Hoax oder Wahrheit? Sexueller Mißbrauch Stute in 6543 Flörsh

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Perignon

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 2766
  • Wohnort: Hessen

Hoax oder Wahrheit? Sexueller Mißbrauch Stute in 6543 Flörsh

BeitragFr 10. Jul 2020, 09:40

Ich erhielt über whatsapp folgende Nachricht:

"‼️‼️Sexueller Mißbrauch einer Stute in 65439 Flörsheim ‼️‼️‼️
Am Montag, den 06.07.2020 hielt sich ein ca 1, 90- 1,98m großer Mann mit weißem Bart und halblangen zum Zopf gebundenen weißen Haaren mit Halbglatze vorne, der mit einem Fahrrad mit Tasche am Gepäckträger, am helligten Tag gegen 14 Uhr an der Koppel auf, nachdem er angesprochen wurde, gab er an, er wolle Reitstunde nehmen, ihm wurde mitgeteilt, dass dies am Hof nur für Kinder möglich sei und die Pferde privat Pferde seien. Nach einer Weile begab sich der Mann auf die Koppel, als eine Einstellerin und 2 jugendliche Reiterinnen nachschauen wollten was er tat, kam er auf die 3 Frauen zu und verängstigte sie so sehr, dass diese flüchteten. Als er sie im Auto um die Koppel fahren sah, verließ er kurzfristig die Koppel, lockte unsere Stute aber sofort wieder mit abgepflücktem Gras an und betrat die Koppel zügig wieder.
Sowohl die Stall Besitzerin, als auch wir wurden informiert und wir riefen sofort die Polizei dazu. Als die 3 Zeugen, nebst Stall Besitzerin und deren Sohn wieder am Stall eintrafen, stand der Mann mit runtergelassener Hose Hinter unserer Stute und Manipulierte an sich und ihrem Intimbereich. Als die Zeugen dazu eilten, war er bereits fertig und unsere Stute rosste auf Grund der Manipulation.
Wir erreichten zeitgleich mit der Polizei die Koppel.
Der Täter versuchte alles herunterzuspielen und trotz 5 Augenzeugen alles zu verharmlosen, "er habe nur Pferdchen streicheln wollen"
In seiner Fahrrad Tasche fanden sich 2 frische Äppel unserer Stute, die er sich als Trophäe in einem vorbereitete Stück Pappe mitgenommen hatte.
Er wurde 4 Stunden verhört und wieder nach Hause entlassen.
Forensische Abstriche wurden von unserer Tierärztin genommen und eine Anzeige wurde gestellt.
Bitte achtet auf Eure Pferde und wenn ihr auffällige Personen bei Pferden seht, bitte ruft umgehend die Polizei!!!!!
Er schreckt vor nichts zurück, nicht einmal vor Zeugen und dem Tageslicht."


Weiß jemand ob dass stimmt? Einerseits klingt die Geschichte wirklich hanebüchen andererseits kann ich mir vorstellen, dass es wirklich so kranke Menschen gibt. :nixweiss: :nixweiss:
Dran! Drauf! Drüber!

Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste