Winterdecken

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, krissy

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

HafiTier

  • Beiträge: 2554

Re: Winterdecken

BeitragFr 8. Sep 2017, 19:07

Ruebchen hat geschrieben:PE ist eher großzügig geschnitten - auch am Hals. Bislang haben alle meine Pferde einschließlich des Hengstes sehr gut da rein gepasst. Die Qualität ist auch ordentlich. Rübchen und der Hengst haben die in 155, wobei Marki da noch etwas reinwachsen muss. Die gleiche Deckengröße haben die beiden bei Horseware, wobei die Amigo knapper ausfallen. Wahrscheinlich würde ich mich bei Deiner für 135 entscheiden.

Danke, Ruebchen, dann werde ich mich da mal durch die Varianten klicken :)
edit: entspricht 135cm dann 6,0? :3affen:
Offline
Benutzeravatar

Balu

  • Beiträge: 524
  • Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Winterdecken

BeitragFr 8. Sep 2017, 20:32

@Hafitier, Ich habe eine 300g Decke in 140cm von PE und ich habe die nächsten zwei Wochen noch Urlaub, wenn du möchtest kann ich sonst mit der Decke mal bei euch vorbeikommen, dann kannst du sie anprobieren.
Offline
Benutzeravatar

HafiTier

  • Beiträge: 2554

Re: Winterdecken

BeitragFr 8. Sep 2017, 20:40

@balu ich schreib dir mal :)
Offline

Jenny87

  • Beiträge: 188

Re: Winterdecken

BeitragSa 9. Sep 2017, 17:46

Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen.
Ich besitze einen 8 Jährigen Araber/Trakehner. Er lebt im Aktivstall und bisher habe ich ihn noch nie eingedeckt. Nun wurde mir vom Sattler und Osteo empfohlen in mit einer Regendecke einzudecken. Er ist sehr empfindlich am Rücken.
Soll ich nun eine reine Regendecke kaufen oder eine mit 50gr?
Offline

Honeymonster

  • Beiträge: 1233

Re: Winterdecken

BeitragSa 9. Sep 2017, 19:05

Ich würde eine von Horseware ungefüttert kaufen, aber eine wo man ne Unterdecke dran machen kann. Die Horseware sitzen sehr gut und scheuern auch bei viel Bewegung der Pferde im Normalfall nicht.
Offline
Benutzeravatar

Carlie

  • Beiträge: 720
  • Wohnort: beinah München

Re: Winterdecken

BeitragSa 9. Sep 2017, 19:17

Im Aktivstall würde ich dann auch gleich eine Decke aus der Rambo Reihe von Horseware nehmen. Die halten doch am meisten "Sozialkontakt" aus.
Offline
Benutzeravatar

Natila

  • Beiträge: 2601
  • Wohnort: Bayerisch Schwaben :-)

Re: Winterdecken

BeitragFr 29. Sep 2017, 20:29

Sagt Mal wie fallen denn die horseware aus? Mein Pony hat normal 135, nehm ich da jetzt ne 130er oder 140er
Dann Schlag ich morgen glaub beim 20% deckentag beim Krämer zu

Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk
when life puts you in tough situations don't say "why me?" just say "try me".
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 6941

Re: Winterdecken

BeitragFr 29. Sep 2017, 20:47

Wie sitzen denn die 1,35?
Eher einen Ticken eng oder einen mü weit?
Was für decken hattest du bisher?

Fragen über fragen

Es kommt auch etwas auf das Modell an
Amigo und rhino sitzen etwas enger als die Rambo


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Natila

  • Beiträge: 2601
  • Wohnort: Bayerisch Schwaben :-)

Re: Winterdecken

BeitragFr 29. Sep 2017, 20:51

Also die 135er abschwitzdecke passt genau
Hatte letztes Jahr ne bucas in 130 gekauft aber die war ihr am Hals und insgesamt einfach zu eng, hatte was von Presswurst
Krämer hat die Eigenmarke in Zusammenarbeit mit horseware so eine würde ich gern kaufen.

Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk
when life puts you in tough situations don't say "why me?" just say "try me".
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 6941

Re: Winterdecken

BeitragSa 30. Sep 2017, 06:00

Dann würde ich eher die 1,40 kaufen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12591
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Winterdecken

BeitragSa 30. Sep 2017, 07:51

Nimm doch einfach die super passende Abschwitzdecke mit zum Krämer und halte beide Größen da mal dran... so mach ich das immer ... dann klappt es sicher... einmal Rückenlänge vergleichen und dann das Brustteil... ;) .
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

Honeymonster

  • Beiträge: 1233

Re: Winterdecken

BeitragSa 30. Sep 2017, 07:58

Ich würde auch die 1,40 kaufen. Sie hängt schlimmsten Falls am Hintern etwas länger runter
Offline

Futterkelle

  • Beiträge: 31

Re: Winterdecken

BeitragSa 30. Sep 2017, 14:28

Jenny87 hat geschrieben:Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen.
Ich besitze einen 8 Jährigen Araber/Trakehner. Er lebt im Aktivstall und bisher habe ich ihn noch nie eingedeckt. Nun wurde mir vom Sattler und Osteo empfohlen in mit einer Regendecke einzudecken. Er ist sehr empfindlich am Rücken.
Soll ich nun eine reine Regendecke kaufen oder eine mit 50gr?


50g-150g. Durch die Decke wird Ja das Fell platt gedrückt, d.h. Aufplustern bei Kälte klappt im Rücken und auf der Kruppe dann nicht mehr. Deshalb gerade bei einem ohnehin empfindlichen Pferd muss dieser nachteilige Effekt der durch das eindecken entsteht, wieder kompensiert werden. So ne reine Regendecke ist glaub ich nur bei einem echt plüschigen Exemplar den ganzen Winter über ratsam.
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 6587

Re: Winterdecken

BeitragSa 30. Sep 2017, 16:42

Ich würde auch 140 nehmen... Abschwitzdecken haben meine immer einen Nummer kleiner als die anderen :nixweiss:
Offline

calotti

  • Beiträge: 52

Re: Winterdecken

BeitragSo 1. Okt 2017, 10:59

Meine Stute trägt in Decken immer 155 bis 165 cm und ist vorne an Brust und Schulter eher breit gebaut. Rhino und Amigo sitzen daher leider etwas eng.


Habe von PE nun diese Decke gefunden Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... 2x23881957

Hier schrieb ja jemand, dass die Decken eher groß ausfallen, ist das jetzt einfach nur auf die Seitentiefe oder auch auf die Breite bezogen? Ist es ratsam, wenn das Pferd immer 165 cm trägt, die Decke dann auch in dieser Größe zu bestellen, oder besser eine Nummer kleiner?


Wir haben eine Wheatherbeeta in 165 cm, die recht großzügig, insgesamt aber mit am besten passt.
Dann noch mehrere Rhino Wug in 160 cm: vorne zu eng
Gleiches gilt für die Amigo in 160 cm: ebenfalls vorne zu schmal geschnitten

Überlege, mal so eine Deckenerweiterung auszuprobieren, hab nur Bedenken dass die Decke dann nicht mehr so stabil sitzt wie ohne . :?:
Offline

Susi

  • Beiträge: 20

Re: Winterdecken

BeitragSo 8. Okt 2017, 19:21

Ich habe mal eine Frage an die Horseware Experten unter Euch:
Mein Wallach lebt in einer Herde mit 10 Wallachen und 2 Stuten. Grundsätzlich sind alle sehr verträglich aber gerade die jüngeren Herren spielen doch teilweise recht rabiat miteinander. Obwohl meiner in der Rangordnung recht weit oben steht leiden die Decken. Ich bin Horseware Fan und habe bisher meist die Amigo gekauft. Die Rhino und Rambo sind in der Reißfestigkeit ja doch deutlich besser aber sind sie auch wirklich so gut, dass sie den z.T. enormen Preisunterschied rechtfertigen?
Wie sind Eure Erfahrungen dazu?
Offline

Honeymonster

  • Beiträge: 1233

Re: Winterdecken

BeitragSo 8. Okt 2017, 19:38

Mein Pferd hat keine Rabauken, die die Decke kaputt spielen könnten. Aber bei meiner Rambo ist die Außendecke nach 8 Jahren noch heil, während Strippen und Innenfutter schon kaputt sind. Das hat der Stoff meiner Amigo nicht geschafft. Da waren schon eher Löchlein drinnen.
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 6941

Re: Winterdecken

BeitragSo 8. Okt 2017, 19:54

Ich bin auch absoluter Rambo Fan und glaube, dass der Preisunterschied schon gerechtfertigt ist.

Meiner spiel super gerne
Mir ist noch keine kaputt gegangen.
Und wie bei honey, das innenfutter geht vor der außenschicht kaputt


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Talli

  • Beiträge: 153
  • Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Winterdecken

BeitragMo 9. Okt 2017, 09:03

Auch bei der Amigo gibt es zwei Unterschiedliche Varianten mit 600 bzw. 1200 DEN.
Die Rambo hat glaube ich 1000 DEN.
Vielleicht ist daher die Amigo mit 1200 DEN eine Option für Dich.
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 6941

Re: Winterdecken

BeitragMo 9. Okt 2017, 09:07

die rambo hat allesdings einen anderen nylonstoff (nämlich balistisches nylon) als die amigo.
dadurch ist die rambo trotz geringere den zahl deutlich reißfester
VorherigeNächste

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast