Nachwuchs 2012

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, ditschi, Sabine

  • Autor
  • Nachricht
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3244

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMo 7. Jan 2019, 09:52

@Lou wie geht es PL?

Ich hatte gestern mit Caju RU und wir sind zum Abschluss ein Paar mal über ein Cavaletti "gesprungen" :bravo2: Ein herrliches Gefühl :love: Der Kleine ist mega galoppiert. Schön im Takt und vorwärts. Einfach toll. Ich habe endlich das Gefühl, das wir wieder loslegen können :D :D :D
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4375

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 9. Jan 2019, 09:48

Super :bravo2:

PL schlägt sich tapfer. Es ist links wieder schlimmer geworden, sie geht nicht mehr durch die Ecke und will sich nicht biegen. Also bewege ich sie locker wie sie mag und insistiere nicht.
Rossig war sie leider noch nicht :(
Habe zum 1.1. den Stall gewechselt und hatte gehofft, die neuen Bekanntschaften animieren sie etwas. Leider falsch gedacht...
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3244

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 9. Jan 2019, 11:19

ohh, wo bist du denn hingezogen?
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7036
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 9. Jan 2019, 11:25

Ich wollt auch grad fragen "wo bist du denn hingezogen?"
Und wie kam's zum Umzug?

Wie läuft es denn insgesamt bezüglich Hormone und Säure/Basen?

Wann ist links denn wieder schlimmer geworden?
Nass/kalt spielt ja bei sowas auch immer gerne eine Rolle
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline
Benutzeravatar

tonylein

  • Beiträge: 2283
  • Wohnort: beim Flughafen

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 9. Jan 2019, 11:25

@ Lou

ich habe in einem anderen Forum etwas gefunden was ich ganz interessant zu lesen fand.

kopiere hier den Link mal rein

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.
Wunderfuchs Miniedition
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4375

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDo 10. Jan 2019, 16:50

Danke für den Link Tony, aber Mönchspfeffer habe ich schon vor dem Regumate versucht. Hat im Winter geholfen, sobald die Rosse im Frühjahr einsetzte leider nicht mehr :(

@Fugazi: Was meinst du mit "Wie läuft es denn insgesamt bezüglich Hormone und Säure/Basen?" :hufeisen: ich habe ja oben geschrieben, wie es momentan aussieht und verstehe daher nicht, was gemeint ist ;)

Den Stallwechsel habe ich mir nicht leicht gemacht :cry:
Ich konnte ja vom Fenster aus hinüber schauen und mit Moritz zu Fuß rüber laufen. Direkt am Wald, sehr kleine Stallgemeinschaft, ich war oft alleine im Stall und meistens alleine in der Halle :love: alle anderen dort sind Freizeitreiter.
Das war echt toll. ABER: Halle sehr klein mit 15x30. Geht mit nem Pony, allerdings haben wir keinen Außenplatz. Der sollte kommen hieß es als ich eingezogen bin (vor 2 Jahren) und es kommt keiner. Das war der ausschlaggebende Punkt.
Wenn PL immer in der kleinen Halle gegen die Wand laufen muss, motiviert das auch nicht gerade :nixweiss:

Stehen jetzt in einem Stall ca 1km von zu Hause entfernt. Soooo weit weg :zunge: :D
Ich gehe wenn es nicht gerade schifft auch zu Fuß mit Moritz hin, aber Mann und Kind liefern mich auf dem Weg in den Wald am Wochehende nicht mehr im Stall ab und kommen mich wieder abholen. Das fehlt mir schon, das war immer sehr schön :love: :blush:

PL hat jetzt auch keine Paddockbox mehr :( momentan ist es ne Panelbox in der Scheune. Nicht schön, aber sie fühlte sich direkt wohl :!: :nixweiss:
Dafür hat sie ordentlich Programm. Der Stall hat ne neue Führmaschine, mit richtig großem Durchmesser :bravo2: dort dreht sie mo-fr von 9-10h ihre Runden. Um 12h komme ich zum Reiten und von 14-16h gehts aufs Paddock. So ist sie über den Tag verteilt zumindest öfters draußen :)

Ne Springstunde gibts auch und zusätzlich eine Longierhalle.
Spiegel in der Halle :love: :bravo2: :!: ganz große :D
Und ein 20x60er Viereck :bravo2:

Aber ich habe schon einen Kulturschock :roll: vermisse die Ruhe im alten Stall :3affen:
Offline

Delight

  • Beiträge: 4335
  • Wohnort: Brüssel

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDo 10. Jan 2019, 17:10

Lou, ich hatte einen Kulturschock in die andere Richtung ;) . Mein Wechsel war von einem Stall mit ca 30 Einstaller plus 2 mal die Woche richtig Trubel mit Familien, die ihre Kinder zum Ponyclub-Training brachten plus ganz viele Externe auf der Anlage, in einen idyllischen Rentnerstall, bei dem ausser der SB kaum jemand überhaupt reitet. Ich liebe die Ruhe, aber ich vermisse den Rat und auch dass in dem großen Stall immer jemand einen Tipp für einen Experten hatte.
Ich drücke weiter die Daumen, dass du eine gute Lösung für PL Gesundheitsprobleme findest.
Ich sinnlose vor mich hin ... und das mit Begeisterung
Offline

Tschuli

Moderator

  • Beiträge: 3669

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDo 10. Jan 2019, 17:20

Vielleicht hilft PL ja der Kulturschock... Die kleine Halle nimmt dir ordentlich Zug nach vorn und man kann oft nicht nach vorn ausgleichen wenn es sein müsste weil die nächste Ecke kommt. Ich spreche da aus Erfahrung, meine Halle ist nicht größer...

Gesendet von meinem HMA-L09 mit Tapatalk
meinMützchen - Fliegenohren http://www.facebook.com/meinmuetzchen
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7036
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDo 10. Jan 2019, 17:25

@Lou
Ich lese nachher nochmal nach.
Evtl hab ich was nicht ordentlich gelesen


Gesendet von meinem HTC U Ultra mit Tapatalk
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7036
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragFr 11. Jan 2019, 08:43

Lou hat geschrieben:Achja, und da PLs PH Wert ja OK war, habe ich die Teststreifen mit nach Hause genommen... Ich liege morgens bei max. 5,6 und abends bei 6,5, mein Mann noch 0,3 drunter :3affen:
Hat das ganze also auch einen Sinn gehabt :lol: ich hole dann mal das Säure/Basen Kochbuch aus dem Schrank. Geschenk der Schwiegermutter. 2 Jahre unbeachtet :blush:



Das hier meinte ich @Lou
was machst du diesbezüglich?
Hast du / stellst du Futter um?
Machst du eine Darmsanierung oder eine Leberkur?

Oder machst du da aktuell garnichts?

Jetzt haben wir erstmal das Regumate abgesetzt, warten auf die Rosse, und in 4 Wochen untersuchen wir nochmal inkl. Hormonstatus.


Das heißt also akutell - alles wie vorher
Warten auf die Rosse - erneute Untersuchung und erst dann wird die Therapie festgelegt.

Dann drück ich dir die Daumen, dass sie bald rossig wird.

Zum neuen Stall :D :D
Ich versteh dich ja von "über die Straße zu einem km" :D :D
aber ich glaub die meisten von uns legen größere Strecken zurück ;)

Alles in allem hört sich der neue Stall toll an.
Dass du dich an das Gewusel erst gewöhnen musst versteh ich.

Für mich war die Umstellung andersrum.
Vom Zickenstall (ca 60 Pferde) in den Aktivstall (aktuell ca 80 Pferde) wo wesentlich weniger los ist und die Leute deutlich entspannter sind und ich auch oft alleine bin abends bzw. nur mit 2-3 anderen Leuten mit denen ich sowieso viel mache.

Aktuell haben wir, Gott sei Dank, endlich 4 neue Eisen drauf nachdem ich die komplette letzte Woche nur "Eisen bewacht" habe!


Die vorderen Eisen waren schon locker.
Nach Info Schmied wären wir diese Woche wieder dran gewesen.

Dann hat sich Hilli letzte Woche ein Eisen abgetreten.
Schmied war da, hat es wieder drauf gemacht.

Da meinte er, dass wir auf Grund des Hufwachstums LOCKER bis zum großen Termin am 26.01. warten können!

Ich hab so :o :o :o geschaut
vorne links locker und was ausgebrochen - vorne rechts locker - die Nägel so durch, dass sie schon plan im Eisen liegen - das geht NIE

ER: DOCH - KLAR GEHT DAS!

Nächster Tag, longieren - 1 Bocksprung (und wirklich nur einer) gleiches Eisen wieder zur Hälfte ab :krank:
Hab dann Hufnägel auftreiben können und hab die zwei fehlenden Nägel selbst wieder rein gemacht, abgezwickt und schön umgebogen (gut, dass ich mir vor Jahren mal so ne Krodokilzange besorgt habe).


Dienstag Abend in den Stall gekommen.

Eisen vorn links ab und WEG - inkl Grip

Na prima! :verwirrt: :verwirrt:

Am Mittwoch kam der Schmied dann wieder und hat dann doch komplett neu beschlagen.

4xEisen / 8xWidiastifte und 1x Grip

Hat zwar gegrummelt, weil ja nix drauf ist auf den Hufen, aber es hilft ja nix, wenn uns ständig die Eisen um die Ohren fliegen.

Da Hilli grad hinten wieder ein bisschen höher ist als vorne trifft sie die Vorderhufe auch wieder vermehrt (sogar beim Schritt gehen) - deswegen haben wir für diesen Beschlag jetzt vorne Eisen mit kürzeren Anzügen drauf.

Hoffentlich bringt das was.

Beim nächsten Beschlag gehen wir dann wieder auf die größeren vorne zurück.
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline
Benutzeravatar

tonylein

  • Beiträge: 2283
  • Wohnort: beim Flughafen

Re: Nachwuchs 2012

BeitragFr 11. Jan 2019, 08:53

Lou hat geschrieben:Danke für den Link Tony, aber Mönchspfeffer habe ich schon vor dem Regumate versucht. Hat im Winter geholfen, sobald die Rosse im Frühjahr einsetzte leider nicht mehr :(



Deswegen habe ich es auch nicht rausgesucht.


In dem Link zum Forum werden von ein paar Leuten beschrieben wie sie mit Mönchpfeffer und Regumate scheitern und letztendlich sich für die Eierstockentfernung entscheiden und sich in der histologischen Untersuchung bei allen!!!! zeigt dass in den Eierstöcken Zysten oder Tumore zu finden waren.
Ovbwohl zum Teil Blutwerte / Hormonstatus und Ultraschall unauffälig waren.

z.B.

wir haben jetzt das Ergebnis der Histologie und ich bin fast aus den Latschen gekippt!!!!

Nochmal für alle zur Erinnerung unsere Ausgangssituation:
Stute wurde gekauft im April 2015. Bei der AKU wurde außer einem Chip hi.li. nichts festgestellt, also: Pferd gekauft. Die ersten Wochen war sie ziemlich aufgeregt (klar, Eingewöhnung) und hat sich sehr an ihre Boxennachbarin geklammert. 1 1/2 Monate später meldete sich der Chip - wurde rausoperiert. Heilung verlief bilderbuchmäßig, Stuti hat nie gelahmt danach und war nach 3 Monaten auch wieder reitbar und fit. Ab da fing aber an, dass sie immer unrittiger wurde, Versammlung, die sie vorher im Zweifelsfall sofort angeboten hatte, wurde immer schlechter/schwieriger rausreitbar, sie wurde immer schreckhafter, der Rücken war oft fest, etc. Diverse Untersuchungen von TA, Osteo und Chiro brachten nur Kleinigkeiten zu Tage, nichts was das Verhalten richtig erklärt hätte. Mit der Zeit war sie irgendwann gar nicht mehr reitbar, hatte vielleicht 2-3 gute Tage pro Monat. Wir haben dann eine Gynäkologin geholt und Ultraschall machen lassen. Der eine Eierstock war mit einer seltsamen "Kugel" etwas auffällig. Wir haben ein Blutbild machen lassen und das mit einem Blutbild von vor einem Monat verglichen. Im ersten Blutbild war der Anti-Müller-Hormon-Wert zwar leicht erhöht aber trotzdem noch in der absoluten Norm. Beim zweiten Blutbild war er sogar gesunken im Vgl zum ersten!! Auf Anraten der TÄ haben wir dann 10 Tage eine hohe Dosis Regumate gegeben und siehe da: nach wenigen Tagen war das Stuti wieder reitbar und es waren wieder deutlicher das Pferd erkennbar, das wir gekauft hatten. Also stand die Entscheidung fest: Kastration, beide Eierstöcke raus.

Das ist jetzt etwa 1,5 Monate her, Stuti ist wieder rittig, zwar immer noch schreckhaft und leicht "bekloppt", aber die Hormone brauchen ja auch eine gewisse Zeit, bis sie abgebaut sind. Hauptsache ist erstmal, dass man sie wieder ordentlich reiten kann, der Rest kommt bestimmt mit der Zeit.

So, nun das Ergebnis der Untersuchung der Eierstöcke: der eine war voller Zysten und im anderen saß ein hormonausschüttender Tumor!!!! Die TÄ meinte, dass das Pferd noch so "brav" war, war ein Wunder, wiel sie wirklich extreme Schmerzen gehabt haben muss! Und es waren weder beim Blutbild, noch beim Ultraschall große Auffälligkeiten!!! Wir hatten Glück, dass der Tumor noch in sich verkapselt war und noch nicht gestreut hatte. Hätten wir noch länger gewartet, hätte sie vielleicht bei der OP direkt eingeschläfert werden müssen, hätte der Tumor gestreut!

Was das für euch bedeutet, müsst ihr selbst wissen, aber sollten wir je wieder eine Stute kaufen (ich persönlich bin überzeugte Hengst-Reiterin ), die irgendwann ähnliche Symptome zeigt, würde ich nicht mehr lange fackeln und im Zweifelsfall operieren lassen.

Viele Grüße und bei Fragen immer her damit!

- - - - - - - - - -

Noch ein kleiner Nachtrag: unsere Stute war nie zickig beim Anfassen des Bauches! Das hat sie ohne große Probleme zugelassen.
Wunderfuchs Miniedition
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4375

Re: Nachwuchs 2012

BeitragFr 11. Jan 2019, 09:23

Ach deswegen meintest du das. Ja das fand ich auch extrem interessant und würde wenn es soweit kommt definitiv die Dinger einschicken und untersuchen lassen. Was es nicht alles gibt!
Hochmoor habe ich mir nun schonmal als Anlaufstelle gemerkt, da haben einige gutes von berichtet im dem Forum :) und mit 150km Entfernung gar nicht soooo weit weg :bravo2:

Ich habe vorhin Rücksprache wg dem Termin am Mittwoch gehalten: TA will die Untersuchung durchführen, auch wenn sie nicht rossig war. Ich bin echt gespannt und glaube die Tage bis dahin werden sich ziehen :verwirrt:

Fugazi: Säure/Base mäßig war ja bei PL alles in Ordnung. Und wer kümmert sich schon um sich selbst? :blush: da fehlt mir die Zeit zu momentan, solange es uns nicht schlecht dabei geht. Unser Futter habe ich nicht umgestellt :zunge: :D Das einzige was ich gemacht habe, ist einen Basentee zu kaufen ;) immerhin!

Die Hormonstatusbestimmung und die nächste Gyn Untersuchung sind am Mittwoch :)

Ach ja wg Kälte: ich glaube nicht, dass PL da empfindlich ist. Sie ist nicht eingedeckt, friert nicht und eigentlich ist sie im Winter immer besser drauf, als im Sommer. Ich denke, dass es links schlimmer geworden ist, liegt am absetzen vom Regumate! Links ist der vergrößerte Eierstock. Passt also.
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4375

Re: Nachwuchs 2012

BeitragFr 11. Jan 2019, 09:25

Mit den Eisen das ist ja nicht schön :( drücke die Daumen, dass diese jetzt halten :)

Damit hat PL zum Glück keine Probleme.
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4375

Re: Nachwuchs 2012

BeitragFr 11. Jan 2019, 09:29

Tschuli ich denke die größere hellere Halle unterstützt auf jeden Fall! Ich genieße auf jeden Fall schon die komplett versiegelte kurze Seite und die großen Spiegel in der Ecke und an der Mitte der langen Seite :love:
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7036
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragFr 11. Jan 2019, 09:46

Lou hat geschrieben:Tschuli ich denke die größere hellere Halle unterstützt auf jeden Fall! Ich genieße auf jeden Fall schon die komplett versiegelte kurze Seite und die großen Spiegel in der Ecke und an der Mitte der langen Seite :love:



Die komplett verspiegelte kurze Seite hatten wir im alten Stall auch.

Das ist schon was tolles :D

Jetzt hab ich auf jeden Fall alles richtig verstanden Lou :lol:

ich habe vorhin Rücksprache wg dem Termin am Mittwoch gehalten: TA will die Untersuchung durchführen, auch wenn sie nicht rossig war. Ich bin echt gespannt und glaube die Tage bis dahin werden sich ziehen :verwirrt:


obwohl ursprünglich geplant war bis zur nächsten Rosse zu warten? :-?
Was sagt der TA was er da jetzt quasi als Befund erwartet wenn er die Untersuchung jetzt vorzieht?

Mit den Eisen das ist ja nicht schön :( drücke die Daumen, dass diese jetzt halten :)

bis jetzt *klopfaufholz* haben die immer bombig gehalten.
Nur aktuell wächst sie irgendwie wieder.
Vorberbein wieder einen ticken zu langsam
Hinterbein greift ewig weit drunter

Wer schafft es schon sich bei EINEM Bocksprung mit BEIDEN Hinterhufen VOLLE Lotte in BEIDE Vorderhufe zu knallen :verwirrt: :-? :verwirrt:

Auch das vergeht wieder :einenimtee: :einenimtee:

Heute steht noch impfen und Zahnkontrolle an.
Mal schauen, was bei letzterem raus kommt :roll:
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4375

Re: Nachwuchs 2012

BeitragFr 11. Jan 2019, 10:41

Es war geplant, 4 Wochen später nochmal zu untersuchen, da sich dann der Hormonstatus nach dem Absetzen vom Regumate normalisiert haben sollte. Wir sind davon ausgegangen, dass in der Zeit die Rosse einsetzt. Das passiert ja eigentlich, wenn man es absetzt. Spätestens mit dem Stallwechsel hätte ich auch damit gerechnet. Aber es passiert halt nix :( die Follikel sind also alle noch da.
Ich weiß nicht genau, was die TÄ jetzt erwarten. Habe nur kurz telefonisch gefragt, ob sie es für sinnvoll halten, trotz der fehlenden Rosse jetzt zu untersuchen. Sie sagte ja unbedingt, alles weitere erfahre ich dann am Mittwoch.
Ich bin gespannt was sie erwarten :nixweiss: das Regumate hat ja keinen Einfluss auf die unterschiedliche Größe der beiden Eierstöcke, und die Follikel können ohne Rosse nicht abgehen. Also was sich nun großartig geändert haben soll, erschließt sich mir noch nicht :hufeisen:
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7036
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragFr 11. Jan 2019, 11:04

Lou hat geschrieben:Es war geplant, 4 Wochen später nochmal zu untersuchen, da sich dann der Hormonstatus nach dem Absetzen vom Regumate normalisiert haben sollte. Wir sind davon ausgegangen, dass in der Zeit die Rosse einsetzt. Das passiert ja eigentlich, wenn man es absetzt. Spätestens mit dem Stallwechsel hätte ich auch damit gerechnet. Aber es passiert halt nix :( die Follikel sind also alle noch da.
Ich weiß nicht genau, was die TÄ jetzt erwarten. Habe nur kurz telefonisch gefragt, ob sie es für sinnvoll halten, trotz der fehlenden Rosse jetzt zu untersuchen. Sie sagte ja unbedingt, alles weitere erfahre ich dann am Mittwoch.
Ich bin gespannt was sie erwarten :nixweiss: das Regumate hat ja keinen Einfluss auf die unterschiedliche Größe der beiden Eierstöcke, und die Follikel können ohne Rosse nicht abgehen. Also was sich nun großartig geändert haben soll, erschließt sich mir noch nicht :hufeisen:


:-? da hast du jetzt genau das geschrieben was ich mir auch gedacht hab :-?
Da bin ich jetzt nämlich auch gespannt. Gefühlt hätt ich jetzt nämlich auch gesagt, dass sich da jetzt ohne die Rosse nicht viel ändern wird.

Ich warte mal gespannt, wie du auch, auf das Ergebnis.
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4375

Re: Nachwuchs 2012

BeitragFr 11. Jan 2019, 11:18

Ich habe extra gefragt, ob man nicht die Rosse abwarten oder anspritzen sollte, falls sie wie ich annehme jetzt im Winter gar nicht rossig wird :nixweiss:

Naja, vor dem ersten Mal habe ich ja auch angefragt, ob ich das Regumate absetzen muss, und es hieß nein :nixweiss: und nach der Untersuchung sollte ich es dann doch absetzen um die gleiche Untersuchung noch einmal ohne zu machen :doh:

Da werde ich auch noch mal nachfragen :skeptisch: ärgert mich schon! War mit 100€ jetzt nicht die teuerste Untersuchung, aber ich kratze mir gerade alles zusammen und verzichte auf vieles. Die 100€ tun mir schon weh :( und wenn ich sogar extra vorher nachfrage, finde ich meinen Ärger durchaus berechtigt ;)
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7036
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragFr 11. Jan 2019, 11:22

Lou hat geschrieben:Ich habe extra gefragt, ob man nicht die Rosse abwarten oder anspritzen sollte, falls sie wie ich annehme jetzt im Winter gar nicht rossig wird :nixweiss:

Naja, vor dem ersten Mal habe ich ja auch angefragt, ob ich das Regumate absetzen muss, und es hieß nein :nixweiss: und nach der Untersuchung sollte ich es dann doch absetzen um die gleiche Untersuchung noch einmal ohne zu machen :doh:

Da werde ich auch noch mal nachfragen :skeptisch: ärgert mich schon! War mit 100€ jetzt nicht die teuerste Untersuchung, aber ich kratze mir gerade alles zusammen und verzichte auf vieles. Die 100€ tun mir schon weh :( und wenn ich sogar extra vorher nachfrage, finde ich meinen Ärger durchaus berechtigt ;)


versteh ich voll und ganz
da geht's mal wieder ums Prinzip :verwirrt:
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Online
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7077

Re: Nachwuchs 2012

BeitragFr 11. Jan 2019, 12:08

Lou, das wäre für mich schon gleich ein grund woanders hinzufahren...
wenn ich das richtig mitgelesen habe, ist das ja schon das zweite mal (erst, dass sie nicht untersuchen wollte und dann das).

drück dir die daumen, dass ihr die ursache bald herausgefunden habt und das abstellen könnt!
VorherigeNächste

Zurück zu Zucht und Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron