Nachwuchs 2012

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, ditschi, Sabine

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4352

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 4. Dez 2018, 18:31

Natila hat geschrieben:Lou ich will dich absolut nicht angreifen.. manchmal sieht man nur vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr

...

Ich war über neulich bei ner Freundin echt erstaunt als die es als völlig normal empfand dass ihre Stute als sie mit dem Sattel kam die Ohren anlegte und beim Gurten in alles gebissen hat was da war... Und bei jedem angallopieren nach dem schenkel getreten hat .... Und sie meinte "ja meine sie ist halt ne Stute"


Vielleicht hättest du das dazu schreiben sollen ;)
Das klang ohne weitere Erklärung nämlich sehr danach, dass es sich auf meine Aussage bezieht, was ich so nicht fair gefunden hätte.
Offline
Benutzeravatar

tonylein

  • Beiträge: 2258
  • Wohnort: beim Flughafen

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 4. Dez 2018, 19:55

Lou hat geschrieben:
tonylein hat geschrieben:Wie lang hast sie denn hungern lassen bevor du ihr des angeboten hast :flucht: :D


Wann hattest du geschrieben, dass die meisten Pferde es nicht anrühren? :-? Ich schätze bloß so 2 Tage :D :zunge: :D

Die Geschichte ist ja furchtbar :cry:
Nach so einer Erfahrung würde ich wohl auch anders denken. Wie hätte man sowas feststellen können? Aber PL hatte wie gesagt nicht eine Kolik bislang *klopfaufHolz* und zu dünn ist sie auch nicht :blush: :lol:

Fugazi:
Mein Bauchgefühl sagt Hormone. Also alles Richtung Gyn.

rei :(



Das hätte man wohl nur bei einer Bauch OP als Zufallsbefund herausfinden können. :(


Bauchgefühl ist meistens richtig ;)
Also vielleicht Mal in der Richtung weitergraben.
Wunderfuchs Miniedition
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6991
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Nachwuchs 2012

BeitragDi 4. Dez 2018, 21:07

[quote="Lou"][quote="tonylein"]
Fugazi:
Mein Bauchgefühl sagt Hormone. Also alles Richtung Gyn.

So richtig gerne :-? steht sie auf der Wiese und kommandiert andere Pferde herum :blush: wenn ich zu Fuß was mit ihr mache weicht sie mir nicht von der Seite (solange ich mich in langsamem Schritttempo bewege :verwirrt: )
Wenn ich schneller werde kommt sie halt in ihrem Tempo nach :nixweiss:
Das einzige was mir da einfällt ist Freispringen. Da dreht sie super ihre Runden und Springt die Reihe ohne seitliche Begrenzung. Wenn ich nicht nachtreiben würde, wäre sie allerdings auch dabei viel zu langsam und würde die Distanzen nicht schaffen ;)

Ausreiten hat sie leider auch nicht motiviert. Vorne geht sie schonmal gar nicht, nur wenn einer vorneweg zieht, geht sie mit. Aber ausreiten geht gerade wieder nicht mehr, ohne sich in Gefahr zu bringen :(
Auch in der Halle hat sie heute seit langem mal wieder dicht gemacht :dagegen:
Pronutrin scheint also nicht zu helfen bislang
[/.quote]


Ja super...
Genau das hätte ich auch alles gemacht

Ich würd auf jeden Fall auf das Bauchgefühl hören und gynäkologisch alles checken lassen

Das mit dem ausreiten ist echt doof
Spazieren an der Hand und konsequent dein Tempo einfordern und auch da immer mal wieder traben

Wenn du kleinere Gräben oder Stämme findest auch da drüber schicken - wozu du aber ein langes Seil oder Longe brauchst

Es hört sich echt grad so an, als ob PL grad an NICHTS Spaß hat und das ist nicht normal
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

Tschuli

Moderator

  • Beiträge: 3658

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 4. Dez 2018, 21:42

Ok, ich sehe du hast echt viel probiert. Wie sieht es denn aus wenn du Lektionen machst? Nimmt sie dir dann den Gang raus? Oder ist es einfach Tagesform abhängig, sprich wenn Madame nicht mag dann geht schon VA Leichttraben schief?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
meinMützchen - Fliegenohren http://www.facebook.com/meinmuetzchen
Offline
Benutzeravatar

FiLe

  • Beiträge: 453

Re: Nachwuchs 2012

BeitragDi 4. Dez 2018, 22:14

Lou
Tonylein hat vorhin geschrieben, das faule Pferde nicht für ihren „Job“ geeignet sind.
Das glaub ich auch, denn so einen hatte ich mal. Der war körperlich und talentmässig mit allen Möglichkeiten gesegnet. Und zu meinem Bedauern aber charakterlich das geborene Freizeitpferd. Er mochte sich einfach nicht anstrengen. Das gipfelte darin das er bergauf am Hang einfach stehen geblieben ist weil das Anstrengend war. Und er war als Fohlen schon so.
Er hat eine reine Freizeitreiterin seeeeehr glücklich gemacht.
Aber wenn Deine Maus früher anders war, forsche nach!
"Also erinnere dich daran, in die Sterne zu schauen und nicht auf deine Füße." Stephen Hawking 1942-2018
Offline

merlin

Moderator

  • Beiträge: 5958

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 5. Dez 2018, 00:15

Alles gut lou, natila sagte es erstaunt sie was manchmal so abgetan wird, aber erstaunen ist für mein befinden zu wenig. Es entsetzt, erschreckt und enttäuscht mich. Für viele ist der Partner Pferd, das angeblich so geliebte Wesen, halt doch nur ein sportgerät.
Weil ich ja gerade von Entsetzen und enttäuschen spreche, hier wird es mir auch grad anders.... Das Pferd zeigt deutliches Unwohlsein und dann ist es nicht für seinen Job gemacht? Ernsthaft jetzt?

Und nur so am Rande.... Meine war immer erfreut wenn ich sie holen kam, kam mir brummelnd entgegen, das alleine ist kein Zeichen das ihr reiten nicht unangenehm ist. Das kann sie gar nicht verknüpfen, soooo logisch denkt kein Pferd.

Das röntgen hat mich keine 200.- gekostet.... Das wars definitiv wert. Und ich hatte vorher mehrere fähige Tierärzte, osteos, physios und Sattler dran. Die auch alle meinten sie sei schön bemuskelt und ja völlig frei beweglich, da könne nix sein.... Und bitte, hör jetzt auf damit auf alle möglichen Leute zu hören, Zeug reunzufüttern und schau dir dein Pferd kritisch an. Und dann bestell Die Untersuchung die dein bauchgefühl vorgibt.
Offline
Benutzeravatar

tonylein

  • Beiträge: 2258
  • Wohnort: beim Flughafen

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 5. Dez 2018, 06:17

merlin hat geschrieben:Alles gut lou, natila sagte es erstaunt sie was manchmal so abgetan wird, aber erstaunen ist für mein befinden zu wenig. Es entsetzt, erschreckt und enttäuscht mich. Für viele ist der Partner Pferd, das angeblich so geliebte Wesen, halt doch nur ein sportgerät.
Weil ich ja gerade von Entsetzen und enttäuschen spreche, hier wird es mir auch grad anders.... Das Pferd zeigt deutliches Unwohlsein und dann ist es nicht für seinen Job gemacht? Ernsthaft jetzt?

Und nur so am Rande.... Meine war immer erfreut wenn ich sie holen kam, kam mir brummelnd entgegen, das alleine ist kein Zeichen das ihr reiten nicht unangenehm ist. Das kann sie gar nicht verknüpfen, soooo logisch denkt kein Pferd.

Das röntgen hat mich keine 200.- gekostet.... Das wars definitiv wert. Und ich hatte vorher mehrere fähige Tierärzte, osteos, physios und Sattler dran. Die auch alle meinten sie sei schön bemuskelt und ja völlig frei beweglich, da könne nix sein.... Und bitte, hör jetzt auf damit auf alle möglichen Leute zu hören, Zeug reunzufüttern und schau dir dein Pferd kritisch an. Und dann bestell Die Untersuchung die dein bauchgefühl vorgibt.



@merlin wer sagt denn dass PL nicht für dass geeignet isr was Lou mit ihr macven möchte ?
Wunderfuchs Miniedition
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 5981

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 5. Dez 2018, 10:05

Ich bin zu 100 % bei @merlin. Ich hatte ein ähnliches Problem mit dem Riccione, den ich zu reiten hatte. Und von dem gab es von der Auktion sogar Rückenbilder. Mir hat auch jeder gesagt, da kann nichts sein. Er wurde dann verkauft und ist 7jährig (nachdem endlich RöBis gemacht wurden) aufgrund massiver Befunde auf die große grüne Wiese.

Und bezüglich Pronutrin: Das ist absolut nicht ausreichend für einen Patienten mit einem Magenproblem. Es kann lediglich unterstützen. Einige Kliniken empfehlen neben Omeprazol noch zusätzlich Sucralfat.

Ich würde das PL nehmen und in eine Klinik fahren, die alles am Stück abarbeiten können. Anfangen würde ich mit dem, was Du für am wahrscheinlichsten hältst. Das ist nicht so schwierig, die Eierstöcke zu schallen. Wenn da nix ist würde ich weitersuchen (Rücken, Magen). Dann hast Du Gewissheit und kannst eine vernünftige Entscheidung treffen, wie es weitergeht. Ich bin mittlerweile so weit, dass ich mich nicht mehr auf ein Pferd setzen würde, bei dem ich denke, dass es ihm nicht gut geht.
Offline

suomi

  • Beiträge: 1548
  • Wohnort: BaWü

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 5. Dez 2018, 13:38

jetzt will ich auch nochmal was schreiben... ich hoffe, die vielen Vorschläge bringen dich nicht durcheinander, Lou!

Mein Mitgefühl hast du jedenfalls...aus eigener Erfahrung weiß ich dass sowas einfach nur Mist ist.

Ich würde versuchen - in Absprache mit TA (grade wegen Verdacht auf Magengeschwür) über mehrere Tage relativ hoch dosiert Schmerzmittel zu geben und schauen, ob sich dann was ändert. Das kostet jedenfalls nicht die Welt und ist kein Riesenaufwand... MIr ist klar, dass man Schmerzen nicht 100% ausschließen kann. Aber falls es anschlägt, hast Du jedenfalls mal einen Ansatzpunkt.

Andere Überlegung: Du schreibst, sie fühlt sich wohl wenn sie auf der Koppel der Chef ist - kann es sein, dass sie ziemlich ranghoch und dominant ist?

Würde auch gut dazu passen dass du schreibst, dass sie dir in ihrem Tempo nachläuft. Das ist nämlich auch dominantes Verhalten.

Mein PFerd ist SEHR dominant. Der macht das aber nicht so offensichtlich... und ja, auch meiner ist im Umgang echt lieb. Aber beim Reiten... drücken wir es mal so aus... ziemlich speziell!
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 5981

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 5. Dez 2018, 13:48

suomi hat geschrieben:jetzt will ich auch nochmal was schreiben... ich hoffe, die vielen Vorschläge bringen dich nicht durcheinander, Lou!

Mein Mitgefühl hast du jedenfalls...aus eigener Erfahrung weiß ich dass sowas einfach nur Mist ist.

Ich würde versuchen - in Absprache mit TA (grade wegen Verdacht auf Magengeschwür) über mehrere Tage relativ hoch dosiert Schmerzmittel zu geben und schauen, ob sich dann was ändert. Das kostet jedenfalls nicht die Welt und ist kein Riesenaufwand... MIr ist klar, dass man Schmerzen nicht 100% ausschließen kann. Aber falls es anschlägt, hast Du jedenfalls mal einen Ansatzpunkt.

Andere Überlegung: Du schreibst, sie fühlt sich wohl wenn sie auf der Koppel der Chef ist - kann es sein, dass sie ziemlich ranghoch und dominant ist?

Würde auch gut dazu passen dass du schreibst, dass sie dir in ihrem Tempo nachläuft. Das ist nämlich auch dominantes Verhalten.

Mein PFerd ist SEHR dominant. Der macht das aber nicht so offensichtlich... und ja, auch meiner ist im Umgang echt lieb. Aber beim Reiten... drücken wir es mal so aus... ziemlich speziell!


Einem potentiellen Magenpatienten Schmerzmittel zu füttern ist absolut kontraproduktiv. Die machen das Ganze mit Pech noch schlimmer oder zaubern dem Pferd ein Magengeschwür an.
Offline

merlin

Moderator

  • Beiträge: 5958

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 5. Dez 2018, 15:19

Zumal es nix bringt. Gut, vielleicht läuft die dann drei Tage besser - könnte aber auch Zufall sein. Und... Wenn man diffuse Schmerzen mit Schmerzmittel ruhig stellt, weiß man immer noch nicht wo man suchen soll...
Offline

suomi

  • Beiträge: 1548
  • Wohnort: BaWü

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 5. Dez 2018, 16:58

Einem potentiellen Magenpatienten Schmerzmittel zu füttern ist absolut kontraproduktiv. Die machen das Ganze mit Pech noch schlimmer oder zaubern dem Pferd ein Magengeschwür an.[/quote]

eben - deswegen schrieb ich auch in Absprache mit dem Tierarzt.

kann aber durchaus jeder halten wie er will.
Offline

suomi

  • Beiträge: 1548
  • Wohnort: BaWü

Re: Nachwuchs 2012

BeitragMi 5. Dez 2018, 17:04

merlin hat geschrieben:Zumal es nix bringt. Gut, vielleicht läuft die dann drei Tage besser - könnte aber auch Zufall sein. Und... Wenn man diffuse Schmerzen mit Schmerzmittel ruhig stellt, weiß man immer noch nicht wo man suchen soll...


da hast du völlig Recht! Allerdings weiß man dann wenigstens dass das wirklich Schmerzen sind, und das Problem nicht doch zwischen den Ohren sitzt.

Und das schreibe ich aus eigener leidgeprüfter Erfahrung.

Ich habe damals bei meinem auch zig Dinge ausprobiert, überlegt, Trainer, TÄ, Physio gefragt, die Reiterei hinerfragt, Haltung, Gesundheit usw.

Jetzt ist alles wieder gut. Und ich habe keine Ahnung warum (auch wenn mir es lieber wäre zu wissen woran es gelegen hat).

So bin ich aber nur extrem DANKBAR. Und hoffe, dass ich diese Erfahrung nicht noch einmal machen muss.
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 5981

Re: Nachwuchs 2012

BeitragSa 8. Dez 2018, 12:32

Offline

Elsa

  • Beiträge: 2569

Re: Nachwuchs 2012

BeitragSa 8. Dez 2018, 14:13

Boar, tolle Bilder!! :wiegeil:
Und das sage ich als bekennender nicht-friesenfan ;)
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 5981

Re: Nachwuchs 2012

BeitragSa 8. Dez 2018, 17:25

Elsa hat geschrieben:Boar, tolle Bilder!! :wiegeil:
Und das sage ich als bekennender nicht-friesenfan ;)


Dann freue ich mich umso mehr. Vielen Dank.
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6991
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragSa 8. Dez 2018, 18:26

Hammer Bilder Ruebchen
Wann sind die denn entstanden?
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 5981

Re: Nachwuchs 2012

BeitragSa 8. Dez 2018, 18:37

Vielen Dank. DievFotos haben wir Mitte Oktober gemacht.
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6991
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Nachwuchs 2012

BeitragSa 8. Dez 2018, 20:32

Ruebchen hat geschrieben:Vielen Dank. DievFotos haben wir Mitte Oktober gemacht.


Ganz toll vom Licht und den Farben
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline
Benutzeravatar

Brauntier

  • Beiträge: 4747
  • Wohnort: NRW

Re: Nachwuchs 2012

BeitragSa 8. Dez 2018, 20:36

wow Rübchen, für so einen wunderschönen Kerl hat sich die Reise in den Süden absolut gelohnt - tolles Pferd, tolle Bilder :anbeten:
Hinfallen. Aufstehen. Krone richten. Weitergehen!
VorherigeNächste

Zurück zu Zucht und Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste