Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, krissy

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Schimmelreiterin

  • Beiträge: 338

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragMi 4. Okt 2017, 13:31

Jesse hat geschrieben:Hat jemand Erfahrung mit Höpfner? Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Sattel, der wirklich passt. Das Pferd wird dabei vermutlich das kleinere Problem sein. Ich habe die Konstellation großes Pferd (1,76 m) mit kleinem Reiter (1,55 m). Ich suche daher einen Dressursattel mit kürzerem Blatt und eher kleinen/flachen Pauschen, gerne Langgurtung.



Ich kenne diverse kleine Erwachsene die mit dem Prestige Lucky Dressage zufrieden sind. Den kann man gut anpassen. Die Pauschen sind Mittel. Obwohl es nur 16er Sitzgröße gib5, fällt Diese m.E. gut aus, denn auch mein Pöter passt mit Gr. 38 noch rein. Für mich (1,76) ist er leider zu klein. Die gibt’s auch ganz gut mal gebraucht.
Offline

Flying

  • Beiträge: 1628

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragMi 4. Okt 2017, 14:48

Ich will mal kurz berichten das ich nun mit Erreplus super glücklich bin! Nutze den Christian Ahlmann fürs Springen und der ist sowas von bequem! Also mein Prestige (der ist keine 6 Jahre alt) kann da null mithalten.
Den Adelinde für die Dressur. Der ist auch super aber nicht ganz so bequem wie der Springsattel. Meinem Pferd gefällts auch
Offline

Campbell

  • Beiträge: 898

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragMi 4. Okt 2017, 14:54

Ich habe seit Jahrzehnten Höpfner und liebe sie. Meiner Meinung nach aber eher für Reiter mit langen Beinen. Passen auf fast alle Pferde. Modell Ahlerich ist schön flach mit wenig Pauschen, und setzt meine Töchter und mich gut hin. Meiner Meinung nach ein sehr fähiger Sattler!
Offline

Jesse

  • Beiträge: 384
  • Wohnort: Niedersachsen

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragDo 5. Okt 2017, 11:14

Schimmelreiterin hat geschrieben:Ich kenne diverse kleine Erwachsene die mit dem Prestige Lucky Dressage zufrieden sind. Den kann man gut anpassen. Die Pauschen sind Mittel. Obwohl es nur 16er Sitzgröße gib5, fällt Diese m.E. gut aus, denn auch mein Pöter passt mit Gr. 38 noch rein. Für mich (1,76) ist er leider zu klein. Die gibt’s auch ganz gut mal gebraucht.


16 Zoll Sitzfläche ist aber schon arg klein. Und ich möchte ja nicht nur "noch gerade so reinpassen", sondern es soll schon "wirklich passen". Bei 16 Zoll habe ich da Sorgen. :-?
Ansonsten hat Prestige ja eher immer megadicke Pauschen. Ist da beim Lucky Dressage nicht so?

Ich hatte früher mal einen Stübben Juventus. Der gefiel mir auch sehr gut. Ich frage mich aber, ob diese kleinen Kinder-/Jugendsättel nicht etwas arg wenig Auflagefläche für mein großes Pferd haben.
Offline
Benutzeravatar

Noislu

  • Beiträge: 848

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragFr 6. Okt 2017, 07:58

Der Service von Höpfner ist sehr gut, aber auch nicht so günstig. Und da die ja selber fertigen kann man bestimmt ein passendes kurzes Sattelblat für dich anbauen. ich weiß ja nicht ob du neu oder gebraucht kaufen willst...
Offline

Jesse

  • Beiträge: 384
  • Wohnort: Niedersachsen

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragMo 9. Okt 2017, 06:43

Noislu hat geschrieben:Der Service von Höpfner ist sehr gut, aber auch nicht so günstig. Und da die ja selber fertigen kann man bestimmt ein passendes kurzes Sattelblat für dich anbauen. ich weiß ja nicht ob du neu oder gebraucht kaufen willst...


Meiner ist jetzt sieben und ich möchte jetzt gerne einmal richtig investieren und neu kaufen. Daher auch die Idee eine Maßsattels.
Offline
Benutzeravatar

cortigo

  • Beiträge: 1521
  • Wohnort: Osten!

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragMo 9. Okt 2017, 12:17

Ich habe nun morgen einen Termin mit dem Schleese Sattler, nächste Woche Dienstag dann mit Butterfly.
Anke Just kann mir im November einen Termin anbieten :verwirrt: So lange möchte ich eigentlich nicht mehr warten :(
Naja, am Wochenende war unser letztes Turnier, da hatte ich von einer Freundin einen Sattel geliehen und mein Pferd lief bombastisch- also weiß ich jetzt wenigstens sicher, dass der Sattel sein "Knackpunkt" momentan ist...
Bolle, ich werde dich nie vergessen!!!
Offline
Benutzeravatar

newcomer

  • Beiträge: 2358

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragDi 17. Okt 2017, 21:02

Mein amerigo ist da
Basso pinerolo


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline

pavot

  • Beiträge: 433

Antares...Devoucoux....?

BeitragMo 20. Nov 2017, 17:25

Hi zusammen,

mein Pony braucht einen neuen Spring/Buschsattel. Ich bin bereit uns beiden mal etwas zu gönnen. Habe auf anderen Pferden auf einem Antares und einem Devoucoux gesessen. Beide toll. Aber wie sieht es mit dem Service aus?

Erfahrungswerte dazu? Oder Alternativen? Es braucht halt einen Sattel mit sehr kurzer Auflagefläche.....

Pavot
Offline
Benutzeravatar

Natila

  • Beiträge: 2634
  • Wohnort: Bayerisch Schwaben :-)

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragMo 20. Nov 2017, 17:35

Ich bin neulich bei ner Freundin in nem amerigo gesessen ... Was war das ein tolles reiten
Und ihre Stute hat auch einen kurzen Rücken.

Ansonsten hat Sommer zb. Auch ne kurze Auflagefläche und du kannst sie dir auch selber konfigurieren.
Ich mag meinen ja echt super gern, aber kenne auch viele die mit Sommer gar nicht können.



Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk
when life puts you in tough situations don't say "why me?" just say "try me".
Online

Ruebchen

  • Beiträge: 5720

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragMo 20. Nov 2017, 17:46

Bei Devoucoux wäre ich sehr vorsichtig. Da bin ich richtig mit auf die Nase gefallen und habe einige Leute kennen gelernt, denen es genauso ging.

Ich bin auch nach wie vor von meinem Amerigo begeistert. Den habe ich über Anke Just gekauft und Munsi hat wohl auch noch eine kompetente Sattlerin aus der Nähe von Verden.
Offline

Rudim

  • Beiträge: 1087
  • Wohnort: Bremervörde

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragMo 20. Nov 2017, 18:19

Ruebchen hat geschrieben:Bei Devoucoux wäre ich sehr vorsichtig. Da bin ich richtig mit auf die Nase gefallen und habe einige Leute kennen gelernt, denen es genauso ging.


Ich habe da sehr positive Erfahrungen gemacht.
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12632
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragMo 20. Nov 2017, 21:10

Ich würde auch eher zu Antares tendieren...

Finde aber Amerigo generell unschlagbar... ;)
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline
Benutzeravatar

cortigo

  • Beiträge: 1521
  • Wohnort: Osten!

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragMo 20. Nov 2017, 22:17

Ich bin Dank Frau Just ja jetzt auch absoluter Amerigo Befürworter :D
Bolle, ich werde dich nie vergessen!!!
Online

Ruebchen

  • Beiträge: 5720

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragDi 21. Nov 2017, 08:02

cortigo hat geschrieben:Ich bin Dank Frau Just ja jetzt auch absoluter Amerigo Befürworter :D


Manchmal lohnt es sich halt zu warten. Freut mich, dass es geklappt hat.
Offline
Benutzeravatar

cortigo

  • Beiträge: 1521
  • Wohnort: Osten!

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragDi 21. Nov 2017, 09:16

Ruebchen hat geschrieben:
cortigo hat geschrieben:Ich bin Dank Frau Just ja jetzt auch absoluter Amerigo Befürworter :D


Manchmal lohnt es sich halt zu warten. Freut mich, dass es geklappt hat.


Ja :love: ich hätte auch heulen können, als ich den Sattel direkt hierbehalten durfte!!!
Bolle, ich werde dich nie vergessen!!!
Offline
Benutzeravatar

Tasha

  • Beiträge: 773
  • Wohnort: Bei Frankfurt

Re: Saättel nach Maß - Marken, Erfahrungen und Co...

BeitragDi 21. Nov 2017, 09:38

Ich bin jetzt noch auf der Suche nach einem Springsattel. Mein Schleese-Dressursattel müsste ja hoffentlich bald kommen. Die Springsättel von Schleese sind mir aber echt zu teuer, da gibt es diese "Einstiegsklasse" nicht. Ich liebäugel jetzt mit Sommer. Ich brauche halt nen Sattel mit einem echt breiten Wirbelkanal und vorallem dürfen die Kissen nach hinten hin nicht enger werden.
Leider hat der Sattler der nach dem Saddle4fit Prinzip anpasst nur Sommer und Maxflex im Angebot (bei den Springsätteln) . Von Maxflex hab ich aber schon viel schlechtes gelesen, Baum verzogen nach 2 Jahren etc.
Oder aber halt ein Dresch-Massattel. Der liegt bei 3.300 (meine absolute Schmerzobergrenze)
Vorherige

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast