Kapselverletzung

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Quasi, Colli

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7187

Kapselverletzung

BeitragFr 8. Nov 2019, 05:12

Hat jemand Erfahrungen mit Kapsel-Verletzungen?

In unserem Fall mit dem Sprunggelenk.

mein kleines Pony hat es erwischt


Ta war natürlich sofort da und hat geröntgt und Ultraschall untersucht.
Da konnte man deutlich erkennen, dass die Kapsel verletzt ist.
Wie doll und was alles geschädigt ist, konnte man aufgrund der Schwellung noch nicht erkennen.

Nun ist kühlen angesagt und wir wollen Montag weiter untersuchen, was und wie doll alles kaputt um dann entscheiden zu können, wie die weitere Therapie aussieht.

Deswegen meine Frage:
Wer hat schon Erfahrungen mit so einer Verletzung?

Was habt ihr an Therapien durchgezogen?

Ggf mit Futter die Heilung unterstützt (so weit so etwas geht)?

Wie ansonsten die Heilung unterstützt?

Und wie war der Erfolg und wie lange hat so etwas gedauert?

Aktuell rechne ich mit absolutem Minimum von 6 Monaten, eher länger.
Erfolg natürlich abhängig davon, wie schwer die Verletzung tatsächlich ist.
Offline
Benutzeravatar

Bajana

  • Beiträge: 920
  • Wohnort: RT/TÜ

Re: Kapselverletzung

BeitragFr 8. Nov 2019, 08:23

Meine Stute hat letztes Jahr im Frühjahr einen Kapselriss am Karpalgelenk gehabt. War am Ende gar nicht so schlimm, insgesamt 3 Wochen Box, davon 2 Boxenruhe und in der 3. Woche führen, danach durfte sie wieder in Offenstall und wir haben auftrainiert. Diagnose war am 1.3, am 10.5 bin ich die erste A-Dressur geritten, am 8.6 ein E-Springen und am 10.6 ein E-Gelände.

Vom Ta habe ich das hier zum zufüttern bekommen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. und es wurde Hyaluronsäure gespritzt.
Zuletzt geändert von Bajana am Fr 8. Nov 2019, 08:38, insgesamt 1-mal geändert.
Offline

NicoleW

  • Beiträge: 860
  • Wohnort: SH

Re: Kapselverletzung

BeitragFr 8. Nov 2019, 08:38

Habe zwar mit der Verletzung keine Erfahrung *zumGlückklopfeaufHolz*

Zusatzfutter ist ja oft auch für unseren Geldbeutel. Dennoch fand ich dieses Präparat ganz gut - wurde mir von der Klinik empfohlen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... -dose.html

Wünsche schnelle Genesung
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7187

Re: Kapselverletzung

BeitragFr 8. Nov 2019, 09:09

Danke schon mal!
Offline

Delight

  • Beiträge: 4702
  • Wohnort: Brüssel

Re: Kapselverletzung

BeitragSa 9. Nov 2019, 09:45

Gute Besserung an dein Pony, Rat und Erfahrung habe ich leider bzw zum Glück keine.
Ich sinnlose vor mich hin ... und das mit Begeisterung
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7187

Re: Kapselverletzung

BeitragSa 9. Nov 2019, 14:26

Danke!
Offline
Benutzeravatar

Lasi

  • Beiträge: 12736
  • Wohnort: Thüringen

Re: Kapselverletzung

BeitragSa 9. Nov 2019, 16:11

Daumen sind feste gedrückt.
Einen Wallach kannst du fragen, einen Hengst sollst du bitten, mit einer Stute musst du diskutieren.
Offline
Benutzeravatar

Brauntier

  • Beiträge: 5020
  • Wohnort: NRW

Re: Kapselverletzung

BeitragMo 11. Nov 2019, 14:20

och Grenos, wie doof ist das denn!?! Kannst Du zurückverfolgen, wo er sich den Schaden zugezogen hat?
Ich kann leider auch keine Tips beisteuern, sondern nur die allerbesten Genesungswünsche an den Großen schicken von mir und dem Elch :streichel:
Hinfallen. Aufstehen. Krone richten. Weitergehen!
Offline
Benutzeravatar

grenos

  • Beiträge: 7187

Re: Kapselverletzung

BeitragMo 11. Nov 2019, 16:54

Danke, lasi!

Keine Ahnung...
Während des Reitens und danach ist nichts passiert, was das erklären würde.
Nur ganz wild spekuliert, dass vorher schon empfindlich und dann wirklich nur noch ein minimal nicht optimales drehen ausgereicht hat. Aber nichts genaues weiß man nicht, wirklich nur Spekulation.

Heute waren wir wieder in der Klinik.
Gelenk sieht sehr gut aus, fast komplett abgeschwollen
Kühlarbeit vom Wochenende inkl ice-vibes haben sich gelohnt

Ta ist sehr zufrieden, soll so weitermachen
Ultraschall wurde versucht zu machen, aber für gute Bilder ist noch zu viel Flüssigkeit drin.
Aber nachdem was man grob erkennen kann, scheinen die Sehnen und Bänder zumindest in den Ansätzen heile aus.

Donnerstag wird Blue wieder flacher gestellt, um die Beine wieder einigermaßen gleichmäßig zu belasten

Von einer op hat er dieses Mal nicht mehr gesprochen, ich hoffe, das bleibt dabei...
Von da lassen ebenfalls nicht

(habe ihn Donnerstag auf eigene Verantwortung mit nach Hause genommen, da sie das Wochenende das bein nur gekühlt hätten. Blue fühlte sich da aber nicht wohl und war in der Box sehr unruhig. Zusätzlich hätte ich nur wenig Zeit mit ihm verbringen können um ihn etwas zu beschäftigen. So hat er viel Abwechslung bekommen und das Bein wurde deutlich mehr gekühlt, als die es in der Klinik hätten machen können)

Zurück zu Gesundheit, Haltung und Fütterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast