Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erklären

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, krissy

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16569
  • Wohnort: NDS

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragMi 18. Jun 2014, 05:45

in einer Kombinierten Prüfung darfst du die anderen Prüfungen noch reiten, wenn du z.B. im Springen wegen Verweigerungen oder Sturz ausscheidest, du hast ja 4 Prüfungen genannt und hast auch 4 Chancen auf Platzierungen
in einer Vielseitigkeit, wo du ja nur diese 1 Prüfung nennst, bist du ausgeschieden und darfst die noch verbleibenden Teilprüfungen nicht mehr reiten

was mit generell noch eingefallen ist, schaut euch beim Geländeabgehen auch genau an wo Start -und Ziellinie sind, die sind nämlich im Gelände nicht zwangsläufig kurz vor dem ersten Sprung und es hat schon genug Reiter gegeben, die sofort nach dem 1.Sprung abgeklingelt wurden, weil sie die Startlinnie nicht passiert hatten, sowas ist extrem ärgerlich :x
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

pavot

  • Beiträge: 589

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragMi 18. Jun 2014, 05:54

Oh ja - da sprachen wir grad noch gestern drüber...hat ja durchaus schon mal ne Medaille gekostet.....
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16569
  • Wohnort: NDS

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragMi 18. Jun 2014, 06:58

pavot hat geschrieben:.hat ja durchaus schon mal ne Medaille gekostet.....


die Medaille wurde aber im Springparcours verschenkt ;)
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline

pavot

  • Beiträge: 589

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragMi 18. Jun 2014, 06:59

ich dachte wegen zwei mal über die Startlinie reiten ?
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 16569
  • Wohnort: NDS

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragMi 18. Jun 2014, 07:04

ja, aber es war die Startlinie im Springparcours und nicht beim Geländeritt ;)
sobald man im Gelände eine Startbox hat aus der man startet, wird es auch keine Probleme mit der Startlinie geben, aber in vielen Stil-Geländeritten gibt es keine Startbox, sondern eine Startlinie und die ist halt nicht immer in direkter Linie zum ersten Sprung, daher lieber genau drauf achten und vorher anschauen und sich den Weg durch die Startlinie und von dort zu Sprung 1 anschauen
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline
Benutzeravatar

Colli

Moderator

  • Beiträge: 4418
  • Wohnort: In der schönen Wedemark

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragMi 18. Jun 2014, 08:26

Es sollen auch schon Teilnehmer dir Ziellinie nicht gefunden haben... 0:)

Gesendet von meinem ST27i mit Tapatalk
Offline

pavot

  • Beiträge: 589

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragDi 30. Sep 2014, 05:16

Äh...ich noch mal.... am Wochenende wird's wohl tatsächlich ernst.... wir tun es.

Parken, Strecke abgehen, Abreiten, Grüßen hab ich verstanden.

AAAAAABER....die Outfitfrage :-)

Beim Zuschauen ist mir aufgefallen, dass das "klassische" Turnieroutfit - weiße Schabracke - anscheinend bei Geländeprüfungen nicht wirklich angesagt ist. Ich habe sehr viel Farbe und sehr viele Polypads gesehen.

Was trägt man denn so in einer Gelände Hunter Prüfung ? Ist das da so wie bei Spring Hunter Prüfungen von wegen "gedeckte Farben" ? :?: :?: :?:
Offline
Benutzeravatar

Tocooby

  • Beiträge: 2831
  • Wohnort: Seeth-Ekholt

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragDi 30. Sep 2014, 07:14

Du kannst anziehen, was Du möchtest! Also auch eine farbige Reithose viele reiten aber trotzdem in weis
Gas ist rechts!
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3380
  • Wohnort: Warendorf

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragDi 30. Sep 2014, 08:39

Denk dran, bei den Hunterprüfungen wird auch auf das äußerliche Erscheinungsbild geachtet. Also farblich alles mit einander abstimmen.
Aber ich persönlich sage immer, wenn Du für ne 8,7 reitest, kannst Du auch in Jeans und T-Shirt reiten :D
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline

pavot

  • Beiträge: 589

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragDi 30. Sep 2014, 14:28

Ich will halt weder vollkommen underdressed/overdressed bzw. einfach unpassend daher kommen. In Kloppenheim habe ich ein Mädel gesehen, die in Glitzer-Helm, Glitzer-Jackett weißen Gamaschen und dem Pferd im "Totilas-Style" unterwegs war.... da haben am Rand die meisten geschmunzelt - das Outfit war irgendwie am Thema vorbei. Auch wenn sie sich viiiieeeeel Mühe dabei gegeben hat.
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3380
  • Wohnort: Warendorf

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragDi 30. Sep 2014, 14:40

Reite einfach im normalen Turnier-/Buschoutfit. Dann machst Du(Kleidertechnisch) nichts verkehrt ;)
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline
Benutzeravatar

NewForest

  • Beiträge: 1361

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragDi 30. Sep 2014, 14:50

Also ich habe bei meinen bisherigen (wenigen) Geländeturnieren immer die Turnierhose getragen und mein graues Turniershirt mit Geländeweste drüber. Da ich meistens nur Geländetraining reite und keine Turniere, war es mir das Geld nicht wert, da extra ein Outfit zu kaufen. Damit hab ich mich weder under- noch overdressed gefühlt. Von daher: Zieh an, was du möchtest. Wie Gerrit schreibt, wenn man ordentlich reitet, kann man das Outfit wettmachen.

(Ich hab auch mal eine 7,8 in einer Dressur bekommen, wo ich das Pony nicht eingeflochten habe. Mein erster Mähnenschneideversuch am Tag vor dem Turnier geriet viel zu kurz und das konnte man beim besten Willen nicht einflechten. Seitdem gebe ich mir beim Schneiden mehr Mühe :) Es hat aber niemand etwas dazu gesagt, war aber auch ein Buschturnier).
Wer kein Pferd hat, muss mehr Fahrrad fahren...
Offline

suomi

  • Beiträge: 1536
  • Wohnort: BaWü

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragDi 30. Sep 2014, 15:05

pavot hat geschrieben:Äh...ich noch mal.... am Wochenende wird's wohl tatsächlich ernst.... wir tun es.

Parken, Strecke abgehen, Abreiten, Grüßen hab ich verstanden.
:


dann weißt Du ja schon mal das WICHTIGSTE :D

Meiner hat im Gelände 'ne blaue Schabracke, Reiterin beige Reithose, je nach Lust und Laune ein blaues Shirt oder neutral schwarz. Pferd noch Geländegamaschen (deren Luftlöcher farblich mit der Farbe der Schabracke harmonieren... war aber totaler Zufall :lol: )

Pferd immer ordentlich eingeflochten. Ich finde das weder over- noch underdressed.

Outfit war sogar schon für einen Sieg mit 8.2 in einem E Stilgelände gut. Muss also okay gewesen sein... und ganz ehrlich... es kommt doch in der Hauptsache aufs gute Reiten an! Also mach Dir wegen dem Outfit absolut keinen Kopf!

Ich drücke Dir jedenfalls ganz fest die Daumen!
Offline
Benutzeravatar

sonntagsbuschreiter

  • Beiträge: 757
  • Wohnort: Hannoveraner Zuchtgebiet

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragMi 1. Okt 2014, 21:00

pavot hat geschrieben:Ich will halt weder vollkommen underdressed/overdressed bzw. einfach unpassend daher kommen...

Ich wünsche Dir gutes Gelingen und ganz viel Spaß.
Das Wichtigste für den Anfang ist meiner Meinung nach: eine gut sitzende Kappe, eine richtig verschnallte Sicherheitsweste und ein Paar feste Gamaschen, die auch wenn sie nass sind nicht rutschen.

Du wirst den Sport lieben!
A happy horse is more important! Hoy
Offline

suomi

  • Beiträge: 1536
  • Wohnort: BaWü

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragMo 20. Okt 2014, 16:29

und... wie war's? :)
Offline

pavot

  • Beiträge: 589

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragMo 20. Okt 2014, 20:44

Oh....gaaaanz schlechtes Thema
Stuti hatte 7 Tage vor dem ersten Start Fieber so dass ich auf den Start verzichtet habe. War nur zähneknirschend als TT mit. Hab mich damit getröstet, dass ich ne Woche später noch n zweiten Start hatte und dass sie bis dahin vielleicht fit ist.

Fit war sie - aber Rumpenheim müsste ja abgesagt werden. Es war zum mäusemelken.....

Also saisonziel 2015 gaaaanz klar gesteckt.
Offline

suomi

  • Beiträge: 1536
  • Wohnort: BaWü

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragMi 22. Okt 2014, 07:34

ach Mensch, wie schade! Du hattest Dich so drauf gefreut...

Vielleicht kannst Du ja im Winter/ Frühling einen Geländelehrgang besuchen... und bis die neue Saison da ist, das geht meistens schneller als man denkt!
Offline

pavot

  • Beiträge: 589

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragMi 22. Okt 2014, 14:37

Im ersten Moment habe ich den Turnierkalender in die Hand genommen und geguckt ob IRGENDWO noch eine Prüfung ist die ich reiten kann. Bodensee oder östliche von Leipzig war mir dann aber doch zu weit :-)

Ja...und jetzt warte ich einfach auf's Frühjahr. Es gibt bestimmt ein paar schöne Tage, in denen auch weiterhin VS-Training möglich ist. Und bis dahin üben wir mal das was wir EIGENTLICH machen - Dressur :-)
Offline
Benutzeravatar

credibility

  • Beiträge: 7001

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragMi 22. Okt 2014, 15:03

Pavot, ich seh das Thema jetzt erst.

Aber Stichworte Kloppenheim & Rumpenheim - wir kommen aus der gleichen Ecke und ich nehm Dich da gern "an die Hand" fürs nächste Jahr :-)

Geländetrainings gibt es jetzt nicht mehr so viele, aber "je nach Wetter" könntest Du in Büdingen noch Glück haben.

Gravenbruch kann man auch bei viel Regen immernoch gut bereiten (ist ein Sandplatz, da kann man dann gleich doppelt und dreifach Wasser trainieren)

Auf der IGV Homepage stehen in der Regel die Lehrgänge drin und dort ist auch ein kleines Streckenverzeichnis. Aber wie gesagt, über Winter hat man nicht so viel Auswahl…
Facebook: @ScheckeBee
Youtube: Was a Bee
Instagram: ScheckeBee
Offline

pavot

  • Beiträge: 589

Re: Ablauf Geländeprüfung - bitte einmal für Einsteiger erkl

BeitragSa 13. Jun 2015, 10:47

suomi hat geschrieben:und... wie war's? :)


JETZT kann ich's endlich freudig beantworten - ich hatte schon Sorge, dass das in diesem Leben nix mehr wird mit dem Start bei sowas.

Einstieg war im Mai in Gravenbruch, GeldändereiterWB und Hunter90. Hat's Pferd ganz toll gemacht - fleissiges Üben dort hat sich ausgezahlt.

Letztes Wochenende dann der Stilgeländeritt in Kloppenheim - dort hatten wir vorher auch trainiert und waren gut vorbereitet, ich fand es trotzdem ne andere Hausnummer als Gravenbruch. Stuti hat's gut gelöst - auch den Graben des Schreckens :-)

Wir hatten beide auf diesen beiden Turnieren sicherlich mehr Spaß als auf allen Dressurturnieren im bisherigen Leben - das konnten selbst meine als Zuschauer angereisten Eltern die Nullpferdesachverstand haben erkennen. Daher werden wir sofern alle gesund und munter bleiben auch zukünftig gern zwischen 2 Dressurturnieren fröhlich den Auslauf im Gelände genießen. Nächstes Ziel ist Lauterbach :D
VorherigeNächste

Zurück zu Rund ums Buschreiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste