Auf den Punkt getroffen...

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, krissy

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Schniti

  • Beiträge: 2834
  • Wohnort: Düsseldorf

Auf den Punkt getroffen...

BeitragDi 22. Mai 2018, 13:47

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen. ... eitssport/


Leider so wahr und so traurig... :nixweiss:

Dass auch noch ausdrücklich gesagt wird, ein Verband sei für Basisarbeit nicht zuständig...wofür zahlen wir dann eigentlich alle Gebühren und Beiträge?
Offline
Benutzeravatar

Pinky

  • Beiträge: 1225
  • Wohnort: Ruhrpott

Re: Auf den Punkt getroffen...

BeitragDi 22. Mai 2018, 15:30

in MS sieht die Sache an der WRFS anders aus, ebenso beim Freundeskreis Vielseitigkeit Westfalen. Dort werden häufig Lehrgänge angeboten, auch für Einsteiger/Wiedereinsteiger/junge Pferde.
Fahren gehört zur VS halt dazu, wenn man das nicht möchte, muss man sich einen Verein mit regelmässigen VS-Angeboten an 1 Standort suchen.
Das machen anderes ja auch, oder sind wir da die einzigen die diesen Weg gegangen sind, vom Einsteiger mit 11 Jahren bis VL mit S-Dressur-Platzierungen als Amateur? Ich denk es gibt durchaus Angebote und Trainer, und nicht nur für Kaderleute, wenn man sich erkundigt.

Offenbar ist der Bedarf aber auch an der LRSF ja da, insofern wären sie sicherlich gut beraten, sich einen Trainer dafür auf Honorarbasis zu suchen, zumal die Anlage jetzt so schön ist, und sie ja nicht grade über zuviele Einstaller klagen können....
Wer was will findet Wege, wer nicht will sucht Ausreden
Offline
Benutzeravatar

Henryetta

  • Beiträge: 666

Re: Auf den Punkt getroffen...

BeitragDi 22. Mai 2018, 16:34

Pinky hat geschrieben:in MS sieht die Sache an der WRFS anders aus, ebenso beim Freundeskreis Vielseitigkeit Westfalen. Dort werden häufig Lehrgänge angeboten, auch für Einsteiger/Wiedereinsteiger/junge Pferde.
Fahren gehört zur VS halt dazu, wenn man das nicht möchte, muss man sich einen Verein mit regelmässigen VS-Angeboten an 1 Standort suchen.
Das machen anderes ja auch, oder sind wir da die einzigen die diesen Weg gegangen sind, vom Einsteiger mit 11 Jahren bis VL mit S-Dressur-Platzierungen als Amateur? Ich denk es gibt durchaus Angebote und Trainer, und nicht nur für Kaderleute, wenn man sich erkundigt.

Offenbar ist der Bedarf aber auch an der LRSF ja da, insofern wären sie sicherlich gut beraten, sich einen Trainer dafür auf Honorarbasis zu suchen, zumal die Anlage jetzt so schön ist, und sie ja nicht grade über zuviele Einstaller klagen können....


WRFS und FVW bietet einige Lehrgämge etc. an, dass stimmt schon, aber oft fangen da die Wochenendelehrgänge auch schon donnerstags an oder das Dienstagstraining schon um 15 Uhr, dass ist vor allem dann schade wenn man in einem Beruf arbeitet, indem man sich nicht mal eben Urlaub nehmen kann.
"Ein Pferd ohne Reiter ist immer ein Pferd. Ein Reiter ohne Pferd nur ein Mensch."

(Stanislaw Jerzey Law)

Zurück zu Rund ums Buschreiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron