Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Perignon

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Brauntier

  • Beiträge: 4306
  • Wohnort: NRW

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragMi 12. Jul 2017, 20:38

Gundi hat geschrieben:Sind die Trakehner nicht immer an der Bundeswehr?


Nein, in Hannover. Ich hab mißverständlicherweise "dort" geschrieben und meinte doch die Problematik, daß sich doch auch dort Pferde aus der ganzen Republik und drumrum treffen, ebenso wie beim Nachwuchschampionat. Ich würde mir das einfach als freiwillige Auflage wünschen. Auch für alle anderen Turniere.
Aber, ehrlich, wer von uns hat bislang sein Pferd schon "einfach so" testen lassen??!
Hinfallen. Aufstehen. Krone richten. Weitergehen!
Offline

suomi

  • Beiträge: 1407
  • Wohnort: BaWü

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 13. Jul 2017, 07:09

@Brauntier - ich nicht...

ich denke die einzige Lösung wäre eine einheitliche zu finden. Mein Pferd steht in einem Stall in dem 90 % der Pferde aufs Turnier gehen. Manche mehr, manche weniger oft. Meiner geht im Busch, da muss man zwangsläufig mal auswärts übernachten. Ein anderes ist auch öfters auf mehrtägigen Turnieren unterwegs. Von verschiedenen Trainings auswärts ganz zu schweigen. Und bald kommen auch mehrere neue Einsteller... selbst wenn man stallintern testen lässt, was ist wenn man auswärts ist?
Offline
Benutzeravatar

AfricanSun

  • Beiträge: 972
  • Wohnort: Süddeutschland

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 13. Jul 2017, 09:34

newcomer hat geschrieben:Sodele nun auch in der Schweiz das 1.polopony positiv und gekeult

Das pferd war seid jahren nicht auswärts...
War wohl nur ein zufalls befund, da die clubs nun alle testen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Puh, Aargau ist gar nicht so weit von uns weg :( Aber zum Glück bin ich nie mit Pferd in der Schweiz.
Offline
Benutzeravatar

Quasi

Moderator

  • Beiträge: 1587

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 13. Jul 2017, 09:54

Dafür fahren da aber ne ganze Menge wöchentlich ins Deutsche zum Training, Turnier etc. ;)
Ich weiß aber ehrlich gesagt auch keine Lösung. Jedes Pferd 1x jährlich zu testen oder so würde in keinem Verhältnis stehen und auch gar nicht durchsetzbar sein. Alles andere sind ja dann mehr oder weniger Stichproben, die den Infektionsdruck minimal senken. :nixweiss:
Offline
Benutzeravatar

AfricanSun

  • Beiträge: 972
  • Wohnort: Süddeutschland

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragFr 14. Jul 2017, 12:05

Da ist Sperrgebiet und die kommen hoffentlich nicht mehr so einfach über die Grenze:

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... tgestellt/
Offline
Benutzeravatar

tonylein

  • Beiträge: 2206
  • Wohnort: beim Flughafen

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragFr 14. Jul 2017, 14:55

Wunderfuchs Miniedition
Offline
Benutzeravatar

newcomer

  • Beiträge: 2357

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragFr 14. Jul 2017, 22:47

Pferde aus dem kreis waldshut-tiengen waren in tagmersheim auf dem turnier und sind jetzt für 90 tage gesperrt. Auf die test ergebnisse wird noch gewartet.....
Na super,,,,,, das zieht nun tolle kreise....


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

AfricanSun

  • Beiträge: 972
  • Wohnort: Süddeutschland

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragMo 17. Jul 2017, 11:43

Oh je.....
Offline
Benutzeravatar

buschgucker

  • Beiträge: 1082

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 10. Aug 2017, 20:39

wir haben jetzt hier im Landkreis KN zwei bestätigte Fälle, 20 km von uns entfernt ...
Offline

Jenny87

  • Beiträge: 187

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragDo 10. Aug 2017, 21:33

Offline
Benutzeravatar

buschgucker

  • Beiträge: 1082

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragFr 11. Aug 2017, 10:16

Ja, und der Infektionsweg bzw das auslösende Pferd ist nicht bekannt, das bereitet mir echt Bauchschmerzen.... :dagegen:
Offline

suomi

  • Beiträge: 1407
  • Wohnort: BaWü

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragFr 11. Aug 2017, 10:33

das ist echt Sch... :dagegen:

Evtl aus dem Osten importierte Pferde könnte ich mir vorstellen? Gibst Du Bescheid @Buschgucker wenn Du weiteres weißt? Gerne auch per PN.

Werde je nachdem was da jetzt raus kommt VS Turniere für diese Saison von der Liste streichen... da ist das Einzugsgebiet aus dem die Pferde kommen doch erheblich größer.
Offline

chamacoco

  • Beiträge: 2034
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragSa 12. Aug 2017, 06:05

Wir haben auch ganz schön Angst. Das in Engen ist nicht weit von uns entfernt :(. Im Grunde genommen der nächste Landkreis...
Offline
Benutzeravatar

FiLe

  • Beiträge: 328

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragSa 12. Aug 2017, 09:40

Ich muss ja gestehen, ich sehe das relativ entspannt. Es ist mir Sicherheit eine gewisse Anzahl von Pferden in Deutschlang Träger, ohne das die Besitzer das wissen. Vor einigen Jahren war ja der Ausbruch auf Grund der Pferde, die halb-legal oder zumindest irgendwie aus Rumänien kamen. Und ein Ausbruch war wegen der Übertragung des Bluttransfusions-Pferdes einer Klinik. Jetzt die Polo-Pferde.
Die Anzahl der Pferde die sich möglicherweise in Deutschland angesteckt haben, ist verschwindend gering.
Vielleich sehe ich das zu entspannt. Es sterben mit Sicherheit aber mehr Pferde an Herpes als an EIA. Und vor Herpes hab ich wirklich Angst!
Allerdings wäre ich dafür, das zumindest bei Turnieren und Lehrgängen mit Übernachtung oder Stallwechseln ein Coggins-Test verlangt wird.
Meiner ist übrigens getestet.
Wenn ich in gewissen Foren lese, das es doch viele Besitzer gibt, die ihre Pferde niemals testen lassen würden, aus Angst, das sie positiv sind, sträubt sich mir alles....
Wen´s interessiert, hier noch eine schöne Zusammenfassung. Polo´s sind jetzt in gesamt fünf Ländern betroffen..
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... rttemberg/
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
Offline

chamacoco

  • Beiträge: 2034
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragMo 14. Aug 2017, 17:39

@File: bei den 2 Pferden aus Engen handelt es sich um Freizeitpferde
Offline
Benutzeravatar

FiLe

  • Beiträge: 328

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragMo 14. Aug 2017, 22:20

chamacoco hat geschrieben:@File: bei den 2 Pferden aus Engen handelt es sich um Freizeitpferde


Ja, ich weiss.
Die Pferde in Bayern im Januar waren auch Freizeitpferde.
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
Offline
Benutzeravatar

buschgucker

  • Beiträge: 1082

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragMi 16. Aug 2017, 09:44

Hier gibt es wohl einen weiteren Fall, der Sperrbezirk wurde vergrößert....
Offline
Benutzeravatar

Cori1986

  • Beiträge: 18
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragMi 16. Aug 2017, 11:53

buschgucker hat geschrieben:Hier gibt es wohl einen weiteren Fall, der Sperrbezirk wurde vergrößert....


Da gibt's aber bisher noch nix offizielles dazu? Also hab mal nix gefunden.
Offline
Benutzeravatar

Bajana

  • Beiträge: 735
  • Wohnort: RT/TÜ

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragMi 16. Aug 2017, 11:56

Ich hätte am WE Turnier in Kirchen/Hausen, wie weit ist das vom Sperrbezirk weg?
Ich denke nicht, dass ich fahre, bin noch aus anderen gründen am zögern, aber wenn das jetzt noch dazu kommt...
Offline
Benutzeravatar

Cori1986

  • Beiträge: 18
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Raum Düsseldorf: Infektiöse Anämie

BeitragMi 16. Aug 2017, 12:00

Bajana hat geschrieben:Ich hätte am WE Turnier in Kirchen/Hausen, wie weit ist das vom Sperrbezirk weg?
Ich denke nicht, dass ich fahre, bin noch aus anderen gründen am zögern, aber wenn das jetzt noch dazu kommt...


So ca. 15-20 min über die A81 etwa. Muss nachher mal mein Handy durchsuchen. Da hatte ich ein Bild vom Sperrbezirk...
VorherigeNächste

Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste