Zuchtplanung 2019

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, ditschi, Sabine

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Celerina

  • Beiträge: 2447

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragSa 27. Apr 2019, 10:20

cortigo hat geschrieben:@ditschi will was buntes züchten :lol:
Die Daumen sind gedrückt!
Wir besamen morgen mit Comme Prevue und Dominator Z :D
Und meine Pacht-Ponystute rosst auch, da hoffe ich dann demnächst auf Magic Friday

Auch 2 tolle Hengste. Bin mal auf nächstes Jahr gespannt. :D
Ach, und Million Dollar macht (leider) nicht immer bunt. Bei meiner Stute käme sicherlich irgendwas einfarbig Braunes mit kleinem Abzeichen raus. *lach*
Der Hengst ist auf jeden Fall auf meiner Longlist für nächstes Jahr.
Offline
Benutzeravatar

Pinky

  • Beiträge: 1275
  • Wohnort: Ruhrpott

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragFr 3. Mai 2019, 16:33

Hallo in die Runde, nachdem uns eine Verletzung die bisher schon so tolle Saison (die vielleicht einfach zu gut lief...) nun jäh beendet hat haben wir mit dem Tierarzt zusammen überlegt, die nötige Verletzungspause positiv zusehen und an ein Fohlen zu denken. (wobei ein Fohlen schon lange lange ein Traum war und mögliche Hengste auch ewig schon angedacht waren...).
Wir sind im Laufe der Pferdejahre bei Verletzungspausen noch nie in die Situation gekommen, so eine Alternative zu haben, bisher war es immer Herbst/Winter und wir sind monatelang mit dem jeweiligen Patienten bei Schnee, Regen, Kälte und Dunkelheit gelaufen gelaufen gelaufen… Gut, beim Wallach stellt sich diese Idee ja eh nie, es wäre aber auch nie die Jahreszeit für Wiesenpause gewesen.

Offenbar fand auch unser Stutentier diese Idee prima, wurde fix rossig und schon heut ging es zum Besamen.
Wir hoffen nun auf Nachwuchs von Alaba (Arpeggio x Cassino Boy Jun) aus unserer Halbblut-Stute von Mount Etna XX - Dakar/DonCarlos/Wendekreis.
Wir kennen und verfolgen diesen Hengst schon lang persönlich, nicht nur per Hengstschau/Rimondo etc. und sind sehr gespannt auf dieses neue Abenteuer...
Zuletzt geändert von Pinky am Sa 4. Mai 2019, 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
Wer was will findet Wege, wer nicht will sucht Ausreden
Offline

karamia

  • Beiträge: 515

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragFr 3. Mai 2019, 22:50

So schade das auch ist mit der Verletzung, toi toi toi für ein tolles Fohlen 2020.
Offline

Mimi

  • Beiträge: 619
  • Wohnort: SHO/Preetz

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragSo 12. Mai 2019, 20:38

Meine XX-Stute hat diese Woche ein ganz bezauberndes Stutfohlen von Van Gogh bekommen. :love:
Im letzten Jahr war sie sehr ablehnend dem (ersten) Fohlen gegenüber und hatte sehr abgebaut, weil sie sich so gestresst hat.
Dieses Jahr hat sie sich aber gleich in die Mutterrolle eingefunden und sieht auch wesentlich besser aus als nach der 1. Geburt.
Sie ist inzwischen 19 und topfit, so dass ich jetzt auch wieder in die Fohlenplanung für 2020 einsteigen will.
Aber wer die Wahl hat, hat die Qual... :nixweiss:
Der Brennbeauftraget vom Hannoveraner Verband meinte letztes Jahr, wenn das Van Gogh Fohlen gut wird, sollte ich das unbedingt nochmal machen. Verschiedene Züchteraugen haben das Fohlen für gut befunden, aber ich würde ja schon auch gerne noch etwas anderes probieren :?:

Vielleicht habt ihr ja noch ein paar spannende Ideen, einige Anregungen habe ich inzwischen schon bekommen, aber so 100 % überzeugt bin ich noch von keinem. :-?

Die Stute ist sehr rittig, Dressur bis S* ausgebildet, M* platziert. Vielseitigkeit bis CCI***S gegangen, CCI**L gewonnen, Springen bis L gewonnen. Vermögen ist leider etwas begrenzt. Sehr guter Schritt und Galopp, Trab für einen Blüter eher überdurchschnittlich mit guter Knieaktion. Ehrgeizig am Sprung und im Gelände aber nicht kopflos, dressurmäßig konnte man sie auch gut mal anpacken - sensibler Blüter aber in erfahrener Hand gut händelbar, war am Ende sogar ganz erfolgreiches Juniorenpferd.

Da ich selbst aktuell im Dressursattel gelandet bin, wäre auch ein Dressurhengst mit einigermaßen ordentlicher Springveranlagung eine Überlegung wert. Das erste Fohlen ist von Fürsten-Look und entwickelt sich ganz gut.
Ansonsten eher nicht so gerne Schimmel, aber kein Ausschlusskriterium.
Da ich das Chacco Blue und Stakkato Blut sehr gerne mag, hatte ich schon mal an Chaccato von Klatte gedacht.

Bin gespannt was hier sonst noch für Ideen auf den Markt kommen. :mrgreen:

Ach so: Die letzten beiden Jahre war sie gleich mit der ersten Besamung tragend. Mit TG habe ich aber bislang nicht besamt, es war immer FS. Und irgendwo auf Station kann ich sie auch nicht bringen, da sie super nervös Hänger fährt und das sicher nicht förderlich für eine Trächtigkeit ist.
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16813
  • Wohnort: NDS

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragSo 12. Mai 2019, 21:23

Rock Forever ? Oder Rocky Lee?

Bei beiden wären Dressur und Springen gesichert.

Gesendet von meinem SM-G390F mit Tapatalk
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

Mimi

  • Beiträge: 619
  • Wohnort: SHO/Preetz

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragSo 12. Mai 2019, 23:39

Rocky Lee finde ich auch interessant, der ist mit auf der Liste, hat ja auch schon Buschpferde gemacht.

Gibt es Meinungen zu...
Finnigan
Secret
:?:
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 6029

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 13. Mai 2019, 06:16

Secret ist sicherlich ein toller Hengst mit sehr guter Arbeitseinstellung. Aber das schau Dir bitte vorher nochmal genau das Fundament an. Das gibt er auch gern weiter. Damit wäre er für mich - egal für welche Stute - raus.

Hast Du schon mal Vidar vom LG Celle angeschaut? Oder dessen Vater Viscount? Wobei auch er bezüglich Fundament nicht ganz unumstritten ist. Hochinteressant für blütige Stuten finde ich auch das westfälische E Blut: Estobar, Escolar, usw.
Offline
Benutzeravatar

cortigo

  • Beiträge: 1648
  • Wohnort: Osten!

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 13. Mai 2019, 07:10

@mimi ich suche im Prinzip das gleiche Hengstmodell wie du :D und bei mir hat „Cashmere“ super gefallen, obwohl kein genetischer Dressurhengst.

Ich bin noch immer unentschlossen, warte jetzt erstmal das Fohlen von Delorean ab und dann gibts hoffentlich eine „göttliche“ Eingebung :lol:
Bolle, ich werde dich nie vergessen!!!
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16813
  • Wohnort: NDS

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 13. Mai 2019, 08:40

[quote="Mimi"]Rocky Lee finde ich auch interessant, der ist mit auf der Liste, hat ja auch schon Buschpferde gemacht.
[quote]

Habe gerade einen 5 jährigen Rock Forever gesehen, der sich bereits zum BuCha qualifiziert hat. Ich glaube der hat keine sehr blütige Mutter. :)
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline
Benutzeravatar

longhorst

  • Beiträge: 268

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 13. Mai 2019, 09:32

Die Mutter des von @munsboro gesehenen bereits zum BUSCHA qualifizierten Pferdes ist eine Contendro I Stute, die mütterlicherseits vom Pilot Sohn Peter Pan abstammt und großmütterlicherseits den Pik As xx Sohn Pik König führt.
Offline

Mimi

  • Beiträge: 619
  • Wohnort: SHO/Preetz

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 13. Mai 2019, 10:54

Secret scheint ja in der Tat eine 50:50 Nummer in puncto Fundament zu sein, da lasse ich dann doch besser die Finger von :flucht:

Escolar wurde mir auch schon empfohlen, der kann sicher blütige Stuten vertragen :D

Von Vidar hatte ich mir die HLP angesehen und fand den am Sprung jetzt nicht gerade überzeugend. Ist aber natürlich nur eine Momentaufnahme. :-?

Mal sehen was sich sonst noch findet... :)
Offline

ditschi

Moderator

  • Beiträge: 1817

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 13. Mai 2019, 17:40

Wannabe Crazy von Calido - Barinello - Calypso I mit einem Schuss tragend von Million Dollar :danke:
Offline
Benutzeravatar

cortigo

  • Beiträge: 1648
  • Wohnort: Osten!

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 13. Mai 2019, 18:24

@ditschi Super- Glückwunsch!
Bolle, ich werde dich nie vergessen!!!
Offline

fanniemae

  • Beiträge: 177

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 13. Mai 2019, 19:31

munsboro hat geschrieben:
Mimi hat geschrieben:Rocky Lee finde ich auch interessant, der ist mit auf der Liste, hat ja auch schon Buschpferde gemacht.

Habe gerade einen 5 jährigen Rock Forever gesehen, der sich bereits zum BuCha qualifiziert hat. Ich glaube der hat keine sehr blütige Mutter. :)


vanessa bölting hat einen rockfoever weinberg, ganz schwer gezogen, letztes jahr finalist bei den 6jrg, aktuell in münster handorf m.w. auch wieder vorn dabei im 3*kurs.

mit RF macht man im hinblick auf vielseitige veranlagung sicher nichts verkehrt, sowas nannte man früher einen "manschaftspferdemacher".
rockylee hat in der tat je nach anpaarung auch das eine oder das andere gemacht.
sein erfolgreichstes pferd ist nicht etwa revolution sondern ein 7jrg jetzt bereits s-siegreiches dressurpferd. ich vermute, auch der vererbt ähnlich wie der vater:
ja nach anpaarung so oder so.
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16813
  • Wohnort: NDS

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 13. Mai 2019, 19:53

ditschi hat geschrieben:Wannabe Crazy von Calido - Barinello - Calypso I mit einem Schuss tragend von Million Dollar :danke:
Wow, das nenne ich mal effizient

Gesendet von meinem SM-G390F mit Tapatalk
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

Mimi

  • Beiträge: 619
  • Wohnort: SHO/Preetz

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragDi 14. Mai 2019, 09:33

Habe mal nachgefragt: von Escolar gibt es im Moment nur TG.
D. h. die Stute müsste mit Fohlen auf Station und da die Stute sehr schlecht Hänger fährt, ist mir das Risiko einfach zu hoch, dass da was passiert, zumal eine solche Stresssituation sicher nicht gerade förderlich ist, um sie tragend zu bekommen.
Somit scheidet Escolar leider leider aus und alle anderen TG-Hengste auch. :nixweiss:

Rock Forever mag ich vom Hinterbein nicht so gerne, weiß man wie sich das vererbt (drehendes Sprunggelenk)? :?:

Mir wurde vom Gestüt Gut Neuenhof neben Escolar auch Goldberg für die XX-Stute nahegelegt, hat zu dem Hengst jemand Erfahrungen?
Offline
Benutzeravatar

credibility

  • Beiträge: 7074

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragDi 14. Mai 2019, 10:12

Mimi vielleicht kommt Destacado FRH in Frage. Er muss unheimlich rittig sein, ist ziemlich cool und ausgeglichen und bewegt sich toll. Allerdings ist er schon ein Brocken, Fuchs und naja, wenn ich mir seine Abstammung ansehe vermute ich wird vom Springen nicht gerade viel vom vater kommen... wobei sein Freispringen nicht so verkehrt war.
Facebook: @ScheckeBee
Youtube: Was a Bee
Instagram: ScheckeBee
Offline

Mimi

  • Beiträge: 619
  • Wohnort: SHO/Preetz

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragDi 14. Mai 2019, 11:12

credibility hat geschrieben:Mimi vielleicht kommt Destacado FRH in Frage. Er muss unheimlich rittig sein, ist ziemlich cool und ausgeglichen und bewegt sich toll. Allerdings ist er schon ein Brocken, Fuchs und naja, wenn ich mir seine Abstammung ansehe vermute ich wird vom Springen nicht gerade viel vom vater kommen... wobei sein Freispringen nicht so verkehrt war.


Der Hengst ist WFFS positiv und da ich meine Stute nicht getestet habe, kommt der nicht in Frage. :nixweiss:
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7135

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragDi 14. Mai 2019, 12:02

Ich bin wohl keine „zuchtwissende“ finde den Gedanken mit dem chacco Blue Blut aber schön!

Zum einen, weil ich selbst so ein Exemplar habe *garnichtvoreingenommen*

Aber auch, weil ich aktuell im springen und auch im Gelände viele interessante Nachkommen sehe.
Das, was ich sehe und mitbekomme immer nette, freundliche und Kopfklare Pferde mit viel Vermögen und Lust Leistung zu bringen.
Und die Gangarten wurden zumindest nicht vernichtet (mehr kann ich zu den Gängen nicht sagen, da ich da nie so genau drauf geachtet habe)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Terk

  • Beiträge: 1071

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragDi 14. Mai 2019, 12:36

Mimi -
Was wäre mit einem der Cascadellos?
Vermutlich eher der I, aber was ich hier so sehe scheinen die rittig und doppelbegabt zu sein.
VorherigeNächste

Zurück zu Zucht und Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste