Der perfekte Pferdeanhänger..

Alle Themen, die sonst nirgendwo passen.

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, merlin, krümelkeks, Fiete, Smilla1503

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Flying

  • Beiträge: 1706

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragSa 8. Jun 2019, 15:53

Einen Vergleich habe ich nicht, aber mein Böckmann hat das. Ich liebe ihn ;-) und er liegt wirklich wie ein Brett auf der Straße und fährt toll.
Offline
Benutzeravatar

krissy

Moderator

  • Beiträge: 3290
  • Wohnort: Münsterland

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragSa 8. Jun 2019, 17:35

So, nochmal umgeplant. War mir heute Ifor Williams live ansehen. Sehr durchdacht.

Und preislich ok, der HB 506 inkl der 2ten heunetzdings 6800 Euro.

Mal an die Ifor Besitzer, ist das gut oder teuer?

Ich fand ihn im direkten Vergleich mit dem Humbauer Xanthos Aero durchdachter und „Wertiger“.

Wobei der Verkäufer klar sagte, beide gut. Geschmacksache halt.




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 13550
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragSa 8. Jun 2019, 19:43

krissy hat geschrieben:So, nochmal umgeplant. War mir heute Ifor Williams live ansehen. Sehr durchdacht.

Und preislich ok, der HB 506 inkl der 2ten heunetzdings 6800 Euro.

Mal an die Ifor Besitzer, ist das gut oder teuer?

Ich fand ihn im direkten Vergleich mit dem Humbauer Xanthos Aero durchdachter und „Wertiger“.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Für das ganz neue Modell wäre es sehr günstig... für die alte Version normaler Preis...;)

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. - da hab ich meinen Ifor Williams her...einfach mal für Dich zum Vergleichen...;).

Für meinen Geschmack hat Ifor Williams das ideale Preis-Leistungsverhältnis und liegt einfach bombig auf der Straße ...nur braucht man halt ein passendes Zugfahrzeug aufgrund des höheren Gewichts...;) .
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

marie007

  • Beiträge: 755

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragSo 9. Jun 2019, 06:29

Wenn Dein Zugfahrzeug den zieht, kannst Du ihn ja in die engere Wahl nehmen.

Für mich war damals das hohe Eigengewicht vom Ifor (irgendwoher muss die Stabilität ja kommen) leider ein Ausschlusskriterium.
Und für mein Pony hätte ich eher den 511 gebraucht. Daher habe ich mich damals für den Xanthos mit 2.35 m Innenhöhe entschieden … und der liegt auch bombig auf der Straße, so wie sein Vorgänger.
Niveau ist keine Hautcreme, Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas Gutartiges !
Offline
Benutzeravatar

krissy

Moderator

  • Beiträge: 3290
  • Wohnort: Münsterland

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragSo 9. Jun 2019, 09:56

marie007 hat geschrieben:Wenn Dein Zugfahrzeug den zieht, kannst Du ihn ja in die engere Wahl nehmen.

Für mich war damals das hohe Eigengewicht vom Ifor (irgendwoher muss die Stabilität ja kommen) leider ein Ausschlusskriterium.
Und für mein Pony hätte ich eher den 511 gebraucht. Daher habe ich mich damals für den Xanthos mit 2.35 m Innenhöhe entschieden … und der liegt auch bombig auf der Straße, so wie sein Vorgänger.


Der 506 wiegt nur knapp 80 kg mehr wie der Böckmann. Daher noch im Rahmen. Der 511 wäre mir zu groß und zu schwer. Meine Stute ist auch nur gut 160 und wiegt so 550 kg.

Da ich eh nur mit einem Pferd fahre und der CX5 über 2 Tonnen ziehen darf reicht es.


Schauen wir mal, evtl. fahre ich nochmal bei Böckmann schauen. Wobei der mir dort gefällt gleich deutlich teurer ist.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline

marie007

  • Beiträge: 755

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragSo 9. Jun 2019, 19:17

Ok, dann reicht der 506 für ein 1.60 m Pferd locker.

Mein Pony ist knapp 1.80 m, daher wäre der 511 erforderlich geworden, der war mir aber zu schwer, daher wars bei mir (neben der Innenhöhe) der zweite Punkt für den Xanthos :D
Niveau ist keine Hautcreme, Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas Gutartiges !
Offline
Benutzeravatar

schwarztier

  • Beiträge: 114

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragDi 11. Jun 2019, 12:24

Zur Akustik/Lautstärke im Anhänger:

ich bin in meinem Böckmann Holz-Poly als auch im Wm-Meyer Alu mitgefahren (ohne Pferd) auf einer fiesen Holperstraße. Ich habe die ganze Zeit per händi mit dem
Fahrer kommuniziert, wegen der jeweiligen Geschwindigkeit!

In den Holz-Poly wäre ich als Pferd nie wieder eingestiegen!!1 Das war so unangenehm laut, vergleichbar mit ner Motorsäge auf Armeslänge Abstand :o

Der Aluhänger hat eher hohe, fiese Klappergeräusche, die sich aber beheben lassen. ZB mit Türdichtband an der Klappe …

Auf der Holperstrecke habe ich eh nur gedacht: was wir unseren Pferden zumuten, würde wir selber wohl nicht mitmachen :-? Seitdem fahre ich Holperstrecken nur noch sehr sehr langsam!
Offline

marie007

  • Beiträge: 755

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragDi 11. Jun 2019, 19:44

schwarztier hat geschrieben:Zur Akustik/Lautstärke im Anhänger:

ich bin in meinem Böckmann Holz-Poly als auch im Wm-Meyer Alu mitgefahren (ohne Pferd) auf einer fiesen Holperstraße. Ich habe die ganze Zeit per händi mit dem
Fahrer kommuniziert, wegen der jeweiligen Geschwindigkeit!

In den Holz-Poly wäre ich als Pferd nie wieder eingestiegen!!1 Das war so unangenehm laut, vergleichbar mit ner Motorsäge auf Armeslänge Abstand :o

Der Aluhänger hat eher hohe, fiese Klappergeräusche, die sich aber beheben lassen. ZB mit Türdichtband an der Klappe …

Auf der Holperstrecke habe ich eh nur gedacht: was wir unseren Pferden zumuten, würde wir selber wohl nicht mitmachen :-? Seitdem fahre ich Holperstrecken nur noch sehr sehr langsam!


und ich bin noch in einem Holz-Plane-Hänger mitgefahren, da wirst Du vergleichsweise taub … das ist echt laut !

Und ja, danach sieht man das mit der Fahrweise etwas anders. Seitdem schleiche ich extrem um Kurven …
Niveau ist keine Hautcreme, Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas Gutartiges !
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 13550
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragMi 12. Jun 2019, 22:51

Nachdem ich am Montag das Abrissseil vom Hänger demoliert hab :doh: ...bin ich heut beim Hängerhändler vorbeigefahren, um das Seil gleich wieder ersetzen zu können...

Bei der Gelegenheit hab ich mir auch gleich mal die neuen Ifor-modelle in natura betrachtet... gefiel mir sehr gut... noch stabiler mit mehr Alu...und in der Front selbst bei der Version mit Sattelkammer (dafür ohne Frontausstieg) noch mehr Platz als beim alten Modell. Auch gibts jetzt die Möglichkeit eine andere Höhe für die Front- bzw. Heckstangen zu wählen. Die Fenster sind deutlich größer geworden, was den Hänger fast ähnlich hell, wie bei den Carelinern macht - hier findet sich in meinen Augen auch das einzige Manko... ich finde die Fenstergitter bzw. Fenster selbst sind auf etwas wenig Fläche befestigt ... ;)
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 6395

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragFr 30. Aug 2019, 17:37

Ich hätte da gern mal ein Problem....

Ich bekomme im nächsten Jahr einen neuen Dienstwagen - eigentlich schön, aber es wird sich wohl die Anhängelast reduzieren. Bislang fahre ich Tiguan, der 2,5 t ziehen darf. Da ist mein Portax überhaupt kein Problem, auch mit zwei Pferden geht es. Mit dem neuen Kfz werde ich wohl bei max. 2,1 t liegen. Dann kann ich keine 2 Pferde mehr fahren. Der Portax wiegt bummelig 1,1 t.

Jetzt meine Frage: Gibt es einen leichteren Anhänger, der eine hohe Tür für die alte Frau zum Ein- und Aussteigen hat und eine außen liegende Sattelkammer. Die hat der Portax nämlich leider nicht. Und die fand ich bei dem Anhänger, den ich vorher hatte (Westfalia XL) echt klasse.

Hat jemand einen schlauen Tipp? Alternativ hatte ich schon darüber nachgedacht, einen gebrauchten 2 Pferdetransporter zu kaufen und auf die kostenpflichtige Zubuchung von Anhängerkupplung und weiteren Zuzahlungen beim Firmenwagen zu verzichten.
Offline
Benutzeravatar

Lilly

  • Beiträge: 1692
  • Wohnort: SHO

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragFr 30. Aug 2019, 20:15

Ruebchen, was ist denn mit dem Careliner? Der hat doch eine große Tür und eine „normale“ Sattelkammer.
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 17432
  • Wohnort: NDS

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragFr 30. Aug 2019, 22:05

Tipp habe ich leider nicht, aber was deine Überlegung bzgl. 2 Pferdetransporter angeht, die würde ich mir alle genau anschauen und vor allen Dingen durchrechnen.
Gewichte bei den gebräuchlichen Modellen genau hinterfragen, denn oft bekommt man keine 2 Pferde darauf gestellt, geschweige denn noch die Ausrüstung dazu. Falls die Gewichte passen, würden ich mir die Wände anschauen, die sind manchmal extrem dünn. Auf der Körung ist mal ein Junghengst ausgestiegen, ohne, dass die Rampe geöffnet wurde.
Dazu kommt, dass die Teile m.E. unverhältnismäsdig teuer sind!

Gesendet von meinem SM-G390F mit Tapatalk
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

Tris

  • Beiträge: 74

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragSa 31. Aug 2019, 02:12

Hat hier jemand Erfahrung mit einer defekten Mittelwand?

Frau Pferd hat leider vor geraumer Zeit wohl wegen eines Flubobjekts darin ziemlich abrandaliert und nun sind 2 Stellen in der Mittelwand gebrochen.
Irgendwie findet man im Internet aber so gar nichts zu einer neuen Mittelwand, da hilft wohl nur direkt Hersteller anschreiben. Wobei die sich das sicher teuer bezahlen lassen.

Hat schonmal jemand irgendwie was mit der Mittelwand gehabt und neu geordert oder irgendwo nachbauen lassen?
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7876
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragSa 31. Aug 2019, 05:31

Ruebchen hat geschrieben:Ich hätte da gern mal ein Problem....

Ich bekomme im nächsten Jahr einen neuen Dienstwagen - eigentlich schön, aber es wird sich wohl die Anhängelast reduzieren. Bislang fahre ich Tiguan, der 2,5 t ziehen darf. Da ist mein Portax überhaupt kein Problem, auch mit zwei Pferden geht es. Mit dem neuen Kfz werde ich wohl bei max. 2,1 t liegen. Dann kann ich keine 2 Pferde mehr fahren. Der Portax wiegt bummelig 1,1 t.

Jetzt meine Frage: Gibt es einen leichteren Anhänger, der eine hohe Tür für die alte Frau zum Ein- und Aussteigen hat und eine außen liegende Sattelkammer. Die hat der Portax nämlich leider nicht. Und die fand ich bei dem Anhänger, den ich vorher hatte (Westfalia XL) echt klasse.

Hat jemand einen schlauen Tipp? Alternativ hatte ich schon darüber nachgedacht, einen gebrauchten 2 Pferdetransporter zu kaufen und auf die kostenpflichtige Zubuchung von Anhängerkupplung und weiteren Zuzahlungen beim Firmenwagen zu verzichten.


Der neue Cheval hat große Türen und gibt’s mit Außenlegender Sattelkammer
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 13550
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragSa 31. Aug 2019, 08:18

Tris hat geschrieben:Hat hier jemand Erfahrung mit einer defekten Mittelwand?

Frau Pferd hat leider vor geraumer Zeit wohl wegen eines Flubobjekts darin ziemlich abrandaliert und nun sind 2 Stellen in der Mittelwand gebrochen.
Irgendwie findet man im Internet aber so gar nichts zu einer neuen Mittelwand, da hilft wohl nur direkt Hersteller anschreiben. Wobei die sich das sicher teuer bezahlen lassen.

Hat schonmal jemand irgendwie was mit der Mittelwand gehabt und neu geordert oder irgendwo nachbauen lassen?


Wenn Du noch eine Holzmittelwand hast, dann einfach beim Sägewerk deines Vertrauens nach einer entspr. Siebdruckplatte fragen und mit handwerkl. Geschick selber neu aufbauen... ohne handwerkl. Geschick dort nachfragen, was das kosten würde, wenn sie es komplett bauen (geht aber meist nur, wenn das Sägewerk auch einen metallverarbeitenden Bereich hat...). Paraell dazu natürlich beim Hängerhändler/Hersteller anfragen - vergleichen lohnt sich ja meist...
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline
Benutzeravatar

Krümelmonster

  • Beiträge: 886

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragFr 27. Sep 2019, 08:36

Die lange Suche hat nun ein Ende.
Wir haben einen neuwertigen Böckmann Portax Profi gefunden, das ist der mit der großen Sattelkammer und zwei großen Türen.
Krass finde ich, dass Böckmann seine Hänger jedes halbe Jahr für eine Inspektion möchte :o

Jetzt müssen wir noch überlegen wie wir das mit einer Gummimatte drinnen machen.

Weiß zufällig jemand wie viel kg man an die Heunetzhaken an der Decke hängen darf? Haben bei Böckmann angefragt, aber noch keine Antwort erhalten.
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 17432
  • Wohnort: NDS

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragMo 30. Sep 2019, 05:40

Krümelmonster hat geschrieben:Krass finde ich, dass Böckmann seine Hänger jedes halbe Jahr für eine Inspektion möchte :o


Echt? Habe ich nie gemacht.
Mein Portax ist jetzt 5 Jahre alt, bisher hat sich einmal in einer Tür vorne der Schließmechanismus aus der Halterung gelöst und letztes Jahr brauchte ich für die Rampe neue Stoßdämpfer.
Und momentan funktiert eine Begrenzungsleuchte am Radkasten nicht. Aber wenn nach 5 Jahren mal eine Birne das Zeitliche segnet, finde ich das Ok.


Gesendet von meinem SM-G390F mit Tapatalk
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

pavot

  • Beiträge: 881

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragMo 30. Sep 2019, 10:40

gehört das auch hierher? Wir hatten auf der Fahrt in den Urlaub den Einschlag eines Vogels im Hängerfenster zu verkraften. Zwischen Vogel und Fenster ist das unentschieden ausgegangen - beide völlig hinüber. Erste Herausforderung war also, die letzten 50km bis zum Urlaubsort zu kommen, ohne dass das Pony freie Sicht nach vorn auf due Autobahn hat. Zweite Herausforderung, das Fenster dann im Urlaub soweit zu reparieren, dass es die 500km im Regen zurück schafft. Und nein - auf der Nordseeinsel gab es keine Böckmann-Werkstatt :-)
Lösung hat die 500km im wirklich strömenden Regen und Sturm geschafft. Hätte vermutlich auch noch mal die gleiche Strecke gekonnt. Hänger ist trotzdem bereits beim Böckmann-Menschen meines Vertrauens....
Ggf taugen die Bilder als Anregung für ähnliche Fälle....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Offline
Benutzeravatar

Tocooby

  • Beiträge: 3018
  • Wohnort: Seeth-Ekholt

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragMo 30. Sep 2019, 22:14

Panzertape, das McGyver unter den Tapes! Ich fahre nie ohne irgendwo hin!

Was für ein Schreck, das arme Pony!
Gas ist rechts!
Offline
Benutzeravatar

Schniti

  • Beiträge: 3020
  • Wohnort: Düsseldorf

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragDi 1. Okt 2019, 13:39

munsboro hat geschrieben:
Krümelmonster hat geschrieben:Krass finde ich, dass Böckmann seine Hänger jedes halbe Jahr für eine Inspektion möchte :o


Echt? Habe ich nie gemacht.
Mein Portax ist jetzt 5 Jahre alt, bisher hat sich einmal in einer Tür vorne der Schließmechanismus aus der Halterung gelöst und letztes Jahr brauchte ich für die Rampe neue Stoßdämpfer.
Und momentan funktiert eine Begrenzungsleuchte am Radkasten nicht. Aber wenn nach 5 Jahren mal eine Birne das Zeitliche segnet, finde ich das Ok.


Gesendet von meinem SM-G390F mit Tapatalk

Ich habe dieses Jahr auch gerade einen Neuen gekauft, da war keine Rede von :-?
VorherigeNächste

Zurück zu Diverses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste