Head Shaking

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Quasi, Colli

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Sam

  • Beiträge: 109

Head Shaking

BeitragMo 13. Apr 2015, 21:24

Meine junge Stute hat sich leider im letzten Jahr zum Head shaker entwickelt. Nasennetz und - sprach bewirken bei ihr überhaupt nichts. Hat jemand Erfahrung mit Headshakern und die eine oder andere Idee für mich? Hat Bioresonanztherapie bei jemandem geholfen?
Offline
Benutzeravatar

Runklrüb

  • Beiträge: 9264
  • Wohnort: 2 Schritte, dann platsch

Re: Head Shaking

BeitragMo 13. Apr 2015, 21:28

Poun hat das recht viel Erfahrung mit- auch mit den verschiedenen Arten der Diagnostik und Behandlung
WWPA Wohlstands-Wander- Paket- Anwärter
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12802
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Head Shaking

BeitragMo 13. Apr 2015, 21:34

Ich kenne ein paar Fälle, in denen die Bioresonanz völlige Symptomfreiheit gebracht hat... aber auch genügend Fälle, wo es nicht geholfen hat...einfach mal ausprobieren... ;) .

...allerdings sollte immer abgeklärt sein, ob nicht etwa Befunde im Bereich der Nasennebenhöhlen bzw. der Luftsäcke vorliegen. Auch Zähne sollten als Ursache ausgeschlossen werden können... ;)
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

marie007

  • Beiträge: 242

Re: Head Shaking

BeitragDi 14. Apr 2015, 06:22

Zwergl hat geschrieben:Ich kenne ein paar Fälle, in denen die Bioresonanz völlige Symptomfreiheit gebracht hat... aber auch genügend Fälle, wo es nicht geholfen hat...einfach mal ausprobieren... ;) .

...allerdings sollte immer abgeklärt sein, ob nicht etwa Befunde im Bereich der Nasennebenhöhlen bzw. der Luftsäcke vorliegen. Auch Zähne sollten als Ursache ausgeschlossen werden können... ;)



Richtig, wir hatten nacheinander ein paar Diagnosen ... Falls es in diese Richtung geht, dann am Besten MRT oder CT vom Kopf machen lassen.
Zahnzysten sind nicht immer im RöBi darstellbar, vor allem, wenn ein hinterer Zahn betroffen wäre.
Niveau ist keine Hautcreme, Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas Gutartiges !
Offline

Sam

  • Beiträge: 109

Re: Head Shaking

BeitragDi 14. Apr 2015, 21:57

Aber wo fängt man mit den Untersuchungen an und wo hört man auf. Bisher habe ich immer nur so vage Infos bekommen... :(
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 12802
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Head Shaking

BeitragDi 14. Apr 2015, 22:04

Das Problem ist das das Headshaking ansich "nur" das Symptom ist ...die Ursachen hierfür sind einfach bzw. können sehr vielfältig sein ... deswegen bleibt leider meist nur das Ausschlussverfahren, in dem man das ein oder andere dann ausschließen kann... :( ;).
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

SANDIEGO

  • Beiträge: 204
  • Wohnort: Hamburg

Re: Head Shaking

BeitragMi 15. Apr 2015, 08:14

Meine alte Stute, hat mich mit dem Headshaking fast abgeworfen, so schlimm wars...Nasennetz etc. haben nicht geholfen...am Ende war es ein maroder Zahn, der raus musste.
"Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen....."
Offline

Buschcombo

  • Beiträge: 1517

Re: Head Shaking

BeitragMi 15. Apr 2015, 09:12

Gerne auch mal COB oder latenter Herpes...Allergie. hast du bemerkt ob es bei Sonneneinstrahlung schlimmer wird? LG
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 6914

Re: Head Shaking

BeitragMi 15. Apr 2015, 15:47

Meine Freundin hat auch ein Pferd mit head shaking... das Pferd bekommt sündhaft teure Tabletten, aber seit dem ist nichts mehr, bei Interesse frage ich sie mal nach dem Namen... vielleicht kann man seinen TA ja mal drauf ansprechen :nixweiss:
Offline
Benutzeravatar

Poun

  • Beiträge: 76

Re: Head Shaking

BeitragMi 15. Apr 2015, 20:36

Ich habe einen Headshaker!

Anfangs nur im Sommer geshaked, nach ca. 2 Jahren dann ganzjährig!
War mal besser malschlechter, sprich war auch mal im Sommer 2-3 Wochen komplett symptomfrei, dann hats wieder angefangen...

Wie genau äußert sich das shaken? Bzw wie shakt dein Pferd genau?
Ich konnte bei meinem nie ein richtiges Muster feststellen!

Habe viel ausprobiert, es hat 4 jahre gedauert...

- Sämtliche Bluttests (Herpes, Borelliose etc.)
- Zähne Untersucht
- Schädel geröngt
- Endoskopie
- Bioresonanz
- verschiedene homoöpathische Methoden
- Chiropraktik
Etc.

Fündig wurden wir letztes Jahr im Februar durch ein MRT! Kann dir die Pferdeklinik Aschheim sehr empfehlen, haben dort viel Erfahrung mit Headshakern! Laut Aussage des Tierarztes dort, wird man bei den meisten Headshakern im MRT fündig - so auch bei meinem! Und der Befund war wirklich nicht klein, trotzdem wurde es beim Endoskopieren beispielsweise nicht enddeckt!
Er hat in der linken Gesichtshälfte eine faustgroße Zyste und Wucherungen!

Ich würde mit einem Schädel MRT beginnen, ist nicht günstig, aber dann kannst du den kompletten Kopf ausschließen! Und du versuchst nicht nur Symptome zu unterdrücken, sondern bekämpfst die Ursache!

Wink zu Marie007, bei ihrer Headshakerstute wurde auch in Aschheim im MRT die Ursache gefunden! ;)
Zuletzt geändert von Poun am Mi 15. Apr 2015, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.
Offline
Benutzeravatar

Poun

  • Beiträge: 76

Re: Head Shaking

BeitragMi 15. Apr 2015, 20:43

Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7017

Re: Head Shaking

BeitragMi 15. Apr 2015, 20:50

Ot: poun, die Wunde ist ja super zugeheilt
Zumindest auf dem Bild sieht man nicht mehr viel
Offline

marie007

  • Beiträge: 242

Re: Head Shaking

BeitragDo 16. Apr 2015, 06:13

@ poun: * zürückwink* :D Ist ja echt wieder toll geworden !

Meine Stute war ca. 2 Jahre vor poun im MRT, haben eine faustgroße Zyste in der Kieferhöhle gefunden ... Zahn (letzter Backenzahn oben) ausgestempelt und der Eiter lief raus *nasezuhalt*.
Wir haben natürlich vorher geröngt, da war nix (!) zu sehen.

Vielleicht solltest Du mit Röntgen und Endoskopieren anfangen und danach das weitere Vorgehen mit Deinem TA abstimmen - nur damit Du zumindest ein paar medizinische Ursachen (Siebbeinhämatom, Sinuszyste) ausschließen könntest.
Niveau ist keine Hautcreme, Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas Gutartiges !
Offline
Benutzeravatar

Caessa

  • Beiträge: 754
  • Wohnort: Leipzig

Re: Head Shaking

BeitragDo 16. Apr 2015, 06:41

wenn man mal überlegt :o die armen Pferde und man als Mensch hat sich vorher vllt noch aufgeregt :(
Offline

marie007

  • Beiträge: 242

Re: Head Shaking

BeitragDo 16. Apr 2015, 06:47

Ich war damals natürlich schon beunruhigt, aber mir war klar, dass das kein Getue ist. Die Ursache bei HS zu finden ist zugebenermaßen nicht einfach. Man hat ja schon Gluck, wenn man eine medizinische Ursache findet oder einen anderen Zusammenhang als Auslöser !
Niveau ist keine Hautcreme, Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas Gutartiges !
Offline
Benutzeravatar

Pinky

  • Beiträge: 1219
  • Wohnort: Ruhrpott

Re: Head Shaking

BeitragDo 16. Apr 2015, 07:48

Wohl dem, der dann eine OP-Versicherung oder gar Krankenvollversicherung hat...
OT aus ;)
Wer was will findet Wege, wer nicht will sucht Ausreden
Offline

marie007

  • Beiträge: 242

Re: Head Shaking

BeitragDo 16. Apr 2015, 08:23

Wohl wahr, ich habe zum Gluck eine OP-Versicherung. Sie haben ohne wenn und aber ihren Anteil übernommen und mir auch den Vertrag nicht gekündigt.
Niveau ist keine Hautcreme, Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas Gutartiges !
Offline

Sam

  • Beiträge: 109

Re: Head Shaking

BeitragMi 22. Apr 2015, 22:09

Krass...
Was mich immer so wundert - im Winter war nix und jetzt geht es wieder los. Glaube bei ihr ist es die Sonne.
Bei euren Pferden mit Zysten etc. - haben die auch im Winter geshakt?
Offline

Rumpelstilzchen

  • Beiträge: 8859

Re: Head Shaking

BeitragDo 23. Apr 2015, 05:19

Bei hallodrie war es damals ne Allergie. Mai/ Juni war es anfangs extrem. Im Winter war nix . Ich vermute es war der Raps.
Der alte Schimmel shakt auch bei uns wenn die sonne sehr hell ist. Ne zeitlang war es so extrem, das man über die Endlösung nachdenken musste.
Hier liegt die Vermutung bei den Augen (evtl. Leptospiren?). Damals wurde es mit Akupunktur und ner Cortisoninj. besser.
HS ist echt sch.....!
Offline
Benutzeravatar

DeCoeur

  • Beiträge: 198

Re: Head Shaking

BeitragDo 23. Apr 2015, 09:47

Hallo zusammen ;)
mein Dieterle shaked leider auch ;( mit homöopathischen Mitteln haben wir es ganz gut im Griff... Glaube aber auch nicht, das meiner ein "normaler" Shaker ist, bin bisher aber nicht fündig geworden ;( ;( ;(

@poun... Ist deine seit dem Shakefrei? Sieht ja schon sehr sehr übel aus das Loch


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Nächste

Zurück zu Gesundheit, Haltung und Fütterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Charly1775 und 1 Gast