Zuchtplanung 2019

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, ditschi, Sabine

  • Autor
  • Nachricht
Offline

JulchenHH

  • Beiträge: 395

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragFr 26. Jul 2019, 14:40

Juhuu, auch an Tag 30 sieht bei uns alles gut aus. 1/11 ist schon um. Bin ich aufgeregt...
Offline

jenne84

  • Beiträge: 1588

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMi 7. Aug 2019, 07:32

Unsere Accorado ist auch am 30. Tag tragend vom kavalier Noir :) :)
Offline
Benutzeravatar

cortigo

  • Beiträge: 1672
  • Wohnort: Osten!

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMi 7. Aug 2019, 07:48

Bei uns hat leider auch der Hengstwechsel nichts mehr gebracht, damit bleibt unsere Lancelot Quaiton leider leer :(
Dafür gibt’s ein Dominator Z Fohlen, ein St. Patrick und drei Ponyfohlen von Dreidimensional AT, Magic Friday und Golden Starlight :D
Bolle, ich werde dich nie vergessen!!!
Offline

JulchenHH

  • Beiträge: 395

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragDi 13. Aug 2019, 12:07

Wie macht ihr das eigentlich mit weiteren Untersuchungen. Lasst ihr nach dem 30. Tag nochmal schallen oder wartet ihr dann ab, bis nächstes Jahr hoffentlich ein gesundes Fohlen zur Welt kommt?
Offline
Benutzeravatar

cortigo

  • Beiträge: 1672
  • Wohnort: Osten!

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragDi 13. Aug 2019, 12:15

Unsere werden alle Anfang September nochmal untersucht, weil bis Mitte September die Atteste bei den Hengsthaltern sein müssen, sollten die Stuten nicht tragend sein!
Bolle, ich werde dich nie vergessen!!!
Offline
Benutzeravatar

BabyJane

  • Beiträge: 955
  • Wohnort: bei Köln

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragDi 13. Aug 2019, 14:03

Wir haben am 19., am 38. einen US gemacht und werden nächste Woche am 96. Tag einen letzten machen. Dann sind die ersten kritischen 3 Monate um.
Ja und dann hoffe ich, dass nächstes Jahr ein gesundes Baby-Pferd auf die Welt kommt :silvester:
"All you need is faith, trust and a little bit of pixie dust" Peter Pan
Offline
Benutzeravatar

BabyJane

  • Beiträge: 955
  • Wohnort: bei Köln

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragDo 22. Aug 2019, 11:22

Auch am 96. Tag ist das Baby noch da wo es hingehört :love2: Mitte April gibt es dann hoffentlich ein buntes Stutfohlen :silvester: aber Hauptsache ist natürlich, dass es gesund ist!
Wir reduzieren das Regumate jetzt und schleichen es dann langsam aus.
"All you need is faith, trust and a little bit of pixie dust" Peter Pan
Offline

ScaraMia

  • Beiträge: 294

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragDo 22. Aug 2019, 14:33

Was hast Du für eine (bunte) Anpaarung gemacht? :?:
Offline
Benutzeravatar

BabyJane

  • Beiträge: 955
  • Wohnort: bei Köln

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragDo 22. Aug 2019, 15:35

Meine Stute ist von Lorgos GL - Lehnsherr x Phönix - Pilot und der Hengst ist ein Tigerschecke :love: Sir Wittekind von Sartos Showtime - Sir Donnerhall I - Sandro Hit

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.
"All you need is faith, trust and a little bit of pixie dust" Peter Pan
Offline

marleycloud1

  • Beiträge: 104

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragFr 23. Aug 2019, 10:44

Mimi hat geschrieben:Grünes Licht nun auch für meine XX-Stute, das Vollgeschwisterchen von Van Gogh hat sich genau wie im letzten Jahr mit dem ersten Versuch angedockt. :wiegeil:

Aufgrund der Zyste unterstützen wir jetzt erstmal mit Regumate und hoffen, dass sie den Winzling nicht raus schmeißt... :hufeisen:



Du hast schon jetzt ein Fohlen von van Gogh? und? zufrieden??

Ich habe meine Stute jetzt von ihm tragend, da bin ich schon sehr gespannt, denn hier sieht man fast keine Fohlen von ihm... bis jetzt.
Das Leben ist zu kurz um nur Dressur zu reiten!
Offline

Mimi

  • Beiträge: 626
  • Wohnort: SHO/Preetz

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragFr 23. Aug 2019, 12:55

marleycloud1 hat geschrieben:
Mimi hat geschrieben:Grünes Licht nun auch für meine XX-Stute, das Vollgeschwisterchen von Van Gogh hat sich genau wie im letzten Jahr mit dem ersten Versuch angedockt. :wiegeil:

Aufgrund der Zyste unterstützen wir jetzt erstmal mit Regumate und hoffen, dass sie den Winzling nicht raus schmeißt... :hufeisen:



Du hast schon jetzt ein Fohlen von van Gogh? und? zufrieden??

Ich habe meine Stute jetzt von ihm tragend, da bin ich schon sehr gespannt, denn hier sieht man fast keine Fohlen von ihm... bis jetzt.


Ich bin super zufrieden mit dem Van Gogh Fohlen, die Kleine ist der Knaller! :bravo2:

Sie ist sehr selbstbewusst und zieht alle in ihren Bann. Braun ohne Abzeichen klingt zwar etwas langweilig, aber sie ist durch die XX-Mutter schön edel und hat ein sehr hübsches Gesicht - bewegen kann sie sich auch und groß genug scheint sie auch zu werden.

Beim Registrieren (Hoftermin) war der Beauftragte vom Hannoveraner Verband sofort überzeugt von ihr und meinte, dass sie ein sehr gelungenes Fohlen sei.
Ich bin gespannt, wie sie sich entwickeln wird...
Offline

ditschi

Moderator

  • Beiträge: 1842

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragSo 25. Aug 2019, 09:43

Die Quintero ist auch wieder tragend untersucht.
Also derzeit 2 von 2 tragend und wenn es so bleibt, gibt es nächstes Jahr ein mal Million Dollar und ein mal Central Park.
Offline

marleycloud1

  • Beiträge: 104

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 26. Aug 2019, 09:08

@mimi oh, das freut mich! Ich hoffe auch mal, dass meine Stute auch zu ihm passt, da sie recht blütig und fein ist. Und so schön schlicht einfarbig finde ich prima und wird das Fohlen dann auch werden, da die Stute fast keine Abzeichen hat. Das mit dem Selbstbewusstsein wird dann mal interessant, das ist bei Celin nämlich auch recht ausgeprägt, schon als Fohlen.... :mrgreen:
Das Leben ist zu kurz um nur Dressur zu reiten!
Offline

Flying

  • Beiträge: 1697

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 26. Aug 2019, 09:36

Dann erwarten wir ja nächstes Jahr hier schon 3 van Gogh Fohlen.
Meins wird dann das wenigst Blutgeprägte :D
Offline

Mimi

  • Beiträge: 626
  • Wohnort: SHO/Preetz

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 26. Aug 2019, 12:45

Ja, das wird spannend... Dann starten wir einen Mini-Van-Gogh-Threat :D

Wann sind eure Stuten denn dran?
Bei uns soll es um den 8. Mai soweit sein, wobei die Stute die letzten beiden Fohlen jeweils ca. 1 Woche übertragen hat.
Offline

suomi

  • Beiträge: 1713
  • Wohnort: BaWü

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 26. Aug 2019, 13:18

mal an die van-Gogh Züchter: was versprecht ihr euch von der Anpaarung? Was für Stuten braucht der? Wie sieht es mit der Größe aus?

Eine Freundin will kommendes Jahr evtl. ihre Stute decken lassen. Springpedigree, aber bewegt sich sehr, sehr gut. Sollte nicht verschlechtert werden. Sie will auch eher Dressur reiten. Ich denke van Gogh könnte passen.
Offline

Mimi

  • Beiträge: 626
  • Wohnort: SHO/Preetz

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 26. Aug 2019, 13:40

suomi hat geschrieben:mal an die van-Gogh Züchter: was versprecht ihr euch von der Anpaarung? Was für Stuten braucht der? Wie sieht es mit der Größe aus?

Eine Freundin will kommendes Jahr evtl. ihre Stute decken lassen. Springpedigree, aber bewegt sich sehr, sehr gut. Sollte nicht verschlechtert werden. Sie will auch eher Dressur reiten. Ich denke van Gogh könnte passen.


Ich erhoffe mir von der Anpaarung Van Gogh x Vollblut tatsächlich mehr Vermögen und auch mehr Gummi im Bewegungsablauf. Meine Stute bewegt sich am Sprung für einen XX ganz ordentlich (vorne besser als hinten), ist aber im Vermögen begrenzt.

Ich wollte gerne einen Doppelvererber für sie, damit auch das Bewegungspotenzial hoffentlich noch etwas verbessert wird. Rittigkeit soll er auch gut mitgeben, wobei meine Stute bis M-Dr. platziert war und im Training auch sicher alle S-Lektionen ging. Verbesserung der Rittigkeit war hier für mich kein entscheidendes Auswahlkriterium.

Das Fohlen hat einen sehr guten Halsansatz und steht von Beginn an sehr gut auf den Beinen. Van Gogh macht wohl auch mal etwas gröbere Köpfe, das Problem habe ich Dank der Mutter aber nicht. Es bewegt sich soweit man das bislang beurteilen kann sehr gut und ist auch ein eher großes Fohlen. Die Mutter ist mit 1,70 für ein XX allerdings auch eher groß und recht rahmig, insofern ist es schwer zu sagen, ob die Größe jetzt von der Mutter kommt oder vom Vater.

Das erste Fohlen aus der Stute (dressurbetont von Fürsten-Look) ist auch groß genug, Größenvererbung scheint also bei der Stute kein Thema zu sein.
Auf meine letztjährige Anfrage beim Hengsthalter bekam ich die Antwort, dass der Hengst schon gut blütigere Stuten brauchen kann.

Wie ist denn die Stute Deiner Freundin gezogen?
Offline

suomi

  • Beiträge: 1713
  • Wohnort: BaWü

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 26. Aug 2019, 13:51

Caretino x Darco

sie selber ist kein "Brecher", allerdings kommt Blut nur sehr weit hinten.

Auch ein stabileres Fundament könnte sie brauchen, ist alles soweit korrekt, nur bisschen mehr Röhrbeinumfang wäre wünschenswert.

Doppelvererber war auch meine Intention... einen Dressurhengst auf eine Springabstammung ist einfach nicht sehr clever.

PS - wäre das erste Fohlen, daher keine Ahnung wie die sich grössenmäßig vererbt.

PPS was hat deine xx für eine Abstammung? (lese hier nicht regelmässig mit), finde die Anpaarung aber sehr interessant
Offline

Mimi

  • Beiträge: 626
  • Wohnort: SHO/Preetz

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragMo 26. Aug 2019, 21:12

Hier ist die Abstammung von meiner XX-Stute:

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... rthemis-xx

Sie ist auf der Rennbahn (flach) gewesen bevor ich sie 5-jährig übernommen habe. Die Startmaschine war nichts für sie und sie zog nicht nach vorne im Rennen. Im Training soll sie wohl sehr schnell gewesen sein, der Vollbruder hat auch Rennen gewonnen soweit ich weiß.
Offline

marleycloud1

  • Beiträge: 104

Re: Zuchtplanung 2019

BeitragDi 27. Aug 2019, 09:26

Meine Stute ist Abstammung Coronados Boy - Lenz xx - Phönix, bildhübsch (ich wollte sie zuerst nicht haben, weil sie mir zu hübsch war, in meiner Familie haben immer alle gesagt, dass sich auf Schönheit allein nicht so gut reitet), ihr Manko ist ein etwas schwacher Rücken. Sie bewegt sich prima, sehr guter Schritt + Galopp, Springen allerdings mit etwas weniger Bascule, aber trotzdem guten Vermögen (für mich allemal genug... :mrgreen: ) Ich verspreche mir von der Anpaarung mit van Gogh ne Verbesserung im Springen, bzw. im Ablauf. Da sie in allen drei Disziplinen erfolgreich unterwegs ist, höchsten gehandicapt durch einen nicht so gut im Springen reitenden Piloten..., wollte ich auf jeden Fall einen Hengst, der auch mal in beide Richtungen vererbt. Und ich wollte einen Hengst, von dessen Nachkommen man schon was weiß, ich habe etwas Pech gehabt mit Nachkommen aus den jeweiligen ersten Jahrgängen...

Aber das mit dem van Gogh Threat find ich lustig! Echt spannend, dass hier schon 3 sind... wenn ich hier jemandem erzähle, dass meine Kampfratte von ihm tragend ist, fragen viele "wer ist denn das, kenn ich nicht"... :nixweiss:
Das Leben ist zu kurz um nur Dressur zu reiten!
VorherigeNächste

Zurück zu Zucht und Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste