Nachwuchs 2012

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, ditschi, Sabine

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7346
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 21. Mai 2019, 10:07

wieselchen hat geschrieben:War das jetzt euer erstes Geländetraining? Oder nur das erste für dieses Jahr?
Sie hat bestimmt irgend etwas spannendes gesehen beim Auftrensen 8-)
Die Sprünge auf den Fotos sehen doch schon sehr nett aus. Und wenn ich das richtig verstanden habe ist sie alles gesprungen. Das ist toll :bravo2: Mit dem bocken ist natürlich doof. Ein Trainer hat mir mal gesagt, dass man die übermotivierten Pferde ruhig mal vorwärts galoppieren soll. Vorwärts und immer wieder auf eine Volte abfangen, durchparrieren und wieder Vorwärts. Gehorsam herstellen und trotzdem Übermut loswerden :D Funktioniert bei Caju suuuuuuuper. Wenn ich ihn versuche im Schritt und Trab ruhiger zu bekommen fährt er richtig hoch und verspannt sich total. Der bockt aber auch nicht ;) Wir hatten aber mal in der Stunde einen der auch so gebockt hat und da hat das auch gut funktioniert :D Auch über die ersten Sprünge. Kopf oben halten und vorwärts :hufeisen: Fand ich sehr mutig, hat aber wirklich gut funktioniert.


Das ALLERERSTE
die beiden, für die ich uns letztes Jahr angemeldet hatte vielen leider beide aus
1x Trainerin krank
1x 3 Wochen Dauerregen vorher :(

Die Sprünge waren ja auch super super nett.

Dein Trainer hat ja auch vollkommen recht.
Je länger ich drüber nachdenke umso mehr denke ich, dass ich einfach gleich nach dem Terz beim Trensen selber aktiv hätte anfangen müssen zu arbeiten anstatt auf den Trainer zu warten.

Dann hätte ich da eben erstmal die Luft raus lassen können.
Ich bin dann irgendwie mit angezogener Handbremse geritten :nixweiss:
Hilli lässt sich eigentlich über die Trabarbeit gut lösen und aufmerksam machen...

Man lernt immer wieder was neues über sich selbst :lol: :-? :?: :idea:

Einen Steher hatten wir, aber das war zu 100% ich und nicht das Pferd.

Deswegen freu ich mich schon so auf das "Einzeltraining" bei meiner RLin.
Die kennt uns und die lässt mich garantiert so reiten, dass die Schnegge gut aufpassen muss und Dampf ablassen kann wenn nötig.
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3542

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 21. Mai 2019, 10:35

Also für das allererste Training find ich das echt gut. :bravo2:
Du musst jetzt nur rausfinden, wie du sie am besten vorbereitest, damit die Stunde dann optimal läuft :D Das ist ja machbar :D
Caju hat bei seinem aller ersten Training nicht gewusst, ob er lieber lossrennen oder stehenbleiben soll, so beeindruckt war er 8-) Wir sind dann nur in allen varianten gekraxelt. Er ist davor aber auch noch nie gesprungen mit Reiter 8-)
Offline

bumble

  • Beiträge: 2392

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 21. Mai 2019, 11:02

Das Einzeltraining wird Dir und Hilli sicher gut tun....MT gibt viel Geländeunterricht,auch in der Gruppe,aber sie erkundigt sich immer zuerst nach Stand von Reiter und Pferd und arbeitet dann auch in der Gruppe mit jedem individuell.
Every day is a gift and not a given right
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3542

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 21. Mai 2019, 11:15

@Bumble das bekommen leider viele Trainer nicht hin :( Zum Glück kenne ich inzwischen auch ein paar Trainer, die auch in der Gruppe sehr gut auf den Einzelnen eingehen. Die geben aber auch sehr genialen Einzelunterricht :D
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7346
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 21. Mai 2019, 12:15

bumble hat geschrieben:Das Einzeltraining wird Dir und Hilli sicher gut tun....MT gibt viel Geländeunterricht,auch in der Gruppe,aber sie erkundigt sich immer zuerst nach Stand von Reiter und Pferd und arbeitet dann auch in der Gruppe mit jedem individuell.


Hat er auch gemacht und ich hab auch geschrieben
"das aller erste mal auf dem Vielseitigksplatz; im Gelände beim ausreiten mal einen kleinen Baumstamm und normal springen maximal E!"

Ich hab, mein ich, echt nicht übertrieben sondern wirklich tief gestapelt.

Und am Sonntag dann auch noch gesagt, so wie die sich vorhin beim satteln und trensen benommen hat heute eher noch MINUS NULL als nur Null :verwirrt: :-?

An und für sich hab ich mich aber gut abgeholt gefühlt.
Von der Anforderung an sich war es ja auch ok.
Nix muss, aber alles kann.


Nur die Mitreiter waren alle drei schon weiter.

Die mit dem Schecken ist am Tag vorher beim Kurs schon mitgeritten.
Die mit dem Braunen hat schon ein paar Kurse auf der Anlage gemacht - auch wenn der letzte 2 Jahre her ist
und die mit dem Rappen war bereits aktiv in der VS unterwegs nur das Pferd war unerfahren

Wir sind ja nun leider beide unerfahren
aber angegelotzt hat sie GARNICHTS und auch alles schön angezogen.

Nur das bocken war eben uncool und weil sie mich beim Trensen eben fast umgerannt hätte :evil: :evil:
Hat sie schon seit 4 Jahren nicht mehr gemacht :evil: :evil:

wieselchen hat geschrieben:Also für das allererste Training find ich das echt gut. :bravo2:
Du musst jetzt nur rausfinden, wie du sie am besten vorbereitest, damit die Stunde dann optimal läuft :D Das ist ja machbar :D
Caju hat bei seinem aller ersten Training nicht gewusst, ob er lieber lossrennen oder stehenbleiben soll, so beeindruckt war er 8-) Wir sind dann nur in allen varianten gekraxelt. Er ist davor aber auch noch nie gesprungen mit Reiter 8-)


Genau! und genau da seh ich jetzt eben die Einzelstd bei unserer Trainerin als sehr sehr wertvoll für uns :D
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3542

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 21. Mai 2019, 12:35

Ich wünsche dir jetzt schon ganz viel Spaß :wiegeil:
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7346
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 21. Mai 2019, 12:38

wieselchen hat geschrieben:Ich wünsche dir jetzt schon ganz viel Spaß :wiegeil:



Danke :D :D haben wir bestimmt :D :D
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

bumble

  • Beiträge: 2392

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 21. Mai 2019, 14:05

Und dass ein junges unerfahrenen Pferd mal was anguckt ,davor steht oder schlicht die Aufgabe nicht auf Anhieb versteht , ist völlig normal....unser 2013-er,der jetzt schon einiges an Geländeerfahrung hat,konnte am So nicht über eine 80 cm Kante ins dunkle Wasser springen...siehe Turnierbericht bei den Oldies
Every day is a gift and not a given right
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7346
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDo 23. Mai 2019, 10:48

soooooooooooooooo

gestern Dressurstd. war Hammer.
haben gestern primär im Trab gearbeitet - hat sich im Laufe der Einheit so ergeben.

Begonnen mit Zirkel im Schritt in konstanter Anlehnung.
Mehrfach aus dem Zirkel Wechseln ohne die Anhlehnung zu verlieren und sauberen Wechsel zu reiten.

Dann antraben - Takt und Tempo finden und die Zügel langsam aufnehmen.

Dann Zirkel im Trab.
Dabei auch Fokus auf konstantes, gleichmäßiges Tempo und Anlehnung.
Dabei langsam das Pferd verkürzen und auch hier drauf achten, dass sie dann nicht versucht sich nach vorne unten zu entziehen.

Zirkel verleinern im Leichttraben und wieder die sauber gerittenen Wechsel
Dann im Aussitzen Übergänge Schritt / Trab / Schritt
und sie war zu sitzen wie ein SOFA
Die Übergängen klappen 1a wenn ich sie richtig reite *lol*


Dann Zirkel verkleinern im Schulter vor

Bin gestern SO :love: :love: abgestiegen :love: :love: so kompakt konnte ich sie über eine Stunde noch nicht halten und die Anlehnung war echt super super konstant :love:

Im Rahmen dessen haben wir auch die Geländeeinheit für Donnerstag, 30.05. ausgemacht.
das wird bestimmt super!
Meine Freundin wird zuerst reiten. Dann hab ich ein Führ-/Zugpferd da (falls überhaupt nötig) und der ist schon warm.

Und es geht wirklich darum Routine rein zu bringen :love: :love:

Freu mich - freu mich - freu mich - freu mich :D

:love: :love:
Und am 28.05. fahre ich noch extern zum Unterricht zu einem anderen Trainer.
der hat uns letztes Jarh im November das letzte mal gesehen.
Bin gespannt, was er sagt.
Freu mich auch da voll drauf.
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3542

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 28. Mai 2019, 07:46

Caju und ich hatten auch wieder mega DU :D
Dies mal gab es Volten und Travers :o Also bei A 1 1/4 Volte, im Travers über die Mittellinie, Volte, Travers über die Mittellinie, Volte, ... also 4 Volten die Mittellinie entlang und den Wechsel über Travers. Erst mal das Ganze im Schritt, dann Volten im Trab und Travers im Schritt und zum Schluss Volten im Galopp und Travers im Schritt. Schritt Galopp Übergang und Galopp auf der Volte waren schon ganz ansehnlich. Galopp Schritt Übergang dauert noch ne viertel Volte. Irgend wann mittendrin wollte er auf keinen Fall richtig angaloppieren und ist im Außengalopp in der Volte geblieben :doh: Irgend etwas war da verhakt :klatscher: ging dann auf einmal wieder und dann war auch wieder alles ganz gut.
Und dann habe ich noch ein Mega Lob für mein toll bemuskeltes Pony von einer sehr kritischen Dame bekommen :danke: Das ging runter wie Öl :blushlove:
Donnerstag ist dann mal wieder Geländetraining. Ich freue mich schon riesig :kaffeehurra:
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7346
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 28. Mai 2019, 11:21

wieselchen hat geschrieben:Caju und ich hatten auch wieder mega DU :D
Dies mal gab es Volten und Travers :o Also bei A 1 1/4 Volte, im Travers über die Mittellinie, Volte, Travers über die Mittellinie, Volte, ... also 4 Volten die Mittellinie entlang und den Wechsel über Travers. Erst mal das Ganze im Schritt, dann Volten im Trab und Travers im Schritt und zum Schluss Volten im Galopp und Travers im Schritt. Schritt Galopp Übergang und Galopp auf der Volte waren schon ganz ansehnlich. Galopp Schritt Übergang dauert noch ne viertel Volte. Irgend wann mittendrin wollte er auf keinen Fall richtig angaloppieren und ist im Außengalopp in der Volte geblieben :doh: Irgend etwas war da verhakt :klatscher: ging dann auf einmal wieder und dann war auch wieder alles ganz gut.
Und dann habe ich noch ein Mega Lob für mein toll bemuskeltes Pony von einer sehr kritischen Dame bekommen :danke: Das ging runter wie Öl :blushlove:
Donnerstag ist dann mal wieder Geländetraining. Ich freue mich schon riesig :kaffeehurra:



Hervorragend Wieselchen
Ich hoffe, dass ich heute Abend auch so tolle Sachen zu berichten habe
Werd so gegen 14 Uhr im Stall sein und alles herrichten.
Losfahren möchte ich gegen 15:15 Uhr.
Sollten dann gegen 16:30 ankommen

Std ist dann um 17:15 Uhr bis 18 Uhr

Denke, dass wir gegen 18:30 den Heimweg antreten werden

Und Donnerstag aufs Geländetraining freu ich mich auch schon
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3542

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 28. Mai 2019, 11:52

Viel Spaß Fugazi :)

Was ich krass finde ist, das ich Caju viel weniger arbeite als im alten Stall und ich das Gefühl habe, dass wir viel besser voran kommen. Wir arbeiten jetzt irgendwie kurz und intensiv und alles was wir in einer Woche angefangen haben sitzt in der nächsten Woche recht gut. Natürlich nicht perfekt in der Ausführung, aber mit korrekten Hilfen abrufbar, so das wir am verfeinern arbeiten können. Teilweise reite ich nicht mal zwischen den Stunden.
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7346
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 28. Mai 2019, 20:49

Hat leider heute nicht sein sollen.
Das Pony ist zuerst so brav eingestiegen und hat nen super Job gemacht.
Blöd nur, dass ich nicht nach Klappe zu Affe tot verlade sondern das Pony immer mehrfach rein und raus schicke.

Da der Hänger längs leicht abschüssig stand löste sich beim tatsächlichen verladen das Fenster des Frontausstieg und ist nach vorne, quasi zu geschwungen.

Das hat Hilli, ich würde mal sagen “irritiert”
Erschreckt ist definitiv nicht der richtige Ausdruck
Auf jeden Fall ging dann nix mehr.

Nach 45 Minuten verladen habe ich die Stunde schließlich abgesagt.

Habe aber weiterhin verladen und sie nach gut einer Stunde dann auch wieder normal gut in den Hänger bekommen.

Sind dann extra noch eine 20 Minuten Runde gefahren, zu Hause ausgeladen und gleich nochmal eingeladen.

Hat dann auch sofort geklappt.

Hoffe Donnerstag ist’s dann wieder gut.
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3542

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 28. Mai 2019, 21:04

Puhhh, das ist ja ärgerlich :(
Warum machst du das mit dem auf und abladen?

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
Offline

Hollymaus

  • Beiträge: 313

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 29. Mai 2019, 11:52

@ Fugazi: Wie ärgerlich! :(

Ich bin auch gerade etwas geknickt. :| Letzten Sonntag waren wir los zum Turnier. Ich wollte eine A* Dressur reiten. Wir haben in der Woche davor trainiert, locker geritten, gebemert etc.. Es war alles passend vorbereitet. Auf dem Abreiteplatz fühlte sie sich gut an. War für ihre Verhältnisse recht locker und entspannte sich nach und nach im Gewühle des Abreiteplatzes. Der Boden war tief. Ich merkte schnell, dass er ihr ganz schön die Kraft zog und machte daher nur lockeres Programm. Ich hatte auch noch Zeit und daher hatte ich sie auch noch nicht "angefasst", als ich von der Aufsicht gebeten wurde doch mal an den Rand zu kommen. Ich wusste sofort, dass sie ihren Taktfehler bemerkt haben mussten. So war es dann auch. Wir haben das kurz besprochen, ich hab mich auch nicht großartig "gewährt". Wozu auch :nixweiss: Ich weiß ja, dass sie durch gecheckt ist und da einfach nichts zu finden ist und ich weiß auch, dass es besser wird und weg geht, wenn sie "durch" ist. Aber in dem tiefen Boden hatte sie da einfach keine Chance. Also der Turnierplatz ist für uns dann auch erst eimmal abgehakt.

Ich ärgere mich, weil sonst alles passte. Ich hätte wohl da besser nur Schritt und Galopp reiten sollen, da sieht man es nicht. :lol:

Na ja, das Thema beschäftigt mich jetzt natürlich wieder umso mehr. Es wurde dann auch gefragt, warum ich überhaupt zum Turnier los fahre mit einem Pferd mit Taktfehlern. Berechtigte Frage. Aber da der Taktfehler immer tagesformabhängig ist, bleibt mir ja fast nichts anderes übrig, als los zu fahren und zu gucken was passiert. Wie gesagt, war im Training die Tage vorher alles i.O..

Nun gut, mein Plan sieht jetzt vor endlich vorne nochmal Röntgenbilder machen zu lassen, um zu gucken wie die Zyste da aussieht. Und bei der Gelegenheit ggf. hinten links vom Sprunggelenk nochmal eine Aufnahme machen, um auszuschließen, dass es nicht vielleicht doch am Chip liegt (von der Klinik wurde das aufgrund der guten Beugeprobe ausgeschlossen und daher nicht weiter überprüft, ob der gewandert ist). Außerdem will ich ein großes Blutbild machen lassen, um auszuschließen etwas in ihrer Versorgung zu übersehen. Und dann haben wir einen Termin mit einer Osteophatin und ich hoffe inständig, dass Bella sie vernünftig ran lässt. :anbeten:

Dann werde ich mir nochmal Gedanken zum Trainingsplan machen und tja ... dann habe ich wirklich alles durch, was man machen kann. Hoffentlich ist irgendetwas dabei, das uns hilft dem Spuk ein Ende zu bereiten oder was wenigstens Klarheit verschafft.
Offline
Benutzeravatar

Bajana

  • Beiträge: 901
  • Wohnort: RT/TÜ

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 29. Mai 2019, 12:05

Auch wenns für Dich blöd war, ich find gut, dass Du rausgezogen wurdest, ich habs in letzter Zeit zu oft gesehen, dass das nicht passiert ist und am Ende noch 6er Noten vergeben wurden, wenn das Pferd deutlich lahm war.
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3542

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 29. Mai 2019, 12:05

@Holly das klingt deprimierend :streichel:
Ich drücke alle Daumen :hufeisen:
Offline

Hollymaus

  • Beiträge: 313

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 29. Mai 2019, 12:14

Bajana hat geschrieben:Auch wenns für Dich blöd war, ich find gut, dass Du rausgezogen wurdest, ich habs in letzter Zeit zu oft gesehen, dass das nicht passiert ist und am Ende noch 6er Noten vergeben wurden, wenn das Pferd deutlich lahm war.


Ja klar, das war absolut richtig und ich hätte das auch bei jedem anderen Teilnehmer so gewollt!!! Und dass dieses Pferd schon komplett auf den Kopf gestellt wurde, dass kann die Aufsicht ja auch nicht wissen und auch nicht beurteilen. Der Takt war in dem Boden halt gestört, sah aus wie eine Lahmheit, wir sind gefahren. War für uns blöd, aber so läuft das manchmal.

Ich hoffe für uns jetzt einfach, dass mir irgendwer noch einen Ansatz liefern kann, der den Taktfehler "beseitigt".
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7346
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 29. Mai 2019, 15:29

wieselchen hat geschrieben:Puhhh, das ist ja ärgerlich :(
Warum machst du das mit dem auf und abladen?

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk



Weil ich möchte, dass sie mir auch da zuhört
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7346
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 29. Mai 2019, 15:34

@Holly

Dir bleibt aktuell nichts anderes über als loszufahren wenn es tagesform abhängig ist.

Drück die Daumen, dass Röntgen eine Diagnose bringt

So “nichts zu wissen” ist echt bescheuert
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
VorherigeNächste

Zurück zu Zucht und Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste