Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

Moderatoren: Fips, Lantini, Birte, BigK, Ribby, munsboro

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Billie

  • Beiträge: 3325
  • Wohnort: gerade so Niederrhein

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragSo 15. Mär 2020, 09:37

Gibts eigentlich schon Infos ob das Turnier überhaupt stattfindet? :-?
Luck is what happens when preparation meets opportunity ;)
Offline
Benutzeravatar

krissy

Moderator

  • Beiträge: 3313
  • Wohnort: Münsterland

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragSo 15. Mär 2020, 09:41

Billie hat geschrieben:Gibts eigentlich schon Infos ob das Turnier überhaupt stattfindet? :-?
Angeschrieben wegen Hindernis Richter wurde ich, kann mir aber nicht vorstellen, dass die Veranstaltung statt findet. Hier wird ALLES abgesagt. Auch kleine Sache.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Schniti

  • Beiträge: 3022
  • Wohnort: Düsseldorf

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragSo 15. Mär 2020, 23:57

Billie hat geschrieben:Gibts eigentlich schon Infos ob das Turnier überhaupt stattfindet? :-?

Wird wohl abgesagt, habe ich gehört... :nixweiss:
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3705
  • Wohnort: Warendorf

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragMo 16. Mär 2020, 08:40

Alle Turniere bis Ende April ….. zumindest stand das in einer Turnierabsage.

"...Auch unser Turnier fällt (wie alle anderen Turniere zunächst mal bis zum 30.04.) aus !..."
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline

Monty

  • Beiträge: 864
  • Wohnort: Münsterland

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragMo 16. Mär 2020, 09:58

Wesel hat sowohl Training, wie auch Turnier abgesagt.
Offline
Benutzeravatar

Montelino

  • Beiträge: 404

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragMo 16. Mär 2020, 12:15

@Monty, woher hast du die Info, dass das Turnier schon abgesagt ist? Ich rechne zwar auch mit einer baldigen Absage, aber im Moment finde ich davon weder was in Neon noch auf der Vereinsseite. Oder bin ich blind? :-?
Offline
Benutzeravatar

Montelino

  • Beiträge: 404

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragMo 16. Mär 2020, 12:26

Ah, ok, gerade auf fb gesehen!
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3705
  • Wohnort: Warendorf

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragSa 1. Aug 2020, 17:23

Was war denn da im Gelände los, ob E, A oder L?? :o :o massenhafte El und Ret???!!
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline
Benutzeravatar

Taps

  • Beiträge: 3098

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragSa 1. Aug 2020, 21:01

Ich hab die A gesehen, es war aber die erste Geländestrecke, die ich seit langem gesehen habe - daher kann ich das wohl nicht so gut beurteilen.
Grundsätzlich wirkten die Hindernisse eher leicht, die Streckenführung ging etwas hin und her, dadurch war die Zeit wohl sehr knapp.
Ich glaube allerdings, dass die besseren Starter die kompletten VS geritten sind und in den Geländeritten eher die schwachen oder Wackelkandidaten am Start waren.
Offline
Benutzeravatar

krissy

Moderator

  • Beiträge: 3313
  • Wohnort: Münsterland

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragSa 1. Aug 2020, 21:58

Ich war in allen 3 Prüfungen als Hindernisrichter da. Im A an Sprung 3.
dort ist „viel“ passiert, genau wie am Oxer vorher.

Es ging in den Wald hinein, evtl war das mit ein Problem.
Dazu stand er minimal erhöht, also wirkte er im Antritt evtl etwas mächtiger.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Links dieses Beitrags anzusehen.

Einige Teilnehmer sind auch nicht entschlossen hin geritten.


Im L wurde er von der anderen Seite, aus dem Wald heraus gesprungen. Das ging völlig problemlos. Generell war das reiterliche Niveau im L Gelände höher. Im A hatten einige durchaus Schwierigkeiten den richtigen Anreiteweg zu finden, auch vom Sitz waren einige sehr lose unterwegs.

2 sind mir im A auch vor die Füße gepurzelt. Beide ohne folgen, einmal ging der Airbag auf.

Im E wirkten einige überfordert, ich fand die Strecke schon lang. Mir fehlt aber definitiv ein Vergleich. Ich glaube einige hatten nicht erwartet, über den gesamten Platz zu müssen. Und zum Beispiel der 5er im E war eine angestrichene Kiste. Die fand ich glotzig, einige Pferde auch ;-))


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Montelino

  • Beiträge: 404

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragMo 3. Aug 2020, 08:31

Abgegangen bin ich die A- Strecke. Sehr schön gestaltete, pferdefreundliche Sprünge. Jedoch erforderte die Strecke gutes Reiten. Der Reiter musste Tempo und Weg so anlegen, dass das Pferd die Aufgabe erkennen konnte.

Sprung 2 war ein Birkenoxer, der Richtung großer Platz ging, nachdem es vorher über einen recht guckigen Weg ging. Das Pferd sah dann natürlich auf einmal ganz viel und musste auf den Sprung fokussiert werden.

Sprung 3 sieht man ja auf dem Bild vom Krissy, in den Wald. ich denke, wer bei diesen Sprüngen zu schnell war hat ein Problem gehabt.

Letztendlich ein sehr schöner und fairer Kurs, in dem der Reiter gefordert wurde und Reiterfehler entsprechend quittiert wurden.
Offline
Benutzeravatar

krissy

Moderator

  • Beiträge: 3313
  • Wohnort: Münsterland

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragMo 3. Aug 2020, 09:13

Montelino hat geschrieben:Abgegangen bin ich die A- Strecke. Sehr schön gestaltete, pferdefreundliche Sprünge. Jedoch erforderte die Strecke gutes Reiten. Der Reiter musste Tempo und Weg so anlegen, dass das Pferd die Aufgabe erkennen konnte.

Sprung 2 war ein Birkenoxer, der Richtung großer Platz ging, nachdem es vorher über einen recht guckigen Weg ging. Das Pferd sah dann natürlich auf einmal ganz viel und musste auf den Sprung fokussiert werden.

Sprung 3 sieht man ja auf dem Bild vom Krissy, in den Wald. ich denke, wer bei diesen Sprüngen zu schnell war hat ein Problem gehabt.

Letztendlich ein sehr schöner und fairer Kurs, in dem der Reiter gefordert wurde und Reiterfehler entsprechend quittiert wurden.
Verdammt, hätte ich dich doch ansprechen sollen. Du standest zwischen dem A und L vor dem Essensbereich oder? Mit Tony?

Zu schnell war dort eher keiner, die meisten eierten im langsamen Tempo hin und dann stand die Kiste.

Im L andersherum kein Problem.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Montelino

  • Beiträge: 404

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragMo 3. Aug 2020, 13:40

krissy hat geschrieben:[Verdammt, hätte ich dich doch ansprechen sollen. Du standest zwischen dem A und L vor dem Essensbereich oder? Mit Tony?


Ja, genau! Schade, ich war wohl blind, hab dich nicht gesehen

Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk
Offline
Benutzeravatar

Schniti

  • Beiträge: 3022
  • Wohnort: Düsseldorf

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragMo 3. Aug 2020, 14:09

Ich bin die GpF A geritten, für A* war das wirklich anspruchsvoll, allein schon der besagte Birkenoxer als Sprung 2 für die jungen Pferde. Ich habe beim angeehn schon gemotzt darüber dass man bei rausgaloppieren aus dem Wasser, diese blöde Betonplatte hochgaloppieren musste :verwirrt: tatasächlich war es ganz links sandiger, aber leider zog mein Pferd eher nach rechts rüber und prompt machte er eine richtige Grätsche auf dem Beton... :nixweiss: ich musste kurz sortieren und gucken ob alles ok ist, bin dann weitergeritten, hatte natürlich dadurch super viel Abzug...

Das zweite mal durchs wasser war auch so eklig, wieder dieses asphaltierte Stück und dann so dicht dran der nächste Sprung, dass man fast auf Asphalt losspringen musste...das fand ich richtig doof und unnötig.

Sonst war es aber sehr schön ;)
Offline

Honeymonster

  • Beiträge: 1505

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragDi 4. Aug 2020, 07:24

Wenn A sowas wie „Anfänger“ heißt, weiß ich nicht, warum Reiterfehler in so einer Strecke gleich quittiert werden müssen.
Und Asphalt auf einer Strecke mit nachfolgendem Sprung ist etwas altertümlich. Oder irisch... wie bei einer echter Fuchsjagd...

Aber ich plädiere ja sowieso dafür im E und A Bereich die Geländestrecken so zu konzipieren, dass man alle im Ziel hat...
Offline
Benutzeravatar

Gerrit

  • Beiträge: 3705
  • Wohnort: Warendorf

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragDi 4. Aug 2020, 08:11

Also im A* gebe ich Dir recht, das sollte schon nicht zu schwer sein!!
im A** sollte es schon bisl anspruchsvoller sein. Vorstufe zur L ;)
Wer Frauen versteht, kann auch durch null teilen!
Offline
Benutzeravatar

munsboro

Moderator

  • Beiträge: 17508
  • Wohnort: NDS

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragDi 4. Aug 2020, 08:25

Ich habe vor zig Jahren, das muss 1998 /99 gewesen sein (oh Gott was bin ich alt), öfter in Obrighoven geritten und damals fand ich das mit der betonierten Wasserkante schon seltsam.
Dass sie die immer noch haben, ist ja wirklich blöd.
Be yourself, everyone else is already taken. -Oscar Wilde-
Offline
Benutzeravatar

Taps

  • Beiträge: 3098

Re: Wesel-Obrighoven / NRW / 23.-24.3.19

BeitragDi 4. Aug 2020, 14:05

Ich denk mal bei höherem Wasserstand merkt man da weniger von.

Meine Tochter ist da ja letztens Training mitgeritten und hat im Eifer vergessen, dass man sich da seitlich halten sollte um dem Beton auszuweichen. Die Trainerin hatte da aber auch nicht drauf hingewiesen sondern im Nachhinein das schrappende Geräusch der Stollen auf Beton als Beweis für den Unwillen des Pferdes direkt ins Wasser zu gehen gewertet. Meine Tochter musste ganz doll die Zähne zusammenbeißen um nichts dazu zu sagen :lol:

Aber grundsätzlich ist ein tolles Gelände da und ich denke (hoffe), dass sie es schon längst geändert hätten, wenn es tatsächlich Unfälle verursachen würde.
Vorherige

Zurück zu Turniere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast