DAS perfekte Zugfahrzeug

Alle Themen, die sonst nirgendwo passen.

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, merlin, krümelkeks, Fiete, Smilla1503

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3315
  • Wohnort: Warendorf

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragDi 19. Jun 2018, 07:54

Na, den eigenen Mann zu fragen ... meistens knallt das doch ... ich hab doch gesagt, schlagt links ein, liiinnnkksss :lol: :D

Das passiert doch schon mal öfters, das man auf dem Turnier für andere das Gespann ausparkt, ist doch gut, so lernt man Leute kennen 8-)
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline
Benutzeravatar

Pinky

  • Beiträge: 1219
  • Wohnort: Ruhrpott

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragDi 19. Jun 2018, 12:00

meine Tochter hat mit 18 (auf Wunsch der Fahrschule, die auf ihr neues Fahrschulauto samt Kupplung warteten was Lieferverzug hatte....) erst 1.5Monate nach dem Führerschein den Hängerschein gemacht , hat sich fürchtgerlich geärgert weil sie deshalb 2x ewig lang beim Straßenverkehrsamt warten musste.
In dem neuen Fahrschulwagen war alle was die Technik her gibt und damit konnte sie problemlos rückwärts in jede Lücke und um jede Ecke - hat unser Zugfahrzeug aber nicht, also musste sie sich da auch erst mal einfummeln und mehr Stunden hätten dann auch nicht geholfen.
Ich selbst bin auch uralt :shocked: und darf bis 7.5t fahren, musste mit 18 noch am gleichen Tage meines Führerscheins den Markt-Anhänger als meine allererste Autofahrt punktgenau auf den Bodenmarkierungen des Marktplatzes einparken und hab Rotz und Wasser geheult, denn als Fahranfänger dann auch noch ohne Unterricht so einen Marktwagen platzieren war nicht schön und noch heute nehme ich das meinem Vater übel....(an dem Tage wuchsen meine ersten grauen Haare...)
Damals hätt ich viel für wenigsten 1 Fahrstunde mit Hänger gegeben und halte das auch heute für sinnvoll.

Lange hab ich mich gedrückt das Pferd zu ziehen und bin anfangs nur zu Zielen gefahren wo ich die Hoffnung hatte, nicht rückwärts parken zu müssen.
Heute kann ich es nach nach einigem , zT unfreiwilligen Üben gut, allerdings nur per Spiegel. Dreh ich mich um ist es vorbei... Ich parke aber auch PKW oder Kleintransporter nur mit Spiegel, vermutlich alles eine Frage der Gewohnheit + des Trainings.
Wir hatten 1 Wochenende einen Ssanjong Rexton gewonnen und mit dem durfte ich auch ziehen, das war für mich der Hammer, so bequem hab ich noch nie angehängt, man kann durch die Hammer Kamera unfassbar gut schauen und auch den Hänger erheblich besser einparken/um die Ecken. Für mich mein absolutes Traum-Zugfahrzeug, 3.5t darf er und Platz ohne Ende...


Ich bestätige die Beobachtungen anderer, dass viele junge Leute erst spät und dann meist ohne Hängerschein ihren Führerschein machen, was ich absolut nicht nachvollziehen kann. Führerschein und bei Reitern mit Hängerschein gehört für mich ganz klar wie ein Schulabschluss und Schwimmen können etc, zur Grundausbildung eins jeden jungen Menschen, und wir haben für unsere Töchter schon früh das Geld dafür beiseite gelegt.
Unsere Tochter ist am gleichen Tage des Hängerführerscheins auch selbst 45 km zum Training gefahren (auch wenn ich dabei mit meinem Leben quasi abgeschlossen hatte und vor Angst fast gestorben bin als Beifahrer, was unnötig war). Ich fahr gerne mit zum Turnier oder Geländetraining, aber es geht auch alleine.
Wer was will findet Wege, wer nicht will sucht Ausreden
Offline
Benutzeravatar

Sava

  • Beiträge: 4317
  • Wohnort: Hannover/Düsseldorf

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragSo 24. Jun 2018, 11:58

Also ich bin ja auch eine der Bösen, die es wagen konnte, den Hänger Führerschein erst ein paar Monate nach dem B zu machen. Es hat mich nachhaltig geschädigt und war auch sehr unverschämt von mir.

Sarkasmus bei Seite, ich musste schlicht und ergreifend beide führerscheine selber bezahlen. Das kostet ne Menge Geld, das man sich erst mal erarbeiten muss. Ich hatte als Auto einen Golf ohne schnick schnack, noch nicht mal mit Parkassitent. Und ich konnte nach 2 Fahrstunden einparken, um die Ecke rückwärts fahren und hatte auch sonst keine Probleme. Außer dass ich mir in der Zeit zwischen den beiden Führerscheinen schon gewissen Dinge angewöhnt hatte, die natürlich in der Fahrprüfung nicht gehen. Hände nicht auf 10 und 2 Uhr, rechte Hand auf dem Schaltknüppel liegen lassen, usw.
ich hab es schnell gelernt, hatte schon Fahrpraxis (was auf jeden Fall geholfen hat) und habe keine nachhaltigen Schäden davon getragen
Rückwärts fahren und einparken kann ich im Schlaf ‍♀️
Run free, kleiner Held.
Offline

Fips

  • Beiträge: 6555

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragDo 12. Jul 2018, 08:17

Fährt hier zufällig jemand einen Tiguan 1.4 TSI ??
Wenn ich richtig geguckt habe darf der 2200kg ziehen waqs mir bei so'nem kleinen Hubraum komisch vorkommt. Habe aber auch nicht wirklich Ahnung. :roll:
Always be Yourself, Unless You Can Be a Unicorn, Then Always Be a Unicorn!
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6794
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragDo 12. Jul 2018, 08:56

Fips hat geschrieben:Fährt hier zufällig jemand einen Tiguan 1.4 TSI ??
Wenn ich richtig geguckt habe darf der 2200kg ziehen waqs mir bei so'nem kleinen Hubraum komisch vorkommt. Habe aber auch nicht wirklich Ahnung. :roll:


Ich fahr ihn zwar nicht, aber das kann ich mir bei dem Hubraum auch beim besten Willen nicht vorstellen :?: :nixweiss:
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 1825
  • Wohnort: Hessen

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragDo 12. Jul 2018, 09:03

Fugazi hat geschrieben:
Fips hat geschrieben:Fährt hier zufällig jemand einen Tiguan 1.4 TSI ??
Wenn ich richtig geguckt habe darf der 2200kg ziehen waqs mir bei so'nem kleinen Hubraum komisch vorkommt. Habe aber auch nicht wirklich Ahnung. :roll:


Ich fahr ihn zwar nicht, aber das kann ich mir bei dem Hubraum auch beim besten Willen nicht vorstellen :?: :nixweiss:


Entscheident ist leider nur das Eigengewicht, nicht die Motor Leistung...

Damit durfte der ganz alte Mercedes E-Klasse mit seinen 70 oder 100 PS fast drei Tonnen ziehen. Kam zwar nicht vom Fleck aber er durfte es.
Dran! Drauf! Drüber!
Offline
Benutzeravatar

schwarztier

  • Beiträge: 92

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragDo 12. Jul 2018, 13:10

Die echte Zugleistung vom Tiguan 1.4 Liter würde mich auch interessieren, ich finde den von seinen Eckdaten auch sehr interessant!
Offline
Benutzeravatar

Tasha

  • Beiträge: 831
  • Wohnort: Bei Frankfurt

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragDo 12. Jul 2018, 13:54

Also lt. Google darf der 2 T ziehen. Aber kommt man mit nem 150 PS Benziner dann überhaupt von der Stelle :-? :D
Offline
Benutzeravatar

Starshine

  • Beiträge: 927
  • Wohnort: HH/LG

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragDo 12. Jul 2018, 16:13

Die Anhängelast variiert bei denen zwischen den Front- und den Allradantrieben. Das der normale 1.4 2,2t ziehen kann, glaube ich nicht. Dachte der darf 1,8. Beim Allrad kann das aber sein mit den 2,2. Steht das nicht bei VW auf der HP?


Edit: also wenn ich jetzt nichts übersehen hab, dann dürfen laut Konfigurator auf der HP mMn die aktuellen 1,4 Benziner wie folgt ziehen (jeweils bei 8% Steigung):

- "normaler" Tiguan 1,4 TSI 1,9t, der 1,4 TSI ACT 2,0t
- Tiguan Allspace 1,4 TSI ACT 2,0t



Ist ein bißchen fummelig, weil man sich durch den Konfigurator und die diversen Austattungsmodelle klicken muss, aber interessiert mich derzeit auch grade, weil vll ein neuer kommt, da wir mit dem derzeitigen Diesel ohne Allrad schon ziemlich zufrieden sind.
Offline

Fips

  • Beiträge: 6555

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragDo 12. Jul 2018, 19:53

ich hatte den Wert von 2,2t ergoogelt nun aber zwischenzeitlich den Händler des betr. Autos befragt der mir 1600kg gebr. Anhängelast übermittelt hat. Würde mir theoretisch reichen wenn er die denn aucxh wirklich gut wegzieht aber so richtig vorstellen kann ich mir das eben auch nicht. :roll:
Always be Yourself, Unless You Can Be a Unicorn, Then Always Be a Unicorn!
Offline
Benutzeravatar

Susanne

  • Beiträge: 3153

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragDo 12. Jul 2018, 20:26

Also vor 15 Jahren sind wir auch mit einer alten Mercedes C-Klasse Diesel mit 90 Ps mit einem 2er Anhänger durch die Gegend gefahren. Und angekommen sind wir überall und immer. Klar waren wir an steilen Bergen mal recht langsam, aber es ging.
Man ist heute halt recht verwöhnt, weil die Autos alle viel höher Leistung haben ;)
Offline

shanara

  • Beiträge: 490

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragFr 13. Jul 2018, 07:43

Bräuchte bitte auch mal euer "Schwarmwissen"
Wir sind auf der Suche nach einem Zugfahrzeug mit mind. 2,8 t Anhängelast - unser neuer Hänger hat schon ein Eigengewicht von knapp 1,2 t und da werden die 2,5 t vom Tiguan mit zwei Pferden einfach zu knapp...
Bevorzugt sollte es ein Automatik werden, kein Pickup oder Mercedes und preislich gebraucht bis ca. 20 T€...
Mir hätte der KIA Sorento gefallen aber lt. Händleraussage darf die Automatikversion nur 2 t ziehen
Touareg wäre für mich die erste Wahl aber da hab ich zwecks Unterhalt/Werkstattkosten bedenken...
Vielleicht hat ja der/die ein oder andere noch den ultimativen Tipp
Offline
Benutzeravatar

cortigo

  • Beiträge: 1574
  • Wohnort: Osten!

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragFr 13. Jul 2018, 08:09

Schau mal in die Liste
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Wir fahren den Isuzu D-Max und haben eine "Haube" auf dem Pick-Up, sind sehr zufrieden...
Bei deinen Suchkriterien wird die Luft dann schon dünner...
Bolle, ich werde dich nie vergessen!!!
Offline

shanara

  • Beiträge: 490

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragFr 13. Jul 2018, 08:28

Cool - Danke!!
Die Riesenauswahl bleibt dann wirklich nicht übrig...
Dann wird's wohl doch auf nen Touareg rauslaufen!
Zumindest wird das Auto nahezu nur als Zugfahrzeug genutzt und sonst nicht viel gefahren!
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6794
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragFr 13. Jul 2018, 09:09

Hier kannst du auch nochmal schauen.
Die Liste ist etwas anders aufgebaut :)

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Link vergessen vorhin :doh: :blush-pfeif:
Zuletzt geändert von Fugazi am Fr 13. Jul 2018, 10:58, insgesamt 1-mal geändert.
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline
Benutzeravatar

Tasha

  • Beiträge: 831
  • Wohnort: Bei Frankfurt

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragFr 13. Jul 2018, 09:46

shanara hat geschrieben:Cool - Danke!!
Die Riesenauswahl bleibt dann wirklich nicht übrig...
Dann wird's wohl doch auf nen Touareg rauslaufen!
Zumindest wird das Auto nahezu nur als Zugfahrzeug genutzt und sonst nicht viel gefahren!


Ich weiß nicht wie alt der Touareg sein wird den ihr plant zu kaufen. Ich kann von dem Auto eigentlich eher nur abraten. Ich hatte einen 6Jahre alten mit 85 t km gekauft.. und nur Ärger..... Und je mehr ich mich umhörte desto mehr Leute waren mit dem Auto unzufrieden, besonders wenn die mal älter als 3-4 Jahre waren. Bin heilfroh das ich die Karre, leider mit riesem Verlust, wieder verkauft bekommen habe nach etwas über 2 Jahren.

Ich würde mir den Rexton kaufen... tolles Auto, Mercedes Getriebe. 5 Jahre Garantie und das alles zu einem echt günstigen Preis. Hätte der von der Höhe her bei uns reingepasst hätten wir den sofort gekauft.
Offline

shanara

  • Beiträge: 490

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragFr 13. Jul 2018, 10:13

Danke für die Info!
In genau diese Richtung wäre es bei uns auch gegangen!
Als Neuwagen völlig unbezahlbar für uns!
Offline

Flying

  • Beiträge: 1649

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragFr 13. Jul 2018, 10:30

Unser Touareg lief eigentlich immer problemlos. Ist nun 10 Jahre alt und hat 220.000km. Nun fangen die ersten Mätzchen natürlich an...
Ersatzteile, Bremsen usw. natürlich super teuer. Aber zum ziehen mehr als super! Braucht im Durchschnitt 12,X Liter. Wird sehr sehr viel im Anhängerbetrieb genutzt. ( Big Portax + 2 Pferde )
Offline
Benutzeravatar

Tasha

  • Beiträge: 831
  • Wohnort: Bei Frankfurt

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragFr 13. Jul 2018, 10:39

Flying hat geschrieben:Unser Touareg lief eigentlich immer problemlos. Ist nun 10 Jahre alt und hat 220.000km. Nun fangen die ersten Mätzchen natürlich an...
Ersatzteile, Bremsen usw. natürlich super teuer. Aber zum ziehen mehr als super! Braucht im Durchschnitt 12,X Liter. Wird sehr sehr viel im Anhängerbetrieb genutzt. ( Big Portax + 2 Pferde )


cool, das freut mich für euch. Ich habe meinen Scheckheftgepflegten beim VW-Händler gekauft. Nach 2 Wochen war die Kardanwelle (bzw das Mittelstück) kaputt, nachforschen ergab das dies ein häufigerer Defekt ist. Gut das es noch in der Gewährleistung war, genauso wie der Austausch des Tachos. Ich weiss garnichtmehr was alles war, aber die Karre war öfter in der Werkstatt als daheim.
Kaum war die Garantie rum fingen die nächsten Sachen an, die hintere Tür lies sich nicht mehr problemlos aufmachen. Das Navi funktionierte nur noch mit DVD und von einem auf den anderen Tag verband sich das Telefon nicht mehr. Von dem Dieselpartikelfilter, der trotz vorherigen Urlaubsfahrt, aufeinmal dicht war oder der kaputten Drosselklappe etc etc etc will ich garnicht reden. Ich habe mich dann in div. FB-Gruppen angemeldet (ich wusste bis dato nicht das es eine Saugrohr-Drosselrohrklappengruppe für den Touareg gibt). Erst dachte ich das ich halt Pech habe, aber in den Gruppen liest man oft: kennt ihr das Problem???
Und von einem Auto das neu (ich hatte viel Sonderausstattung) an die 70 TEUR kostet erwarte ich das es nach 6 Jahren nicht anfängt halb auseinander zu fallen.
Offline

Flying

  • Beiträge: 1649

Re: DAS perfekte Zugfahrzeug

BeitragFr 13. Jul 2018, 10:43

Das glaube ich gerne. Hören tut man das oft. Mit meinem A1 lese ich auch viel im Audi Forum. Da scheine ich auch wirklich Glück gehabt zu haben, die haben auch viele Mätzchen. Der A5 meines Freundes hingegen hat mit Motorschaden, usw usw. auch ständig irgendwas.
Ich denke das ist wie mit den Pferden. Man kann Glück haben und hat Jahre nie etwas und sieht den TA nur zum impfen, oder einen der auch alles mitnimmt.
VorherigeNächste

Zurück zu Diverses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bumble und 1 Gast