Doppellonge

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, krissy

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Felix

  • Beiträge: 1039

Doppellonge

BeitragSo 11. Mai 2014, 12:18

Hallo,

Würde gern mal eure Verschnallungen der Doppellonge erfahren. Wie verschnallt ihr die und warum? Nutzt ihr Umlenkrollen? Habt ihr teilbare Longen?
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6900
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Doppellonge

BeitragSo 11. Mai 2014, 13:36

Je nachdem was ich mache nutze ich die Umlenkrollen oder nicht und ja, meine Longe ist teilbar


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline
Benutzeravatar

Streusel

  • Beiträge: 681

Re: Doppellonge

BeitragSo 11. Mai 2014, 22:03

Ich nutze keine Umlenkrollen, Longe ist teilbar ( sonst latsch ich Schussel doch noch rein)
Offline
Benutzeravatar

Sava

  • Beiträge: 4360
  • Wohnort: Hannover/Düsseldorf

Re: Doppellonge

BeitragMo 12. Mai 2014, 10:46

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Ich verschnalle so. Mo mag das so am liebsten. Außen habe ich eine sehr ruhig Anlehnung durch die Führung der DL über den Rücken und innen kann ich direkt einwirken. Nachteil: Man muss bei jedem Handwechsel umschnallen. Aber das ist es mir wert :)

Achja, Umlenkrollen habe ich nicht. Bisher hatte ich auch noch nicht das Gefühl, dass etwas fehlt...
Run free, kleiner Held.
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6900
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Doppellonge

BeitragMo 12. Mai 2014, 12:11

Sava hat geschrieben:Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Ich verschnalle so. Mo mag das so am liebsten. Außen habe ich eine sehr ruhig Anlehnung durch die Führung der DL über den Rücken und innen kann ich direkt einwirken. Nachteil: Man muss bei jedem Handwechsel umschnallen. Aber das ist es mir wert :)

Achja, Umlenkrollen habe ich nicht. Bisher hatte ich auch noch nicht das Gefühl, dass etwas fehlt...


Die Longenführung mag ich auch gerne.
Ab und an leg ich sie aber trotzdem hinter die Hinterhand
Da hab ich dann meist Umlenkrollen drin
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline
Benutzeravatar

Streusel

  • Beiträge: 681

Re: Doppellonge

BeitragMo 12. Mai 2014, 16:36

So habe ich noch nie verschnallt. Werd das aber mal ausprobieren.
Mir ist bei meinen xx aufgefallen, dass sie sich an der Doppellonge viel besser v/a dehnen und auch schneller über den Rücken laufen als unter dem Sattel bzw. an der "normalen" Longe.
Auch die Longe hinter dem Hintern war von Anfang an kein Problem
Offline
Benutzeravatar

Melanie

  • Beiträge: 3588

Re: Doppellonge

BeitragDi 13. Mai 2014, 10:38

Habe noch nie mit der Doppellonge gearbeitet, finde es aber immer wieder super.
Ich glaub ich muss mal einen Kurs besuchen, ist denke ich nichts was man sich selbst beibringt.
Wer den Kopf steckt in den Sand, wird am Hinterteil erkannt!
Offline
Benutzeravatar

Sava

  • Beiträge: 4360
  • Wohnort: Hannover/Düsseldorf

Re: Doppellonge

BeitragDi 13. Mai 2014, 10:51

Mh, Ich hab's ein mal mit meiner RL gemacht vor 2 Jahren und ab da alleine...

Gesendet von meinem HTC One S mit Tapatalk
Run free, kleiner Held.
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6900
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Doppellonge

BeitragDi 13. Mai 2014, 11:24

Sava hat geschrieben:Mh, Ich hab's ein mal mit meiner RL gemacht vor 2 Jahren und ab da alleine...

Gesendet von meinem HTC One S mit Tapatalk


Ich hab beim Doppellongenkurs nen ganzen Tag zugeschaut und dann erstmal mit Fugazi probiert.
Die fand's prima.
Seit dem machen wir das alleine.

Am liebsten am Platz draußen. VIIIIIIIIIIIIIIIEEEEEEEL Platz.

Was ich auch gerne mal mache ich arbeit am langen Zügel.

Nöri findet das total bescheuert wenn ich direkt hinter ihr her gehe (quasi ihren Hintern in den Arm nehme). Fugazi hingegen findet's toll.

Aber Doppellonge findet Nöri auch toll!
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

Philia

  • Beiträge: 165

Re: Doppellonge

BeitragDi 13. Mai 2014, 11:47

Ich hab auch mal Doppellongen Unterricht bekommen. Inzwischen mache ich es selbst, verschnalle es anders als es mir damals gezeigt wurde und ich halte auch die Longe nicht ganz korrekt. Es ist so aber einfacher finde ich und ich möchte auch gar nicht komplizierte Dinge an der Longe machen.
Offline
Benutzeravatar

Streusel

  • Beiträge: 681

Re: Doppellonge

BeitragDi 13. Mai 2014, 12:12

Mir wurde es von einem Freund gezeigt, der Kutsche fährt. Toll finde ich auch, dass man Handwechsel mit einbauen kann. Auf unsere erste Schlangenlinien im Trab war ich mächtig stolz
Offline
Benutzeravatar

Brauntier

  • Beiträge: 4719
  • Wohnort: NRW

Re: Doppellonge

BeitragMi 14. Mai 2014, 21:18

Ich hab ganz klassisch Umlenkrollen und geschlossene Longe. Mit den Rollen kann ich unkompliziert umhängen. Wenn das Ding offen wäre, wäre mir schon allzu oft wenigstens eine Leine abhanden gekommen. Außerdem ordnen sich die Enden doch recht einfach durch nachgreifen. Stell mir das tumultartig vor, wenn ich auf jeder Seite wickeln müßte. :-?
Hinfallen. Aufstehen. Krone richten. Weitergehen!
Offline
Benutzeravatar

VDSM

  • Beiträge: 660

Re: Doppellonge

BeitragMi 14. Mai 2014, 22:21

Sava hat geschrieben:Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Ich verschnalle so. Mo mag das so am liebsten. Außen habe ich eine sehr ruhig Anlehnung durch die Führung der DL über den Rücken und innen kann ich direkt einwirken. Nachteil: Man muss bei jedem Handwechsel umschnallen. Aber das ist es mir wert :)

Achja, Umlenkrollen habe ich nicht. Bisher hatte ich auch noch nicht das Gefühl, dass etwas fehlt...


Ich hab auch diese Verschnallung praktiziert, finde ich fürs Pferd am angenehmsten. Wenn die Longe hinter HH durchläuft, ruckelt die aussen ja immer ein bisschen, auch mit Umlenkrolle. Da mein Mädel DL aber nicht mag, hab ich das schon ewig nicht mehr gemacht.
Der kürzeste Reiterwitz: Ich kann's!
Offline
Benutzeravatar

Leprechaun

  • Beiträge: 116
  • Wohnort: NRW

Re: Doppellonge

BeitragFr 6. Jun 2014, 18:27

Ich habe einen Doppellongenkurs geschenkt bekommen. Ich wollte das immer schonmal machen und freue mich jetzt total.

Brauche ich noch was wichtiges außer Doppellonge, Longiergurt und Longierpeitsche? Umlenkrollen habe ich jetzt keine, aber ich denke das geht auch ohne, oder?
Offline

Rumpelstilzchen

  • Beiträge: 8941

Re: Doppellonge

BeitragFr 6. Jun 2014, 19:51

Noch ein Extrapaar Hände braucht man :lol: Ne,im Ernst.....meine kleinen Hände sind schon mit ner einfachen Longe total gefordert, bei der DL hab ich kaum noch ne Möglichkeit ne Peitsche zu führen. Aber da ich ein sehr fleissiges Pferdchen habe, kann ich auch drauf verzichten. Das einzige was nicht klappt ist der Handwechsel. Sie hat kein Problem mit der Longe um die HH und sie macht auch keine Probleme wenn ich direkt hinter ihr gehe.....,aber wehe es folgt ein Handwechsel.....dann geht die Post ab.....und ich hechte hinterher. Letztes Mal musste ich sie loslassen, weil es kein Halten mehr gab. Beim zweiten Versuch ist sie mir wieder davongestürmt....ich mach einen groooooßen Ausfallschritt nach vorne und tapse genau in das Ende der DL :geek: Ging aber alles gut....ich werde allerdings auf HW verzichten,wenn ich die nächsten Male damit longiere bzw. werde ich mir wohl den Reitplatz verkleinern müssen.
Offline
Benutzeravatar

Leprechaun

  • Beiträge: 116
  • Wohnort: NRW

Re: Doppellonge

BeitragSa 7. Jun 2014, 15:02

Ja, Extrahände wären wohl super. Ich hatte bisher nur ein oder zweimal eine Doppellonge in der Hand zum kurzzeitigen "Übernehmen" und war schon reichlich überfordert, wie ich die Leinen richtig halten soll. :D Ich hoffe jetzt mal, dass ich auf dem Lehrgang viel lernen kann und es dann vernüftig klappt. Ich wollte das bisher nie ohne Anleitung probieren. ;)

@Fugazi: Magst du vielleicht erklären, warum du die Umlenkrollen einschnallst, wenn du die Longe um die Hinterhand führst und bei der Führung über den Rücken nicht? Was sind da die Vor- und Nachteile? Doppellonge ist für mich Neuland. :blush:
Offline
Benutzeravatar

Pinky

  • Beiträge: 1225
  • Wohnort: Ruhrpott

Re: Doppellonge

BeitragSa 7. Jun 2014, 18:12

Es gibt auch einige gute Bücher, zB "Doppellonge - eine klassische Ausbildungsmethode/W.Gehrmann" wo u.a. auch Vorbereitung eines jungen Pferdes vor dem Anreiten erklärt wird, aber auch Korrekturen, Springen, Problemlösung etc. Ist m.E. ganz interessant und bietet Anregungen.
Wer was will findet Wege, wer nicht will sucht Ausreden
Offline
Benutzeravatar

Leprechaun

  • Beiträge: 116
  • Wohnort: NRW

Re: Doppellonge

BeitragMi 18. Jun 2014, 22:23

Klar, Bücher und Videos sind auch immer super, aber ersetzt meiner Meinung nach nicht die persönliche Anleitung in der Praxis. Man macht ja doch auch viele Fehler, die man gar nicht mitkriegt. :D

Jedenfalls bin ich von meinem Kurs heute zurück und bin voll zufrieden. Hatte eine super tolle Anleitung und viel Input bekommen. Das Pferd hats ganz artig gemacht, obwohl das ja für uns beide ganz neu war.
Nach einer Eingewöhungsphase mit der äußeren Longe über den Rücken und der inneren Longe vom Gurt zum Gebiss zur Hand haben wir die hintere "ganz normal" um die Hinterhand geführt, die vordere auch vom Gebiss zur Gurt zur Hand und weiterhin tief verschnallt. Umlenkrollen habe ich in meinem Fall nicht benutzt und es ging auch erstmal prima ohne.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste