Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, Quasi, Colli

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Kolibri

  • Beiträge: 788
  • Wohnort: Niedersachsen

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragDo 8. Feb 2018, 22:04

Ja,der Stall.
Ich muss sagen,dass ich sehr angetan bin.
Der Hallenboden ist übrigens neu.
Ich werde morgen zusagen.
Ich habe tatsächlich nicht einen negativen Punkt gefunden,mal von der Entfernung abgesehen und zum jetzigen Stall ist das für das Pferd eine riesige Verbesserung.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
Offline

Erniie

  • Beiträge: 1147

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragFr 9. Feb 2018, 01:16

Bin gespannt, was du dann berichtest. Meine Erfahrungen sind ja auch nur Hörensagen und den neuen Hallenboden habe ich bislang nicht getestet, weil keine Lehrgänge angeboten wurden (oder zumindest nur solche, wo keine Externen erwünscht waren). Aber das sind ca 30 Minuten im Schritt von uns aus, wir kommen im Sommer gerne zum ausreiten vorbei :D
Offline
Benutzeravatar

Kolibri

  • Beiträge: 788
  • Wohnort: Niedersachsen

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragFr 9. Feb 2018, 03:10

Oh,das wäre toll!

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
Offline

Erniie

  • Beiträge: 1147

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragFr 9. Feb 2018, 10:11

Hab einer Freundin aus Hamburg sowieso versprochen, dass wir mal mit meinen Hüs zu dem Stall reiten und dann mit einer gemeinsamen Freundin, die da steht, ausreiten gehen. Da können wir auch noch wen mitnehmen :lol:
Offline
Benutzeravatar

Kolibri

  • Beiträge: 788
  • Wohnort: Niedersachsen

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragDi 13. Feb 2018, 18:25

Ich mal wieder..Ich nutze diesen Thread einfach mal, um mich auszukotzen..
Heute bestand ein Drittel des Heus in der Box aus dem Bild unten. Der Rest hat gestunken und natürlich habe ich das Zeug sofort ausgetauscht.
Da mein Pferd seit einer Woche Mauke hat, darf es netterweise mit einem anderen Pferd auf einen anderen Auslauf, das freut mich wirklich.
Aber dort wird kein Heu gefüttert,wenn es die Angestellten oder ich nicht tun.
Heute habe ich dafür einen noch netten Rüffel erhalten, denn das sei der Mauke-Paddock, Futter gäbe es nur auf dem großen Auslauf der anderen Pferde.

Dann habe ich einen auf niedlich und blöd gemacht (das hilft erfahrungsgemäß bei dem SB gut) und gejammert, dass mein Pferd aber sonst Hunger habe.
Die Antwort war eine ziemliche Lüge.
Die beiden bekämen morgens in der Box eine kleine Portion.
Und das stimmt einfach nicht.Ich war schon oft früh morgens da und es gab kein Heu!
Die Portion abends hält bei den anderen Pferden immer 1-2,5 Stunden. Ich stopfe ja täglich mein Netz und kann daher sagen, dass immer zwischen 1,5 und 3,5 Kilo gefüttert werden.
Ich habe dann ganz lieb gebeten, dass er sich bis morgen überlegen möge, ob es eine Möglichkeit gäbe, draußen Heu zu füttern.
Ich bin ab Freitag eine Woche weg und ganz ehrlich? Wenn er mir morgen nicht entgegen kommt, dann darf das Pferd für die Woche in die Klinik oder ich frage in meinem zukünftigen Stall, ob er da eine der Krankenboxen beziehen kann.Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
Offline

Buschartist

  • Beiträge: 757
  • Wohnort: Am deutschen Eck - Koblenz

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragDi 13. Feb 2018, 18:54

........ :o :x :cry:
http://www.stall-frei.de/stall/rheinlan ... schreibung

Wer ein Ziel hat, nimmt auch schlechte Wege in Kauf.
-Unbekannt-
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6865
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragDi 13. Feb 2018, 19:57


Frag einfach gleich wg der Krankenbox
Würde mein Pferd da nicht eine Woche alleine lassen wollen

Gesendet von meinem F3311 mit Tapatalk
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline
Benutzeravatar

Kolibri

  • Beiträge: 788
  • Wohnort: Niedersachsen

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragDi 13. Feb 2018, 21:14

Ich werde da morgen hinterher gehen.
Vorhin war ich einfach fassungslos.
Ich hatte kommentarlos das Heu aus der Box geräumt,als mich eine Einstellerin darauf ansprach.
Ich habe ihr das unter die Nase gehalten und sie meinte dann,das sei doch nur nass gewordenes Heu mit Lagerstellen.
Dass es nach totem Otter roch, hat sie nicht wahrgenommen.
Aber das sind auch die Mädchen, deren Pferde den ganzen Winter husten und die das nicht hinterfragen.
Ich bin wirklich sprachlos.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Anne845

  • Beiträge: 6969

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragDi 13. Feb 2018, 21:17

ich würde auch gleich fragen... :o
Offline
Benutzeravatar

Kolibri

  • Beiträge: 788
  • Wohnort: Niedersachsen

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragDi 13. Feb 2018, 21:19

Ich habe immer wahnsinnige Probleme damit, mich aufzudrängen.
Aber das kann ich natürlich nicht hinnehmen.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
Offline

Erniie

  • Beiträge: 1147

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragDi 13. Feb 2018, 21:23

Also ich glaube, da werden die Stallbesitzer von deinem neuen Stall dich nicht hängen lassen. Ich kenne sie zwar "nur so" und von Lehrgängen bei denen / bei uns, aber da war sie immer sehr nett. Und wenn es da Probleme gibt kommst du zu uns, bei uns ist immer irgendwas möglich :lol: Aber das Heu geht gar nicht. Manchmal hat man solche Stellen, kann man den Ballen ja auch nicht immer von außen ansehen, aber das kann man doch niemandem als gutes Heu verkaufen :doh:
Offline
Benutzeravatar

Kolibri

  • Beiträge: 788
  • Wohnort: Niedersachsen

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragDi 13. Feb 2018, 21:32

Ich habe tatsächlich Angst, dass die nein sagen und dass ich dann ein komisches Gefühl bekomme.
Der Ballen war, wie die letzten auch, von außen komplett angegammelt. Der Sb hat dann das Gammelige entsorgt, aber wohl nicht sehr gründlich.


Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
Offline

Ruebchen

  • Beiträge: 5953

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragDi 13. Feb 2018, 21:35

Ich würde mein Pferd dort nicht einen Tag länger dort lassen. Und schon gar nicht, wenn ich kein Auge drauf haben kann.
Offline

Erniie

  • Beiträge: 1147

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragDi 13. Feb 2018, 21:47

Ich weiß nicht, ob du auf die Halle verzichten könntest. Falls ja und der neue Stall sagt Nein kann ich dir unseren Nachbarstall nur ans Herz legen. Und unsere Halle ist in Sichtweite, also gut erreichbar ;)
Aber ich würde meine Ponys auch unter keinen Umständen bei solchen Haltungsbedingungen stehen lassen. Erst Recht nicht, wenn ich dann eine Woche weg bin. :flucht:
Offline

Iradiel

  • Beiträge: 777

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragMi 14. Feb 2018, 23:09

Ich könnte so nicht entspannt wegfahren...
Offline
Benutzeravatar

Kolibri

  • Beiträge: 788
  • Wohnort: Niedersachsen

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragFr 16. Feb 2018, 09:33

So, es gab eine Lösung, die ich akzeptieren konnte.
Der SB hat beschlossen, alle Wallache auf das Stück Auslauf zu stellen und hat dementsprechend Raufen aufgestellt.
Jetzt ist es nur eine Frage der Zeit, bis das Stück auch total matschig ist, aber da es bei uns noch friert, sollte das zumindest in der nächsten Woche gehen.
Eine Einstellerin behandelt täglich die Mauke, die zum Glück sehr gut aussieht und zwei Einstellerinnen geben abends ggf Heu nach.
Mehr ging jetzt so schnell nicht, aber eine Mitarbeiterin guckt auch nach dem Pferd.
Und dann ist die restliche Zeit zum Glück überschaubar.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
Offline

Buschartist

  • Beiträge: 757
  • Wohnort: Am deutschen Eck - Koblenz

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragFr 16. Feb 2018, 10:01

@ Kolibri....nicht dein Ernst, da zu bleiben....(zunächst)

ob das gut geht :o

ich wäre gleich abgereist, auch u U mit mehrkosten, SO könnte ich auf keinen fall ne woche weg sein :flucht:
http://www.stall-frei.de/stall/rheinlan ... schreibung

Wer ein Ziel hat, nimmt auch schlechte Wege in Kauf.
-Unbekannt-
Offline

krümelkeks

Moderator

  • Beiträge: 10540

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragFr 16. Feb 2018, 10:26

Verstehe ich auch nicht wirklich. Ist ja gut wenn sie jetzt Heu bekommen, aber wenn das dann so gammelig aussieht wie auf dem Foto :o .
Da hätt ich auch keine ruhige Minute im Urlaub :-?
Offline
Benutzeravatar

Fugazi

  • Beiträge: 6865
  • Wohnort: Regensburg, Bayern

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragFr 16. Feb 2018, 10:46

Bin da auch voll bei Buschartist und Krümel
Könnte da nicht ruhigen Gewissens weg fahren

Gesendet von meinem F3311 mit Tapatalk
Hilli buckelt wann sie es für richtig hält und nicht, wenn es scheppert und kracht :) :)
Offline

Rudim

  • Beiträge: 1203
  • Wohnort: Bremervörde

Re: Welche “Stallmängel“ haltet ihr für vertretbar?

BeitragFr 16. Feb 2018, 14:11

wir sollten die Entscheidung von Kolibri akzeptieren und nicht noch unnötig "Angst" machen

Manchmal muss man halt im Leben Kompromisse eingehen.
VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit, Haltung und Fütterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Möchtegern, Starshine, Wolke76 und 14 Gäste