Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Quasi, Colli

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12763
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragFr 15. Dez 2017, 16:38

Greghor hat geschrieben:Ich befürchte, es könnte auch an der Fütterung liegen!
Zum einen bekommt er Silage, die Jahre davor nur Heu! Ist zwar ne Superqualität, aber eben kein Heu!
Mussten dem Opa auch sehr deutlich machen, dass er nun keine Heulage mehr darf!
Zum anderen füttert der Opa ihn auch immer wieder mit in Wasser eingeweichtem Brot und Brötchen!
Trotz mehrfach ausgesprochenem Verbot!
Nun hängt ein Zettel an seiner Box mit der Auflistung der Verbote!
Was füttert man nun am besten als Kraftfutter? Hat mit Reiskleie angefangen,Hotti nicht sonderlich begeistert!

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk


Hört sich ziemlich danach an...

Mit diesem Futter haben schon einige meiner Pat.besitzer mit Tying-Up/Verschlag-kandidaten ihre Pferde wieder super hinbekommen:

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... rotect-ii/

Ansonsten würde ich generell eher auf Hafer pur (sobald die Muskelwerte wieder in Ordnung sind - vorher auf keinen Fall!) oder auf generell getreidefrei schwenken: Alpengrünmüsli von Agrobs, Ohne Körndl oder Gipfelschmaus von Siglhorse, Low Cobs oder das IQ aktive von Mühldorfer ... oder die Reiskleie mit Luzerne mischen (wobei ich aktuell mit Reiskleie pur zwecks Stärke und Phosphor auch eher vorsichtig wäre). ;)
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3167

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragFr 15. Dez 2017, 18:36

Werde ich mich mal schlau lesen!
Reiskleie bekommt er auch nur n ganz bissle jetzt!
Da der TA nach eigener Aussage schon ewig keinen Patienten mit Verschlag hatte, demnach zugegebenermaßen nicht auf dem aktuellen Stand ist : Wie verfahren wir jetzt weiter? Bewegung, Belastung, Kontrolle ?

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12763
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragSa 16. Dez 2017, 00:16

Greghor hat geschrieben:Werde ich mich mal schlau lesen!
Reiskleie bekommt er auch nur n ganz bissle jetzt!
Da der TA nach eigener Aussage schon ewig keinen Patienten mit Verschlag hatte, demnach zugegebenermaßen nicht auf dem aktuellen Stand ist : Wie verfahren wir jetzt weiter? Bewegung, Belastung, Kontrolle ?

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk


Nur Heu und Paddock plus etwas Spezialfutter, bis die Muskelwerte wieder ok sind...und dann halt ganz langsam wieder beginnen...erst nur Schritt...und dann rundenweise Trab...und später dann auch Galopp...dann nochmals Kontrolle der Muskelwerte...Normale Arbeit frühestens erst wieder nach 12 Wochen, nachdem die Werte wieder normal sind... so ist das hier die gängige Praxis... ;) .
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3167

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragSa 16. Dez 2017, 08:06

In welchem Abstand die Muskelwerte überprüfen lassen?

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12763
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragSa 16. Dez 2017, 08:27

Greghor hat geschrieben:In welchem Abstand die Muskelwerte überprüfen lassen?

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk


Kommt drauf an, wie extrem die Werte sind - in leichteren Fällen alle 3-4 Wochen...bei schweren Verläufen alle 10Tage. ;)
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3167

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragSa 16. Dez 2017, 09:00

CK 48250 ,dazu AST 4890 ,LDH 6095,HBDH 1243.

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12763
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragSo 17. Dez 2017, 11:47

Greghor hat geschrieben:CK 48250 ,dazu AST 4890 ,LDH 6095,HBDH 1243.

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk


:o - Puuh...das würde ich als sehr hoch ansehen...bin allerdings kein Ta... ;) .

Hier findest Du eine Liste mit den ganzen Referenzwerten:

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... _hdktz.htm

Bei solchen Werten würde ich eine sehr lange Regenerationsphase einplanen und auch die gesamte Fütterung an sich von einem Profi beleuchten lassen... ;) .

Da Euer Ta nicht mehr auf dem neuesten Stand ist, würde ich ihn wohl bitten mit der TiHo Hannover oder Gießen Kontakt aufzunehmen, um eine indiv. passende Strategie für dieses Pferd zu finden - da solltet Ihr dann auf der sicheren Seite sein...;).
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3167

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragSo 17. Dez 2017, 12:02

Dankeschön!
Werde ich mal anregen!

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk
Offline

Rumpelstilzchen

  • Beiträge: 8725

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragSo 17. Dez 2017, 12:55

Der Ck wert schießt schnell ins unermessliche bei verschlag und tying up. Entscheidender ist der Verlauf. Das erste mal würde ich nach einer Woche nachschauen und dann nach 14 Tagen.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Offline

Rumpelstilzchen

  • Beiträge: 8725

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragSo 17. Dez 2017, 12:57

Dein ta kann auch einfach mit laboklin telefonieren ;). Die haben auch kompetente Tierärzte.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12763
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragSo 17. Dez 2017, 21:35

Rumpelstilzchen hat geschrieben:Dein ta kann auch einfach mit laboklin telefonieren ;). Die haben auch kompetente Tierärzte.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk


Gut zu wissen... :danke:
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3167

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragMo 18. Dez 2017, 14:15

Hm, Labor war ein anderes!
Nur sind doch die TA da nicht praxisbezogen aktiv!
Soll heissen, betreuen keine Kandidaten "im wirklichen Leben" ! ?!
Also doch besser TH Hannover?

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 5896

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragMo 18. Dez 2017, 15:02

Greghor hat geschrieben:Hm, Labor war ein anderes!
Nur sind doch die TA da nicht praxisbezogen aktiv!
Soll heissen, betreuen keine Kandidaten "im wirklichen Leben" ! ?!
Also doch besser TH Hannover?

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk


Die Labor-TÄ kennen sich meist auf ihrem Gebiet extrem gut aus. Und wenn sie nicht wissen, was man klinisch am besten macht, kennen sie in der Regel jemanden, den man fragen kann.

Zur TiHo kann ich nichts sagen, aber Giessen wäre sicherlich nicht die erste Klinik, die mir einfallen würde. Da kommen eher die in Frage, die große Sportställe betreuen, wie Telgte, Domäne Karthaus, Bargteheide, Lüsche etc.
Offline

Rumpelstilzchen

  • Beiträge: 8725

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragMo 18. Dez 2017, 15:12

Also ich kann nur aus meiner praxiszeit als tah von sehr guten Beratungen berichten. Also laboklin und vetmed bzw idexx.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1781
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragMo 18. Dez 2017, 20:24

Die Fachberatung der Labore sind bei Unklarheiten auch meine erste Adresse. Die sind wirklich top. Und Kreuzverschlag ist jetzt auch nicht so das Buch mit sieben Siegeln.

Das anschließende Bewegungsmanagment finde ich eigentlich das schwierigste. Mindestens tägliche Bewegung, bei ganz empfindlichen Kanditaten zweimal täglich. Kein Stehtag. Vernüftiges aufwärmen und abkühlen. Nie wieder Anhänger fahren mit noch auch nur im Ansatz warmen Pferd ... usw ...
Das ist halt meist schwieriger umzusetzen als ein paar Pülverchen ins Futter zu kippen, aber ihr kriegt das schon hin und wenn euer Tierarzt sich schon nicht zu fein ist zuzugeben, dass er sich ein wenig unsicher ist, dann habe ich da gar keine Bedenken. :)
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3167

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragMo 18. Dez 2017, 22:27

Mit dem Labor werde ich morgen mal telefonieren,der Doc hat sich leider überhaupt noch nicht wieder gemeldet!
Nach den doch extremen Werten hätte ich doch wenigstens mit nem Rückruf gerechnet, dazu natürlich die Ansagen bezüglich Futter und Bewegung!
Nix !

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Sava

  • Beiträge: 4293
  • Wohnort: Hannover/Düsseldorf

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragDi 19. Dez 2017, 03:11

Ich wäre dafür einen anderen Tierarzt vor Ort hinzu zu ziehen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Run free, kleiner Held.
Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1781
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragDi 19. Dez 2017, 06:12

Greghor hat geschrieben:Mit dem Labor werde ich morgen mal telefonieren,der Doc hat sich leider überhaupt noch nicht wieder gemeldet!
Nach den doch extremen Werten hätte ich doch wenigstens mit nem Rückruf gerechnet, dazu natürlich die Ansagen bezüglich Futter und Bewegung!
Nix !

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk


Der denkt vermutlich, die melden sich gar nicht, die haben bestimmt nen anderen geholt ... :D

(Die Werte sind nicht extrem hoch. Fürn Kreuzverschlag ganz normal. Da geht noch viel mehr :) )
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
Offline

Greghor

  • Beiträge: 3167

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragDi 19. Dez 2017, 06:22

Ne, hab ja schon 4x mit der Praxis telefoniert, auch die Ergebnisse bekam ich nur auf Nachfrage!

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

SasaRay

  • Beiträge: 1781
  • Wohnort: Zwischen Leihbücherei und Zielgerade

Re: Merkwürdig hochgradige Lahmheit/ Klemmigkeit

BeitragDi 19. Dez 2017, 07:00

Okay, das ist natürlich was anderes ...
Ich drück dir dann mal die Daumen mit dem Labor. Die Fachberatung ist meines Wissens nur für Tierärzte, aber vielleicht irre ich mich da.
Prince Of Lombardy after taking the fourth at Thurles on Thursday, for the Gold Cup winning team of Davy Russell, Jim Culloty and owner Dr Ronan Lambe. 20-03-14 (irishracing.com/Healy Racing Photography)
ICH BIN NICHT STUR, ICH HAB EINFACH RECHT!
VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit, Haltung und Fütterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast