Nachwuchs 2012

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, ditschi, Sabine

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4387

Re: Nachwuchs 2012

BeitragFr 11. Jan 2019, 13:05

Ich frage auf jeden Fall nach und schaue mal, was die Antwort ist. Wenn es jetzt DER super Sonderfall ist, der 1x in 10 Jahren vorkommt und damit wirklich nicht zu rechnen war, dann ist es ja OK. So wie ich es verstanden habe, darf der Ist-Zustand so wie bei PL unter Regumate ja gar nicht sein :nixweiss:
Dann verstehe ich diese Wiederholungsuntersuchung und wäre bloß nicht bereit, eine dritte nach der Rosse zu zahlen, weil dann meiner Meinung nach diese zweite Untersuchung sinnlos war!

Wenn sie mir aber nicht erklären können, warum die erste Untersuchung unter Regumate Sinn gemacht hat, und zudem nicht entgegen kommend sind, dann werde ich daraus auf jeden Fall Konsequenzen ziehen ;)
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3474

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 08:15

Caju war gestern mal wieder MEGA :bravo2: :love: :love:
Wir haben mit Trabstangen, vielen Volten, Handwechseln und Übergängen (Galopp/Trab) gearbeitet. Langsam wird der Übergang zum Trab besser (ohne Stechtrab) und das angaloppieren war promt. Der Trab selber war gut zu sitzen, die Volten schön rund. Da gab es lob vom RL :blush: Ich glaub, jetzt können wir wieder von reiten sprechen :D

@Lou in Duisburg ist eine Klinik, die sich gut auskennt. Wurde mir mal vom TA empfohlen. Nur wenn du noch eine Alternative suchst 8-)
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7308
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 08:29

@Lou
Denk heute an euch und drück die Daumen auf einen Befund damit dann gezielt therapiert werden kann.

Wir haben heute Zahnarzt
Lymphknoten und Kieferäste sind empfindlich und wir haben eine Zubildung am Kiefer die wir noch röntgen lassen

Bin gespann was dabei raus kommt.

@Wieselchen
:D Das kenn ich - als die Galopp Trab Übergänge langsam besser wurden hab ich mich auch gefreut wie Bolle :D

Sehr cool!

Mit meiner RLin haben wir vereinbart (die ist auch Richterin) dass wir bis zum Beginn der Turnier Saison eine ganz saubere Dressurpferde A hinlegen wollen.

Beim Springen bin ich grad indifferent weil ich das Gefühl habe, dass letztes Jahr nicht so viel passiert ist wie es sollte.

Ggf muss ich hier für dieses Jahr regelmäßiges Auswärtstraining in Betracht ziehen :-?
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4387

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 10:44

Duisburg ist auf jeden Fall näher als Hochmoor!

Der Schall eben hat ergeben, dass links ein riesiger Follikel drauf sitzt, der weich ist, und rechts auch ein größerer. Wir warten erstmal noch bis Anfang nächster Woche, ob sie rossig wird, sonst wird abgespritzt.

Der linke Eierstock ist nach wie vor extrem empfindlich und schmerzhaft. Aber er hat sich verkleinert :hufeisen:

Von hoch dosiertem Regumate ein Leben lang wurde mir bei dem jungen Alter abgeraten.
Ein Versuch wäre ein Fohlen, aber ohne Garantie, dass es sich danach einpendeln. Ich möchte aber kein Fohlen ziehen :verwirrt:
Werde jetzt mal mit der Züchterin sprechen, ob sie sich einen befristeten Pferdetausch vorstellen könnte, ansonsten werde ich mich ans Telefon hängen und die Kliniken abfelefonieren :(
Offline
Benutzeravatar

tonylein

  • Beiträge: 2324
  • Wohnort: beim Flughafen

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 10:54

Lou hat geschrieben:Duisburg ist auf jeden Fall näher als Hochmoor!

Der Schall eben hat ergeben, dass links ein riesiger Follikel drauf sitzt, der weich ist, und rechts auch ein größerer. Wir warten erstmal noch bis Anfang nächster Woche, ob sie rossig wird, sonst wird abgespritzt.

Der linke Eierstock ist nach wie vor extrem empfindlich und schmerzhaft. Aber er hat sich verkleinert :hufeisen:

Von hoch dosiertem Regumate ein Leben lang wurde mir bei dem jungen Alter abgeraten.
Ein Versuch wäre ein Fohlen, aber ohne Garantie, dass es sich danach einpendeln. Ich möchte aber kein Fohlen ziehen :verwirrt:
Werde jetzt mal mit der Züchterin sprechen, ob sie sich einen befristeten Pferdetausch vorstellen könnte, ansonsten werde ich mich ans Telefon hängen und die Kliniken abfelefonieren :(



Puh - das hört sich ja nun wirklich nicht so toll an :(
Ich weis nicht wie versiert dein TA auf dem Gebiet Gyn ist falls nichtl würde ich überlegen PL nochmal bei einem vorzustellen der da sein Spezialgeniebt hat , nachdem das Problem ja recht eindeutig lokalisert ist .

Pferdekliniken wegen Ovarektomie ?
Wunderfuchs Miniedition
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7308
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 11:32

Lou hat geschrieben:Duisburg ist auf jeden Fall näher als Hochmoor!

Der Schall eben hat ergeben, dass links ein riesiger Follikel drauf sitzt, der weich ist, und rechts auch ein größerer. Wir warten erstmal noch bis Anfang nächster Woche, ob sie rossig wird, sonst wird abgespritzt.

Der linke Eierstock ist nach wie vor extrem empfindlich und schmerzhaft. Aber er hat sich verkleinert :hufeisen:

Von hoch dosiertem Regumate ein Leben lang wurde mir bei dem jungen Alter abgeraten.
Ein Versuch wäre ein Fohlen, aber ohne Garantie, dass es sich danach einpendeln. Ich möchte aber kein Fohlen ziehen :verwirrt:
Werde jetzt mal mit der Züchterin sprechen, ob sie sich einen befristeten Pferdetausch vorstellen könnte, ansonsten werde ich mich ans Telefon hängen und die Kliniken abfelefonieren :(


:o :o
Ach du Scheiße
:o :o

Das hört sich jetzt echt nicht toll an

Und die Fohlen Option, dass es sich danach "vielleicht" einpendelt :-?
Finde ich jetzt auch irgendwie nicht so prickelnd :(


vielleicht doch noch einen Spezialisten zu Rate ziehen? :nixweiss:

Ovarektomie - :-? :o weiß nicht... ist ja auch nicht ganz ohne

Warum wurde von Regumate hochdosiert abgeraten?
Was hat das für Nebenwirkungen?

Ich drück euch.

Das ist echt alles doof :(
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

bumble

  • Beiträge: 2368

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 12:15

Na ja, eine "Nebenwirkung" ist , dass Regumate nicht gerade billig ist, es sei denn der Preis ist seit vor 10 J., als wir es zur Unterstützung der Trächtigkeit brauchten , gesunken.
Every day is a gift and not a given right
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3474

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 12:30

Das klingt ja noch nicht so toll.
Die Frage ist ja auch, wie hoch der Aufwand ist sie tragend zu bekommen... und ob jetzt ein Fohlen immer alles verbessert??? Ich glaube manchmal, dass es nur ein Zeit schinden ist :nixweiss:
Ich drücke weiter alle Daumen das es eine tragbare Lösung gibt.
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3474

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 12:33

Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4387

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 12:40

Mein Bauch sagt Fohlen versuchen vor OP. Operieren kann man immer noch, wenn sich nichts bessert :nixweiss:

Die 'normale' Dosis Regumate hat bei PL zwar eine Besserung gebracht, aber keine Beschwerdefreiheit. Der eine Eierstock war vergrößert und es haben sich Follikel gebildet, die nicht abgegangen sind. Schmerzen hat sie zudem ganz offensichtlich auch. Ob es etwas bringen würde, es höher zu dosieren, wagte die TÄ zu bezweifeln, eben ganz zu schweigen von den Kosten. 1l von dem Zeug kostet 150€ :o

Die Situation ist echt nicht schön. Klar, wenn IM Eierstock ein Tumor sitzt, bringt ein Fohlen nichts. Aber so ein Tumor ist nicht diagnostizierbar :verwirrt: es gibt keine Marker im Blut und man kann erst nach der Entnahme eine entsprechende Untersuchung machen :(

Es ist alles ein Schuss ins Blaue was ist jetzt mache. Egal was :nixweiss:

Die Bewertungen zur Klinik in Duisburg sind übrigens zum Teil echt gruselig :o
Ich stehe eh immer so neben mir, wenn ich beim Arzt bin. Wenn der und das andere Klinikpersonal dann auch noch menschlich inkompetent sind, ist das nix für mich :dagegen: aber ich werde mal anrufen und mir selbst am Telefon einen Eindruck verschaffen...
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4387

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 12:44

Die nächste Klinik zu uns wäre in Leichlingen, oder eben Müggenhausen, da werde ich auch nochmal anrufen.

PL wurde übrigens als Fohlen prämiert und ist Verbandsprämienstute. Es wäre also nicht die reine Not, ein Fohlen zu ziehen ;) dennoch ist es nix für MICH, also wird es die OP werden, wenn ihre Züchterin keinen temporären Pferdetausch möchte.
Offline

wieselchen

  • Beiträge: 3474

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 13:06

Oh, krass, das mit den Bewertungen wusste ich gar nicht :o
Ich war mit Caju zum Kastrieren dort, weil er doch einen festgewachsenen Hoden hatte. Die OP ist super verlaufen und hatte keinerlei Nachwirkungen. Dort wurde er auch durchgeröngt und mir wurde zwischendrin telefonisch und beim Abholen alles nett erklärt. Ich fand alle, denen ich begegnet bin menschlich total in Ordnung.
Mein TA, der mich dort hin geschickt hat, meinte das diese Klinik erste Wahl in Sachen Gyn ist. Müggenhausen ist wohl eher was für Orthopädie, aber auf jeden Fall sehr angenehm. Da war ich viel mit Winni. Meine Erfahrungen mit Leichlingen schreibe ich lieber nicht öffentlich. Die kannst du gerne per PN haben, wenn es dich interessiert. Ich kenne leider einige, die die gleichen Erfahrungen gemacht haben ;)
Zuletzt geändert von wieselchen am Mi 16. Jan 2019, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.
Offline
Benutzeravatar

Gundi

Moderator

  • Beiträge: 5470

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 13:41

Ich bilde mir ein, dass die Uni Gießen immer einen sehr guten Ruf in Sachen Gyn hatte.
Vielleicht da einfach mal anrufen.
Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was" sondern bei "So isses!"
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 6027

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 13:44

Gundi hat geschrieben:Ich bilde mir ein, dass die Uni Gießen immer einen sehr guten Ruf in Sachen Gyn hatte.
Vielleicht da einfach mal anrufen.


Das stimmt :D . Wobei für die Repro Pferd sicherlich Prof. Sieme aus Hannover die erste Wahl ist. Hannover macht wohl auch viel mit der Domäne Karthaus. Eine absolute Expertin und sehr nett ist auch Tina Hinnemann. Die dürfte auch nicht so weit weg für Dich sein.
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16783
  • Wohnort: NDS

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 14:48

Domäne Karthaus hat einige der alten TA, die früher in Hochmoor waren. Dort trifft jede Menge Erfahrung aufeinander.
Letzten Herbst ist die Stute einer Freundin erfolgreich in Lüsche operiert worden, nachdem es in Hannover schwierig war überhaupt jemanden ans Telefon zu bekommen.
Aber Dülmen wäre für ja Lou auch nicht so weit.
Drücke auf jeden Fall die Daumen, dass du einen guten Weg für euch beide findest.


Gesendet von meinem SM-G390F mit Tapatalk
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline
Benutzeravatar

Gundi

Moderator

  • Beiträge: 5470

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 16:13

Eierstockentfernung ohne Vollnarkose am stehenden Pferd.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... asure.html

Evtl kann man ja auch nur den einen Eierstock entfernen. Hatten bei uns eine Stute stehen, bei der das auch gemacht wurde, die wurde im nächsten Jahr ohne Probleme tragend.
Wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was" sondern bei "So isses!"
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4387

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 18:59

Hochmoor und Domäne Karthaus sind ziemlich genau gleich weit entfernt von uns aus. 3km Unterschied. Von Domäne Karthaus habe ich noch nie zuvor gehört, aber erfahren TÄ aus Hochmoor klingt super! Tina Hinnemann wäre 30km näher, also der Hof. Aber sie macht da Besamung, wenn ich auf die richtige TH gestoßen bin? Da ist keine Klinik :-? Oder habe ich nur nicht das richtige gefunden?

Die Seite mit der Erklärung von Hochmoor habe ich auch schon gelesen. Fand ich sehr sympathisch, dass es so ausführlich erklärt wird! Die Seite von Domäne Karthaus werde ich mir nachher mal in Ruhe anschauen.

Ich habe zum Glück noch gar keine Klinikerfahrungen machen müssen in all den Jahren *klopfaufHolz*
Danke für die vielen Anregungen! Und Wiesel, schreib mir gerne mal deine Erfahrungen bitte, auch wenn die beiden in der Nähe raus sind. Für später evtl ;)
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 6027

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 20:04

Lou hat geschrieben:Hochmoor und Domäne Karthaus sind ziemlich genau gleich weit entfernt von uns aus. 3km Unterschied. Von Domäne Karthaus habe ich noch nie zuvor gehört, aber erfahren TÄ aus Hochmoor klingt super! Tina Hinnemann wäre 30km näher, also der Hof. Aber sie macht da Besamung, wenn ich auf die richtige TH gestoßen bin? Da ist keine Klinik :-? Oder habe ich nur nicht das richtige gefunden?

Die Seite mit der Erklärung von Hochmoor habe ich auch schon gelesen. Fand ich sehr sympathisch, dass es so ausführlich erklärt wird! Die Seite von Domäne Karthaus werde ich mir nachher mal in Ruhe anschauen.

Ich habe zum Glück noch gar keine Klinikerfahrungen machen müssen in all den Jahren *klopfaufHolz*
Danke für die vielen Anregungen! Und Wiesel, schreib mir gerne mal deine Erfahrungen bitte, auch wenn die beiden in der Nähe raus sind. Für später evtl ;)


Kriegst PN
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7124

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 20:22

Domäne karthaus war ich mit beiden Schimmelchen mal, als ich noch in essen gewohnt habe.

Natürlich nicht gyn, habe mich dort aber super wohl und gut beraten gefühlt!

Hochmoor dagegen...

Aber in der Summe gibt es ja zu jeder Klinik positives und negatives


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline

karamia

  • Beiträge: 512

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 16. Jan 2019, 21:52

hey Lou, nur so am Rande, ich hoffe dein TA hat dir gesagt das du bei Regumate vorsichtig sein sollst bei Hautkontakt. Meine TA empfiehlt mir wenn wir das mal brauchen es meine Mum geben zu lassen (Alter und Wechseljahre und so), da auch trotz Handschuhen der eigene Hormonhaushalt durcheinander geraten hat.
Eine Entfernung eines Eierstockes haben wir auch schon mal durchführen lassen wegen einer tumorösen Verwachsung (die aber außen und somit sichtbar war).
Der Eingriff ist an sich nichts großes und kann von jedem fähigen Chirurgen durchgeführt werden.
Allerdings bleibt eine Narkose immer eine Narkose, unsere Stute hat leider auf diese so heftig reagiert das sie zwei Tage später an einer Kolik gestorben ist.
Wenn ein Eingriff nötig ist, klar sollte man dann machen, aber ich würde mir auf jeden Fall eine gyn Fachmeinung einholen. Tina Hinnemann hat einen super Ruf und auch wenn sie dich ggf zum operieren weiter schickt, kann sie dich sicher eingehend beraten.
VorherigeNächste

Zurück zu Zucht und Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste