Trainingstagebuch I

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, merlin, krümelkeks, Fiete, Smilla1503

  • Autor
  • Nachricht
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3205

Re: Trainingstagebuch I

BeitragMo 23. Apr 2018, 14:42

Telefonmasten in einem Abstand für Trab und Galopp. Pony muss es sich passend machen und Reiter muss im Gleichgewicht sitzen und nicht stören, damit Pony es sich passend machen kann. Am Anfang recht holprig, aber wenn man das Pony machen lässt richtig schön.
Offline

Delight

  • Beiträge: 4291
  • Wohnort: Brüssel

Re: Trainingstagebuch I

BeitragDo 26. Apr 2018, 10:24

Wieselchen, wie schön, wenn Trainer Aufgaben finden bei denen Pferde und Reiterinnen viel lernen können.
Mein Pony heißt seit heute Drama-Queen :lol: Wir haben endlich mal wieder Grabenspringen geübt und dabei wird das motivierte, arbeitsfreudige Tier zu einer Nein-Sagerin und haut schon 5 Meter davor den Anker rein. Sie hat eine klare Meinung, dass sie so etwas nicht springen will und bringt mich damit an meine reiterliche Grenzen. Dabei könnte ich bald selbst Trainings dazu geben, da mir viele gute Leute so gute Tipps gegeben haben.
Selbst als wir nur über diesen blaue Plastikgraben dekoriert mit einer blauen Nudel springen sollten, über den wir sind schon 1000 Mal gehüpft sind. Meine Trainerin hat dann noch einiges anderes Material gefunden, um Gräben nachzubauen, mit dementsprechendem Zirkus vom Pony :saufen: . Crashcurs für mich endlich mal nicht diese halbe Sekunde vor dem Pferd zu springen :roll: , da ich sonst bei den Theater heruntersegele ;). :
Zuletzt geändert von Delight am Do 26. Apr 2018, 11:28, insgesamt 1-mal geändert.
Ich sinnlose vor mich hin ... und das mit Begeisterung
Offline

Honeymonster

  • Beiträge: 1357

Re: Trainingstagebuch I

BeitragDo 26. Apr 2018, 11:21

Mein „alter“ Verrückter ist gerade total bockig und will eigentlich noch nicht einmal am Zügel gehen. Total frustrierend...
Ich dachte erst, er hätte was. Aber es gab mehrere Situationen, die das einfach ausschließen... Es liegt tatsächlich gerade an der Rittigkeit/ dem Gehorsam und nicht am Sattel, dem Gebiss, dem Trainer, dem Wetter...
Mein „neuer“ Verrückter zeigt in alle Richtungen sein Potential. Nur ein einziges Beispiel: er musste neu Beschlagen werden, denn ich war aufm Turnier. Dort hat er die ganze Zeit während des auf dem Transporter Stehens gescharrt und piaffiert. Der Gummiboden war komplett zerstört und die Eisen an der Zehe (mitsamt des Aufzuges vorn) waren weg. Das Pferd 2 Zentner leichter... Es ist ja nun seine erste Turniersaison und er lernt sicher noch vieles... aber es ist schon anstrengend. Immerhin hat er in der M auch schon mal 67/ 68% Prozent bekommen und war trotz zwei Mal umspringen in der L platziert.
Mein Dritter hatte den ganzen Winter Pause. Er ist jetzt keine 4 Wochen wieder (unregelmäßig) unterm Sattel und hat die M gewonnen. Aufm Turnier funktioniert er ja echt immer. Und zu Hause hat er am liebsten Pause. Total arbeitsfreundlich
Offline
Benutzeravatar

Gundi

Moderator

  • Beiträge: 5390

Re: Trainingstagebuch I

BeitragDo 26. Apr 2018, 11:44

Ich würde Nr. 3 nehmen. ;)
Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was" sondern bei "So isses!"
Offline

Honeymonster

  • Beiträge: 1357

Re: Trainingstagebuch I

BeitragDo 26. Apr 2018, 14:10

Gundi hat geschrieben:Ich würde Nr. 3 nehmen. ;)


Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3205

Re: Trainingstagebuch I

BeitragDo 26. Apr 2018, 15:22

Ich glaube, ich würde auch die 3 nehmen :blush:

Delight, sprich mal mit @Pernod. Sie hatte früher auch mal ein Grabenproblem mit ihrem damaligen Pferd und konnte es lösen oder auf jeden Fall bessern. Ich glaube sie hatte damals Grabentraining mit Dibo in Sahrendorf (?!?!)

Meine 3 Monster haben gestern rutschigen Hügel runter galoppieren trainiert :starwars: Zum Glück ohne mich :skeptisch: Winni und Caju sind als gute Buschpferde ohne Sturz heile unten angekommen. Tomte war leider etwas lädiert :cry: Heute geht es ihm aber deutllich besser und ich hoffe, er ist mit ein paar blauen Flecken davon gekommen :streichel:
Gut zu wissen, das Caju so trittsicher ist ... diese Art des Trainigs können wir aber gerne aus dem Programm streichen :aufsmaul:
Offline
Benutzeravatar

Tocooby

  • Beiträge: 2835
  • Wohnort: Seeth-Ekholt

Re: Trainingstagebuch I

BeitragDo 26. Apr 2018, 18:54

Zum Reiten würde ich auch Nummer 3 neh,en.

So ein Modell Nummer 2 habe ich ja auch und ich kann voll verstehen, dass Du das als mega anstrengend empfindest!
Gas ist rechts!
Offline

Honeymonster

  • Beiträge: 1357

Re: Trainingstagebuch I

BeitragFr 27. Apr 2018, 14:57

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Aber Nummer 2 ist auch ein bisschen schön, finde ich!
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3205

Re: Trainingstagebuch I

BeitragFr 27. Apr 2018, 20:17

Oh ja, sehr schön :love:
Offline

Wolke76

  • Beiträge: 503

Re: Trainingstagebuch I

BeitragMo 30. Apr 2018, 13:51

Oh wow :love: sehr schön ist Nummer 2 .... aber ich kann sehr gut verstehen wie anstrengend Du das findest - etwa gleiche Geschichte habe ich auch im Angebot....und das schon öfter als einmal.

Vor drei Wochen auf dem Turnier hätte ich ihn - falls denn wohl einer vorbei gekommen wäre - vermutlich mit samt dem Hänger verschenkt :motz: :motz: :motz: ....
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 7028

Re: Trainingstagebuch I

BeitragMo 30. Apr 2018, 19:33

Der Kleine macht sich, aber er hat ein bisschen Probleme mit dem Knie... soll sich durch Arbeit und mit der Zeit verwachsen... hoffen wir es mal... er knickt so einmal die Woche hinten ein...

Heute haben wir Stangenarbeit an der Longe macht und das steht nun 2 mal in der Woche auf dem Plan.

Der Kleine wacht langsam richtig auf und wird auch ein bisschen frech, was super ist :D
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 7028

Re: Trainingstagebuch I

BeitragSo 17. Jun 2018, 06:46

Pony war gestern das erste mal los zum Turnier, ich war schon recht aufgeregt..vor allem weil er mich Freitag fast in den Dreck geworfen hätte :3affen:

Also Punkt 1: Verladen ist gar kein Problem, kein zögern..nichts.
Fertig machen auch total entspannt :wiegeil:

Aber dann bin ich aufgestiegen :3affen: Der war so mega klemmig, weil er so viel geguckt hat. Irgendwie sind wir dann zum Abreiteplatz gekommen und auch dort war das Reiten nicht so wie zu Hause, war ja auch zu erwarten.

Nach Freitag war ich vielleicht doch ein bisschen zu vorsichtig mit dem Bein und ich wusste nicht recht, kommt da noch was und er explodiert oder nicht :nixweiss:

Lange Rede..kurzer Sinn: Auch in der Prüfung zog er nicht so wie er hätte können, aber er lief artig und war nachher schon ein bisschen sehr eifrig. Beim 2. Galopp ist er mir zu früh angaloppiert und einmal auch in der Aufgabe angesprungen, ansonsten stand im Protokoll eben, dass er mehr an die treibenden Hilfen muss und ja das ist ja nicht zu übersehen gewesen gestern :rofl:

Die Note war unter ferner liefen, aber das war zu erwarten.

Ich bin einfach happy, dass er sich so artig benommen hat und der Rest bringt hoffentlich die Routine:-)
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 7028

Re: Trainingstagebuch I

BeitragFr 22. Jun 2018, 09:30

Offline

brösel87

  • Beiträge: 666

Re: Trainingstagebuch I

BeitragFr 22. Jun 2018, 10:15

Ein schicker Kerl, Anne. Wie geht es denn Apollo?
Offline

Tschuli

Moderator

  • Beiträge: 3655

Re: Trainingstagebuch I

BeitragFr 22. Jun 2018, 10:35

Ich kann nichts berichten, außer, dass ich es auf kein Turnier schaffe :-/ nachdem wir erst außer Gefecht waren, haben wir nirgends nachnennen können. Das jetzt genannte Turnier darf ich nicht reiten, weil dort nur Mitglieder eines Amateurclubs reiten dürfen und ich es überlesen habe. Ganz toll sowas nur ins Kleingedruckte zu schreiben und das bei nur einer S während des Turniers. So macht man sich Freunde


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
meinMützchen - Fliegenohren http://www.facebook.com/meinmuetzchen
Offline

Delight

  • Beiträge: 4291
  • Wohnort: Brüssel

Re: Trainingstagebuch I

BeitragFr 22. Jun 2018, 12:34

Unser Training wabbert gerade in einer rosaroten Wolke :love: . Nach gutem Dressurunterricht, war auch heute beim VS-Training alles sehr fluffig. Glotzige Sprünge beim Warmspringen, Hindernisse auf der Wellenbahn alles sehr locker, das Pony wurde als wunderbar ausbalanciert gelobt und auch unsere ungeliebten Gräben, waren heute zwar manchmal noch eine kleine Probe für meine Balance, aber das Pony hat verstanden, dass sie keine Ungeheuer sind.
Danach habe ich noch etwas am Tempogefühl im Galopp gearbeitet und die Erklärung, warum wir so viele Zeitfehler haben, wir sind einfach zu langsam, mir kamen die 450-480m/Min ungewohnt flott vor. Jetzt ist klar, woran wir arbeiten können.
Ich sinnlose vor mich hin ... und das mit Begeisterung
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16601
  • Wohnort: NDS

Re: Trainingstagebuch I

BeitragFr 22. Jun 2018, 19:47

@Delight, worauf du auch achten solltest, sind die ersten Galoppsprünge nach einem Sprung:
In der Landung schon wieder nach vorne denken und reiten, immer vom Sprung wegreiten wollten
Oft ist man so glücklich, dass man den Sprung geschafft hat, dass man erstmal gar nichts macht, das kostet dann 1-2 sek.. summiert auf 20 Sprünge auf der Strecke, kommt da schon einiges zusammen.
Wenn man das Wegrreiten vom Sprung im Training konsequent übt, ziehen die Pferde hinterher viel besser.
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 7028

Re: Trainingstagebuch I

BeitragFr 22. Jun 2018, 21:02

brösel87 hat geschrieben:Ein schicker Kerl, Anne. Wie geht es denn Apollo?

Den hat eine Freundin aufgenommen und nicht bekommt er erst mal ein Jahr Koppel.
Offline

Delight

  • Beiträge: 4291
  • Wohnort: Brüssel

Re: Trainingstagebuch I

BeitragSa 7. Jul 2018, 13:01

Mein neuer Stall hat bis jetzt keinerlei Stangen :| , heute war ich dann zum ersten Mal in einem VS-Stall im gleichen Dorf zum Training. Am Anfang war meine Stute recht aufgeregt und fand die Aufforderung nach mehr vorwärts beim Springen könnte ja auch in Losrennen umgesetzt werden. Nach etwas Parcoursspringen gings an einige Geländesprünge. Die Kommunikation zwischen einem 20jährigen 3* Reiter und mir, was wir uns zutrauen, erforderte einige Nachfragen ;) von beiden Seiten. Am Ende sind wir über ordentliche 90cm Stämme und ganz schön schmale Teile gehüpft sowie einen klotzigen Graben, tolles, tolles Pony :love2: .
Ich sinnlose vor mich hin ... und das mit Begeisterung
Offline

Nudge

  • Beiträge: 3223

Re: Trainingstagebuch I

BeitragMi 11. Jul 2018, 11:30

Mien Trainingsplan ist voll aufgegangen:
ich trainiere mein Mama-Bespaßungsmodell nur gelegentlich, reite in den 4 Wochen vor´m Turnier dreimal Geländetraining, vier Tage vor der VA dann einmal Parcours bzw. lasse ansonsten viel trainieren und schwupps, wird es in der ersten VA mit der Schimmeline der 9. Platz! :bravo2: :D :D
VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste