Fahren

Alle Themen, die sonst nirgendwo passen.

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, merlin, krümelkeks, Fiete, Smilla1503

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Marüüü

  • Beiträge: 12888

Fahren

BeitragMo 18. Mai 2020, 14:42

Servus!

Ich darf aus gesundheitlichen Gründen ab Ende Mai 3 (noch besser 4) Wochen nicht reiten)...
Jetzt hab ich mir überlegt, ob ich die Zeit (bis dahin) nutzen sollte, um die Madame endlich richtig einzuspannen.

Sie kennt Doppellonge, ist schon oft genug vor dem Schlitten und auch dem Snowboard gelaufen, immer super brav und aufmerksam.
Sie ist eh ein Pferd, das eher Stehenbleibt, wenn was gruslig ist, als loszurennen.

Sehen die Fahrerfahrenen ein großes Problem dabei, jetzt statt Schlitten einen Gig dahinter zu spannen? :nixweiss: Große eingezäunte Wiese zum Üben vorhanden.
Ich sehe grundsätzlich nichts schlimmes daran, außer dass der Gig halt im Gegensatz zum Schlitten dann fix am Pferd ist.

Sie selbst hat also nur Angst vor Kutschen, wenn ihr eine begegnet :lol:

Ich wollte eh schon lang mal einen Fahrkurs mit ihr machen (bin früher öfter auch gefahren), aber das geht jetzt natürlich noch weniger... :verwirrt:

Sind hier Fahrerfahrene?
Offline
Benutzeravatar

Natila

  • Beiträge: 3484
  • Wohnort: Bayerisch Schwaben :-)

Re: Fahren

BeitragMo 18. Mai 2020, 14:50

Ich geb dir einen Tipp... Lass das vom Profi machen... Ich hab da echt schon richtig gruslige Dinge erlebt.

Und ja eine Gig mit fest am Pferd verspannt ist nochmal was anderes ... Und Unfälle bei Fahren will man nicht erleben.

Mir sind die Shettys Mal durch weil hinten ne Flasche runter gefallen ist ... Da reicht eine Millisekunde zu spät und man hält nix mehr.

Und ein Pferd kann ganz leicht Mal Panik bekommen wenn da plötzlich fest und eng ist .. ich würde da nieeeeee im Leben ohne Ahnung im Selbstversuch machen ... Das ist in meinen Augen lebensgefährlich und fahrlässig.

Meine Meinung zu diesem Thema, aber da bin ich auch sehr sensibel.

Vorbereiten mit doppellonge, schleppe etc. Kann man in meinen Augen noch selber machen aber das erste Anspannen da gehört ein Profi/erfahrener Fahrer hin.



Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
when life puts you in tough situations don't say "why me?" just say "try me".
Offline

Marüüü

  • Beiträge: 12888

Re: Fahren

BeitragMo 18. Mai 2020, 14:59

Danke Dir Natila!

Hat evtl. noch jemand nen Fahrstall-Tipp in & um München?
Offline

karamia

  • Beiträge: 608

Re: Fahren

BeitragMo 18. Mai 2020, 15:31

ich stehe vor demselben Problem. Schleppe funktioniert wirklich gut aber einen Schritt weiter traue ich mich alleine nicht. Zumal ich kein eingefahrenes Pferd zum Dazu spannen habe :(
Offline
Benutzeravatar

Carlie

  • Beiträge: 782
  • Wohnort: beinah München

Re: Fahren

BeitragMo 18. Mai 2020, 16:09

Spitzauer in Parsdorf. Direkt bei der Parsdorfer Klinik. Allerdings sind die Boxen dort nicht schön bzw. einfach alt. Die Pferde aber sind viel draußen.
Offline
Benutzeravatar

FiLe

  • Beiträge: 818

Re: Fahren

BeitragMo 18. Mai 2020, 16:26

Fahrstall Zeitler in Landstetten
"Also erinnere dich daran, in die Sterne zu schauen und nicht auf deine Füße." Stephen Hawking 1942-2018
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3865

Re: Fahren

BeitragMo 18. Mai 2020, 17:15

Ich bin da ganz bei Natila. Einfahren sollte wirklich nur der erfahrene, feinfühlige Fahrer, am besten in Kombination mit einem Lehrmeister Pferd im Zweispänner. Mir wäre vor allem ein sehr sensibler Fahrer wichtig und nicht so ein haudrauf....
Aber du kannst viel vorarbeit machen. Doppellonge ist schon mal sehr gut. Kannst du nicht schon mal mit dem Schleppen anfangen? Erst leicht, dann schwerer?
Oder wie wär es mit einem Urlaub mit Pferd beim Fahrprofi. Dabei Fahren lernen und deine Maus kann schön neben einem erfahrenen Pferd die Grundlagen lernen Das wäre mein Favorit. Du bist doch eh gern in der Lüneburger Heide. Hier in NRW gibt es auch ein paar schöne Möglichkeiten.
Fahren kann sehr schön sein, wenn man es richtig angeht aber auch die Hölle wenn was schief läuft. Die Kontrolle ist sehr begrenzt und ein einzelnes Pferd in einer Gig kann richtig Schaden anrichten :dagegen:
Offline

Marüüü

  • Beiträge: 12888

Re: Fahren

BeitragMo 18. Mai 2020, 18:09

Falls das oben nicht richtig klar raus kam:

Wie gesagt - die Stute lief bereits mehrere Winter mit fröhlichen Menschen auf dem Schlitten (auch von dort aus gelenkt) hinter ihr hochmotiviert und in ihrem Element, dabei super brav große Ausflüge durch den Wald und wir haben auch schon meinen Freund auf dem Snowboard hinter uns hergezogen. Beides macht sie mit großer Begeisterung und immer handlebar. 8-)

Insofern kennt sie auch ordentlich Gewicht hinten dran und ist ja damit mehr oder weniger eingefahren. Nur eben nicht mit fix dran hängendem Gig/Kutsche...
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7325

Re: Fahren

BeitragMo 18. Mai 2020, 18:32

Ich bin da bei wieselchen und natila

Der Unterschied zwischen losen Leinen wie beim fahren mit Schlitten oder schleppe zu festem Gestänge und Kutsche (auch wenn es nur ein kleiner gig ist) ist doch größer als man denkt.

Dabei geht es nicht um das Gewicht oder Geräusche, sondern wirklich um die Fixierung
Mit der Schere muss sich das Pferd ganz anders bewegen, das wird besonders in Kurven deutlich
Ohne wendet das Pferd einfach ab
Mit muss es tendenziell im seitwärts rum
Das ist häufig beim ersten mal wirklich erschreckend, wo es eben den Profi brauch
Offline

Marüüü

  • Beiträge: 12888

Re: Fahren

BeitragMo 18. Mai 2020, 19:05

grenos hat geschrieben:Ich bin da bei wieselchen und natila

Der Unterschied zwischen losen Leinen wie beim fahren mit Schlitten oder schleppe zu festem Gestänge und Kutsche (auch wenn es nur ein kleiner gig ist) ist doch größer als man denkt.

Dabei geht es nicht um das Gewicht oder Geräusche, sondern wirklich um die Fixierung
Mit der Schere muss sich das Pferd ganz anders bewegen, das wird besonders in Kurven deutlich
Ohne wendet das Pferd einfach ab
Mit muss es tendenziell im seitwärts rum
Das ist häufig beim ersten mal wirklich erschreckend, wo es eben den Profi brauch


Das ist doch mal eine fachlich nachvollziehbare Begründung! :) Macht Sinn!

Ich bin auch bei sowas eher vorsichtiger Natur, daher meine Frage.
Vielen Dank, dann werd ich doch weiter erst mal vom Fahrpferdetraining träumen. :D
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 13495
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Fahren

BeitragMo 18. Mai 2020, 19:37

Vll. noch ne Idee zum Überbrücken - fallst Du in dieser Zeit "gut zu Fuss" bist... Da dein Stuti Doppellonge ja schon kennt...evtl. Langzügelarbeit? - gut für Kopf & Muskulatur...von beiden Seiten... :D
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:

Zurück zu Diverses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron