Lösung für Fine

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Quasi, Colli

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4328

Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 12:06

Hallo zusammen,
Gestern Abend habe ich einen Anruf der Besitzer von Fine bekommen. Sie bekommt seit längerem allergiebedingt schlecht Luft und hustet stark, seltsamerweise vor allem im Winter. Allergisch ist sie, um es grob zusammen zu fassen, gegen fast alles :o. Seit letztem Jahr läuft eine Desensibilisierung. Mit Venti geht es ihr gut.
Sie haben es der Tochter zu Liebe immer wieder versucht mit den Turnieren, aber es geht einfach nicht mehr, so dass sie sich nun dazu entschlossen haben, sie nicht mehr zu reiten, und abzugeben.

Da ich das Vorkaufsrecht und Guten Kontakt zu ihnen habe, haben sie um Rat gefragt. Ich habe allerdings selbst keine Ahnung :nixweiss: sie würden sie gern als Zuchtstute abgeben. Ich habe gesagt, dass ich mich umhören kann. Papiere sind nicht schlecht. Eigenleistung vorhanden. Bei mir war sie von 3-8 jährig nicht einen Tag krank oder lahm. Sie bekam Hafer, gutes Heu und Mineralfutter mit etwas Öl. Im neuen zu Hause war das Heu meiner Meinung nach schlecht, und es gab Pellets, Müsli und mineral. Mit immer mal wieder Husten fing sie unmittelbar nach dem Umzug an. Außerdem war sie bei mir regelmäßig im Gelände, ist viel galoppiert, und wurde auch gesprungen. Dort lief sie im Prinzip nur noch Dressur. Soweit die groben Eckpunkte.
Allergien sind bestimmt eine erbliche Geschichte. Oder? Dann würde es also keinen Sinn machen, zu züchten! Oder kann das alles den äußeren Umständen geschuldet sein?

Sie hat sehr gute Phasen, in denen sie ganz normal läuft! Ich könnte mir vorstellen, dass sie als Freizeitpferd, vielleicht in Meerluftnähe, ein super Leben führen könnte, und dort Kinder oder eine Familie sehr glücklich machen würde. Sie ist super brav, rittig, verträglich und einfach ein Schatz! Einige hier kennen sie ja.
Sie ist jetzt 11 Jahre alt, und ich möchte verhindern, dass sie durchgereicht wird.

Nun bitte ich um ehrliche Meinungen. Ich hoffe natürlich, dass wir um den letzten Weg herum kommen. Ich habe sie selbst in den schlimmsten Zeiten nicht gesehen, und habe daher keine genaue Vorstellung davon, wie schlimm es ist. Aber so wie es klingt, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie dauerhaft hier in der Umgebung ohne Medikamente auskommt. Was auch wieder gegen die Zucht spricht.

Meine einzige Idee wäre wie gesagt, es an der See zu versuchen.
Also falls jemand jemanden weiß... Oder generell Meinungen zu dem Thema. Her damit! Ich stehe gerade vor einer großen Wand und muss versuchen, vernünftig Ordnung ins Gedanken Chaos zu bringen :(
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16569
  • Wohnort: NDS

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 12:10

oh je, nicht schön :(
so wie du die Hustenproblematik schilderst würde ich tippen, sie sind haltungsbedingt aufgetreten und daher eher nicht vererbbar,

Ist sie mal Stutenprüfung gegangen?
Hast Du evtl. Kontakt zu dem Züchter von ihr?
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline
Benutzeravatar

Sava

  • Beiträge: 4360
  • Wohnort: Hannover/Düsseldorf

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 12:11

Oh nein
Das ist wirklich ein Mist.

Klingt für mich aber eher nach einem klassischen Management -Fehler oder? Wie war/ist denn genau die Haltung?
Späne und nasses/bedampftes Heu? Viel draußen? Bewegung? Auch mal viel Galopp? Inhalation?
Run free, kleiner Held.
Offline
Benutzeravatar

Natila

  • Beiträge: 2903
  • Wohnort: Bayerisch Schwaben :-)

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 12:17

Also für mich klingt das auch eher nach dem Thema Management ... Vor allem weil es bei dir ja nicht auftrat wenn ich es richtig verstanden habe.

Ich kenne zwei Pferde dir zb sobald sie in nem Aktivstall standen und viel gallopiert wurden keine Beschwerden mehr hatten
Da ging dann sogar wieder normales Heu.

Und die waren beim TA in Normaler Boxenhaltung als autherapiert bezeichnet worden obwohl wirklich Heu nass und Späne war.

Nen Alternativstall gibt es nicht oder?


... Das tut mir leid Lou



Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk
when life puts you in tough situations don't say "why me?" just say "try me".
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4328

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 12:20

Stuten Prüfung ist sie nicht gegangen. Sie ist vom Ferienhof Stücker, dort wollten sie anrufen. Aber sie haben Sorge, dass sie dort in dem großen Betrieb untergeht. Und sie haben die berechtigte Frage gestellt, was dort mit den Pferden passiert, wenn sie nicht mehr zuchttauglich sind. Das könnte ich ihnen natürlich alles nicht beantworten :nixweiss:

Sie hätten lieber einen kleinen privaten Züchter. Manchmal hat man ja Glück mit sowas. Aber ich denke das ist so wahrscheinlich wie der 6er im Lotto :(

Späne, nasses Heu, große Paddockbox ist durch. Bringt halt nicht viel, wenn in der Stallgasse ohne zu sprengen gefegt wird bei sehr niedriger Decke :nixweiss:
Viel Galopp zum durchpusten gabs nicht :( nur Dressur in der Halle.

Ich hatte schon überlegt, sie zu mir auf die Wiese zu holen und zu gucken wie sie sich macht. Aber ich muss in 2 Wochen wieder arbeiten und schaffe keine 2 Pferde neben Kind und Job. Das macht mein Mann nicht mit. Verstehe ich auch :(
Offline
Benutzeravatar

Jessica160

  • Beiträge: 1178
  • Wohnort: Pulheim (NRW)

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 12:20

ach nein.... wie ärgerlich.
Im Moment lese ich hier so viele "blöde" Geschichten :-(

Ein Umzug, dem Pferd zu liebe, kommt für die Besitzer nicht in Frage?
Mehr Auslauf, besseres Heu, eventuell Späne oder Offenstall?
Wer bremst verliert :-)
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4328

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 12:24

Ich glaube bei denen ist die Luft raus. Sie haben wirklich wirklich viel Geld und Zeit reingesteckt. Diagnostik, pulver hier und da. Meiner Meinung nach eben am falschen Ende :nixweiss:

Die Tochter möchte Turniere reiten und bei ihrem RL bleiben. Dafür haben sie Fine gekauft. Im Prinzip ist sie nun 2 Jahre geritten, letztes Jahr ging schon nichts, und dieses eben auch wieder nicht. Es wird für sie übrigens kein neues Pferd geben, und wie ihr hoffentlich raus gehört habt, ist es ihnen auch nicht egal, was aus Fine wird ;)
Wir versuchen eben gerade, ne gute Lösung zu finden.
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16569
  • Wohnort: NDS

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 12:26

Ah, sorry, ich meinte auch nicht, dass der FS sie als Zuchtstute nehmen soll, sondern eher zum Nachfragen, ob weitere Pferde aus der Linie evtl. auch Lungenprobleme haben, wobei ich aber weiterhin denke, dass es nicht genetisch, sondern haltungsbedingt ist

aber FS ist doch schon anerkannt, das würde bei der Suche nach einem kleinen privaten Züchter vielleicht weiterhelfen
Stutenprüfung wäre halt hilfreich, aber ist ja kein Muss
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline
Benutzeravatar

Natila

  • Beiträge: 2903
  • Wohnort: Bayerisch Schwaben :-)

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 12:35

Und sie zu dir auf die Weide stellen und schauen wie es sich entwickelt?
Vllt ist die Option anderer Stall dann doch da wenn sie sehen dass es so fine wieder gut geht

Und vllt ist "rumstehen" als Zuchtstuten dann gar nicht so gut für die Lunge....

Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk
when life puts you in tough situations don't say "why me?" just say "try me".
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4328

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 12:39

Ah OK, deshalb munsi. Ich denke dafür sind die zu groß um sowas nachzuhalten? :nixweiss: oder?

Das habe ich ihnen angeboten Natila. Ich hoffe darauf lassen sie sich erstmal ein. Dann hätten sie sie zumindest aus den Stall kosten schonmal raus. Pulver kann ich auch füttern ;) und von hier aus kann man sie auch verkaufen :!:
Offline
Benutzeravatar

Natila

  • Beiträge: 2903
  • Wohnort: Bayerisch Schwaben :-)

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 13:02

... Ich drücke die Daumen für diese Option.
Und wer weiß vllt ergibt sich daraus ja was neues
... Und wie heißt es so schön "kommt Zeit, kommt Rat"

Und es gibt ja auch ambitionierte Freizeitreiter die gern Mal "knattern" gehen und sich freuen würden wenn sie so ein Stütchen bekommen, sofern sie in für sie optimaler haltung Beschwerde frei sei kann.

Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk
when life puts you in tough situations don't say "why me?" just say "try me".
Offline
Benutzeravatar

Celerina

  • Beiträge: 2400

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 13:24

Ich denke, dass man mit Optimierung der Haltungsbedingungen viel hinkriegen kann.
Bei uns im Stall stehen mehere Pferde, die allergiebedingt husten und ALLEN geht es gut.
Meine eigene Stute und ihre Freundin sind 2 solcher Fälle.
Sie stehen auf Matten mit Spänen in einer offenen Panelbox und gehen wirklich jeden Tag raus. Zum Misten stehen sie nie in der Box. Es gibt keine staubige Stallgasse und das Heu wird nicht unmittelbar in der Nähe gelagert.
Sie bekommen nasses Heu und das Kraftfutter naß. Geritten werden sie auch viel draußen, inkl. ordenlichem Galopp und speziell, wenn die Halle staubig ist.
Sie bekommen keine Medikamente.
Ich kenne Pferde, die im Frühjahr inhalieren, z.T. auch mit Cortison, aber wirklich zeitlich nur begrenzt. Nach dem Cortison inhalieren sie mit Kochsalz und gehen dann auch Turnier.
Nur Mut!
Vermutlich tut ihr ein Urlaub auf der Sommerkoppel gut und man kann die ganze Sache positiver angehen.
Offline

Campbell

  • Beiträge: 1003

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 13:43

Ich würde einer Stute mit schwerer Lungenproblematik inkl. Atemnot keine Trächtigkeit zumuten wollen, noch dazu da dann auch die Möglichkeiten der medikamentellen Linderung stark eingeschränkt sind.
Offline

Delight

  • Beiträge: 4262
  • Wohnort: Brüssel

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 13:52

Lou, eine Idee habe ich leider keine, aber auch ein lungenkrankes Allergiepferd.
Und bei meiner Stute ist das viele Galoppieren das allerwichtigste für die Lunge. Und irgendwo weit hinten in meinem Kopf, steckt die Frage, ob ich sie wenn sie mal nicht mehr galoppieren kann, direkt einschläfern lassen muss. Wenn die jetzigen Besitzer so an ihr hängen, wollen sie nicht nochmal 2 Monate versuchen, sie zum Misten und Heuhantieren immer außerhalb des Stalles zu haben und wirklich mit Uhr 4 mal die Woche 10 Minuten zu galoppieren?
Verlieren können sie ja nicht mehr wirklich etwas :nixweiss:
Ich sinnlose vor mich hin ... und das mit Begeisterung
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4328

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 14:14

Das Problem ist das Management im Stall. Die SB sind nicht kooperativ und da weg wollen sie nicht :dagegen:

Danke Campbell! Ich dachte es mir. Erstmal schauen, ob man in anderer Haltung etwas verbessern kann und dann kann man immer noch überlegen.

Ich hoffe ich finde einen Zugang zu ihnen. Fine zurück nehmen schaffe ich finanziell nicht. Da stehe ich dann zum Winter hin blöd da :cry:
Offline
Benutzeravatar

Natila

  • Beiträge: 2903
  • Wohnort: Bayerisch Schwaben :-)

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 14:26

Sorry falls ich da jetzt falsch liege, aber wenn ich wirklich an meinem pferd hänge dann wäre es mir persönlich sowas von egal was ich will ... Sondern dann würde ich nur schauen dass es meinem pferd besser geht und ich würde mich mit der neuen Stall Situation arrangieren ... Und sollte dann keine Besserung eintreten dann kann ich weiter überlegen.

Aber für solchen Egoismus habe ich persönlich einfach null Verständnis

... Meine Meinung



Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk
when life puts you in tough situations don't say "why me?" just say "try me".
Offline
Benutzeravatar

Jessica160

  • Beiträge: 1178
  • Wohnort: Pulheim (NRW)

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 14:30

Lou hat geschrieben:Das Problem ist das Management im Stall. Die SB sind nicht kooperativ und da weg wollen sie nicht :dagegen:


Das ist wirklich schade.
Und für mich (hilft dir natürlich nicht) auch nicht verständlich.

Denn ja... ein Stallwechsel bedeutet eventuell ein Trainerwechsel, aber dann geht es dem Pferd (an dem sie scheinbar hängen) wieder gut und Turniere kommen eventuell sogar wieder in Frage (was ja jetzt nicht geht und wofür auch kein neues Pferd gekauft werden soll). Das wären ja zwei dicke Pluspunkte im Gegensatz zu dem Manko den Trainer wechseln zu müssen....

Manchmal ist es echt zum Haare raufen :-(
Schade....
Wer bremst verliert :-)
Offline

Tschuli

Moderator

  • Beiträge: 3640

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 14:53

Hallo Lou,
Ich habe jetzt nur quer gelesen. Das klingt ja grausig! Hatte sie das bei dir auch? Sorry falls das schon wo steht, ich kann grade nicht alles lesen. Schade um das stütchen, mir hat die immer sehr sehr gut gefallen. Meerluft kann ich aber leider keine bieten ;-(


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
meinMützchen - Fliegenohren http://www.facebook.com/meinmuetzchen
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4328

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 14:57

Ich muss auf jeden Fall diplomatisch bleiben um den Zugang zu ihnen nicht zu verlieren ;)
Offline
Benutzeravatar

Lou

  • Beiträge: 4328

Re: Lösung für Fine

BeitragDi 22. Mai 2018, 14:58

Tschuli es steht oben, ja der Text ist lang ;)

Sie war bei mir nicht einen Tag lahm oder krank. Sie war jeden einzelnen Tag gesund und munter. Ich werde hier mehr und mehr in meiner Annahme bestätigt, dass es ein Haltungs- und Futterproblem ist :(
Nächste

Zurück zu Gesundheit, Haltung und Fütterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste