Krankenlager und Genesungsthread

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Quasi, Colli

  • Autor
  • Nachricht
Offline

karamia

  • Beiträge: 608

Re: Krankenlager und Genesungsthread

BeitragMi 9. Okt 2019, 11:27

ja und es geht halt wirklich fix beim Anziehen.
Wir hatten letztes Jahr eine Stute mit Strahlkrebs, da wurden die Verbände alle zwei Tage gewechselt inklusive Schnippeln. Das fand sie irgendwann nicht mehr gut und alles was Zeit sparend war wurde gerne genommen.
Ich habe so einen Krankenschuh vom Krämer den ich dann drüber ziehe, da kann man auch ganz gut noch nachschütten.
Offline

Rumpelstilzchen

  • Beiträge: 9398

Re: Krankenlager und Genesungsthread

BeitragSa 12. Okt 2019, 10:37

Seit gestern ist der Kram nun endlich auf. Die Kleine hat echt gelitten. Heute war sogar schon eine kurze Trabeinlage wieder drin. Jetzt probiere ich das mit der Schwimmwindel, vetflex und Panzertape trocken zu halten.

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Terk

  • Beiträge: 1125

Re: Krankenlager und Genesungsthread

BeitragMo 14. Okt 2019, 08:39

und Rumpel wie läuft es, also mit der Schwimmwindel?
Für den Fall der Fälle hätte ich gerne Erfahrung, hatte so was im Mai und da war suche nach Lösung ein Kampf.


Tja ich schiebe gerade panik. Smastag waren wir im Gelände, der herr leif fleißig bis sehr on fire. Habe ihn brav gebremst.
Auf einem Galoppweg, kamen 2 spatziergänger mit Nordic Walking Stöcken entgegen, war der Herr sauer, er hat echt gequitscht und gebockt vor Wut, das dann Schritt war.
Bei den runden danach hatte ich schon ordentlich die BRemse drinne, weil Mr wäre eher für Vollgas gewese.
Tja Sonntag dann wieder raus, und ja es war echt warm, besonders wenn mans chon ein halbes Mammut ist.
Beimersten Trab war er eigentlich erst mal nett fallen lassen, aber angalopieren pariertert er 2 mal durch.
bin dann mal eben auf Asphalt getrabt, damit ich was höre (Fußung).
Tja da fühlte er sich hinten rechts komisch an, also schreitt, dann kam ein weg, der herr wollte galoppieren, aber diesmal ging es zivilisiert, nicht im Kmapf wie Samstag.
Später noch 2 mal Asphalt getrabt, erst dachte ich hm, dann dachte ich normal und locker, dann kam noch ein Feldweg, Mr. war on fire, sofort.
Ich weiß nicht ob was war oder ich es mir einbilde. :-? :nixweiss:
Denn ...
ich hab seit gestern was im Rücken klemmen und fühle mich echt schief und extrem aua. Durchaus möglich (gabs früher schon) das er komisch läuft oder sich anfühlt weil ich komisch sitze und klemme.
Heute führe ich Achritt ebenso Donnerstag und fReitag.
dazwischen mal fühlen, aber ja ich hab Panik das er nicht hält, obwohl ich das irgendwie auch nicht glaube.
ach ich weiß nicht, vielleicht spiegelt er auch nur mich, wie all die Jahre zuvor halt immer bei allem.
Offline

Rumpelstilzchen

  • Beiträge: 9398

Re: Krankenlager und Genesungsthread

BeitragMo 14. Okt 2019, 19:56

Also ich hab den Verband nun nach zwei Tagen gewechselt. Er war feucht, aber hielt noch bombe....die Sohle war aber weiterhin trocken. Also funktioniert würde ich sagen. Heute hab ich zwei Windeln drüber gemacht und dafür keine elastikbinde drumrum.

.... Und diese Jährlingsstute ist einfach der Hammer. Ich hab nicht mal ein Halfter draufmachen müssen.

Terk..... Ich drück dir die Daumen, dass es nur Einbildung ist. Das mit der Übertragung kenne ich auch. Mein Hund, und jetzt das Pferd, sind beide vorne rechts lahm. Mein rechtes Bein muckt auch rum.

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk
Offline

Tris

  • Beiträge: 65

Re: Krankenlager und Genesungsthread

BeitragDi 15. Okt 2019, 13:08

Terk, puh schwierige Frage. Ich habe mir immer wieder ein Eiern eingebildet. Und hatte immer sofort Angst, trotzdem war nie was.
Nun eiert sie ganz selten mal kurz beim Einlaufen, aber das is def. muskulär. Ich drücke die Daumen dass es nichts ist
Offline

merlin

Moderator

  • Beiträge: 6143

Re: Krankenlager und Genesungsthread

BeitragMi 16. Okt 2019, 08:09

weisst du Terk..... wenn wir ehrlich sind, das Pferd merkt es wenn eine Fliege auf seinem Fell sitzt. Da darf es auch merken wenn du "ungut" sitzt. Ich würde abwarten bis es Dir besser geht und ihn dann einfach mal "normal" reiten. Ohne reinhorchen und auf lahmheiten warten - einfach fordern wie sonst auch. Falls er wirklich komisch geht, merkst du das auch ohne übertriebenes "was wäre wenn"-Denken.
Offline

NicoleW

  • Beiträge: 868
  • Wohnort: SH

Re: Krankenlager und Genesungsthread

BeitragMo 25. Nov 2019, 09:06

...ich bin mal wieder hier :cry: hoffe nicht lange.

Meine beiden wurden letzten Montag geimpft (Influenza). Donnerstag wollte ich dann mein Stinki mal an die Longe hängen und schon vorher begrüßte er mich mit HUSTEN. Er war auch etwas matt, habe ihn dann wieder in die Box gestellt und mir im Stall Hustentee geschnort. TA angerufen, vermutlich hatte er vorher schon einen Infekt, der im Anmarsch war. Naja, nun soll ich es ein paar Tage mit Pulmosan und Sekrosan versuchen... glaube aber das es nciht reicht... Blöd :cry: Das Stinki ist eigentlich hart im Nehmen und hat bisher *toitoitoi* noch nie wirklich gehustet.
Offline
Benutzeravatar

Terk

  • Beiträge: 1125

Re: Krankenlager und Genesungsthread

BeitragDi 26. Nov 2019, 09:50

Nicole -
puh mist.
Kann sein dasse s da angeschubst wurde.
Ich würde moderat bewegen ohne schwitzen, Frischluft. Inhalieren wenn du kannst, das wirkt oft Wunder. Ich hab für meinen Lungenpatienten immer FTs Oxy da, das bekommter ab und zu als Kur, aber ahlt frühzeitig.
Und wenn es nicht schnell besser wird, fieber oder so halt Doc.
Bei Husten bin ich richtig vorsichtig geworden.



Ich lass mal den Halben fuß inder Tür, ich trau dem noch nicht. :danke:
Also Bub läuft denke ich soweit, Dressurlehrgang am 15 & 16 war gut.
Er ist schief bemuskelt, könnte durch Schonhaltung über die Monate kommen. ER fußt am anfang wenn er kalt ist dann vorne auch unterscheidlich fest auf. Fällt mal über die Schulter, aber das legt sich mit warm und geschmeidig werden, wie auch das Trampeln, wennder rücken kommt wird der Gang leiser.
Nach 10 Monaten sehe ich das normal an. Er strengt sich enorm an, er will und ist bemüht und ich merke auch bei tägl. Dehnübungen danach es wird besser.
immer nach 3-4 Tagen eine Tag Pause mit nur Gassi behalte ich bei.
ABer ich denke wir arbieten jetzt an Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und Geraderichtung weiter, normales Dressurtraining, Rest sollte dann wohl kommen. Hoffe ich. zumidnest fühlt es sich an als würde es mi Übung wieder besser, fluffiger, geeschmeidiger.
Offline
Benutzeravatar

buschgucker

  • Beiträge: 1277

Re: Krankenlager und Genesungsthread

BeitragDi 3. Dez 2019, 15:38

Es ist kein echtes Krankenlager-Thema, aber für ein eigenes Thema reicht es finde ich auch nicht....

Ist eine etwas theoretische Frage:
Wenn eine (klinische) AKU inklusive Blutbild beauftragt wird und diese Voraussetzung ist zum Zustandekommen eines Kaufvertrages, wann ist die AKU dann abgeschlossen? Nach der klinischen oder nach vorliegen der Laborergebnisse? :hufeisen:
Offline

marie007

  • Beiträge: 695

Re: Krankenlager und Genesungsthread

BeitragDi 3. Dez 2019, 16:11

Da das Ergebnis der Blutprobe mit darüber entscheidet, ob ein Vertrag zu Stande kommt, danach.
Sonst würde man keine Blutprobe beauftragen.
Niveau ist keine Hautcreme, Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas Gutartiges !
Vorherige

Zurück zu Gesundheit, Haltung und Fütterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast