Mutterschutz

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, ditschi, Sabine

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Lasi

  • Beiträge: 12549
  • Wohnort: Thüringen

Mutterschutz

BeitragDi 29. Mai 2018, 06:15

Bei meiner Stute ist es heute Tag 332 und alles noch ruhig. :D Ich mache mir
aber schon langsam meine Gedanken über die nächsten Monate.
Bisher war die Maus im Sommer mit komplettem Fliegen/Bremsen Schutz auf Koppel.
Also Decke und Maske und ordentlich Gestank. Juni, August und oft auch noch
September haben wir sie nachts gekoppelt und tagsüber im Stall.
Seit zwei Jahren haben wir diese großen Bremsenfallen und einige Klebeeimer
um die Koppel (dort hängen wirklich nur Fliegen und Bremsen dran).
Für Pferde die bisher diese Menschen-Einpack-Varianten nicht kennen ist
es sicher kein Problem.
Was benutzt ihr für eure Pferdemuttis damit sie ein bisschen geschützt sind.

Hey wir haben Mai und die Bremsen sind hier schon ordentlich unterwegs. :-?
Einen Wallach kannst du fragen, einen Hengst sollst du bitten, mit einer Stute musst du diskutieren.
Offline

Rumpelstilzchen

  • Beiträge: 8957

Re: Mutterschutz

BeitragDi 29. Mai 2018, 07:11

Bisher ist es noch recht "ruhig " mit den Biestern, aber sie wird sonst halt eingesprüht. Lakota lehmpaste für doofe stellen unterm Bauch geht auch gut.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Landticco

  • Beiträge: 1930

Re: Mutterschutz

BeitragDi 29. Mai 2018, 09:01

Glaube mir, meine Schimmeldame war auch immer TOTAL "verhätschelt", wenn sie aber in der Mamarolle sind, ticken die anders ;)
Ich denke weniger ist definitiv mehr! Es sind immer noch Pferde und meine Schimmeldame (mrs. 300gramm decke und am liebsten nur halbtags draußen) hat 2017 von mitte April bis Ende November komplett draußen überlebt 8-)
Offline
Benutzeravatar

Celerina

  • Beiträge: 2405

Re: Mutterschutz

BeitragDi 29. Mai 2018, 11:05

Meine Stute trug 24 Stunden lang ihre Fliegenmaske. Ansonsten haben wir sie nicht eingesprüht und auch sonst nix gemacht.
Sie hatten die Möglichkeit sich in der Box aufhalten und konnten raus gehen, wie sie wollten.
So waren sie übertag viel in ihrer Box, das Fohlen hat geschlafen und nachts waren sie dann beide "auf jück".

Zurück zu Zucht und Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: insa und 2 Gäste