Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Perignon

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Starshine

  • Beiträge: 948
  • Wohnort: HH/LG

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragMi 28. Jun 2017, 14:41

Wäre naheliegend. In Tagmersheim ist zumindest der Poloclub Schloss Tagmersheim.....
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7062

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragMi 28. Jun 2017, 15:19

Auf einer anderen seite (ich glaube st Georg?) haben sie geschrieben, dass es sich auch dabei um Polos handelt


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Gundi

Moderator

  • Beiträge: 5369

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragMi 28. Jun 2017, 15:21

Lt. St. Georg ist das wohl noch nicht raus.
Allerdings fanden da vor 3 Wochen Polo-Meisterschaften statt.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... gmersheim/
Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was" sondern bei "So isses!"
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16569
  • Wohnort: NDS

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragMi 28. Jun 2017, 15:30

mir tut die ganz Polo-Community leid :( ich möchte jetzt nicht in deren Haut stecken, alleine das ungewisse, ob die eigenen Pferde betroffen sind ... :flucht:
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

Campbell

  • Beiträge: 1003

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragMi 28. Jun 2017, 15:47

Sind definitiv Polopferde.
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3279

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 07:18

Wieder neue Fälle, HH und Düsseldorf!
Gehören die denn nun alle zu diesem einen Besitzer/ "Importeur" ?
Woher will man denn jetzt noch wissen, dass die vorherigen Fälle damals alle mit nur einer Nadel geimpft worden waren ?
Ich finde diese ganze Angelegenheit mehr als merkwürdig und bezweifel, dass es komplett und öffentlich geklärt wird!


Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Natila

  • Beiträge: 2903
  • Wohnort: Bayerisch Schwaben :-)

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 07:54

Bei uns in Bayern ist im raum Donauwörth auch ein Fall aufgetreten :verwirrt: :3affen:

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... 1498658250

Oh man :nixweiss:

Edit: Auch bei uns handelt es sich wahrscheinlich um einen polo stall.
when life puts you in tough situations don't say "why me?" just say "try me".
Offline
Benutzeravatar

MissPeng

  • Beiträge: 551

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 08:36

Ja Bayern ist auch ein Polo Stall. Weiß man denn ob diese Pferde auch von dem selben Argentinischen Stall oder Händler kamen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Online

bumble

  • Beiträge: 2246

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 10:34

MissPeng hat geschrieben: Weiß man denn ob diese Pferde auch von dem selben Argentinischen Stall oder Händler kamen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Wenn das der Fall sein sollte oder überhaupt die bisher erkrankten Pferde aus Argentinien stammten,dann frag ich mich doch,was da beim Import schief gelaufen ist....,hatten die denn keinen Coggins-Test? Schliesslich ist Südamerika Endemiegebiet.Ganz böse gesagt:trau keinemTest,den Du nicht selbst veranlasst hast.....
Every day is a gift and not a given right
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7062

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 11:04

der test war mal vorgeschrieben, ist es aber wohl nicht mehr...
Offline
Benutzeravatar

Quasi

Moderator

  • Beiträge: 1719

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 11:39

Abgesehen davon sind die ja schon jahrelang in D und unwahrscheinlich viel herumgekommen, anscheinend ohne das Virus weiterverbreitet zu haben und/oder akut erkrankt zu sein. Und vermutlich wird man jetzt leider noch weitere positive Testergebnisse erhalten, einfach weil man dieses "Nest" gefunden hat.
Ich bin gespannt, auch bei uns gibt es einen Poloclub, dessen zum Großteil aus Südamerika importierte Pferde im Winter auf diverse Ställe im In- und Ausland verteilt werden...
Online

bumble

  • Beiträge: 2246

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 18:44

Mal eine Frage an unsre Tierärzte,wird beim Nachweis der EIA im Ausland eigentlich genauso verfahren wie hier,d.h.ausnahmslos Tötung der positiv getesteten Tiere?
Every day is a gift and not a given right
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 1939
  • Wohnort: Hessen

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 18:54

Im EU Ausland, so weit ich weiß schon. In China gibt es einen Impfstoff...
Dran! Drauf! Drüber!
Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1790
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 19:01

In Rumänien geht man gebietsweise von bis zu 30% positiver Tiere aus. Sehr viele davon werden dringend als Arbeitsequiden gebraucht. Das wäre gar nicht möglich, die alle zu töten. Wohin auch damit?
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
Online

bumble

  • Beiträge: 2246

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 20:45

@militarypferd während unser Seuchengesetz eine Impfung verbietet....(.warum eigentlich?)
@sasaray,das hab ich mir fast gedacht ......
aber dann ist auch klar,dass auch hier immer wieder mal Fälle auftreten.
Every day is a gift and not a given right
Offline
Benutzeravatar

FiLe

  • Beiträge: 444

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 20:54

Wenn Tiere geimpft sind, sind sie bei Bluttests nicht mehr von infizierten aus einander zu halten.
Deshalb ist Impfen verboten.
"Also erinnere dich daran, in die Sterne zu schauen und nicht auf deine Füße." Stephen Hawking 1942-2018
Online

bumble

  • Beiträge: 2246

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 20:59

Danke,@file,für dieAufklärung.
Aber das bedeutet doch dann auch,dass eine sinnvolle Schutzmassnahme vor Infektion unterbleiben muss,weil unser Seuchengesetz nunmal die Tötung auch symptomfreier Virusträger vorschreibt....
Every day is a gift and not a given right
Offline
Benutzeravatar

Sava

  • Beiträge: 4360
  • Wohnort: Hannover/Düsseldorf

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 21:19

Zumindest eine Impfung, ja.
Eine Ausnahme sind Impfstoffe mit markern, da kann man dann infizierte Pferde von geimpften unterscheiden. Ist aber super teuer und für unsere breitengrade Quatsch.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Run free, kleiner Held.
Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1790
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 21:22

Deutschland gilt ja quasi als frei von der Erkrankung. Da ist die praktizierte Vorgehensweise sinnvoller als eine Impfung mit allen Nebenwirkungen - von Impfdurchbrüchen über Impfgegner, die nicht wollen bis zu Leuten, die meinen, sie hätten damit nichts zu tun.
Die Impfung ist ja vergleichsweise teuer und wäre nur bei einem massiven Ausbruch in Erwägung zu ziehen, wie zB in China oder bei uns beim Ausbruch der Blauzungenkrankheit der Widerkäuer 2008.
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
Offline
Benutzeravatar

FiLe

  • Beiträge: 444

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 29. Jun 2017, 21:29

bumble hat geschrieben:Danke,@file,für dieAufklärung.
Aber das bedeutet doch dann auch,dass eine sinnvolle Schutzmassnahme vor Infektion unterbleiben muss,weil unser Seuchengesetz nunmal die Tötung auch symptomfreier Virusträger vorschreibt....


Das stimmt. Aber eigentlich ist Deutschland ja EIA-frei. Warum sollte ich gegen etwas impfen, das hier eigentlich nicht vor kommt? Das hiesse dann im Umkehrschluss, das ich den gesamten Bestand ausnahmslos impfen müsste, um eine Ausbreitung zu vermeiden. Dann gibt es nur noch geimpfte Tiere und latente Träger. Und keiner wird krank. Aber wie bekomme ich dann ein sicher gesundes Pferd in ein EIA freies Land? Alles nicht so einfach.

Und wenn ich in einem Gebiet mit einer endemischen Ausbreitung lebe, habe ich wieder das Problem der Identifizierung von tatsächlich infizierten Tieren.
Das macht EIA ja eben so gefährlich.

Ich weiss gar nicht, wie das in den betroffenen Ländern gehandhabt wird, um den gesunden Bestand zu schützen.

Wenn Dich Seuchenbekämpfung interessiert: Die Pferdeseuche Rotz ist in Deutschland "Ausgestorben worden". Auch bei dieser Krankheit gibt es Träger, die nicht akut krank sind. Bei Wikipedia gibt es einen ziemlich ausführlichen Artikel, hier ist auch beschrieben, wie man Länder Seuchenfrei bekam.
Das sieht dann so aus:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... 329201022&
"Also erinnere dich daran, in die Sterne zu schauen und nicht auf deine Füße." Stephen Hawking 1942-2018
VorherigeNächste

Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast