Abfohlen im Offenstall

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Quasi, Colli

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Rennsemmel

  • Beiträge: 12

Abfohlen im Offenstall

BeitragMo 2. Okt 2017, 08:37

Hallo,

bin hier recht selten online und nicht sehr aktiv, aber nun brauche ich ein paar Ratschläge und Erfahrungsberichte zum oben genannten Thema. Ich hoffe es ist hier richtig, da es meiner Meinung nach nicht so recht in das Unterforum "Zucht" reinpasst...

Nun zu meinem Anliegen...
Meine Stute steht mit einer anderen Stute in einem Offenstall. Und diese bekommt in ca. 1-3 Monaten ein Fohlen. Nun wurde ich von den Stallbesitzern darauf angesprochen, ob ich überhaupt damit einverstanden bin, dass die Stute das Fohlen im Offenstall bekommt, da die Mütter ja auch schon mal aggressiv werden könnten. Meine Stute ist momentan die ranghöhere.
Muss ich mir um meine Stute überhaupt Sorgen machen?
Habt ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße
Rennsemmel
Offline

Rumpelstilzchen

  • Beiträge: 8714

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragMo 2. Okt 2017, 12:26

Also die andere bekommt ein Fohlen? Kennt deine Stute das mit Fohlen bzw hatte selber schon eins?
Ich hätte bedenken wg des Fohlens und würde sie zumindest zur Geburt und der ersten Prägung separieren.
Ein bis drei Monate ist aber mal ne sehr wage geburtsvorhersage...

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16356
  • Wohnort: NDS

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragMo 2. Okt 2017, 14:14

Rumpelstilzchen hat geschrieben:Ein bis drei Monate ist aber mal ne sehr wage geburtsvorhersage...


das habe ich beim Lesen auch gedacht :-? und vor allen Dingen, wer deckt denn seine Stute in der Zeit von Oktober bis Dezember :verwirrt:
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline
Benutzeravatar

sonntagsbuschreiter

  • Beiträge: 757
  • Wohnort: Hannoveraner Zuchtgebiet

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragMo 2. Okt 2017, 15:11

munsboro hat geschrieben:
Rumpelstilzchen hat geschrieben:Ein bis drei Monate ist aber mal ne sehr wage geburtsvorhersage...


das habe ich beim Lesen auch gedacht :-? und vor allen Dingen, wer deckt denn seine Stute in der Zeit von Oktober bis Dezember :verwirrt:

:o
Na hoffentlich niemand :roll:
A happy horse is more important! Hoy
Offline

Marla

  • Beiträge: 253

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragMo 2. Okt 2017, 15:19

Vielleicht ist das Fohlen nicht geplant? Vielleicht wars ein Unfall??
Offline

Rumpelstilzchen

  • Beiträge: 8714

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragMo 2. Okt 2017, 15:30

Vielleicht kann man einfach mal abwarten was Semmel dazu schreibt.
Wenn die Stute unerfahren und rangniedrig ist, ist es eine denkbar schlechte Kombination.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Pepper

  • Beiträge: 220

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragMo 2. Okt 2017, 17:41

Rumpelstilzchen hat geschrieben:Vielleicht kann man einfach mal abwarten was Semmel dazu schreibt.
Wenn die Stute unerfahren und rangniedrig ist, ist es eine denkbar schlechte Kombination.

Sehe ich genauso, das mit dem Abwarten und dass es eine denkbar schlechte Kombination ist, wenn die rangniedrige Stute in Gesellschaft fohlen soll und zwar für die Mutterstute und das Fohlen, nicht für die andere Stute. Die Ranghöheren versuchen doch gern mal der Mutter das Fohlen streitig zu machen und das gibt Stress, den keiner braucht.
Unabhängig davon würde ich kein neu geborenes Fohlen bei zu erwartenden niedrigen Temperaturen und schlechtem Wetter gleich im Offenstall lassen. Das kommt letztendlich aber auch wieder auf die Art des Offenstalls an.
Offline

Rennsemmel

  • Beiträge: 12

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragMo 2. Okt 2017, 20:17

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank erstmal für die hilfreichen Antworten! :)

Es handelt sich tatsächlich um einen Unfall oder Ähnliches (die Stute stand wohl mit einem Hengst auf der Wiese). Wer erwartet da schon ein Fohlen... :-? Die Familie, die zu der tragenden Stute gehört, hat diese erst im Frühjahr gekauft. Leider haben die auch nicht so die Ahnung und sind so gut wie nie im Stall, weshalb ich mit denen über die Bedingungen, wie das Fohlen zur Welt kommen soll, noch gar nicht gesprochen habe. Die Familie möchte unbedingt, dass die Stute ihr Fohlen im Offenstall bekommt. Davon hat sie sich auch vom Stallbesitzer, der auch mal gezüchtet hat und denen das Risiko genannt hat, nicht abbringen lassen.
Die Geburt soll trotz unnatürlichen Geburtstermins wohl so natürlich wie möglich sein...

Bin ja schon mal beruhigt, dass mein Pferd schonmal gute Karten hat das Ganze unbeschadet zu überstehen :)
Sie stand noch lange beim Züchter und war auch mit Fohlen und ihren Mamas auf der Wiese, hatte aber selbst noch kein Fohlen. Sie ist aber bisher immer sehr brav gewesen und hat sich immer gut in eine neue Herde integriert. Und sie nicht sehr dominant. In einer größeren Herde ist sie in der Regel irgendwo in der Mitte. Ich würde sagen, sie hat ein sehr gutes Sozialverhalten :)

Jetzt könnte ich natürlich dem Fohlen zuliebe sagen, dass ich nicht möchte, dass die Stute im Offenstall abfohlt...

Viele Grüße
Rennsemmel
Offline

Rumpelstilzchen

  • Beiträge: 8714

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragMo 2. Okt 2017, 21:41

Die Einstellung finde ich merkwürdig. Ich hätte mehr Angst um das Fohlen als um die Alten. Die werden das so oder so überleben....Zumindest stehen die Chancen da nicht schlecht.
Mir sträubt sich echt alles bei so einem lapidaren Umgang damit und dem sehr ungünstigen Setting. Wie stellen die sich denn die Geburtsüberwachung vor? Wächst das Fohlen (so denn es überlebt und keine Lungenentzündung bekommt oder oder oder) alleine nur mit den beiden auf?

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Offline

Rennsemmel

  • Beiträge: 12

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragMo 2. Okt 2017, 22:30

Meine musste dieses Jahr schon ordentlich einstecken. Deshalb bin ich auch etwas besorgt um sie.
Das Fohlen und die Stute tun mir natürlich auch leid. Aber es sind nicht meine Pferde. Kann dem Stallbesitzer höchstens sagen, dass ich nicht möchte, dass das Fohlen im Offenstall zur Welt kommt. Aber ob mein Wunsch dann auch tatsächlich erfüllt werden kann, ist auch nicht ganz sicher.

Gute Bedingungen sind das wirklich nicht. Vermute, dass es darauf hinaus laufen wird, dass das Fohlen mit den beiden Stuten aufwächst, falls es denn überlebt... Soweit ich das vom Stallbesitzer mitbekommen habe, soll es keine Geburtsüberwachung geben.

Es sind wirklich komische Leute. Die haben noch nicht mal eine Notfallnummer hinterlassen. Also gehe ich davon aus, dass die auch gar keinen Kontakt wollen. Die sind seit Juni da und ich habe die vielleicht 5 Mal im Stall angetroffen...
Nachdem, was der Stallbesitzer erzählt hat, sind die sich absolut sicher, was die Abfohlung angeht... Er hat die Pferdebesitzer wohl mehrfach darauf hingewiesen, dass es sehr kalt sein könnte und dass die Überlebenschancen des Fohlens zu der Jahreszeit nicht sehr hoch sind.
Offline
Benutzeravatar

Maike

  • Beiträge: 264

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragMo 2. Okt 2017, 22:44

Wenn der Offenstall in sich mit Lamellen zu ist,Winddicht und es im Offenstall (wenn er groß genug ist ) Heu gegeben werden kann sollte es keinProblem sein .
Vorraussetzung ist die Heugabe im Stall und es darf kein Heu draussen gefüttert werden .Das Fohlen wird mit den Temperaturen entsprechenden Fell geboren .Abfohlen sollte sie schon im Offenstall zu mindest bei Regen und Wind

Haben auch Blutfohlen so aufgezogen (Feb.Geb.) Pferde haben einen Fressryhtmus von 1-1 1/2 h . Die Pferde fressen in der Zeit schläft Fohli und es wird nicht früher rausgegangen als das Fohli wieder aufsteht .und in1 Stunde spätestens steht die Bande wieder drinnen zum Fressen

So sind unsere Fohlen kräftig und gesund groß geworden .
Offline

Futterkelle

  • Beiträge: 40

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragDi 3. Okt 2017, 15:07

Man könnte den Stallbesitzer auch fragen was er denkt was das beste sei, wenn er Erfahrungen als Züchter hat und dann bezüglich des eigenen Pferdes Einfach seine Zustimmung geben. Als stallbesitzer ist man allerdings eigentlich auch verpflichtet in solchen Fällen uU mal das Veterinäramt zu kontaktieren. Paragraph 1 des TSchG sieht glaube ich nicht vor, dass man ein ungewolltes Pferdefohlen einfach mal mitten in winter draußen ohne Hilfe zur Welt kommen lässt. In der Hoffnung das es das schon nicht überlebt und das Problem dann erledigt ist, oder? So hört sich das nämlich ein wenig an... also da kannst du ja jetzt gar nichts dafür oder so und das ist nicht böse gemeint, aber vielleicht is das auch noch ne Idee, um mit dem Problem „umzugehen“ ;) (wobei ich nicht sicher weiß ob das tierschutzrechtlich genau geregelt ist, weil ich sowas verrücktes noch nie gehört hab)
Offline

Rumpelstilzchen

  • Beiträge: 8714

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragDi 3. Okt 2017, 15:43

An das Veterinäramt habe ich auch schon gedacht, aber die werden wohl eher nicht im Vorfeld tätig werden.
Wenn die besis so selten da sind, können Sie die Stute doch auch besser verkaufen, oder?
Ich würde zumindest versuchen, das die Geburt im geschützten Rahmen passiert. Das kannst du auch mit der Ph wert Methode halbwegs eingrenzen.
Der stallbesi hat aber selber keine pferde mehr, richtig?

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 5882

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragDi 3. Okt 2017, 16:11

Es gibt ja auch die Möglichkeit die Stute zur Geburtsüberwachung in eine Klinik zu stellen. Da verstehe ich auch den Stallbesitzer nicht, dass er damit so nachlässig umgeht. Immerhin hat er als Tierhüter auch eine gewisse Verantwortung.
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16356
  • Wohnort: NDS

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragDi 3. Okt 2017, 18:54

Klinik kostet Geld und bei dem was Rennsemmel so schreibt, scheinen die Besitzer nicht sehr motiviert überhaupt irgendetwas (sei es Geld, Zeit, Verantwortung...) in das Pferd zu investieren :roll:
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

Militarypferd

  • Beiträge: 1734
  • Wohnort: Hessen

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragDi 3. Okt 2017, 18:58

Ruebchen hat geschrieben:Es gibt ja auch die Möglichkeit die Stute zur Geburtsüberwachung in eine Klinik zu stellen. Da verstehe ich auch den Stallbesitzer nicht, dass er damit so nachlässig umgeht. Immerhin hat er als Tierhüter auch eine gewisse Verantwortung.


Und wer soll das bezahlen?
Dran! Drauf! Drüber!
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 5882

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragDi 3. Okt 2017, 19:19

Die Besitzer wohl oder übel. Ich würde die Leute alternativ wohl vor die Tür setzen, wenn die so beratungsresistent sind.
Offline

Rennsemmel

  • Beiträge: 12

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragDi 3. Okt 2017, 20:20

Hey ihr Lieben,

der Tierarzt, der die Schwangerschaft festgestellt hat, hat so ziemlich daneben gelegen, was den Geburtstermin anbelangt :D
Und der Stallbesitzer hatte nach ihr gestern oder vorgestern geschaut und meinte auch, dass es noch dauern wird...

Und nun ist das Fohlen heute Vormittag putzmunter auf die Welt gekommen :) Es ist ein Stutfohlen und total niedlich :) Es stand erst kurz bevor ich gekommen bin.

Was den Stallbesitzer anbelangt... Der ist etwas Konfliktscheu und hält sich eher aus allem raus.

Leider lässt sich die Stute so unterbuttern, dass das Fohlen wohl oder übel außerhalb des Unterstandes die Nacht verbringen muss :( Zum Glück ist es noch nicht so kalt...
Meine Stute beansprucht den Unterstand für sich :roll: . Sie bleibt auch immer in der Nähe der beiden...

Viele Grüße
Rennsemmel
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16356
  • Wohnort: NDS

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragDi 3. Okt 2017, 20:26

Das ist mir hier alles zu strange da scheinen ja nur Laien am Werk zu sein...
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16356
  • Wohnort: NDS

Re: Abfohlen im Offenstall

BeitragDi 3. Okt 2017, 20:27

Poste doch mal Bilder vom Fohlen und auch vom Offenstall
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Nächste

Zurück zu Gesundheit, Haltung und Fütterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron