? Die Situation ist nun mal dort eine andere :nixweiss:
Offline
Benutzeravatar

Taps

  • Beiträge: 2600

Re: Änderungen LPO

BeitragFr 3. Nov 2017, 22:21

Wirklich üben kann man solche Situationen natürlich nicht. Trotzdem finde ich die Argumentation logisch und richtig.
Und dadurch, dass es bisher so leicht möglich war an der Siegerehrung vorbei zu kommen, sind es immer mehr Pferde geworden, die mit der Situation nicht klarkommen. Wenn das so weiter gehen würde, würde bald keiner mehr einreiten.

Unsere Stute war immer unproblematisch in der Siegerehrung, seit dem Wechsel aufs Pelham ist sie da furchtbar zappelig. In Zukunft werden wir die Micklem wieder einpacken und dann umtrensen.
Vielleicht hilft bei anderen Pferden auch ein Equipment-Wechsel um mehr Ruhe reinzubringen :nixweiss:
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 6555

Re: Änderungen LPO

BeitragFr 3. Nov 2017, 22:34

Also wir sind auch immer trotzdem in der Siegerehrung geritten, aber die Richter haben ihn nicht sehr gemocht :3affen: wollte damit nur sagen, manche Dinge kann man einfach nicht üben ;)
Offline
Benutzeravatar

Jadori

  • Beiträge: 1297
  • Wohnort: Dortmund

Re: Änderungen LPO

BeitragMi 15. Nov 2017, 15:23

Taps hat geschrieben:Unsere Stute war immer unproblematisch in der Siegerehrung, seit dem Wechsel aufs Pelham ist sie da furchtbar zappelig. In Zukunft werden wir die Micklem wieder einpacken und dann umtrensen.
Vielleicht hilft bei anderen Pferden auch ein Equipment-Wechsel um mehr Ruhe reinzubringen :nixweiss:


Da habe ich irgendwas im Ohr mit "in der Siegerehrung genauso, wie in der Prüfung", oder? Sicher bin ich mir an dieser Stelle nicht, kann mir aber vorstellen, dass eine Änderung an der Ausrüstung ebenso verboten ist,
Offline
Benutzeravatar

Schniti

  • Beiträge: 2788
  • Wohnort: Düsseldorf

Re: Änderungen LPO

BeitragMi 15. Nov 2017, 15:47

Übrigens...ich muss mich korrigieren, die Siegerehrungen find eich völlig unproblematisch...die Ehrenrunden im Jagdgalopp sind das Problem :verwirrt:
Offline
Benutzeravatar

Runklrüb

  • Beiträge: 9102
  • Wohnort: 2 Schritte, dann platsch

Re: Änderungen LPO

BeitragMi 15. Nov 2017, 16:39

mich hat die Überholerei in der Ehrenrunde auch immer schon genervt.

wo ist die gute alte Regel hin, dass jeder der in der Ehrenrunde überholt dem Überholten eine Runde ausgeben muß ?
ich glaube, da würde dem einen oder anderen plötzlich wieder einfallen,wie das mit dem Reiten geht. :evil:

Ist mir auch piepwurscht, dass die 12 jährige Göre dafür (angeblich) Tellerwaschen muß um das zu bezahlen :twistedevil:


*Oberlehrer an : Jagdgalopp ist tatsächlich diszipliniert (was mit dem dabei gerittenen Tempo nichts zu tun hat) und vor allem sollte im Jagdgalopp NICHT überholt werden Oberlehrer aus*
Zuletzt geändert von Runklrüb am Mi 15. Nov 2017, 16:47, insgesamt 1-mal geändert.
WWPA Wohlstands-Wander- Paket- Anwärter
Offline
Benutzeravatar

Quasi

Moderator

  • Beiträge: 1597

Re: Änderungen LPO

BeitragMi 15. Nov 2017, 16:47

Was reitet ihr denn für Prüfungen, wo in der Ehrenrunde überholt und geheizt wird? Das habe ich ewig nicht erlebt...
Offline
Benutzeravatar

Runklrüb

  • Beiträge: 9102
  • Wohnort: 2 Schritte, dann platsch

Re: Änderungen LPO

BeitragMi 15. Nov 2017, 16:49

in Springen der unteren Klassen (E & A) ist das oft so. :flucht:

Da gibt es eventuell auch einen Zusammenhang zu den Abreiteplätzen :nixweiss:
WWPA Wohlstands-Wander- Paket- Anwärter
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 1503
  • Wohnort: Hessen

Re: Änderungen LPO

BeitragMi 15. Nov 2017, 17:11

Runklrüb hat geschrieben:mich hat die Überholerei in der Ehrenrunde auch immer schon genervt.



Meiner Meinung nach gehören solche Reiter disqualifiziert oder zumindest könnten die mal nen Einlauf von den Richtern bekommen - denen ist es aber leider scheinbar egal...
Dran! Drauf! Drüber!
VorherigeNächste

Zurück zu LPO/APO und WBO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste