Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, merlin, krümelkeks, Fiete, Smilla1503

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Talli

  • Beiträge: 153
  • Wohnort: Frankfurt am Main

Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragMi 18. Okt 2017, 07:54

Ich bin noch ein Neuling in dem Bereich der Bodenarbeit bzw. habe ich mich einfach noch nie näher damit beschäftigt. Mit meiner alten Schimmeline hatte ich immer ein super Verhältnis, vieles funktionierte einfach ohne, dass wir groß üben mussten: stehen ohne anbinden, verladen, ... Zudem war sie von Anfang an recht unerschrocken und auch sie habe ich 4-jährig bekommen.

Püppi ist da anders: sie ist oft unkonzentriert und es ist schwer ihre Aufmerksamkeit zu bekommen; wenn sie etwas nicht möchte lässt sie sich schwer überzeugen und wird rüpelig. Zu Anfang war alles schwierig, hier ein paar Beispiele: Hufe geben ging nur mit Seil, Schmied nur mit Sedierung, Aufsteigen nur mit 2 Mann,... Ich habe Püppi (4-jährig) seit Mai und wir haben bereits einiges miteinander erarbeitet:
- Hufe geben ist kein Problem mehr
- sie bleibt beim Aufsteigen stehen, ohne Hilfe
- führen ohne, dass ich sie hinterherziehen muss
- wenn ich stehen bleibe, bleibt sie auch stehen (ohne Druck am Halfter)
- Weichen auf Berührung/ Druck: Rückwärts, Vorhand-, Hinterhandwendung (Ziel: Hilfen verfeinern)

Wozu soll dieser Thread gut sein? Mich interessieren eure Erfahrungen in der Bodenarbeit. Welche Übungen haltet ihr für sinnvoll? Welche Übungen bringen Abwechslung in den Pferdealltag? Welche Probleme haben sich bei euch ergeben und wie habt ihr diese gelöst?
Offline

Marla

  • Beiträge: 169

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragMi 18. Okt 2017, 08:05

Da ich meine jetzt 3 jährige Stute seit Anfang an habe, mache ich viel mit ihr am Boden. Angefangen haben wir mit so banalen Sachen wie Hinterhand weichen, Vorhand weichen, Rückwärtsrichten. Führtraining. Abstand halten beim Führen. Da gibt's ja glaub ich auch 3 Führpositionen. So genau haben wir das allerdings nicht gemacht. Ich mache nur was ich brauche...solange sie mir nicht auf die Füße latscht oder über mich drüber ist es schon super...

Was ich gerne mache und auch für die Muskulatur und Konzentration gut ist, ist Dualactivierung und Equikinetik. Equikinetik mach ich allerdings auch nicht regelmässig muss ich zugeben. Es ist eher Dualactivierung. Da gibt's ja genug Anregungen. Das kannst du zum vergasen machen. Gibt unterschiedliche Figuren, da wird's auch nicht so schnell langweilig. Das kannst du auch reiten.

Dann haben wir mit etwas Langzügelarbeit angefangen. Wobei da bin ich jetzt noch nicht sooo der große Fan bis jetzt. Ist mir zu fad um ganz ehrlich zu sein. Aber meine Trainerin wird mich in der Reitpause im Winter (will meiner Kleinen im Winter noch ein paar Wochen Reitpause gönnen) wahrscheinlich dazu verdonnern da mehr zu machen.

Lasse meine auch zb vorm Longieren ganz gerne ein paar Tritte Kruppe herein oder Schulterherein machen auf beiden Händen. Das kann man auch ausbauen.

Longieren natürlich auch. Dann kannst ja auch einiges einbauen. Stangen treten, Zirkel verkleinern, vergrößern, mal ganze Bahn usw

Dann gebe es noch Parelli, Freiheitsdressur, Clickern und eine Vielzahl anderer Sachen..

Ich finde Bodenarbeit gut, gerade bei einem jungen Pferd weils auch Vertrauensbildung ist. Außerdem müssen sie sich konzentrieren (Kopfarbeit). Und es ist Abwechslung zum Reiten
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6436
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragMi 18. Okt 2017, 08:19

Ich bin da ganz bei @Marla

Hilli war ja auch erst 2,5 als ich sie geholt habe.
Da blieb nicht viel als vom Boden aus arbeiten.

- Equikinetic (machen wir immer noch regelmäßig 1x / Woche)
- Dualaktivierung
- Zirzensik
- Doppellonge
- Langzügel (geht übrigens auch in der Dualaktivierung @Marla - dann ist's nicht mehr so langweilig :lol: ;) - da musste ich ganz schön laufen - vorallem als es dann an Trabarbeit ging ;) )
- Hinterhand / Vorhand weichen
- Rückwärtsrichten
- Führtraining mit verschiedenen Führpositionen
- Schulter herein an der Hand
- Anti Schreck Training (Automatik Regenschirm, Raschelsack, Planen (zum aussacken und drüber traben) etc
- Extreme Trail Arbeit - wenn man die Möglichkeit dazu hat
- Verladetraining
- Longieren über Stangen
- springen an der Longe - hab ich leider noch nicht erarbeiten können.
Irgendwie fehlt mir die Zeit dazu :lol:

und das alles am besten in Kombination

Dabei aber drauf achten, dass die auch immer wieder eine Pause bekommen weil die Konzentration noch nicht so lange hält.

Und einfach so viel wie möglich neues zeigen

Zum Thema Bodenarbeit etc rentieren sich durchaus ein paar Kurse
Da behält man sowieso nur ca 35% von dem gelernten, aber dann hat man eine gute Basis, auf der man aufbauen kann

Bin gespannt, was die anderen noch so erzählen
Offline

Marla

  • Beiträge: 169

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragMi 18. Okt 2017, 09:06

ah ja Fugazi.. Dualactivierung als Langzügel.. gar nit so blöd.. jetzt weiß ich was ich wies im Winter nicht so fad wird..

Schrecktraining haben wir auch öfter gemacht letztes Jahr ja. Mittlerweile ist sie so abgebrüht dass ihr das alles egal ist --> fad... dafür erleben wir beim Ausreiten jetzt immer wieder mal Neues.. gestern wars ein Schubkarren mit Ästen der gefahren wurde.. musste sie mal ordentlich schauen. Aber unsere Begleitung ist durchs Feld gehopst --> geflüchtet und Mausi hat wenigstens nur 1 Schritt zur Seite getan und geglotzt...
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6436
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragMi 18. Okt 2017, 09:14

Marla hat geschrieben:ah ja Fugazi.. Dualactivierung als Langzügel.. gar nit so blöd.. jetzt weiß ich was ich wies im Winter nicht so fad wird..

Schrecktraining haben wir auch öfter gemacht letztes Jahr ja. Mittlerweile ist sie so abgebrüht dass ihr das alles egal ist --> fad... dafür erleben wir beim Ausreiten jetzt immer wieder mal Neues.. gestern wars ein Schubkarren mit Ästen der gefahren wurde.. musste sie mal ordentlich schauen. Aber unsere Begleitung ist durchs Feld gehopst --> geflüchtet und Mausi hat wenigstens nur 1 Schritt zur Seite getan und geglotzt...



bin gespannt, was du erzählst
Ich such mal Bilder vom Kurs - da hab ich allerdings mit der Alten am LZ mitgemacht
war TOLL :love:

*hih*
Hilli ist die gleiche - GLOTZ - "ach ist doch garnicht schlimm"!!
Offline
Benutzeravatar

Natila

  • Beiträge: 2601
  • Wohnort: Bayerisch Schwaben :-)

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragMi 18. Okt 2017, 09:27

Ohhh tolles Thema

Ich hab auch das klassische mit dem Pony gemacht, also weichen, stehen bleiben etc.

Springen an der longe liebt sie, und zur Zeit geh ich Grad ganz oft mit ihr querfeldein im Wald, so richtig mit unter Ästen ducken, über umgefallen Bäume steigen durchs Unterholz und Slalom zwischen den Bäumen, aber da ist sie nach 30min echt durch

Wir Tasten uns Grad etwas an die Freiarbeit Ran, in der Halle klappt es wirklich schon super ... Auf der Koppel in kurzen Reprisen.

Was ich auch total gerne mache ist so nen Schreckspielplatz aufbauen, mit planen und wackelpaletten, Regenschirmen, Schwimmtnudeln etc.

Oder so Sachen wie auf nem schmalen Brett laufen und nicht daneben treten

Aber ich würde auch gerne Mal nen Kurs besuchen

Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk
when life puts you in tough situations don't say "why me?" just say "try me".
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6436
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragMi 18. Okt 2017, 10:07

Natila hat geschrieben:Ohhh tolles Thema

Ich hab auch das klassische mit dem Pony gemacht, also weichen, stehen bleiben etc.

Springen an der longe liebt sie, und zur Zeit geh ich Grad ganz oft mit ihr querfeldein im Wald, so richtig mit unter Ästen ducken, über umgefallen Bäume steigen durchs Unterholz und Slalom zwischen den Bäumen, aber da ist sie nach 30min echt durch

Wir Tasten uns Grad etwas an die Freiarbeit Ran, in der Halle klappt es wirklich schon super ... Auf der Koppel in kurzen Reprisen.

Was ich auch total gerne mache ist so nen Schreckspielplatz aufbauen, mit planen und wackelpaletten, Regenschirmen, Schwimmtnudeln etc.

Oder so Sachen wie auf nem schmalen Brett laufen und nicht daneben treten

EXTREME TRAIL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
da gibt's bei euch in der Nähe auch ein paar nette Anlagen ;)


Aber ich würde auch gerne Mal nen Kurs besuchen

Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Natila

  • Beiträge: 2601
  • Wohnort: Bayerisch Schwaben :-)

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragMi 18. Okt 2017, 10:21

Das wollte ich eigentlich unbedingt dieses Jahr machen aber irgendwie kam immer was dazwischen ... Ist aber erster Punkt auf meiner to so Liste für 2018

Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk
when life puts you in tough situations don't say "why me?" just say "try me".
Offline

Buschartist

  • Beiträge: 681
  • Wohnort: Am deutschen Eck - Koblenz

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragDo 19. Okt 2017, 08:52

Hallo zusammen, hier ein Link zu einer sehr guten Trainerin / Raum Frankfurt

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.
http://www.stall-frei.de/stall/rheinlan ... schreibung

Wer ein Ziel hat, nimmt auch schlechte Wege in Kauf.
-Unbekannt-
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 6588

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragFr 20. Okt 2017, 07:59

Ich bin nun überhaupt nicht erfahren am Boden und muss zu geben ... bisher habe ich nicht so den Spaß dran gehabt :3affen:
Apollo konnte ich an der Longe Slalom um Hüttchen longieren, in allen Gangarten ;)
Der Schimmel braucht die Arbeit, die ist sonst einfach stur und hört nicht zu ! Bei uns ist es das verladen ... da macht sie immer noch ein bisschen Theater.
Sie steht auf der Rampe und macht nix... dann schicke ich sie wieder runter, lasse sie auf Handzeichen vor und zurückgehen und die Hinterhand nach links und rechts weichen, das müssen wir auf dem Nachhauseweg gerne mal 5 Minuten machen, damit sie aufpasst und wieder bei mir ist :verwirrt:
Zu Hause konnte ich sie nun schon 2 mal alleine verladen :)
Offline

Buschartist

  • Beiträge: 681
  • Wohnort: Am deutschen Eck - Koblenz

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragFr 20. Okt 2017, 08:15

@ Anne .....geht doch ;) der Anfang ist gemacht :)
http://www.stall-frei.de/stall/rheinlan ... schreibung

Wer ein Ziel hat, nimmt auch schlechte Wege in Kauf.
-Unbekannt-
Offline

Marla

  • Beiträge: 169

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragFr 20. Okt 2017, 09:25

Kenn ich Anne.. meine war genauso bei den ersten alleinigen Versuchen beim Verladetraining.
Offline
Benutzeravatar

Talli

  • Beiträge: 153
  • Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragFr 20. Okt 2017, 09:47

Verladen muss ich auch dringend üben. Das habe ich mir für die nächsten beiden Wochenenden vorgenommen.

Vielleicht bringe ich ihr das Ball spielen bei. Es ist eine gute Abhärtung und viele Pferde haben nach anfänglicher Skepsis richtig Spaß daran.

Die anderen Übungen Stehen, Weichen, Rückwärts werde ich weiter üben, so dass ich die Hilfen verfeinern kann.

Soweit der Plan, mal sehen was Püppi dazu sagt :lol:

Ach, mal noch eine Frage:
Ich habe auch schon einmal versucht sie an der langen Seite Schenkelweichen zu lassen. Ich führe sie auf dem dritten Hufschlag, verändere meine Position (Kopfhöhe, Blick zum Pferd, Seitwärts gehend) und führe den Kopf/Hals nach innen und schicke die Hinterhand raus. Soweit so gut. Sie wird dann eilig und drängelt mich nach innen. Wie reagiere ich am Besten darauf und bekomme wieder Ruhe ins Pferd? Oder ist es sinnvoll erstmal auf der Zirkellinie zu beginnen? Oder Kopf zur Bande?
Offline

Buschartist

  • Beiträge: 681
  • Wohnort: Am deutschen Eck - Koblenz

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragFr 20. Okt 2017, 15:40

PM Seminare gab es dieses Jahr mit Kersten Klophaus / Regina Schiemann
u a Hier:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.


Einblick was gearbeitet wurde / wird :

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.
http://www.stall-frei.de/stall/rheinlan ... schreibung

Wer ein Ziel hat, nimmt auch schlechte Wege in Kauf.
-Unbekannt-
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6436
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragSo 22. Okt 2017, 16:34

Anne845 hat geschrieben:Ich bin nun überhaupt nicht erfahren am Boden und muss zu geben ... bisher habe ich nicht so den Spaß dran gehabt :3affen:
Apollo konnte ich an der Longe Slalom um Hüttchen longieren, in allen Gangarten ;)
Der Schimmel braucht die Arbeit, die ist sonst einfach stur und hört nicht zu ! Bei uns ist es das verladen ... da macht sie immer noch ein bisschen Theater.
Sie steht auf der Rampe und macht nix... dann schicke ich sie wieder runter, lasse sie auf Handzeichen vor und zurückgehen und die Hinterhand nach links und rechts weichen, das müssen wir auf dem Nachhauseweg gerne mal 5 Minuten machen, damit sie aufpasst und wieder bei mir ist :verwirrt:
Zu Hause konnte ich sie nun schon 2 mal alleine verladen :)


ja COOOL!

Anne, das freut mich!!! :bravo2: :bravo2: :bravo2: :bravo2:
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6436
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Bodenarbeit -Erfahrungen-Übungen-Ideen-

BeitragSo 22. Okt 2017, 16:37

Talli hat geschrieben:Verladen muss ich auch dringend üben. Das habe ich mir für die nächsten beiden Wochenenden vorgenommen.

Vielleicht bringe ich ihr das Ball spielen bei. Es ist eine gute Abhärtung und viele Pferde haben nach anfänglicher Skepsis richtig Spaß daran.

Die anderen Übungen Stehen, Weichen, Rückwärts werde ich weiter üben, so dass ich die Hilfen verfeinern kann.

Soweit der Plan, mal sehen was Püppi dazu sagt :lol:

Ach, mal noch eine Frage:
Ich habe auch schon einmal versucht sie an der langen Seite Schenkelweichen zu lassen. Ich führe sie auf dem dritten Hufschlag, verändere meine Position (Kopfhöhe, Blick zum Pferd, Seitwärts gehend) und führe den Kopf/Hals nach innen und schicke die Hinterhand raus. Soweit so gut. Sie wird dann eilig und drängelt mich nach innen. Wie reagiere ich am Besten darauf und bekomme wieder Ruhe ins Pferd? Oder ist es sinnvoll erstmal auf der Zirkellinie zu beginnen? Oder Kopf zur Bande?


Kappzaum oder Knoti
Wir haben angefangen mit Kopf zur Bande.
Führposition noch ausbauen..
Wenn's sein muss noch weiter VORNE am Pferd stehen und gerne auch eher zum Pferd --- als optische Blockade...

Und ganz klar jedes drängeln sofort unterbinden
Und ja, ;) ich weiß ;) NICHT IMMER EINFACH!

Uns hat die veränderte Führposition deutlich geholfen bis klar war, dass nicht abgedrängt oder überholt wird.

Und mit dem entsprechenden Equipment - zB dann auch einer langen Bodenarbeitspeitsche, damit du dich nicht so anstrengen musst, geht's leichter.

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bumble und 4 Gäste