Der perfekte Pferdeanhänger..

Alle Themen, die sonst nirgendwo passen.

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, merlin, krümelkeks, Fiete, Smilla1503

  • Autor
  • Nachricht
Offline

marie007

  • Beiträge: 282

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragDi 16. Okt 2018, 08:55

Bei den Profilen gibts meines Wissens eh keine Voll-Alu-Profile, da ein massives Aluprofil von der Stabilität her nicht mehr bringt, als eines mit Kunststoff-Füllung bzw. Wabenprofilen drin.
Wäre wahrscheinlich auch zu teuer und würde den Hänger unnötig schwer machen.
Niveau ist keine Hautcreme, Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas Gutartiges !
Offline
Benutzeravatar

Montelino

  • Beiträge: 345

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragDi 16. Okt 2018, 11:38

Qualitäts-Vollaluminiumboden (teilw. Zubehör); im Standbereich durch ein geschlossenes Profil verstärkt

So ist die Beschreibung auf der Böckmann Seite für den Duo R.
Offline

marie007

  • Beiträge: 282

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragDi 16. Okt 2018, 13:36

Aber ein geschlossenes Profil ist auch kein Vollprofil.
Ein Vollprofil ist massiv, d.h. der komplette Querschnitt wäre Alu - und das wäre zu teuer und bringt stabilitätsmäßig nix, da Alu eher ein weiches Material ist.

Vollprofil hört sich aber gut an (Werbestrategen hat Böckmann also schon mal), man muss es nur hinterfragen ...
Niveau ist keine Hautcreme, Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas Gutartiges !
Offline

Wolke76

  • Beiträge: 502

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragDi 16. Okt 2018, 14:10

Ich war sehr sehr lange Böckmann-Kunde - nach meinem letzten Hänger NIE wieder.
Für das was sie an Qualität bieten (zumindest Baujahr 2006 und folgende) sind sie meines Erachtens nach viel zu teuer.
Der Hänger war undicht - bei Fahrt im Regen lief vorne sowohl in der Sattelkammer als auch im Pferdeabteil immer das Wasser rein.

Dies war wohl zu dieser Zeit ein bekanntes Problem - so erklärte mir ein Böckmann-Vertreter auf der Equitana.

In der Folge gammelte der Hänger natürlich ganz schnell. Ich finde bei den Preisen die dort aufgerufen werden ist das keine Option.

Zum Vollaluhänger kann ich nichts sagen - ich habe mir einen Ifor HB 511 gekauft und bin damit mehr als zufrieden.

Böckmann kommt mir ganz sicher nicht mehr ins Haus.
Offline

marie007

  • Beiträge: 282

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragDi 16. Okt 2018, 18:24

Mit einem Ifor ist man schon auf der sicheren Seite :D , kenn sie von Stallkollegen, die sind schon gut, keine Frage.

Und bei den Aluhängern muss man sich die Aufbauten anschauen, da hat Zara schon viel geschrieben.
Ich fahr gern meinen Xanthos, liegt gut auf der Strasse und von der Ausstattung her, alles dran, was ich brauche.
Niveau ist keine Hautcreme, Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas Gutartiges !
Offline
Benutzeravatar

Montelino

  • Beiträge: 345

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragDi 16. Okt 2018, 20:03

Ich habe bei Böckmann, Blomert und Humbaur Ausstattung und Preise im letzten Jahr verglichen. Dabei war der Böckmann Duo R der günstigste mit der meisten Ausstattung. Der ist es daher auch geworden und ich bin bestens zufrieden.
Der steht sich auch nicht kaputt, da ich jedes Wochenende etwa 300 km damit unterwegs bin.

Gesendet von meinem G3121 mit Tapatalk
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12904
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragDi 16. Okt 2018, 21:30

marie007 hat geschrieben:Mit einem Ifor ist man schon auf der sicheren Seite :D , kenn sie von Stallkollegen, die sind schon gut, keine Frage.



Nie mehr ein anderer Hänger als Ifor Williams... :blushlove: - ich bin nach 5 Jahren immer noch mega-begeistert...und Zwergi auch... :D
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

Wolke76

  • Beiträge: 502

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragMi 17. Okt 2018, 07:36

Ifor ist halt wirklich ziemlich schwer zu zerstören :D :D :D ....

Ich bin auch wirklich viel mit dem Hänger unterwegs und mein Pferd schont das Ding ganz sicher nicht - einmal mit dem Dampfstrahler durch und er steht da wie neu.

Mein wichtigstes Kriterium war halt dass er nicht gammelt - egal was das Pferd damit veranstaltet. Was ich natürlich auch absolut ungschlagbar finde - der Platz!!!!

Gut es ist auch der Größte von Ifor - aber ich habe vorn vor dem Pferd unglaublich viel Platz. Wir schätzen unseren Ifor sehr und ich kann ihn wirklich nur wärmstens jedem empfehlen. Und - was ja auch ein wesentliches Kriterium ist - der Preis ist für diese Ausstattung meiner Meinung nach einfach unschlagbar!
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7062

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragMi 17. Okt 2018, 08:08

Einziger wirklicher Nachteil des Ifors ist die höhe :cry:
bis 1,70 kein problem, dadrüber wird es knapp
und mein pony zb könnte sich halt gar nicht darauf bewegen

bei böckmann hat mein papa schon vor 25 jahren gesagt, dass der nicht auf den hof kommt :lol:
ihm hat damals die verarbeitung und das fahrwerk schon nicht gefallen,
vom preis-leistungsverhältnis sprach er erst gar nicht.
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12904
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragMi 17. Okt 2018, 08:18

Wolke76 hat geschrieben:Ifor ist halt wirklich ziemlich schwer zu zerstören :D :D :D ....

Ich bin auch wirklich viel mit dem Hänger unterwegs und mein Pferd schont das Ding ganz sicher nicht - einmal mit dem Dampfstrahler durch und er steht da wie neu.

Mein wichtigstes Kriterium war halt dass er nicht gammelt - egal was das Pferd damit veranstaltet. Was ich natürlich auch absolut ungschlagbar finde - der Platz!!!!

Gut es ist auch der Größte von Ifor - aber ich habe vorn vor dem Pferd unglaublich viel Platz. Wir schätzen unseren Ifor sehr und ich kann ihn wirklich nur wärmstens jedem empfehlen. Und - was ja auch ein wesentliches Kriterium ist - der Preis ist für diese Ausstattung meiner Meinung nach einfach unschlagbar!


*abersowasvonzustimm*` :love:

@grenos: Kommt find ich auch ein bissl auf die Halslänge an...ein ehemahliger Einsteller von uns hatte den 511er zuletzt extra für seinen etwas kurzhalsigen 1,85m großen Wallach gekauft - der hatte gut Platz...und es war auch der einzige Hänger in den der freiwillig eingestiegen ist.
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

Wolke76

  • Beiträge: 502

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragMi 17. Okt 2018, 08:24

Stimmt - die Höhe ist natürlich so eine Sache - meiner mit 1,72 kommt offenbar gut zurecht....aber sonst könnte es wirklich ein bisschen knapp werden.

Ich hatte bisher vorher immer Böckmann - am allerbesten war da der erste Hänger, ein 1,5 mit Plane. der war nach 20 !!!! Jahren noch nirgendwo angegammelt und wirklich wirklich gut verarbeitet..... aber was danach kam? Echt die REINE Katastrophe - und das bei dem Preis.

Ich habe mich dann auch wirklich lange mal mit einem Vertreter von Böckmann auf der Equitana unterhalten - und der hat doch tatsächlich die schlechte Qualität bestätigt. Problem ist einfach dass ganz vieles mittlerweile auch in der "Billigvariante" gefertigt wird und daher natürlich lange nicht mehr so stabil ist. Und wenn man dann einen Hänger mit Polyhaube und dem tollen Playwood Aufbau hat und dann die Türen und Fenster nicht dicht sind :verwirrt: .... dann ist das Gammeln ja schon vorprogrammiert. Da hilft dann auch keine noch so schöne Abdeckhaube mehr (die hatte ich auch und trotzdem hat er sich in Wohlgefallen aufgelöst).

Keine Frage - vom Design her toll - für mich von der Qualität allerdings mittlerweile ein absolutes No-Go!
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7062

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragMi 17. Okt 2018, 09:10

Wenn sich das Pferd damit wohl fühlt ist das für mich kein Thema!

Aber nur 35 cm übern rücken Platz ist schon verdammt wenig


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16569
  • Wohnort: NDS

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragSa 20. Okt 2018, 07:42

Wolke76 hat geschrieben:Mein wichtigstes Kriterium war halt dass er nicht gammelt - egal was das Pferd damit veranstaltet.


zu dem Punkt würde ich aber sagen: "gammeln" entsteht nicht durch die Pferde, sondern durch den Besitzer, der den Anhänger nach Gebrauch nicht sorgfältig sauber macht :-?

und bzgl. Platz, mein Portax hat eine Innenhöhe von 2,30m, reitet ihr Shire Horses mit einem Stockmass von fast 2m :verwirrt:
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

Josi

  • Beiträge: 920

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragSa 20. Okt 2018, 18:45

Zwergl hat geschrieben:
@grenos: Kommt find ich auch ein bissl auf die Halslänge an...ein ehemahliger Einsteller von uns hatte den 511er zuletzt extra für seinen etwas kurzhalsigen 1,85m großen Wallach gekauft - der hatte gut Platz...und es war auch der einzige Hänger in den der freiwillig eingestiegen ist.


Ich habe auch den großen Ifor Williams, in 2011 für unser Großkamel (bestimmt 1,80 und 1 Rippe zuviel) gekauft. Passte wunderbar.
Und jetzt fährt Herbert damit. Herbert hat auch bestimmt seine 1,80. Bei Herbert ist es so, dass wir den Frontausstieg aufmachen beim Einsteigen, weil er manchmal etwas eigen ist, wenn alles zu ist.

Die einzige, die wir mal damit gefahren haben, die Schwierigkeiten mit dem großen Ifor hatte, war eine sehr kleine Trakehnerin, die kam sich wohl verloren drin vor :D
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7062

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragSa 20. Okt 2018, 22:51

Blue habe ich mit nem 2,20 Anhänger abgeholt (da war er noch kleiner...)
Er fand es nicht lustig
Deswegen sein eigener Anhänger mit knapp 2,50


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Offline

Wolke76

  • Beiträge: 502

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragMo 22. Okt 2018, 06:45

Nein Munsboro,

da kann ich leider nicht zustimmen. Der Hänger gammelt wenn die Türen und Fenster nicht dicht sind und im Winter nach längerer Fahrt das Wasser im Hänger steht. Das trocknet dann nämlich leider nur schwer bis gar nicht mehr ab bei feuchter Witterung. Und raus bekommt man es auch nicht. Glaub mir der Hänger wurde immer gründlich nach jeder Fahrt gereinigt und im Anschluss kam immer eine Haube darüber - gebracht hat es nix.
Das Ding ist wegen der Feuchtigkeit so weggegammelt.

Aber wie gesagt - ich habe das damals auf der Messe ausgiebig mit dem Vertreter von Böckmann diskutiert - der hat mir den Eindruck bestätigt. Die hatten jahrelang Probleme mit Undichtigkeit (und ich rede hier nicht von ein paar Tropfen) und wenn Du dann den Playwood-Aufbau hast kannst Du es echt vergessen.
Bei Polycarbonat und Alu natürlich kein Thema - aber alles andere "No-Go".
Offline

marie007

  • Beiträge: 282

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragMo 22. Okt 2018, 12:11

da stimm ich Wolke zu, wenn Du Holz im Aufbau hast und ne Undichtigkeit, hast Du ein Gammel-Problem.

Alu war für mich auch das Kriterium für die Haltbarkeit, auch wenn der Hänger nach jeder Fahrt besenrein gemacht wird :D
Niveau ist keine Hautcreme, Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas Gutartiges !
Offline
Benutzeravatar

Talli

  • Beiträge: 194
  • Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragMo 22. Okt 2018, 12:21

Bei meinem Anhänger war auch eine Dichtung defekt.
Ich war insofern Schuld, dass ich es nicht rechtzeitig gemerkt habe.
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16569
  • Wohnort: NDS

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragMo 22. Okt 2018, 21:13

Ich habe vor meinem Portax 9 Jahre einen Comfort gefahren und davor 8 Jahre einen Classic. Also beides Böckmann, beides Poly, mit Holzkern an den Seitenwänden und Holzboden.
Ich fahre viel und meist mit 2 Pferden.
Ich fege meine Anhänger nur gründlich nach jedem Benutzen aus. Die Anhänger standen immer im Freien und hatten nie eine Haube (die würde ich gar nicht alleine 2x die Woche rauf und runter bekommen).

Bei keinem der Anhänger und auch jetzt bei dem Portax ( 4 Jahre alt) war oder ist irgendwo was gegammelt.


Gesendet von meinem SM-G390F mit Tapatalk
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

Wolke76

  • Beiträge: 502

Re: Der perfekte Pferdeanhänger..

BeitragDi 23. Okt 2018, 08:30

Ich rede auch nicht von Polyanhängern mit Holzkern, sondern von Playwood-Aufbau :D und die gammeln eben :dagegen: .

Und um innerhalb von 5-8 Jahren durchzugammeln sind selbst die meiner Meinung nach einfach viel zu teuer.
VorherigeNächste

Zurück zu Diverses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste