Angelaufene Hinterbeine

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Quasi, Colli

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Luzifer

  • Beiträge: 5795
  • Wohnort: Bad Segeberg

Angelaufene Hinterbeine

BeitragMi 30. Jan 2019, 12:30

Tamina hat im Moment richtig angelaufene Hinterbeine :(, obwohl sie im Laufstall ist. Nichts warm, nicht lahm, nach der Arbeit dünner, macht einen munteren Eindruck.

Im Moment bekommt sie Hafer und Rauhfutter aus der Futterstation, zusätzlich einmal am Tag Möhrenchips, MSM, Kurasyn, Brennesselblätter und Wachholderbeeren.
Ich habe zusätzlich so eine Leberkur mit Almapharm allequin Sorbitox gemacht, kann es sein es davon auch kommen kann?
Ach und bis vor einer Woche habe ich Agrobs Kraftpaket zusätzlich gefüttert, habe es abgesetzt wegen den angelaufenen Beinen, kann das zuviel Eiweiß gewesen sein?

Habt ihr noch Tipps wie ich sie unterstützen kann oder was ich umstellen muss?
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 7181
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Angelaufene Hinterbeine

BeitragMi 30. Jan 2019, 12:33

Spontan könntest du noch Birke dazu füttern.

Ansonsten hat sie ja eigentlich die Besten Voraussetzungen :nixweiss:

Nur dünner nach der Arbeit oder normal?
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

chamacoco

  • Beiträge: 2299
  • Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Angelaufene Hinterbeine

BeitragMi 30. Jan 2019, 12:49

Wie war das Wetter bei euch die letzten Tage?
Mein Pony hat bei Wetterumschwüngen auch immer dicke Beine :(
Offline

Marla

  • Beiträge: 328

Re: Angelaufene Hinterbeine

BeitragMi 30. Jan 2019, 13:16

Meine hat das auch, vor allem im Herbst gerne wenn es mal kalt und dann wieder warm ist. Ansonsten wenn ihr zu warm ist. Ist wohl eine Kreislaufgeschichte. Meist ist der Spuk dann nach 2-3 Tagen wieder vorbei.. kann sein spielt auch teilweise ein Infekt etwas mit.

Heuer im Herbst wars zwar eigentlich kaum der Fall. Vielleicht hat im alten Stall auch die schlechte Heuqualität mitgespielt.

Zu viel Eiweiß denke ich kann schon auch sein, aber dann muss es wirklich viel zu viel sein.. von ein bißchen Kraftfutter das etwas mehr Eiweiß drinnen hat denke ich eher nicht..
Offline

Tessa

  • Beiträge: 289

Re: Angelaufene Hinterbeine

BeitragMi 30. Jan 2019, 15:13

Du schreibst, sie steht im Laufstall -> wieviel bewegt sie sich denn tatsächlich momentan und bei dem Wetter? Wie oft reitest du?

"Agrobs Kraftpaket ist ein energiereiches Pferdefutter, das bei erhöhter körperlicher Leistung zum Einsatz kommt ..." und mit viel Eiweiß.
Steht sie momentan unter erhöhter körperlicher Belastung?

Wenig Bewegung und viel Eiweiß können zu angelaufenen Beinen führen (habe ich selbst bei meinen schon gehabt), ohne das Pferdchen lahmt. Also am besten beides überprüfen.
Wenn nach dem reiten die Beine dünner/dünn sind, am besten mit konsequenter Bewegung weitermachen.

Was du vielleicht noch überprüfen könntest, ob an den Beinen eventuell kleine Wunden vorhanden sind, in die Bakterien eindringen können. Dies kann auch zu angelaufenen Beinen (Phlegmone) führen.
Offline
Benutzeravatar

Terk

  • Beiträge: 1029

Re: Angelaufene Hinterbeine

BeitragMi 30. Jan 2019, 16:01

Offline

Luzifer

  • Beiträge: 5795
  • Wohnort: Bad Segeberg

Re: Angelaufene Hinterbeine

BeitragMi 30. Jan 2019, 20:14

Als der Boden gefroren war, hat sie sich relativ wenig bewegt. Wie ich das mit den dicken Beinen bemerkt habe, sind wir zweimal am Tag in Stall zum Bewegen.

Erhöhte körperliche Belastung hat sie nicht, ich würde leichte bis mittlere Arbeit sagen. Wir Reiter meinen ja oft unsere Pferde tun soviel :blushlove:

Nach der Arbeit sind die Beine dünner, aber nicht normal :(

Ich denke, das Wetter spielt auch eine große Rolle. Sie ist nicht geschoren und nur mit einer Regendecke eingedeckt. Normal hätten wir nicht eingedeckt, aber nach unserem Supergau im November bin ich etwas vorsichtiger geworden.
Offline

Zwergl

  • Beiträge: 13057
  • Wohnort: Grossraum Nürnberg

Re: Angelaufene Hinterbeine

BeitragMi 30. Jan 2019, 20:29

Kann auch von der Leberkur kommen... ;)

Generell wäre ich bei nur leichter Arbeit sehr vorsichtig mit Futter wie Krafpaket...eben wegen dem Eiweiss...
"Das Leben ist viel zu kurz, um es ohne Zwergi zu verbringen!" (Zitat frei nach Zwergis Freundin D). :mrgreen:
Offline

brösel87

  • Beiträge: 713

Re: Angelaufene Hinterbeine

BeitragDo 31. Jan 2019, 09:07

Ich würde wohl das Kraftfutter und das ganze Zufuttergedöns weglassen. Man tut dem Pferd oft keinen Gefallen damit, weil die Leber das alles aufarbeiten muss. Leichte Arbeit ist 1 h Bewegung täglich mit reichlich Trab und Galopp, alles andere ist Erhaltung. Macht sie denn wirklich so viel?
Offline

Luzifer

  • Beiträge: 5795
  • Wohnort: Bad Segeberg

Re: Angelaufene Hinterbeine

BeitragFr 15. Mär 2019, 20:02

Hinterbeine sehen inzwischen wieder recht normal aus :), beobachten es weiter

Zurück zu Gesundheit, Haltung und Fütterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste