Farbzucht bei Warmblütern

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, ditschi, Sabine

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

credibility

  • Beiträge: 7134

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragDo 5. Dez 2019, 14:57

Na cortigo, bist Du schon ein stück weiter gekommen? :)
Facebook: @ScheckeBee
Youtube: Was a Bee
Instagram: ScheckeBee
Offline
Benutzeravatar

cortigo

  • Beiträge: 1719
  • Wohnort: Osten!

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragDo 5. Dez 2019, 20:58

@credibility nö :lol:
Wie gesagt Sölings Cadeau Noir und Grenoble stehen momentan ganz oben auf der Liste.
Den Colanyc C finde ich von der Abstammung super, aber das Ergebnis der HLP überzeugt mich leider gar nicht.
Den anderen gescheckten Absolventen der HLP muss ich erstmal finden :) Ich hoffe, da er für Brandenburg-Anhalt gemeldet war, dass er in unserem Hengstverteilungsplan auftaucht...
Ist ja aber auch noch etwas Zeit :D
Bolle, ich werde dich nie vergessen!!!
Offline

ScaraMia

  • Beiträge: 313

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragFr 6. Dez 2019, 09:28

Gerade live bei CMH die ZfdP Körung! Ein Rappschecke dabei, Halbbruder zu Colanyc!
Offline
Benutzeravatar

atomgnom

  • Beiträge: 689
  • Wohnort: Westhausen

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragFr 6. Dez 2019, 10:35

ich geb dir nen Punkt für Grenoble.
Der hat den selben Papa wie mein Wallach: Marseille.

Ich kenne auch noch mehr Halbgeschwister und verfolge die Nachzucht ein bisschen
die haben alle so ein tolles Interieur :) Traumpferd mit Talent in allen Sparten. Außer vllt Western :D
http://www.lisakern.de
Instagram: evo4girl
Youtube: atomgnomLisa
Offline
Benutzeravatar

cortigo

  • Beiträge: 1719
  • Wohnort: Osten!

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragMo 9. Dez 2019, 09:47

ScaraMia hat geschrieben:Gerade live bei CMH die ZfdP Körung! Ein Rappschecke dabei, Halbbruder zu Colanyc!


Gleiches Züchterhaus, ein toller Erfolg und wirklich schick :love:
Mal schauen, ob und wie er angeboten wird...
Bolle, ich werde dich nie vergessen!!!
Offline
Benutzeravatar

cortigo

  • Beiträge: 1719
  • Wohnort: Osten!

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragMo 10. Feb 2020, 20:08

So, ich werfe nochmal Bonaparte vom Gut Neuenhof in die Runde.
Der gefällt mir recht gut und nachdem ich im letzten Jahr das Risiko eingegangen bin, einen noch nicht fertig geprüften Hengst zu nutzen und damit etwas „Ärger“ hatte, finde ich es recht entspannt einen bereits ins HB I eingetragen Hengst zu nutzen.
Da wären ein Grenoble oder Classico Deluxe u.a. auf meiner Liste eben noch abzuwarten...
Bolle, ich werde dich nie vergessen!!!
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3711

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragMo 10. Feb 2020, 20:18

cortigo hat geschrieben:So, ich werfe nochmal Bonaparte vom Gut Neuenhof in die Runde.
Der gefällt mir recht gut und nachdem ich im letzten Jahr das Risiko eingegangen bin, einen noch nicht fertig geprüften Hengst zu nutzen und damit etwas „Ärger“ hatte, finde ich es recht entspannt einen bereits ins HB I eingetragen Hengst zu nutzen.
Da wären ein Grenoble oder Classico Deluxe u.a. auf meiner Liste eben noch abzuwarten...
Du meinst bestimmt "Bonanza" ?

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

cortigo

  • Beiträge: 1719
  • Wohnort: Osten!

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragMo 10. Feb 2020, 21:14

:verwirrt: Klar!! Bonanza - mein Telefon war schlauer :D
Bolle, ich werde dich nie vergessen!!!
Offline
Benutzeravatar

atomgnom

  • Beiträge: 689
  • Wohnort: Westhausen

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragDi 11. Feb 2020, 09:06

hast du Grenoble in Münster-Handorf gesehen?

Bei Jutta Bauernschmitt sind schon Bilder drin :)
http://www.lisakern.de
Instagram: evo4girl
Youtube: atomgnomLisa
Offline

ScaraMia

  • Beiträge: 313

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragDi 11. Feb 2020, 22:56

Wie hat er sich gezeigt ? Ich konnte leider nicht vor Ort sein.
Offline

Rokki

  • Beiträge: 1589

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragDo 13. Feb 2020, 11:02

Wie einige von euch sicher wissen, bin ich ein großer Scheckenfreund. Hatte in den 80 er Jahren eine polnische Trakehner Scheckstute, welche ich 7 jähr. aus dem Schulbetrieb gekauft hatte und VS bis M/Kat A heute *** placiert hatte.
Meine Erfahrung damals war, das solche bunten Pferde sich immer mit guten Leistungen auf Turnieren zeigen sollten, sonst eilt ihr schlechter Ruf Ihnen vorweg.
Welcher Amateur kann das schon immer von seinem Pferd sagen? Dann gibt es Richter, die sehen ein buntes Pferd neutral, was sie auch sollten. Meist aber fließt der eigene Geschmack aber zu sehr in die Note ein. In diesem Fall muss der Schecke wieder mit mehr Leistung als ein einfarbiges Pferd überzeugen.

Deshalb sehe ich z B. Grenoble solange kritisch, bis er im Sport überzeugt hat.
Er sprang ja auf dem Trakehner Hengstmarkt gut und kann sich auch bewegen. Das hat er auch dieses Jahr in Handorf gezeigt. Doch es bleibt abzuwarten, was davon unter dem Sattel übrig bleibt. Noch dazu kommt es sehr darauf an, wie er gemanaged wird, da seine neuen Besitzer ihn ja offensichtlich der Farbe wegen gekauft haben. Sind jedenfalls vorher züchterisch und reiterlich noch nicht in Erscheinung getreten. Ich lasse mich gerne korrigieren, wenn ich da falsch liegen sollte.
Solange er seine Prüfungen noch nicht hat, wäre ich mehr als vorsichtig, ihn zu nutzen. Ist meine Meinung nach diversen Erfahrungen mit bunten, eigenen Pferden. Klar gibt es einen Markt dafür, es geben auch Leute, die nicht in den Sport wollen, viel Geld für bunte Pferde aus. Aber ich denke, zu diesen Züchtern wollt ihr hier nicht zählen. Im Busch müssen und sollen diese Pferde ja ihre Leistung zeigen.
Offline

karamia

  • Beiträge: 629

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragDo 13. Feb 2020, 12:06

Ich gehe dieses Jahr auch ein Farbprojekt an weil es für mich schon immer ein Traum war einen Palomino zu haben, ich war nur nie mit den verfügbaren Hengsten zufrieden. Pony kommt nicht in Frage.
Ich habe mich nun für Goldmaker xx entschieden. der Hengst ist gekört und hat ein gültige HLP gemacht, klar nicht mit absoluten Spitzennoten aber für einen XX gegen WB durchaus ok. Also bekomme ich ganz unkompliziert DSP Papiere.
die TG Konditionen sind wirklich ok und ich hoffe das meine Stute gut aufnimmt.
Offline

ScaraMia

  • Beiträge: 313

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragDo 13. Feb 2020, 20:54

@Rokki
Genau das ist der Knackpunkt bei Grenoble. Die Tochter eines Freundes von mir hatte sich in NMS in den Hengst verguckt. Sie bedrängte ihren Vater und evntl. hätte er mitgeboten. Allein die Bedenken um das Bestehen der HLP hielt den Vater davon ab. Der Hengst an sich hat schon gefallen.
Ich persönlich denke auch so. Wenn er 2021 HB I anerkannt ist, dann geht es los!! :wiegeil:
Offline

karamia

  • Beiträge: 629

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragDi 7. Apr 2020, 17:06

Hallöchen, hole den Thread mal wieder hoch.
Wenn ihr eine Cremello XX Stute hättet, welchen Fuchshengst würdet ihr nehmen? Springen und die GGA nicht komplett unterirdisch....
Frischsamen
Offline

ScaraMia

  • Beiträge: 313

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragDi 7. Apr 2020, 19:32

Den finde ich ja toll :love: Da könnte es auch etwas bunter werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... /index.php
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 6456

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragDi 7. Apr 2020, 19:43

karamia hat geschrieben:Hallöchen, hole den Thread mal wieder hoch.
Wenn ihr eine Cremello XX Stute hättet, welchen Fuchshengst würdet ihr nehmen? Springen und die GGA nicht komplett unterirdisch....
Frischsamen


Vidar oder Viscerado vielleicht? Wobei sich Vidar beim Springen in der HLP nicht mit Ruhm bekleckert hat.
Offline

JulchenHH

  • Beiträge: 442

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragDi 7. Apr 2020, 21:13

karamia hat geschrieben:Hallöchen, hole den Thread mal wieder hoch.
Wenn ihr eine Cremello XX Stute hättet, welchen Fuchshengst würdet ihr nehmen? Springen und die GGA nicht komplett unterirdisch....
Frischsamen


Edward! (wenn die Stute nicht zu klein ist)
Wenn es noch mehr in Richtung Springen gehen soll Viscerado oder vielleicht Calandor (Junghengst bei Sosath).
Bevor ich aus Vidar ein Springpferd züchten will würde ich erst einmal abwarten, was die Nachzucht zu Stangen sagt. Wir warten aktuell auf ein Fohlen von ihm aus unserer Dressurstute.
Oder Light my fire (Light in x Stakkato, hat sich aber auf der HLP auch in der Dressur sehr ordentlich gezeigt) Stand letztes Jahr noch in Celle. Weiß nicht, wo der jetzt ist.
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 6456

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragDi 7. Apr 2020, 21:47

Wir haben echt den gleichen Geschmack :D Edward war mir entfallen.
Offline

karamia

  • Beiträge: 629

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragMi 8. Apr 2020, 10:20

Bei Edward ist mir die Größe zu unsicher. Hab schon öfter Kleine von gesehen.
Wenn ein Stutfohlen fallen würde, sollte es ein Hengst sein, der sich als Springvererber im Pedigree gut liest.
Viscadero schaue ich mir mal an. Mochito ist mir zu wenig "Springpferd" irgendwie.
Ich spiele ja mit Ogano Sitte, den gibts allerdings nicht jeden Tag. Unser SF letztes Jahr ist wirklich gelungen, ein Größenproblem sehe ich da eher in die andere Richtung.....
Light my Fire finde ich auch nicht mehr. Schaue mir mal Light on an....
Offline
Benutzeravatar

cortigo

  • Beiträge: 1719
  • Wohnort: Osten!

Re: Farbzucht bei Warmblütern

BeitragMi 8. Apr 2020, 14:57

Wir haben von Light On im letzen Jahr ein Fohlen aus einer Halbblut Stute - seeeehr gelungen :)
Bolle, ich werde dich nie vergessen!!!
VorherigeNächste

Zurück zu Zucht und Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste