Sicherheitssteigbügel

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, krissy

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 1751
  • Wohnort: Hessen

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragMi 17. Mai 2017, 15:48

Eine Federung nach unten ist nicht möglich, da er keine Feder hat, sondern Kugelgelenke, die den Bügel biegsam um die Trittfläche machen, um ein Verkeilen des Fußes beim Sturz zu verhindern - beim reiten treten die Gelenke nicht in Kraft, da das Gewicht des Fußes immer lotrecht und parallel zu den Gelenken, auf die trittfläche einwirkt.

Aber, wenn du dich damit nicht wohl fühlst, hilft das natürlich nicht - du müsstest dich dann in den freejump aber vermutlich noch unwohler fühlen, da die tatsächlich nach unten federn.
Dran! Drauf! Drüber!
Offline
Benutzeravatar

Starshine

  • Beiträge: 918
  • Wohnort: HH/LG

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragMi 17. Mai 2017, 16:01

Freejump hatte ja jetzt zwei prominentere Fälle in denen die Bügel einfach gebrochen sind.... wir haben bislang am Springsattel der Stute Freejump und ich überlege was neues zu kaufen.
Am Springsattel vom Wallach haben wir jetzt die neuen(?) TechStirrup mit dem Magnetmechanismus. Wir überlegen nun eben die Freejump gegen weitere TechStirrup zu tauschen. Vll wären die auch was für dich. Die federn nicht, sind quasi wie normale Alubügel, nur eben, das sich der Bügel wegklappen kann.
Diese hier sind das
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... 7QodbTUKZg
Offline

Ribby

Moderator

  • Beiträge: 1721

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragMi 17. Mai 2017, 16:07

Mit 'nach unten federn' meinte ich das Wegbiegen des Kugelgelenkes nach vorne (also der untere Teil bewegt sich nach vorne), da hätte ich mich besser ausdrücken sollen. Dass dieser Mechanismus beim Reiten nicht in Kraft tritt, kann ich nicht bestätigen. Wenn ich den Absatz nach unten drücke, bewege ich auch die Trittfläche nach unten - das Kugelgelenk bewegt sich also. In diesem Moment wirkt das Gewicht des Fußes ja auch nicht mehr lotrecht auf die Trittfläche ein, ich habe doch mehr Gewicht auf dem hinteren Bereich. Genau in dem Moment bewegen sich ja dann die Gelenke und der Winkel zwischen Fuß/ Trittfläche und oberem Teil des Bügel wird kleiner. Das passiert ja nicht nur im Falle eines Sturzes, sondern auch beim ganz normalen Reiten - wenn ich mal mehr Druck auf den Fußballen ausübe, dann kommt eben diese Kippbewegung ins Spiel. Diese Instabilität führt ja auch dazu, dass viele Leute mit Knieproblemen gerne diese Bügel reiten, viele Leute mit Fußproblemen eben nicht.

Lange Rede kurzer Sinn ;) , ich kann in den Dingern nicht gut reiten.

Die freejump bin ich ebenfalls schon geritten (häufiger). Sie kommen nicht an meine geliebten Stirrups heran, sind aber ganz ok für mich. Nur wenn sich der Sicherheitsaspekt ebenso verhält, wie bei den Jins, dann könnte ich ja auch damit weiterreiten.
Offline

Zara

  • Beiträge: 1156

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragMo 22. Mai 2017, 07:56

Ich finde es spannend wie die Firmen immer wieder das Rad in neu und "high tech" erfinden.... Diese "Techstirrup" sind ja quasi vin der Funktion genau wie diese Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... &ci=262633 nur eben in neu und cool! Kosten aber ein vielfaches...
Seit ich denke reite ich mit diesen Bügeln und hatte nie Probleme beim rauskommen! Das Gummi tausche ich so ein Mal im Jahr aus, weil wenn die ausgeleiert sind, können die auch mal aufgehen, wenn man den Bügel wiederaufnimmt nach dem Verlieren...
Zusätzlich habe ich Steigbügeleinlagen mit breiten Trittflächen drin und fühle mich damit wohl und sicher.
Zu den ganzen Alu und super leicht Steigbügeln: Lucinda Green hat ja in irgendeinem Interview auch mal was dazu a la: Ist Mist, da die nicht so sehr den "natürlichen" Weg nach unten suchen und es dem reiter so erschweren im Schwerpunkt zu sitzen und eine ruhige Schnenkellage zu haben. Außerdem bleiben die leichten Bügel lieber mal am Fuß hängen an die schweren.
Offline

suomi

  • Beiträge: 1475
  • Wohnort: BaWü

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragMo 22. Mai 2017, 09:46

Die mit dem Gummi seitlich hatte ich früher auch. Leider sind die Teile auf dem Turnier nicht zugelassen (mir ist schleierhaft warum das so ist).
Offline

Froop23

  • Beiträge: 62

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragMo 22. Mai 2017, 12:36

Also ich nutze die mit dem Gummi schon seit Jahr und Tag auf Turnieren - und ich bin bei weitem nicht die einzige! Dass die nicht erlaubt sind, höre ich allerersten Mal.
Offline

Zara

  • Beiträge: 1156

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragMo 22. Mai 2017, 13:45

suomi hat geschrieben:Die mit dem Gummi seitlich hatte ich früher auch. Leider sind die Teile auf dem Turnier nicht zugelassen (mir ist schleierhaft warum das so ist).



Sind Sie? :o
Wäre mir neu! Mich hat auch nie einer auf dem Abreiteplatz oder in den Prüfungen angesprochen :-?
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 6999

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragMo 22. Mai 2017, 13:59

mich würde es auch wundern, wenn sie tatsächlich verboten wären...

hab gerade noch mal im ausrüstungskatalog nachgeschaut (LPO hab ich hier nicht zur hand), ob etwas dazu steht
Steigbügel wurden nicht erwähnt, allerdings steht dort, dass die ausrüstung den grundsätzen der unfallverhütung und des tierschutzes entsprechen muss (vgl. LPO 2013 §6

meiner interpretation nach dienen die steigbügel mit dem gummi der unfallverhütung (-> man kann nicht hängen bleiben)
so sehe ich keinen grund, warum sie verboten sein sollten
:-?

davon mal ab, dass ich diese steigbügel auch ab und zu auf turnier sehe
die meisten sie aber nicht gerne nutzen, da die gummis eben regelmäßig so reißen
Offline

suomi

  • Beiträge: 1475
  • Wohnort: BaWü

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragMo 22. Mai 2017, 14:58

srry - vll falsch ausgedrückt. Eine Trainerin hat drauf hingewiesen dass sie in GELÄNDEprüfungen verboten sind (hatte sie extra wegen des Sicherheitsaspektes gekauft). Ich meine ich hätte damals auch nachgelesen. Ist aber schon ne ganze Weile her, ich kann mich wirklich nicht mehr dran erinnern ob ich mich nur auf ihr Wort verlassen habe, oder ob ich es auch nochmals nachgelesen hab.

Davon abgesehen hat es auf Turnieren - Springen wie Gelände - niemand angesprochen. Was aber natürlich nix heißen will.
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 6999

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragMo 22. Mai 2017, 15:06

wenn du die gerne benutzen möchtest, würde ich mich an deiner stelle noch einmal schlau machen
denn da gibt es keine unterschiede ob dressur springen oder gelände
Offline
Benutzeravatar

MissPeng

  • Beiträge: 551

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragMo 22. Mai 2017, 18:06

Landticco hat geschrieben:
Citty hat geschrieben:Lotenzini hätte ich auch gerne.



Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk



Ich habe Sie aber auch nur, da es die bei eBay KA für 150€ gab und ich das "quasi" mit meinen Sprenger, die ich verkaufen werde, und jin stirrups die ich auch noch im Schrank habe, ohne sie jemals benutzt zu haben!!! :o
Also wenn noch jmd Steigbügel sucht :idea:


Welche Farbe haben deine stirrups denn und wie viel möchtest du dafür haben?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline

Zara

  • Beiträge: 1156

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragDi 23. Mai 2017, 07:54

suomi hat geschrieben:srry - vll falsch ausgedrückt. Eine Trainerin hat drauf hingewiesen dass sie in GELÄNDEprüfungen verboten sind (hatte sie extra wegen des Sicherheitsaspektes gekauft). Ich meine ich hätte damals auch nachgelesen. Ist aber schon ne ganze Weile her, ich kann mich wirklich nicht mehr dran erinnern ob ich mich nur auf ihr Wort verlassen habe, oder ob ich es auch nochmals nachgelesen hab.

Davon abgesehen hat es auf Turnieren - Springen wie Gelände - niemand angesprochen. Was aber natürlich nix heißen will.



Ich benutze sie auch auf dem Turnier im Gelände....seit ich klein bin bis heute... Mich hat noch niemand darauf hingewiesen, dass die nicht zulässig sind :nixweiss:
Offline
Benutzeravatar

Taps

  • Beiträge: 2687

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragDi 17. Okt 2017, 13:16

Aus gegebenem Anlass möchte ich noch einmal auf den Sinn von Sicherheitsbügeln hinweisen-und die müssen nicht teuer sein!
Am Sonntag ist meine Tochter auf unserer Galoppbahn in einer Kurve mit Pferd gestürzt. Pferd stand schnell wieder und lief weiter, nach ca. 200m löste sich der Bügelriemen vom Sattel, ob der vorher noch in der Sturzfeder hing oder nur durch die Lasche zur Befestigung des Riemens hielt weiß ich nicht. Meine Tochter hat Glück gehabt und sich außer Prellung/Stauchung/Bänderdehnung im Knöchel nicht verletzt.
Ich möchte mir nicht vorstellen was hätte passieren können, wenn sie andere Bügel gehabt hätte.
So ist der Gummiring und /oder die Lasche gerissen und der Fuß konnte rausrutschen auch wenn er selbst dabei noch tüchtig gelitten hat.

Ich hänge Fotos vom Bügel an, das sind einfache und die Ersatzgummis und Laschen kosten auch nur ein paar Euro.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Taps

  • Beiträge: 2687

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragDi 17. Okt 2017, 13:18

Offline

chamacoco

  • Beiträge: 2141
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragDi 17. Okt 2017, 13:59

:o Autsch! Gute Besserung :hufeisen:

Die gleichen Steigbügel habe ich auch ;)
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16398
  • Wohnort: NDS

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragDi 17. Okt 2017, 16:22

Ich hatte die Bügel früher auch

Habe die Gummibänder unten mit einem Stück Band festgebunden, statt der Lederlasche. Die Funktion war immer noch da, aber weder Gummiring noch Lederlasche gingen verloren ;)
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

Delight

  • Beiträge: 4062
  • Wohnort: Brüssel

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragDi 24. Okt 2017, 08:18

Taps, lese das gerade erst, klingt ja sehr unschön, geht es deiner Tochter wieder besser?
Ich sinnlose vor mich hin ... und das mit Begeisterung
Offline
Benutzeravatar

Taps

  • Beiträge: 2687

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragDi 24. Okt 2017, 19:31

Grundsätzlich wohl - allerdings war es wohl doch ein Bänderriss und schwillt noch nicht wirklich ab. Daher passt noch kein Schuh und laufen ist eher schlecht.
Aber das wird schon wieder ...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Online
Benutzeravatar

Natila

  • Beiträge: 2779
  • Wohnort: Bayerisch Schwaben :-)

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragDi 31. Okt 2017, 10:32

Fugazi hat geschrieben:Ich hab auch die Bowblance an dem einen Sattel.
Bin bis jetzt zwar noch nicht geflogen, finde die aber toll.

Für den anderen Sattel hab ich mir die Curve Pro in braun bestellt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Die sind aber erst in KW23 wieder lieferbar.
Von daher kann ich zu denen noch nix sagen
@fugazi
Hast du die Bügel schon getestet?
Wie sind die denn?


Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk
when life puts you in tough situations don't say "why me?" just say "try me".
Offline

Ribby

Moderator

  • Beiträge: 1721

Re: Sicherheitssteigbügel

BeitragSo 28. Jan 2018, 21:06

Ich habe nach wie vor ein Bügelproblem :nixweiss: :cry: .

Ich bin mit den freejump nicht wirklich klargekommen, da der Winkel für mich irgendwie nicht stimmte - die Trittfläche war außen immer höher als innen und das hat mich gestört. Die Trittfläche an sich fand ich von der Breite und dem Gripp prima, so wie meinen geliebten Jin stirrups.

Dann habe ich mir aus Verzweiflung den neuesten Sprenger gekauft, den Flexcite. Der ist auf jeden Fall auch stabiler und größer als der Bow Balance aber oh Wunder, ich komme damit natürlich nicht klar :( .

Dann habe ich mir den Tech Stirrup bestellt. Sieht gut aus, Tritt griffig aber auch damit komm ich nicht klar, die Trittfläche ist mir persönlich zu schmal und zu kurz :cry: .


Ich glaub ich reite in Zukunft ohne Bügel...
Hat noch jemand den ultimativen Tipp????
Reitet zufällig jemand die Equiline Bügel und kann mir da etwas zur Breite der Trittfläche und Gripp sagen?

Ich habe übrigens die Flexcite und die Tech Stirrups zu verkaufen -beide wenige Male benutzt und wie neu.
VorherigeNächste

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cori1986 und 3 Gäste