Mauke

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Quasi, Colli

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Loretta

  • Beiträge: 1323

Re: Mauke

BeitragMi 29. Nov 2017, 23:22

Meine hat leider auch fast immer in der Übergangszeit zum Herbst hin mit Mauke Probleme (allerdings nicht extrem und beschränkt sich auf die Fesselbeuge), egal ob es draußen noch trocken ist oder nicht. Ich denke, weil da das Immunsystem eh schon mit Fellwechsel usw. zu tun hat. Nur letztes Jahr während der Trächtigkeit hatte sie tatsächlich keine Mauke.
Dieses Jahr leider auch im Sommer, aber da war der extrem viele Regen und die dadurch entstandene Riesenpfütze auf der Koppel schuld. Da musste meine leider immer durch, um nach hinten ans Gras zu kommen. Die Stelle war nachher so durchgetreten, dass sie richtig Modder am Bein kleben hatte, da war Mauke fast schon vorprogrammiert.
Ich habe es über die Jahre schon mit den verschiedensten Mitteln probiert, da ich nicht immer gleich mit cortisonhaltigen Cremes arbeiten wollte, aber ich habe noch nix gefunden, was wirklich hilft. Bei meiner hilft tatsächlich auch immer nur Dermamycin bzw. eine von unserem TA angerührte Creme. Ich meine da sind 3 Wirkstoffe drin, einmal Dermamycin, dann etwas gegen Pilz, da der sich lt. unserem TA gerne schnell mit einnistet und das dritte weiß ich jetzt leider nicht mehr. Das hilft bei uns dann auch sehr schnell.
Ansonsten weiche ich vorher die Krusten ein und mache ab was geht (darunter fühlen sich die Bakterien sonst recht wohl), aber nicht mit Gewalt. Dann trockne ich das vorsichtig mit einem Handtuch ab und dann die Salbe dünn drauf.
Offline
Benutzeravatar

Tocooby

  • Beiträge: 2596
  • Wohnort: Seeth-Ekholt

Re: Mauke

BeitragDo 30. Nov 2017, 04:03

Habe da ein gutes Maukerezept auf Facebook gefunden. Da wird Eucerin mit Salz und ggf. Lavendelöl gemischt. Soll sensationelle Ergebnisse gebracht haben.
Gas ist rechts!
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 6696

Re: Mauke

BeitragDo 30. Nov 2017, 13:15

Wir hatten heute auch den Ta da--- Das Bein dick, dank der Mauke.
Gab ne Spritze und Samstag nochmal und eine Lotion zum abspülen und auch hier, mit warmen Wasser die Krusten lösen und dann das Zeug drauf.

Wenn Püppi nun tatsächlich bei mir bleibt, dann werde ich nochmal ein Blutbild machen lassen, sie neigt da ja sehr zu und der Zinkgehalt soll da ja auch eine Rolle spielen, aber erst mal abwarten, wie es nun weiter geht.
Offline

Rudim

  • Beiträge: 1114
  • Wohnort: Bremervörde

Re: Mauke

BeitragDo 30. Nov 2017, 18:37

Vielen Dank für eure Tipps.
Offline
Benutzeravatar

Fairlay81

  • Beiträge: 109

Re: Mauke

BeitragFr 1. Dez 2017, 09:10

Meine tierheilpraltikerin hatte einen ganz tollen tipp: mikrofeine heilerde mit mikroorganismen :)
Online

Erniie

  • Beiträge: 1070

Re: Mauke

BeitragFr 1. Dez 2017, 10:06

Und im Buch "Was der alte Stallmeister noch wusste" steht drin Bepanthen mit Honig mischen. Vorher mit Gall- oder Kernseife die Krusten einweichen, hinterher das Bepanthen/Honig Gemisch dick draufschmieren. Hat bei meinem Pony vor ... 7 Jahren super geholfen.
Bei Krusten, die sich nicht einfach so lösen lassen, kann man aber auch immer gut zu Melkfett greifen. Dick einschmieren, am Besten über Nacht in der Box einwirken lassen. Dann lösen sich die Krusten oft von selbst. Wobei das nicht unbedingt speziell für Mauke ist, sondern allgemein. Wenn es nicht trocken ist und z.B. frisch blutet sollte man das aber nicht machen.
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 6696

Re: Mauke

BeitragFr 1. Dez 2017, 17:02

Ja, den Tipp mit dem Melkfett kann ich nur bestätigen !
Vorherige

Zurück zu Gesundheit, Haltung und Fütterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Erniie und 1 Gast